Manual DoFollow – ein Schweizer macht mich glücklich

Ich bin die Tage mal wieder durch einige Blogs gesurft und landete dabei auch auf dem Blog von Stefan. Der entwickelte gerade ein neues Plugin, weil ihm das „NoFollow Case by Case“ zu umständlich war. Was er so beschrieb hat mir auf Anhieb gefallen. Da er noch beim Feinschliff war, konnte ich sogar meinen lang gehegten Wunsch um die eine Funktion, die mir beim „Comment Count Admin“  gefehlt hat, äußern und es wurde in wenigen Stunden umgesetzt. Jetzt gibt es also ein Plugin, das wirklich alles kann – das „Manual DoFollow Plugin“ von Stefan Murawski. Und da zum Beispiel bei Daniel immer noch Kommentarlinks NoFollow sind, will ich ihm und euch dieses Plugin jetzt mal näher erläutern.

Wie immer muss das Plugin zuerst runtergeladen und entpackt werden. Dann schickt es per FTP in euren Plugin-Ordner (/wp-content/plugins). Anschließend wird es nur noch im Backend aktiviert und schon seht ihr, dass es sich unten links in eurer Navigationsleiste bequem gemacht hat. (siehe Bild oben links). Dann kann man natürlich erstmal auf „Einstellungen“ klicken und sieht dann, dass es ganz simpel einzustellen ist.

zum vergrößern anklicken

Natürlich muss ein Häckchen beim Aktivieren des Plugins gesetzt sein. Dann kann man wählen ob Links, die von Usern in die Kommentare eingefügt werden auch ein DoFollow bekommen sollen. Ich finde, erstmal nein, da man nie weiß, was einem da untergejubelt wird. Für die „Mädchen“ unter uns gibt es sogar Farbpaletten zum Rumspielen. Man kann sich die Farben des jeweiligen Status selbst aussuchen. Desweitern bestimmt ihr eine Zahl, ab der ein User einen DoFollow-Link bekommen soll. Das ist zum Beispiel eine sehr wichtige Funktion, die beim „Case by Case“ einfach zu umständlich war. Wollte man da jemandem erst nach X Kommentaren ein DoFollow geben musste man alle Kommentare durchsuchen und einzeln ändern. Hier geht alles automatisch oder manuell mit nur einem Klick. Ganz unten kann man noch einstellen wie die Links überprüft (validiert) werden sollen und ob Umleitungen erlaubt sind. Ja, Links überprüfen (unter „DoFollow Links“ ) kann es auch. Sieht dann so aus.

zum Vergrößern Bild anklicken

Dann klickt mal auf „SMu DoFollow“ und ihr seht was das Programm wirklich kann. Hier sind die Kommentatoren mit Anzahl der Kommentare (was ja gleichzeitig die Anzahl der Links darstellt) und eMail-Adresse aufgeführt und dahinter ist ein kleines „Dropdown“ mit dem gewünschten Status. Schön farblich unterschieden, damit ein Blick genügt um zu wissen, was los ist. Knallrot = NoFollow, Knallgrün = DoFollow, Rosa = noch nicht genug Kommentare für einen DoFollow Link und hellgrün = DoFollow bekommen, weil Mindestkommentare erreicht.

Und dann ist da noch die Sache mit meinem Wunsch, den Stefan erfüllt hat. Unter „SMu DoFollow“ sind es die eMailadressen und unter „DoFollow Benutzer“ die Anzahl der Kommmentare, die klickbar gemacht wurden. Musste ich vorher mühsam tausende Kommentare durchklicken (die Suchfunktion klappte nicht immer) um bei einem User den Status zu ändern oder den Link zu korrigieren, so muss ich jetzt nur noch wahlweise auf die Anzahl oder eMail-Adresse klicken und schon gehen in einem Popup alle Kommentare dieses Users auf. Das ist eine sehr wichtige Funktion, wie ich finde und ich bin Stefan wirklich sehr dankbar dafür. Da die Kommentare in einem Popup aufgehen, kann man auch schön nebeneinander vergleichen und den Status nach Wunsch ändern.

Ich hatte zum Beispiel einige User zweimal aufgeführt, nur weil die einmal ihren Link am Ende mit einem „/“ versehen hatten und einmal nicht. Klick auf die Mailaddy und schwupp konnte ich es korrigieren. Einfach herrlich.

