Neue Plugins

Ich hab das Wochenende mal dazu genutzt ein paar Plugins zu testen. Nachdem ich das Manual DoFollow eingebaut hatte, hab ich mich nochmal umgeschaut und durchaus Nützliches und Lustiges gefunden. Das Einbauen und Testen hat ein bisschen gedauert, aber ich denke, die laufen jetzt. Ich stelle sie euch mal vor, vielleicht findet ja noch jemand Gefallen daran. Einen Teil meiner Plugins hatte ich ja schon mal im Zuge einer Blogparade vorgestellt, hier gibt es dann sozusagen die Fortsetzung.

Manual DoFollow
das hab ich euch in meinem Beitrag „Manual DoFollow Plugin – ein Schweizer macht mich glücklich“ vor 3 Tagen schon ausführlich vorgestellt. Damit kann man alle Kommentatoren, Track- und Pingbacks auf DoFollow stellen und bestimmen wer wann welchen Status bekommt.


Advanced Category Excluder
Das ACE ermöglicht einem bestimmte Kategorien von der Hauptseite oder aus dem Archiv rauszuhalten. Auch aus der Suche und dem RSS-Feed lassen sich die dann entfernen. Ich bin noch nicht ganz durchgestiegen, drum ist es noch deaktiviert. Ich wollte vielleicht die Gewinnspiele von der Hauptseite nehmen, da sich jemand davon „gestört“ fühlt bzw. man diese nicht so gerne mag. Da es aber immer mehr Blog-Gewinnspiele gibt und die Kollegen sich ja auch wünschen, dass man teilnimmt, möchte ich darauf nicht ganz verzichten. Ich möchte aber auch meine Leser nicht vergraulen, drum die Idee mit dem Plugin. Wer also weiß wie ich das hier machen kann, bitte mal einen Kommentar hinterlassen.


AntiVirus
da muss man nicht viel erklären, was das macht kann jeder ahnen. Wozu man das in einem Blog braucht? Na man macht doch Updates und lädt sich Plugins runter. Und genau da kann auch mal im wahrsten Sinne des Wortes der Wurm drin sein. Das Plugin spürt unerwünschte Dateien, Viren, Würmer, Maleware usw. auf und entfernt sie.


WP-PageNavi
als erstes bin ich auf das PageNavi gestoßen. Ich hab mich immer gefragt wie die anderen Blogger das hinkriegen, dass unten die Seiten angezeigt werden. Bei mittlerweile 13 Seiten ist es ja doch recht mühsam immer nur eine Seite über den Link „Ältere Beiträge“ durchzuklicken. Mit diesem Plugin wird eine Seiten-Navigation (1, 2, 3, 4, 5, ..10, 15… ) angezeigt, die einem das Blättern erleichert. Leider wollte das nach dem Aktivieren nicht gleich funktionieren und so musste Peter mal wieder ran. Irgendwas in der loop.php und style.css, keine Ahnung, aber nun klappt es. Dankeschön dafür.


Broken Link Checker
mit diesem kleinen Tool kann man alle Links auf dem Blog, inklusive die in den Kommentaren, prüfen lassen und wenn ein Link nicht mehr gültig ist, kann er repariert oder gelöscht werden.


Facebook Like Button
Den kennt ihr ja. Der wird jetzt unter den Beiträgen angezeigt und ich hoffe ganz vielen „gefällt“ das. Ich bin ja Gott sei Dank nicht die Einzige, die sich fürs Vernetzen aller Blogs einsetzt und so hoffe ich, ihr macht da auch fleissig Gebrauch von. Ein Klick, mehr braucht es nicht.


WikioVote-Button
Das Plugin von Peter ist wesentlich einfacher einzubauen als das Ding auf Wikio selbst. Dort muss noch ein Code sowohl in die index.php, als auch in die comments.php gesetzt werden. Das kann nicht jeder und daher hat Peter das alles schon im Plugin verwurschtelt. Einfach hochladen, aktivieren, einstellen wie er aussehen und wo er angezeigt werden soll. (also der Button, nicht Peter) Das wars. Und wer sich jetzt fragt „Ei wo isser denn?“, dem sei gesagt, dass ich bei Wikio neu bin und es ein paar Tage dauern kann, bis meine Beiträge dort sichtbar sind. Aber wenn er dann endlich angezeigt wird, hoffe ich, ihr macht auch davon fleissig Gebrauch. Ich tue es bei euch auch.


TinyCode
damit kann man besondere Hinweise,..
.. wie z.B. Downloads, Alerts usw. kennzeichnen.
Es gibt verschiendes Farben….
…für verschiedene Anlässe
Das hatte ich bei meinem Dunkelwesen gesehen und fand es witzig und hilfreich.


