all-inkl.com – Ein Herz für Blogger

So, dann will ich mal wieder was posten. Wie ihr schon mitbekommen habt, musste der Blog den Provider wechseln, weil der Alte das Memory Limit von 32 MB nicht anheben wollte. Nach einem kurzen Aufruf hier habt ihr mir in vielen, hilfrechen Kommentaren DEN Tipp überhaupt gegeben, nämlich all-inkl.com

Doch bevor ich dort blindlinks ein Webpaket bestellte, hab ich erstmal angerufen und denen von meinem Problem berichtet. Wie sieht es aktuell aus, warum muss ich wechseln und was bieten die mir. Dass WordPress seit der 3.0 Version verdammt gierig wurde, was den Speicher angeht, wußten die bereits, aber im Gegensatz zu meinem alten Provider war es ihnen nicht egal.

all-inkl.com hatte bereits ein Testprojekt laufen auf dem sie den WordPress-Bloggern ganze 256MB (soviel scheint WordPress 3.0 nun zu beanspruchen) zur Verfügung stellen um mal ausloten zu können, was da jetzt genau abgeht. Whow, so viel Verständnis hätte ich nicht erwartet. Und das Beste, ich darf auch mit testen.

all-inkl.com packt, soweit ich das verstanden habe. die WordPress-Blogger auf einen eigenen Server und schaut sich mal an, wie das läuft. Welcher Hoster macht denn sowas noch? Aber psssst, nicht so laut, nicht, dass die das wieder ändern. *gg*. Ich hab also dann ein Paket dort gebucht und mich für das PrivatPlus entschieden. Innerhalb weniger Minuten war eine neue Domain (es sind 3 inklusive) registriert und ich hatte kompletten Zugang.

Nun musste ich meine Domains frei für einen Transfer bekommen. Nach ein paar Mails und einem kleinem Trick hat dann auch das geklappt und meine .de war in 10 Minuten von einem zum anderen gewandert. chaosweib.com braucht leider ein paar Tage länger, aber das überstehe ich schon. Jedenfalls konnten wir schon gleich die Daten sichern und bei all-inkl.com hochladen. Meine .de Domain war innerhalb weniger Stunden komplett umgezogen und wieder betriebsbereit.

In der Nacht zum 12.8.2010 wurde ich dann von dem einem Server auf den „WordPress-Testserver“ geschoben. Leider passierte es dann, dass nichts mehr ging, keine Seite mehr und kein FTP-Zugriff. Die Systeme mußten erstmal mitkriegen, dass ich jetzt nicht mehr hier, sondern da bin und das dauerte 2-4 Stunden. Da ich gerade mitten im Einrichten eines Testblogs war, den ich mir jetzt gönne um in Zukunft da Plugins und so zu testen, hab ich mich etwas erschrocken, als nichts mehr ging.

Und wie immer, es war mitten in der Nacht. Mist, verdammter. Ich hab dann im Affekt eine Hilfemail losgeschickt und mir mal die Kontaktmöglichkeiten genauer angesehen. Ich hab doch bei meinem Paket tatsächlich eine 24 Stunden Hotline und zwar GRATIS. Also, für User mit Telefonflat, ist es gratis, sonst fallen die normalen Gebühren an. Aber es ist keine dieser überteuerten „Service-Hotlines“, ist ist deren normale Telefonnummer!!!

Und ich bekam noch mitten in der Nacht um 3:00 Uhr eine Mail zurück mit einer Erklärung, dass es einen Augenblick dauert bis es wieder geht. Man hat also einen Rund-um-die-Uhr-Service, der wirklich rund um die Uhr da ist. Klasse!!!

Wer mit seinem WordPress-Blog also nicht weiß wohin, dem empfehle ich all-inkl.com

Und ja, ich hab jetzt wirklich 256MB Memory Limit *auf.dem.tisch.tanz*

ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider



↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt, gekauft, gesurft
Tags: , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


22 Antworten auf all-inkl.com – Ein Herz für Blogger

  1. Dennis Farin sagt:

    Also hat es endlich geklappt ? Mensch und es hätte keiner Mitbekommen wenn du nichts gesagt hättest 🙂
    Ich bin ja immer noch der Meinung ein eigener Server ist die beste Wahl, das lohnt aber auch nur wenn man damit zumindest ansatzweise umgehen kann. Obwohl ich aktuell mit der Anbindung ans Netz auch nicht wirklich zufrieden bin. Irgendwie ist meine Seite etwas arg langsam.