Zum Schluss findet man unter dem Punkt „Statistik“ nur noch ganz unspektakulär eine Addition der DoFollow- und NoFollow-Links. Das wars dann mit meiner Beschreibung. Ich hoffe, es war so weit verständlich.

Mein Fazit: Ich bin absolut begeistert!! Nicht nur, dass es alles kann, was man sich in dem Bereich so vorstellt, ich kann jetzt auf 2 Zusatz-Plugins verzichten!! Ich brauche das „Case by Case“ nicht mehr, das „NFCBC Add on“ dafür und auf das „Comment Count Admin“ kann ich auch verzichten. Ich bin wirklich glücklich mit diesem Plugin und kann es wärmstens empfehlen. Und wenn ihr vielleicht der Meinung seid, es fehlt aber doch noch was, dann meldet euch hier. Wenn es umsetzbar ist, wird Stefan es einbauen.

Was denkt ihr, ist es ein gutes Plugin? Wann möchtet ihr noch ein NoFollow vergeben? Und „XY Daniel“, wirst Du es benutzen? 😉

PS: es setzt auch alle Trackbacks und Pingbacks auf DoFollow. Ist vielleicht für Nine interessant…

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebastelt
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


16 Antworten auf Manual DoFollow – ein Schweizer macht mich glücklich

  1. Alex L sagt:

    Hi Jutta,
    das Plugin hört sich ja interessant an, wobei ich im Blog NoFollow Case by Case nutze. Das oben erwähnte Plugin würde ich mir bei Zeiten gerne etwas genauer ansehen und natürlich auch mal testen. Für Dofollow-Comments bin ich ja schon seit Längerem. Die Problematik der neuen WP-Installationen ist ja, dass dort von vorn herein NoFollow-Attribut vorhanden ist und als anfänglicher Blogger ist es einem kaum bewusst.
    Daher finde ich es gut, dass solche und ähnliche Artikel in unseren Blogs immer wieder auftauchen.

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Alex,

      ich hatte auch das Case by Case, nachdem mein Codeschnipsel nach dem Update futsch war. Aber das hier ist meiner Meinung nach um Längen besser. Man kann auf einen Blick entscheiden welcher Link wie rausgehen soll. Du kannst bestimmten „Clowns“ ein Dauer-NoFollow verpassen, Du kannst die ersten Kommentare eines Users auf nofollow setzen und Stammkommentatoren dofollow geben usw.

      Und vor allem hat man mit einem Klick alle Kommentare eines Users vor sich. Das war mir wirklich wichtig und hilft ungemein.

  2. Alex L sagt:

    Oh ja, vor allem bei dem letzten Argument deinerseits, klingelts bei mir. Seit Neuestem habe ich jeden Tag mit dem SEO-Spam zu tun und da entferne ich schon mal 80% der Kommentator-Links und kommentiere auch nicht zurück. Wenn es keine Blogs geben würde, könnten viele Webseiten was den Pagerank angeht, wohl kaum aufsteigen. Das habe ich ja schon lange feststellen dürfen.
    Ich verstehe ja, dass man eine eigene Internetpräsenz bei Google so gut wie möglich positionieren lassen möchte, aber dann kann man vll. als Webseiten, -Onlineshop, -etc-Betreiber ein Blog aufmachen. Dass man bei dem erwähnten Plugin die Möglichkeit hat, den ersten Kommentar auf Nofollow zu setzen, könnte ja viele Backlink-Hunter vom Kommentieren abbringen. Es wird trotzdem erneute Versuche geben, was man ja nicht ausschliessen kann.
     

  3. Marc sagt:

    Hört sich soweit ja ganz gut an, und sehr mächtig.
    Für mich zu mächtig, das ist mir alles zu stressig 😉
    Weg mit dem Geiz, bei mir bekommt genau jeder Link ein DoFollow. Und wenn mir doch mal ein Link missfällt wird er komplett gelöscht – mit oder ohne dem zugehörigen Kommentar!

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Marc, wenn Du hier mal ein paar Berichte verfolgt hast, dann wirst Du wissen, dass ich ein „großer Kämpfer“ des DoFollow bin. Ich hab gezeigt wie man es macht, ich hab ne Liste erstellt mit Blogs, die es umgesetzt haben und ich hab sogar ein Gewinnspiel veranstaltet um noch mehr Leute davon zu „überzeugen“, dass Linkgeiz nix bringt.