WP-Options-Manager
Damit kann man einigermaßen gefahrlos, vorausgesetzt man hat es richtig eingestellt und ist vorsichtig, die Datenbank bereinigen. Jedenfalls ist es einfacher als über MyAdmin zu gehen und dort mühsam die Tabellen rauszusuchen.

!!! Aber Vorsicht, bitte immer zuerst die Datenbank sichern !!!
Ich weiss aber noch nicht ob ich das drin lasse, denn ich hab noch den..


WP CleanFix
Der optimiert nämlich ganz leicht Tabellen und löscht z.B. die hundert Revisonen, die WordPress während des Schreibens speichert. Desweiteren löscht es den Müll im Papierkorb, ungenutzte Tags und Bilder. Aber natürlich nur, wenn man das auch möchte, also keine Angst. Wie man das Speichern der Revisionen übrigens in den Griff bekommt, erfahrt ihr wiederum bei Peter


Google Analyticator
Hier hatte ich bisher einen Tracking-Code vor dem Body Tag eingefügt, der seit der Umstellung aufs neue Theme nichts mehr tracken wollte, warum auch immer. Nun versuche ich es mal mit dem Plugin und wenn es nicht macht, was ich will fliegt es wieder raus. *gg*

Zum Schluss möchte euch noch fragen was ihr eigentlich von den Se*xyBookmarks haltet, die bunten Button-Reihen, die unter jedem Beitrag angezeigt werden? Bitte seid so nett und kommentiert mal ob und warum ihr die nutzt oder eben nicht nutzt. Hab nämlich überlegt ob ich sie rausnehmen soll.









Bildquelle: http://medialoot.com
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebastelt
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


38 Antworten auf Neue Plugins

  1. CocaineRodeo sagt:

    Um mal auf deine abschließende Frage einzugehen:

    Ich für meinen Teil kann die Se*xyBookmarks nicht leiden. Ein riesiges Plugin, das jedes Mal zig Dateien lädt und damit vergleichsweise viel Performance abknippst, im Endeffekt aber von kaum einem User gebraucht wird. Die Anbindung an die vielen Netzwerke und Dienste ist zwar ganz schön, aber wer nutzt die hier in Deutschland denn überhaupt? So wirklich „wichtig“ sind doch eigentlich nur Twitter und Facebook Button und da reichen dann auch Twitter und FB Like Button, finde ich. 😉 Aus dem Grund habe ich vor einiger Zeit auch die Se*xyBookmarks aus meinem Blog geschmissen und durch die offiziellen Buttons ersetzt.

    Dementsprechend nutze ich selbst die Se*xybookmarks daher nicht sondern greife da lieber auf meine Bookmarklets zurück.

    • Chaosweib sagt:

      Danke, Charles. Deshalb frag ich ja, ob man die braucht. Nur verstehe ich den Unterschied zu Deinen Button nicht ganz. Du hast die doch auch drin!? Oder geht es jetzt hier nur um dieses eine Plugin? Ich dachte ja eher ob das überhaupt jemand nutzt.

      Wie heißt denn das was Du oben im Blog hast ?:-)

      • CocaineRodeo sagt:

        Also mir ging es grad nur um das Plugin Se*xyBookmarks und ob das einen Nutzen hat. Und der ist eben recht niedrig finde ich, eben weil den keiner nutzt.

        Damals hatte ich auch nur die Se*xyBookmarks drin im Blog. Die hab ich dann rausgeworfen und stattdessen Twitter und Like Button eingebaut, was eigentlich völlig ausreicht an Sharing Optionen. Wer den Beitrag z.B. in del.icio.us bookmarken will hat dafür eigentlich auch immer seine eigenen Werkzeuge im Browser (Bookmarklet, Browsererweiterung o.ä.) parat.

        Ich verwende für meine beiden Buttons im Blog auch keine Plugins sondern hab einfach die Codes direkt in die Single.php gekloppt um halt nochmal ein klein wenig Ladezeit rauszukitzeln.

        Nachtrag: Jetzt hab ich gerade Blut geleckt an dieser Thematik. Glaub in den nächsten Tagen schreibe ich dazu mal was. 😀

  2. Alexander sagt:

    Sehr nette Zusammenstellung. Den Broken Link Checker, TinyCode  und WP Cleanfix werde ich auch mal testen.
    Zum Thema Se*xyBookmarks: Habe sie selbst auch aber bin aus den genannten Gründen von Charles auch am überlegen ob sie wieder wegkommen und wahrscheinlich tun sie das auch, fand sie neben der eigentlichen Funtkion auf meinem etwas dunkleren Theme eigentlich immer sehr farbeliefernd weshalb ich sie vielleicht erst einmal noch lasse 😀

