120. Geburtstag von Agatha Christie

Heute am 15. September vor 120 Jahren wurde an der Südküste Englands Agatha Mary Clarissa Miller geboren, besser bekannt als Agatha Christie. Google ehrt sie an diesem Tag mit einem besonders schönen Doodle, wie ich finde.
Es erinnert gleich an all die schönen Romane, die sie uns beschert hat. An Hercule Poirot mit dem sie uns Anfang der 20er Jahre bekannt gemacht hat oder die schrullige Miss Marpel, der man einfach nichts vormachen konnte. Oder kennt jemand noch Tommy und Tuppence Beresford, das Detektiv-Ehepaar, das erstmal in „Ein gefährlicher Gegner“ auftaucht? Die beiden gehören eher zu unbekannteren Charakteren, aber nicht zu den uninteressanteren.

Jedenfalls hat Agatha Christie uns bis zu ihrem Tode 66 Romane geschenkt und nochmal 6 romantische Geschichten unter dem Pseudonym Mary Westmacott. Es gab unzählige Filme, Hörspiele, sogar Zeichentrick und Computerspiele. Letzteres hatte ich auch mal. Da fällt mir ein, gibt es auch für die Wii.

Was viele sicher nicht wußten, ist das Agatha Christie auch als Lady Mallowan bekannt war. Den Namen hatte sie von ihrem Ehemann, dem Archäologen Max Mallowan, den sie 1930 heiratete. Bei jeder sich botenden Gelegenheit begleitete sie ihn bei seinen Ausgrabungen und unterstützte ihn mit dem Geld, dass sie durch ihre Romane und Verfilmungen verdiente.

Agatha Christie erhielt für ihre Werke viele Auszeichnungen wie zum Beispiel den Grand Master Award und wurde 2000, lange nach ihrem Tod, zur Besten Kriminalautorin des Jahrhunderts gekürt. 1971 erhob sie Elizabeth II. in den Adelstand indem sie Agatha Christie als Dame Commander in den Orden des britischen Empire aufnahm.

Im Alter von 85 Jahren starb Agatha Christie im Januar 1976 in Wallingford, Oxfordshire an den Folgen eines Schlaganfalls. Ein Jahr danach erschien ihre Autobiografie Meine gute alte Zeit.

Seit 1952 wird ihr Stück „Die Mausefalle“ im Londoner St. Martin´s Theatre täglich aufgeführt und wurde seit dem von mehr als zehn Millionen Menschen gesehen. Mit 22.000 Aufführungen in 57 Jahren ist es das am längsten ununterbrochen aufgeführte Theaterstück weltweit.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gefeiert
Tags: , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


7 Antworten auf 120. Geburtstag von Agatha Christie

  1. Nila sagt:

    Irgendwie bin ich mit den Agatha-Christie Filmen aufgewachen. Meine Mama hat sie geliebt. Mrs. Marpel oder auch Poirot. Darum habe ich schon bald mit meinem Mutter zusammen diese Filme geguckt. Besonders ist mir der Film „Tod am Nil“ in Erinnerung 😉

  2. Bea sagt:

    Auch wenn ich keines ihrer Bücher gelesen habe, ist mir der Name Agatha Christie natürlich ein Begriff. Ich kenne (und liebe) die alten Miss-Marple-Filme! Von der Dame kann sich so mancher Ermittler eine Scheibe abschneiden … ^^

  3. ManuRitter sagt:

    Und ich habe i-Google und da ist leider nix von Agatha Christie. 😥

    Ich fand die Miss Marple-Filme immer toll. Und Peter Ustinov als Hercules Poirot….der Hit!!

  4. Torsten sagt:

    Also ich habe (bis jetzt) keinen ihrer Romane gelesen, aber ich habe damals auch sehr gern die „Miss Marple“ Verfilmungen mit Margaret Rutherford gesehen. Ich fand es als Kind irgendwie cool, dass eine Dame in ihrem Alter die Bösewichte hinter Schloss und Riegel gebracht hat 🙂

  5. Chaosweib sagt:

    @Nila und Torsten, ich hab die Bücher auch nicht gelesen, nur immer, wie wohl die meisten, die Filme geschaut. War ja auch nicht wirklich meine Zeit. Aber ich bewundere ich die Dame sehr.

    @Manu, mit den Doodles verpasst Du aber was. Die sind manchmal echt schön. 🙂

  6. Susi sagt:

    Ich habe bisher weder Film noch Buch gelesen, aber der Name ist mir bekannt. Ich find es gut, dass Google ihr ein Doodle gewidmet hat. :-))

  7. Marc Nemitz sagt:

    Hi,
    Agatha Christi war und ist immer noch genial. Sie gehört sicherlich zu einer meiner Lieblingsautoren im Bereich Krimi. Besonders mochte ich „Tod am Nil“ mit Hercule Piorot, aber der ungekrönte König ist für mich immer noch „10 kleine Negerlein“. Bockstarker Krimi mit einem großen Faktor zum Mitraten 🙂
    liebe Grüsse
    Marc

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.