      Leider musste ich in den vergangenen Monaten festellen, dass Furz und Feuerstein hier einen einzigen belanglosen Kommentar abgeben nur um einen Backlink zu erhaschen und sich dann nie wieder blicken lassen. Und oft sind es welche, die ihren Kommentatoren nur NoFollow geben.

      Darum hab ich jetzt begonnen, DIESE LEUTE erstmal auf NoFollow zu setzen (oder je nach Mist, den Kommentar sogar lösche). Ich finds auch nicht stessig, das war es vorher mit dem anderen Plugin, aber hier braucht es nur einen Klick.

      🙂

  4. Stefan M. sagt:

    Hoi Chaosweib
    Besten Dank für dein Beitrag über mein Plugin. IN der nächsten Version möchte ich noch ein Feature einbauen, wo solche URLS ohne / am Ende korrigiert etc.
    Vor Allem eine Userzusammenfassung, das man die vereinzelten Links eines Users sieht und die gleich in der Liste bearbeiten kann.
    Sonst einfach noch deine Wünsche posten. Selbstverständlich auch negative Feedbacks, dann weiss ich was man noch verbessern müsste/könnte.
    Gruss
    Stefan
     

    • Chaosweib sagt:

      hehe, hab Dir gleich mal ein DoFollow verpasst 😀

      Freut mich, dass Dir der Beitrag ein bisschen gefällt und die Idee mit dem / ist super. Das ist nämlich einer der häufigsten Fehler gewesen.

      Das mit der „Userzusammenfassung“ verstehe ich gerade noch nicht, wenn es eingebaut ist, werde ich dann sehen. Ansonsten gibt es bei z.B. einen User, der unterschiedliche Mailaddys verwendet, aber die gleiche URL. Ist jetzt wohl eine Ausnahme, aber da kann man nix machen? Oder geht noch eine Funktion die sich an den URLs orientiert?

  5. Pingback: Mein Blog ist DoFollow | Chaosweib's Chaos-Blog

  6. MacSchlumpf sagt:

    Wenn das mal nicht ein klasse Addon ist und eine Frau die mal auch richtig gute Ideen dazu, Wünsche und einen Mann hat der das auch so alles umsetzt – Geniale Kombination  :yes:
    Stimmt, wieder 3 Plugins gespart und nun bin ich wieder unter der 20er Marke  🙂
    Danke  :-*

    • Chaosweib sagt:

      Schön zu sehen, dass es dem Schlumpf wieder besser geht. Da hat Mama Schlumpf bestimmt lecker Hühnerbrühe gekocht, oder? 😉

      Ja, das Plugin kann nun alles, was ich mir vorgestellt habe und sollte es noch Wünsche geben, dürfen die gerne geäußert werden. Freut mich, dass es Dir auch gefällt.

       

  7. Daniel sagt:

    Danke für die Vorstellung des Plugins, bin gespannt ob Stefan meine Ideen zum Plugin auch noch umsetzen kann! Habe eben mal meinen Senf zu seinem Plugin gegeben und habe da gesehen er hängt sich wirklich ganz schön rein! Bin gespannt und teste das Plugin mal durch!

  8. qoqa sagt:

    super tool, vielen dank für den post. so etwas habe ich schon länger gesucht. man kann sich das leben auch selber schwer machen 🙂 warten wir mal ab, ob die weiteren ideen noch eingebunden werden!

  9. summer31 sagt:

    Danke für diesen schönen Bericht und für die Vorstellung des Plugins. Ich habe nun auch auf dieses Plugin umgestellt.
    lg

  10. MrsJennyenny sagt:

    Hallo Jutta!

    Ich arbeite auch grade daran und dank dir und dem Stefan ging es jetzt sehr schnell und ohne Probleme!

    Tausend Dank für diesen Beitrag!

    LG Jenny

  11. Ralf sagt:

    Danke für den informativen Artikel. Mit diesem Plugin kann man wirklich gut und einfach DoFollow Backlinks handeln. Habe es auf meinem Blog nun auch eingesetzt. 🙂

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.