  2. Chaosweib sagt:

    Was meinst Du, Dennis? Der letzte Kick ist noch nicht vorbei, aber da wir wieder alles sofort sichern können, kann ich schon posten. Dein Plugin kommt dann nächste Woche 😉

    Und danke, dass Du immer gleich zur Stelle bist. 😉

  3. Dennis Farin sagt:

    Wie ? Was ? Hab ich so unaufmerksam gelesen.. hmprf.. ist ja auch schon spät !
    Ich war nun tatsächlich der Meinung du bist durch…..
    Aber wenn du den halben Tag liest kommt irgendwann der Punkt wo der Text noch ne Stunde braucht um im Kopf zu wirken. *g*

    Nunja, wenn ich gelangweilt am PC sitze sowiso…wofür auch immer du das nun meinst.

  4. Chaosweib sagt:

    Nein, Dennis, Du hast nicht unaufmerksam gelesen. Ich hab es gar nicht erwähnt. Ich hoffe halt, dass das jetzt nur noch ne „Formsache“ ist. In den nächsten 72 Stunden (vielleicht früher, vielleicht später) wird die Seite kurz nicht erreichbar sein, danach wird sie gleich neu aktiviert. Passiert das Nachts, dauert es halt ne Weile, tagsüber ist gleich jemand zur Stelle.

  5. Mit dem Anbieter hast Du eine gute Wahl getroffen – bin ebenfalls dort, bzw. mein Nachbar, der sooo lieb war, mir eine Domain abzutreten *freu*

  6. Gucky sagt:

    Ja… nicht alle sind bloggerfreundlich.
    Ein Blogkollegin wollte gerne einen freigehosteten Blog haben und hat bei einer Fa. Speicherplatz genommen. Ich hatte schon vorher mehrere Male drauf hingewiesen, daß Speicherplatz für einen Blog PHP (nicht überall selbstverständlich) können muß und mindesten eine SQL-Datenbank anbieten muß.

    Hatte der Speicherplatz auch. Trotzdem lief WP darauf nicht. Jedenfalls nicht mehr, als die ersten Plugins eingebunden wurden.
    Ein Erhöhung des MemoryLimit bedingte ein größeres und natürlich auch teureres Paket. Da gab es 3.0 noch nicht.

    Ich verstehe das, daß unterschiedlicher Speicherplatz (500 MB oder 1 Gb) unterschiedlich kosten. Aber Programme die nicht laufen, weil Servervariablen zu niedrig sind, empfinde ich als Lockangebote. Um es milde auszudrücken…

  7. Andi sagt:

    Fein dass das mit deinem Umzug so klasse geklappt hat =)

    Über das Thema Memory-Limit hab ich mir noch nie Gedanken gemacht, und hätte es wahrscheinlich auch erst gemerkt, wenns zu spät gewesen wär.
    Auf jeden Fall hab ich nun erstmal nachgeschaut was für ein Limit ich bei meinem Hoster hab –> 128MB .. sollte noch ne weile reichen ;D

  8. Chaosweib sagt:

    Andi, ich muss mit dem Blog hier immer noch warten, bis die .com von einem auf den anderen geschrieben wurde. Das heißt, irgendwann in den nächsten 3 Tagen gibt es hier ne Fehlermeldung. Dann wird Ganze schnell von einer Datenbank auf die andere geswitcht. Die Daten sind schon dort. Mit meiner .de ging der Wechsel in Minuten, wußte auch nicht, dass ne .com so kompliziert ist..

    Das mit dem Memory Limit hab ich auch erst erfahren als Peter es mir gesagt hat. Bis dahin dachte ich, ich hätte mit meinem Webspacepaket genug Platz. Was ich ja gar nicht verstehe, ist dass diese Angabe nirgendwo in den Paketen angegeben ist. Nachdem ich die letzten Tage alle Anbieter durchforstet habe, hab ich es nur bei einem einzigen Provider gefunden.

    Ich hab jetzt 256MB, also wenn der Blog dort angekommen ist. Auf meinem Testblog und meinem Forum sind sie schon vorhanden *freu*

    Deine 128MB reichen aber auch dicke. Welcher Provider ist das denn? Da hast Du sicher auch ein größeres Paket 😉

  9. Andi sagt:

    Ich bin bei greatnet.de und hab da das Webhosting Business Paket.
    Vorher hatte ich bei Greatnet das große vServer Paket – aber das ich das nicht mehr auch nur ansatzweise ausgenutzt hab, hab ich vor einigen Monaten quasi ein Downgrade zu nem normalen Webspace gemacht ;D
    Nochmal zu der Sache mit den 128MB … ich hab derweilen mal geschaut, was mein Blog so in Sachen RAM braucht im Moment: je nach Seite zwischen 25 und 32 MB – ich hab also noch ne Weile Luft – und wenn die doch mal eng wird, lässt mein Hoster sicher mit sich reden – der Support bei denen ist auch aller erste Sahne – konnt mich nich nie drüber beklagen – und ich bin nun seit gut 3 Jahren Kunde dort ^^

  10. Chaosweib sagt:

    Bei denen auf der Seite ist dieser Wert auch nicht angegeben. Ich hoffe mal, dass ich jetzt bei all-inkl gut aufgehoben bin 😉

  11. Johannes sagt:

    Ich bin seit Juli bei AllInkl und hab’s nicht bereut. Der Support ist klasse (einschliesslich WE). So klasse, dass ich es inzwischen sogar glaube, wenn die Emails sagen, sorry, liegt nicht an uns … Instinktiv wartet man darauf, dass etwas schief geht, gebranntes Kind nach 2 Umzügen. Lästig ist nur, das man für WP das chown manchmal umstellen muss.

