Eigenes Theme und Lobhudelei

Tja, wie der aufmerksame Leser vielleicht schon bemerkt hat, sieht es hier im Blog ein klein wenig anders aus. Seit Samstag 11.09. ca. 22:30 Uhr ist ein neues Theme online, mein neues Theme. Ja, es gehört nämlich nur mir allein und es trägt meinem Namen.

Chaosweibs Chaosblog 1.1 von H.-Peter Pfeufer

Stammleser haben sicher gelesen, dass mein altes Theme mit Namen MistyLook sehr schluderig programmiert wurde. Die Hälfte der Funktionen hat gefehlt, einiges wurde falsch angezeigt und manches ging überhaupt nicht. Leider konnte ich das nicht wissen, als ich mich dafür entschieden hatte. Woher auch? Ich kenne mich mit sowas ja noch nicht wirklich aus und man stellt es leider erst fest, wenn es installiert ist und man damit arbeiten will.

Seit einiger Zeit wußte ich dann also, dass was Neues her mußte, aber was nur? Hatte ich mir meinen kleinen Blog doch so ausgesucht und mit viel Arbeit und Liebe so gestaltet wie er mir gefällt. Banner und Avatar habe ich mir eigens anfertigen lassen und auch die Aufteilung gefiel mir genau so.

Ich hab einige Themes durch den Test-Blog gejagt und nix wollte mir gefallen. Wäre es da nicht einfacher das MistyLook zu „vervollständigen“? Nein, zu viel Arbeit, ließ man mich wissen. Ich suchte also Rat bei bekannten Bloggern und man soll nicht glauben wie viele bereit sind zu helfen. Angi von Angis-Blog und Susi von Schmunzelbiene wollten mir helfen. Eigene Designs und Umbauten wurden angeboten und es wurden bereits Termine gemacht. Doch dann wurde ich am Freitag Nachmittag ganz plötzlich überrascht.

Mein Lieblingsblogger H.-Peter Pfeufer, seines Zeichens Programmierer, bastelte mir just in diesem Moment ein eigenes Theme. Eins das so aussieht wie das, das ich mir damals ausgesucht habe. Eins in „meinem“ Farben und in „meiner“ Aufteilung. Aus einem WordPress Standart-Theme wurde nach vielen Stunden Arbeit nach und nach mein ganz persönliches Chaos-Theme.

Und, wie sieht es aus? Schaut euch mal um. Ist es nicht herrlich? Endlich funktioniert jetzt alles, auch wenn ich mich erst noch dran gewöhnen muss. Die Blogroll sieht jetzt so aus, wie sie soll, ich kann Artikelbilder nutzen und muss auch meine Bilder in den Beiträgen nicht mehr zentrieren, ich kann sie jetzt rechts oder links vom Text positionieren. All das und noch mehr, ging nämlich vorher überhaupt nicht. Es ist auch breiter geworden, so hab ich mehr Platz und muss zum Beispiel Youtube-Videos nicht mehr so stark verkleinern. Und was ganz Neues, ich hab einen vierteiligen Footer-Bereich. Und ich kann auf Kommentare unmittelbar, also direkt darunter (eingerückt) antworten. Das bisher einzige, das mir nicht gefällt, ist das Aussehen der Zitate, aber das ist sicher Gewöhnungssache.

Jedenfalls freut sich das Chaosweib gerade ein Loch in den Bauch, dass es so ein schönes Theme bekommen hat, ganz für sich allein. In dem Theme sind sogar die eigenen Einstellungen bereits einprogrammiert, das könnte also auch gar kein anderer benutzen, es sei denn er will mit meinem Feedburner-Banner da unten rumlaufen *gg*

Kommen wir also zum Autor, dieses Wahnsinnsteils, dem Wahnsinnstyp und Blogger H.-Peter Pfeufer. Ihm allein gebührt mein Dank! Er war einer der ersten Blogger, die ich kennengelernt habe und ich hab mit ihm schon den ein oder anderen Akku leertelefoniert.