  3. lev_jung sagt:

    „Se*xyBookmarks“ … hmm, erstmal eine Gegenfrage, was an diesen Tool ist se*xy und wo ist die Bookmark-Funktion?
    Ne, also bei mir kommt das Teil nicht drauf. In meinem Blog reichen die Buttons für  das Blog-, sowie das Kommentar-Feed und die Buttons für Twitter Follow, Facebook-Sharing und WordPress-Sharing – reicht völlig. Zum Anderen werden die Se*xyBookmarks mitlerweile so inflationär verwendet, dass es für mich eine Wohltat ist, wenn sich jemand an das alte Motto „weniger ist mehr“ hält.
    Letztlich ist das aber alles Geschmackssache – was nicht mein Geschmack ist, kann trotzdem Millionen anderer Menschen in Begeisterungsstürme versetzen 🙂
     
     

  4. CocaineRodeo sagt:

    Nochmal ich. Habe deine letzte Frage gerade überlesen. 😀
    Mit den Icons „oben im Blog“ meinst du die über der Seitennavigation, richtig? Das ist das Plugin „Mystique Extra Nav Icons“. Mein Theme bringt standardmäßig die Möglichkeit mit, dort auf RSS Feed und Twitter Account zu verlinken. Mit diesem Plugin kann ich dann zusätzlich noch auf weitere Netzwerke verlinken. Ist aber speziell für das Theme programmiert worden.

  5. Chaosweib sagt:

    @Charles: Oje, in die Single.php darf ich nichts setzten, hab gestern Abend schon ne „Zigarre“ bekommen, weil ich im Footer rumgefummelt hab *LOL* Aber der Wikio ist doch bei uns auch recht verbreitet, oder? Ist halt nur noch nicht zu sehen im Moment. 😉

    @Alexander: Willkommen auf dem Chaos-Blog. Stimmt auf dem Schwarz kommen die wirklich gut, aber ich denke auch, dass ich sie rausnehme. Wollte es ja schon tun, aber hab dann erst nochmal gefragt und Ihr habt auch netterweise geantwortet. 😉

    @lev_jung: Dir auch ein herzliches Willkommen. Den WordPress Share Button kenne ich überhaupt nicht. Und was an den Bookmarks hier se*xy ist, wahrscheinlich die Überschrift mit den Herzchen?  :-))

    • CocaineRodeo sagt:

      Über Wikio habe ich dahingehend noch gar nicht wirklich nachgedacht. Da könnte man sicher auch einen Button hinsetzen. Dann wären es bei dir drei Plugins (Twitter, FB Like und Wikio). Nimmste halt kleine Plugins für die Buttons, die nicht so aufgebläht sind, dann ist es immer noch besser als wenn du so ein riesiges Schnodder Ding mit dir rumrödelst würde ich sagen. :laugh:

      • Chaosweib sagt:

        Ja, werde ich wohl so machen. Twitter- und Wikio-Button sind von PPfeufer und der FB-Knopf geht ja auch noch. Wäre cool, wenn jemand ein Plugin mit den drei zusammen basteln könnte. Obwohl mir der Gedanke mit der single.php schon gefällt, aber dann krieg ich Ärger :zombiekiller: 😀

    • lev_jung sagt:

      WordPress -> Einstellungen -> Sharing
      Hier werden die von WordPress unterstützten Sharing-Services eingebunden und können zum Teil auch angepasst werden. Für Facebook z.B. gibt es die Wahl zwischen dem Like-, Share- und dem Standard-Button.

      • Chaosweib sagt:

        Okay, das ist natürlich nur bei einem Blog von wordpress.com der Fall. Hab dort mal geschaut und den Button gefunden. Hier bei mir und bei den anderen „Selbsthostern“ gibt es sowas nicht. 🙂

  6. Pingback: Tweets that mention Neue Plugins | Chaosweib's Chaos-Blog -- Topsy.com

  7. Halliway sagt:

    Da sind ein paar sehr nette Sachen bei. Vielen Dank für die ganzen Tipps und Hinweise 🙂

  8. DoFollowBlogger sagt:

    Hallo Chaosweib,
    Mit dem Anti-Virus Plugin hast Du mir jetzt echt Angst gemacht. Ich habe dieses Plugin
    nie genutzt und schon hunderte Plugins bei WordPress.org gedownloadet.
    OMG…hoffentlich kann nicht irgendson blackhat jetzt Zugriff auf meinen Blog.
    Ob das Anti-Virus Plugin auch noch nachträglich Viren entfernen kann? :soldier:
    vg
    DoFollowBlogger
     