  12. Chaosweib sagt:

    Hallo Johannes, ich hab mal das Keyword aus dem Namensfeld entfernt. Das ist hier ncith erlaubt. 😉

    Aber was ist denn „chown“?

  13. Dennis Farin sagt:

    chown ist ein Befehl für Linux der es ermöglicht eine erstellte Datei in „Besitz“ zu nehmen und diese für „Nicht Super User / root“ ausführbar zu machen.

    Zu Vergleichen min Windows „Als Administrator ausführen“.

  14. Cujo sagt:

    Ich bin auch bei all-inkl.com (ebenfalls mit dem Tarif Privat-Plus) und hatte auch wegen einer Erhöhung des Memorylimits nachgefragt. Da wurde mir gesagt, das wäre normalerweise nicht möglich. Ich könnte zwar das Memorylimit zwar per .htaccess erhöhen, wenn es Probleme geben würde, müsste ich es aber wieder rückgängig machen.

    Von einem Extra-Server wurde mir nichts gesagt. Scheinbar werden hier Neukunden besser behandelt als Bestandskunden 🙁

  15. Chaosweib sagt:

    Also Bestandskunden haben die MB auch bekommen, von denen ist ja der Tipp. Aber versuch mal das da in wp-config zu setzen

    1
    define('WP_MEMORY_LIMIT', '256M');
  16. Chaosweib sagt:

    @Tanja, jetzt hab ich mich gerade schon gefreut, als ich las, dass Du kommentiert hast und nun bist Du wieder weg. Komm bitte recht bald wieder, Du wirst vermisst.

    Und was den Serverwechsel angeht, der erfolgte in tiefer Nacht und dauerte gerade mal 2.5 Stunden. Solange war mein Forum jedenfalls nicht erreichbar. 🙂

  17. Dennis Farin sagt:

    Muss ab WP 3.0 der Memory nicht in wp-includes/default-constants.php geändert werden ?
    Da hab ich das zumindest gemacht, so entfällt das einfügen einer extra Zeile in die Config.

    • Chaosweib sagt:

      Muss ab WP 3.0 der Memory nicht in wp-includes/default-constants.php geändert werden ?

      Das weiss ich nicht, Dennis. Ich musste den Eintrag in die config.php machen, weil mir bereits in meinem Testblog nur ein php Limit von 256MB angezeigt wurde. Zusammen mit einem Mitarbeiter von all-inkl haben wir das dann gemacht, denn WP scheint sich da irgendwie selbst auszubremsen. Ich bekam bei jedem Klick ne Mail von meinem Memory Usage Plugin, dass ich mehr verbrauche, als ich habe.

      Bis ich das mal rausgefunden hatte woher dies Mails kommen, hatte ich bereits hunderte im Posteingang. Nach dem Eintrag in die config.php, wurde mir dann auch ein WP Limit von 256 angezeigt. Nun ist alles prima so. Aktuell sieht es bei mir mit WP 3.0.1 und 28 Plugins so aus.

      * Usage Sample: 47.33MB (18%)
      * Peak Usage: 48.34MB (19%)
      * All-Time: 50.45MB on 8/21/10 @ 12:34 am (shutdown)
      * Load Averages:
      * WP Memory Limit: 256M
      * PHP Memory Limit: 256M

  18. Pingback: all-Inkl.com spendiert allen Bloggern 256 MB Memory Limit » all-inkl.com, Server, Umzug, Hoster, Wechsel, Memory Limit, Speicher » Freshblogger

  19. Pingback: Blogger und das Geld Verdienen – Domain und Hosting beantragen — Blog Verdiener

  20. Walter B. sagt:

    Danke für die Vorstellung des Providers all-inkl.com, den ich bisher nicht kannte. Habe mal kurz reingeschaut und muss sagen, das Preis-Leistungsverhältnis sieht gut aus. Besonders wichtig ist der Support über eine Hotline, die Dich nicht arm macht wenn man sie beansprucht. Bin jetzt echt am überlegen, ob ich nicht von Strato zu all-inkl. umziehe.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.