Sein PPfeufer-Blog ist immer einen Klick wert. Es handelt sich zwar fast um einen reinen Themenblog, da er hauptsächlich über Programmierung (HTML, PHP, CSS, Perl) und Gentoo Linux schreibt, aber dazwischen kommt zum Beispiel auch mal ne Blogparade, Fundstücke oder ein Mittelalterfestival.  Außerdem können wir WordPress-Blogger ja auch was mit seinen Programmierungen anfangen, denn er hat schon ne Menge toller Plugins (hier ein Beispiel) geschrieben. Wer also gerne in seinem Blog rumbastelt, der sollte den PPfeufer-Blog im Feedreader haben und/oder ihm bei Twitter folgen, dort wird man auch über neue Beiträge infomiert. Und das Wichtigste überhaupt, ihr lernt einen wirklich tollen Blogger kennen! Er ist der Beste, der Größte, der Intelligenteste, der Hilfsbereiteste, der Verrückteste (siehe Video), der Schönste…ok, ich höre ja schon auf. *gg* Ich meine es aber ernst, schaut bei ihm vorbei, es lohnt sich wirklich. Und NEIN, ich wurde nicht gezwungen das zu schreiben, das war eh schon lange als „Blog der Woche“ geplant.

Ich sage an dieser Stelle nochmal herzlichen Dank, lieber Peter, für das tolle Theme und die Arbeit und Mühe, die Du Dir immer mit und wegen mir machst.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekriegt
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


20 Antworten auf Eigenes Theme und Lobhudelei

  1. Sylvi sagt:

    Na, da kommt gar nicht drumherum, Deine Begeisterung zu teilen, so enthusiastisch wie Du schreibst :-D. Schön, dass Du Dein Theme gefunden hast, ich könnte mir vorstellen, da macht das Bloggen doppelt so viel Spaß, gell? Ich bin ja auch eher der Freund von hellen bzw. freundlichen Themes. Auf diesen Blogs halte ich mich als Leser am liebsten auf.
    Danke für den Anstoß, ppfeufer in den Feedreader aufzunehmen, weiß auch nicht, warum ich das noch nicht gemacht habe ?:-)
    LG Sylvi

  2. Bea sagt:

    Böhmische Dörfer …
    Ich bin froh, dass es sowas wie Vorlagen gibt … mehr kann ich nämlich nicht.
    By the way: ich find´s schön hier.  🙂

  3. Clemens sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum eigenen Theme! Hell, klar, in sich konsistent, schön.
    Das Theme zu personalisieren steht bei mir noch auf der ToDo-Liste …

  4. Nila sagt:

    Ui, das ist aber unheimlich nett von Peter. Und er hat es wirklich toll hinbekommen. Kann ich verstehen, dass du so schwärmst. Ich finde es auch immer wieder klasse, wie viel Hilfe man von den Bloggerkollegen/innen bekommt, wenns mal „brennt“.
    Viel Spass mit deinem Blog
     

  5. Kai sagt:

    Hehe immer für ´ne Überraschung gut der H.P.  😛
    Hat er aber ganz gut gemacht denk ich.

  6. Chaosweib sagt:

    @Sylvi, ja so macht bloggen einfach mehr Spass. Freut mich, dass Du dem Feedreader-Tipp gefolgt bist 😉

    @Bea, ich hab ja auch bei blogspot angefangen und der Blog existiert auch noch. Doch mit WordPress ist einfach viel mehr möglich. Das geht teilweise auch mit Widgets, sprich fertige Blöcke, die man sich in die Sidebar ziehen kann.

    @Nila, Blogger sind in der Regel alle sehr hilfsbereit. Ich muss nur was twittern und schon bekomme ich Antwort und Hilfestellung. Einfach klasse! Das kannte ich bisher nur von meinen CB-Funkern. Es gilt aber auch „wie es in Wald reinschallt so schallt es heraus“ 😉

    @Kai, ja, Peter ist immer für ne Überraschung gut und ich finde auch, dass er das super hinbekommen hat. Sieht doch so aus wie vorher. Hast Du das vorige eigentlich mal gesehen? Weiß nicht, ob Du schonmal hier warst?! 😉

  7. Bea sagt:

    Ich habe auch einen WordPress-Blog, aber Plan habe ich trotzdem nicht. Ich bleib beim Anfänger-Baukasten bis ich mal die Zeit (und Lust) finde, mich näher damit zu beschäftigen.  😉

  8. MacSchlumpf sagt:

    Schaut wirklich gut aus – klar, übersichtlich und gut strukturiert  :yes:
    Schön wenn man solche Freunde hat bzw. kennt  :rose:

