Bilder, nicht für die Wand…

Ich bin eben daran erinnert worden, was ich vor ein paar Wochen bei TV total gesehen habe. Stefan Raab begrüßte als Gast Aljona Voynova, eine Künstlerin aus Samara/Russland. Die junge Frau faszinierte mich sofort. Ich konnte gar nicht mehr wegsehen, bei dem was sie da zauberte.


Sie stand an einem schwarzen Kasten auf dem eine Milchglasplatte lag, die von unten beleuchtet wurde. Auf die Platte wurde feiner Sand gestreut und dann begann Aljona Voynova mit ihren Händen Bilder zu zaubern, wie ich es noch nicht gesehen hatte.

Ich zeige euch mal wie das aussah. Man nennt es Artsand, Sandart, Sandimitation, SandFantasy oder Sandkunst und es gibt auch eine Website der Dame.  Aber seht es euch erstmal an.




Auf der Suche nach diesem Video fand ich dann noch ein paar andere Varianten, die nicht minder interessant sind. Und das Zuschauen, kann durch die sanfte Musikuntermalung sehr entspannen, wie ich finde.

Eine weitere Künstlerin ist Kseniya Simonova aus Ukraine. Gebt den Namen mal bei bei YoTube ein, dort findet man dann auch Bilder auf bunt beleuchtetem Milchglas von Ilana Yahav aus Israel Das erzeugt nochmal ne andere Stimmung.

Video von Youtube entfernt

Leider kann man diese Kunstwerke nicht an die Wand hängen, die Bilder sind nur für einen kurzen Augenblick gedacht und es ist ganz bewundernswert wie aus einem bereits fertigen Bild mit wenigen Fingerstrichen ein ganz neues Motiv entsteht.



Überrascht war ich von dem Video von Lieken Urkorn. Die haben diese Kunst für sich entdeckt und einen Spot mit Mehl gemacht. Auch sehr schön.


Und wer Angst hat sich Sand in die Wohnung zu holen, der schaut sich mal was ganz anderes an. Ist mir beim Recherchieren unter die Augen gekommen und vielleicht plant ja der ein oder andere schon den nächsten McDonalds-Besuch oder kennt ein nettes Café um die Ecke. Wenn ihr das nachmacht, geht die Rechnung sicher aufs Haus *gg*




Ich hoffe, es hat euch auch so viel Spass gemacht wie mir und würde mich über ein paar Kommentare freuen.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesehen
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


3 Antworten auf Bilder, nicht für die Wand…

  1. Taxiblogger sagt:

    Ich hab es auch bei Stefan Raab gesehen und fand es wirklich faszinierend. Schön, das Du das hier nochmal zusammengestellt hast. Durch den Blog hast Du mich jetzt auch wieder dran erinnert!

    Liebe Grüße

  2. Chaosweib sagt:

    Schön, dass Du her gefunden hast, Taxiblogger.
    Ich fand diese Kunst sehr schön und sehr beruhigend beim Zusehen.

    LG Chaosweib

  3. TuBuDKG sagt:

    Wunderschön !!!

    Meine Kunst ist für die Wand gemacht….

    Herzliche Grüße,
    TuBuDKG

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.