Blogparade Nervennahrung – was Blogger brauchen

Bei Peter hab ich mal wieder eine Blogparade entdeckt, an der ich gerne teilnehmen möchte. Es geht um die Blogparade: Nervennahrung für Blogger Initiiert wurde sie von der bezaubernden Jasmina von Onlinelupe.de, bei der ich mich hiermit für die Verlinkung letztes Mal bedanken möchte.

Aber worum geht es? Es geht um ein Thema, dass jeder Blogger kennt – ach was, das jeder kennt der irgendwann mal am PC gearbeitet hat. Wer stundenlang vor der Kiste hockt, der fängt irgendwann an nach allen Seiten zu greifen um irgendwas zu finden, dass er knabbern oder trinken kann.

Diese geistige Arbeit schlaucht einen mehr, als manch einer vermuten würde und wenn man so ein nachtaktiver Mensch ist wie ich, dann ist einem der all nächtliche Gang zum Kühlschrank oder „Naschschrank“ nicht fremd. Aber was trinkt oder eßt ihr am PC? Da sind doch die Geschmäcker sicher wirder verschieden. Es gibt auch verschiedene Phasen bei mir, mal mag ich dieses, mal jenes. Ich hab mal ein bisschen was für euch zusammengesucht.

Die Getränke

Hier hab ich mal aufgeführt was ich so trinke, wobei das alles eher zu den Wachmachern zählt, als zu den „Konzentrierhilfen“, aber ein bisschen hilft es auch dabei.

Kaffee: Ich bin kein Kaffeetrinker, weil er mir nicht schmeckt. Da ich aber täglich nur noch 2-3 Stunden Schlaf kriege, trinke ich dann schon die ein oder andere Tasse.

Tee: ich bin Teetrinker durch und durch. Ich hab immer mindestens 20 Sorten im Schrank und tausche gerne mit meiner Freundin Teebeutel aus. So kann man neue Sorten probieren ohne sich gleich die ganze Packung kaufen zu müssen. Da fällt mir ein, ich hab noch Yogi geschickt bekommen, den muss ich auch mal versuchen.

Cola light: Das trinke ich nur zu den Mahlzeiten, zwischendurch nur gaanz selten.

Red Bull: die hab ich mir zufällig letzte Woche gekauft, aber auch hier die Zuckerfrei-Variante und trotzdem ist es noch mega süß. Vor ein paar Jahren hab ich davon noch mehr getrunken, aber dann schmeckte es mir nicht mehr. Letzte Woche dachte ich, ich nehme mir mal wieder eine Dose mit. Ich suche zur Zeit alles, was wach macht. Wer noch Tipps hat, immer her damit.

Frischluft: die ist definitiv ein MUSS! Nur wer frische Luft zum Atmen hat, kann auch wach werden/bleiben und sich besser konzentieren. Es gibt nichts Schlimmers als im Mief zu sitzen und an Sauerstoffmangel zu leiden.


Die Nervennahrung

Obst: das hatte ich jetzt gerade nicht greifbar, ich gehe erst morgen wieder einkaufen. Aber natürlich ist Obst eine ganz wichtige Nervennahrung. Hier kommt die Banane ganz klar an erster Stelle, aber ich liebe Zitrusfrüchte. Orangen, Zitronen, Grapefruits…all das filetiere ich mir, gebe es in eine Schüssel und kann es dann bequem ohne Sauerei mit dem Löffel essen.

Trockenobst: das knabbere ich auch ganz gerne mal, aber hier sollte man die Kalorien nicht unterschätzen. Wer denkt, ich esse Trockenobst statt Schokolade, weil es gesünder ist und weniger Kalorien hat, der IRRT.

Katjes saure Johannisbeeren. Ich liiiebe dieses Zeug. Das all zu Süße ist nichts für mich, aber diese saueren kleinen Dinger haben es mir echt angetan.

Weiße Schokolade: ich esse nur weisse Schoki, weil mir, nach einem Zwischenfall vor vielen Jahren, von brauner Schokolade schlecht wird. Ich stehe hier auf Milka, aber ich bekam mal von Lindt „Mousse au Chocolat weiss“ geschenkt und bin hin und weg. Leider bin ich auch vom Preis hin und weg, also eher davon weg. Aber manchmal gönne ich mir eine Tafel.