  9. Janina sagt:

    Ich freue mich mit dir, dass du nun ein eigenes Theme hast! *neidisch werd* 😉 Es sieht klasse aus und es gehört dir, das ist nochmal eine ganz andere Liga 😉 Mein Theme ist leider auch sehr eigenwillig und ich musste vieles so übernehmen oder anpassen lassen vom Sascha. Und im Grunde fehlt auch noch so manches. Aber gut, damit muss man sich anfreunden.
    Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zum neuen Theme! Da kommt man ja noch lieber hier her 😉

  10. Susi sagt:

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum neuen Theme! Das ist wirklich nett vom Peter und das hat er gut gemacht. Ich freue mich für dich. 😉
    Jetzt ist es, dadurch das es etwas breiter ist, auch noch übersichtlicher, das gefällt mir gut.
    Liebe Grüße Susi

  11. stang2k sagt:

    Mir gefällt es gut und es scheint auch einwandfrei zu funktionieren 🙂 Gute Arbeit

  12. Chaosweib sagt:

    @Susi und Daniel, ja programmieren kann der Peter, er zickt nur manchmal bei Sonderwünschen rum. Männer mögen es halt funktional und Frauen schön, aber am Ende macht er es dann doch 😀

    Freut mich, dass es Euch gefällt.

  13. Jasmin sagt:

    Ist sehr chic geworden und gefällt mir sehr, ich hatte schon länger überlegt von Blogger/Blogspot zu WP zu wechseln. Eigene Domain habe ich schon lange herumliegen…
    Dann schaue ich mir Deinen Künstler mal an 😎
    Wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und besten Gruß von Jasmin

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Jasmin, wenn Du schon eine Domain „herumliegen“ hast, dann los. Verzeichnisschutz rein und hinter den Kulissen (ohne Zuschauer und Suchmaschinen) getestet. Man kann so viel machen und all die schönen Plugins, das ist einfach ein Traum. Und Du hast Einfluss auf Deine Links, ob die nofollow free sind oder nicht. Mir war das sehr wichtig. 🙂

      Dir auch einen schonen Wochenstart.

      • Jasmin sagt:

        Die ganzen WP Plugin finde ich interessant und endlich mal einen vernünftigen Spam Filter, denn man einstellen kann. Trackback Funktion und die ganzen Themes, die man teilweise selbst anpassen kann.
        Hach …
        Ich hatte schon etwas „heimlich“ probiert/geübt :quiet: über den kostenlosen Web Hoster bplaced.net (stellt 2 GB free zur Verführung), bin aber noch nicht so weit gekommen. Wollte erst mal mit dem FTP – Server und WP 3.0 üben, werde im Winter mal umstellen/weiter machen, wenn mein Studium vorüber ist…
         

  14. Chaosweib sagt:

    Ob Du bei einem FreeHoster genug MemoryLimit für 3.0 oder besser 3.0.1 hast, mag ich bezweifeln. Da mußt Du Dich mal erkundigen.

  15. Alex L sagt:

    Hi Jutta,
    na dann eben Glückwunsch zu deinem neuen Theme und du bist offensichtlich glücklich damit. Sehr schön! Es ist auch so, dass wenn das eigene Blog technisch gesehen läuft, es viel mehr Spass macht, sich an die Artikelerzeugung ranzumachen. Deine Blogroll funktioniert ja auch, musste gerade einen Blick darauf werfen. Das Blog von Peter Pfeufer wanderte so gerade in meinen Google Reader. Danke an dieser Stelle für den Lesetipp ;-).

    • Chaosweib sagt:

      Guten Morgen, Alex. Ja, wenn der Blog läuft wie er soll, macht es noch viel mehr Spass zu schreiben. Freut mich, dass Du dem Lesetipp gefolgt bist. Ich hoffe, Du wirst nicht enttäuscht.

      Neu ist übrigens auch, dass man hier direkt auf einen Kommentar antworten kann, was dann eingerückt dargestellt wird. Gab es vorher auch nicht.

      • Alex L sagt:

        Hallo Jutta,
        ja also das oben genannte Blog befüllte einen weiteren Platz in dem Google Reader und ab und an nehme ich mir fast alle Artikel dort vor, indem ich auf „Alle Artikel“ klicke. So kann man das Ganze schneller überfliegen.

        Diese Funktion habe ich soeben genutzt. Wie heisst es nochmal bei irgendeinem anderen Kommentar-Plugin? Threaded Comments oder so..

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.