Traubenzucker: wenn ich ganz ausgelaugt bin muss Traubenzucker her. Egal ob Täfelchen oder Pulver. Zur Zeit teste ich ja für trnd diese Serie „Dextro Energy Sports Nutrition“ für Ausdauersportler und da sind diese Carbohydrate Bar „Banana“ eindeutig mein Favorit.

Cornflakes & Co: Ich esse keine Chips, vielleicht alle paar Jahre mal und ich mag nicht immer nur Süßkram. So bin ich dann auf Cornflakes gekommen und knabbere die so wie ihr eure Chips. Ich esse da auch gerne mal unterschiedliche Flakes und so hab ich momentan die Zimtos vom Norma entdeckt. Ich kaufe diese Sachen eh lieber bei Aldi und Norma, da zahlt man den halben Preis und bekommt die doppelte Füllung. Diese Zimttäfelchen sind wirklich lecker, die müßt ihr mal probieren.

Zwieback: wenn ich keine Flakes im Haus habe, breche ich mir auch gerne Zwieback in kleine Stückchen und esse den. Ich finde, der kaut sich gut *gg*


Für den kleinen Hunger zwischendurch

Manchmal hat man richtigen Hunger, möchte aber jetzt nicht großartig die Küche auf den Kopf stellen. Es soll einfach nur schnell was Warmes sein. Dann nehme ich die

Toasty. diese kleinen Schnitzelchen sind im Toaster ratz fatz fertig und schmecken wirklich ganz gut. Ich mag die gerne mit Zitrone, wie beim klassischen Wiener Schnitzel, aber man kann sie auch anderes aufpeppen. Mit Taostbrot, Salat und Remoulade hat man ein echtes Sattmacher-Sandwich.

Ansonsten greife ich auch gerne nach einem gemischten Salat oder einem Rest vom Mittagsessen oder halt der klassischen Pizza. Halt alles was man so kennt, wenn man vom PC nicht mehr wegkommt. *gg*

So, das war ein kleiner Überblick über Chaosweib’s Nervennahrung Natürlich hab ich das nicht alles auf einmal hier stehen, sondern esse je nach dem, was ich für „Gelüste“ habe das eine ODER der andere.

Und jetzt macht auch mal mit bei Jasminas Blogparade: Nervennahrung für Blogger, ich möchte sehen, was ihr so knabbert



↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


7 Antworten auf Blogparade Nervennahrung – was Blogger brauchen

  1. Pingback: Michael Kupfer

  2. Jasmina sagt:

    Huhu „Chaosweib“ 🙂

    Danke für diesen Artikel zur Blogparade !!! Freut mich sehr ! Dabei hast Du mich auf die Idee gebracht, dass ich längst schon mal die Toastys ausprobieren wollte und es noch nie getan habe ! …dazu brauche ich aber erst einmal einen Toaster 😀

    Nun gut, liebe Grüße nun erst einmal und bis bald !
    Jasmina

  3. Chaosweib sagt:

    Hallo Jasmina,
    Nix zu danken, hab gerne mitgemacht. Wenn ich zu einem Thema ne Meinung habe oder eben was dazu sagen kann, dann geht das ganz von alleine. Und wenn ich von was Ahnung habe, dann vom Essen *lach*

  4. Bonny sagt:

    Huhu – Teetrinkerin grüßt Teetrinkerin 🙂

    Die Teesorten von Teekanne sind klasse, davon könnte ich mir etliche auf Vorrat kaufen 😉

    Ansonsten ist meine Nervennahrungsliste etwas kürzer. Neben den Standardsachen wie Tee und Kaffee kommt bei mir im „Nervennotfall“ beinahe nur die gute alte Schokolade in etlichen Varianten zum Einsatz.

  5. Nine sagt:

    Oh lustig! Da könnt ich doch glatt auch mal mitwirken! 😛
    LG Nine

  6. Chaosweib sagt:

    Jasmina wird sich freuen 😉

  7. Schreiberin sagt:

    Einige Dinge auf deiner Liste kommen mir auch sehr bekannt vor 🙂 Dabei fällt mir auf, dass ich vor dem PC gar nicht esse … eigentlich seltsam.O.o
    Immer nur Kaffee oder Red Bull 😉

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.