  9. Alex L sagt:

    Hallo Jutta,
    eine nette Übersicht nützlicher Plugins, wobei ich einen Gefallen bei solchen wie TinySpoiler, WP CleanFix, TinyCode und Manual DoFollow fand. Eigentlich lasse ich schon viel zu viele dieser WordPress-Erweiterungen laufen, nämlich über 50 und da kann ich neue Plugins höchstens zeitphasenweise erproben, mehr aber auch nicht ;-).
    Trotzdem ist es gut zu wissen, dass es solche Plugins gibt, weil wenn man diese braucht bzw. oft vor einer HTML/PHP-Aktion steht und weisst sich oft nicht zu helfen. Das Plugin Manual DoFollow wollte ich anstatt von NoFollow Case by Case nehmen, was ich mir man am WE oder so etwas näher ansehen könnte/sollte.

  10. Pingback: Nur mal eben zur INFO. | Ostermann Blog

  11. Clemens sagt:

    Den“ Broken Link Checker“ verwende ich von Anfang an und finde ihn sehr nützlich. Allerdings kann er auch mal Links als broken angeben, bei denen die Seiten nur zeitweise nicht erreichbar waren. Also lieber ein wenig warten, bevor mal die Links gleich entfernt.
    „WP-PageNavi“ gefällt mir. Das werde ich mal ausprobieren.

  12. DoFollowBlogger sagt:

    @chaosweib
    hatte nochwas vergessen und zwar habe ich eben auf einen K0mmentar-Link geklickt
    und  die verlinkte Site wurde  nicht im neuen Fenster geöffnet-
    damit verschenkst Du jede Menge wertvolle Besucher.
    Ich empfehle Dir folgendes Plugin zu installieren: target blank in post and comments.
    Ist ein absolutes Muss-Plugin! 🙂
    vg
    DoFollowBlogger
     

    • CocaineRodeo sagt:

      Target Blank ist ein ewiger Glaubenskrieg. In Zeiten des Web 2.0 gibt es viele Leute, die sagen, dass man den Nutzer darüber entscheiden lassen sollte, ob Links in einem neuen Tab oder dem Gleichen geöffnet werden sollte („Ich bin der Chef meines PC’s“ etc.).
      Eine Diskussion dazu gab es mal unter einem Beitrag auf Caschys Blog, wo er dieses Plugin vorstellte.
      Wie gesagt, ist ein Glaubenskrieg, sollte jeder für sich entscheiden, wie er/sie das handhabt. 😉

  13. Chaosweib sagt:

    @DoFollowBlogger: Ja, das AntiVirus Plugin entfernt die auch nachträglich noch. Und was das „target _blank“ angeht, so bin ich großer Fan davon. Die Links in einem Beitrag sind alle so eingestellt und ich hatte in meinem Quellcode, im alten Theme, auch ein Code-Schnipsel drin, der gemacht hat. Bei der Umstellung aufs neue Theme, ging der leider verloren und ich darf da nix mehr einbauen. Werde mir das Plugin mal anschauen. Danke für den Tipp.

    @Clemens: das steht ja dabei was mit dem Link ist. So schnell lösche ichn nicht. 🙂

    @Coca: Bei dem Thema gehen die Meinungen wirklich auseinander. Das Endet meist in zahlreichen Kommentaren und Diskussionen 😉

  14. Sylvi sagt:

    Tiny Code find ich ja witzig. Ich denke, das schau‘ ich mir auch mal genauer an.
    WP Cleanfix hatte mir mal Zeisman in seinem Kommentar zu meinem Beitrag „Datenbank entschlacken…“ empfohlen. Auch bei diesem Plugin wird empfohlen, vor Bereinigung eine Sicherung zu erstellen. Die Sicherung mache ich nur, wenn von WP Cleanfix ein Update erschienen ist. Ansonsten ist das meines Erachtens ein schönes, umfangreiches und bisher problemloses Bereinigungs-Plugin.

  15. Alex L sagt:

    Hallo Jutta @all,
    unter der Haube meiner WordPress-Installation sehe ich noch allerhand Plugins. Auf einige davon könnte man mit einem dementsprechenden PHP-Eingriff womöglich verzichten, aber da würde ja nur im Dunkeln tappen ;-).

    Also ich setze zum Beispiel solche Sachen wie Live Comment Preview ein, wodurch das Eingeben der Kommentare unter dem Textfeld in Live angezeigt wird. Dadurch sieht man gleich, ob einem diverse Fehler unterlaufen etc.pp. Das finde ich sehr nützlich. Ja, ich bin so einer, welcher auch die Kommentare einmal Korrektur liest. Ich finde, da ist nichts dabei. Vor allem zeigt das Respekt gegenüber dem Blogbetreiber.
    Dann kommt ein hübsches Plugin namens „Post Plugin Library“, welches wiederum das Arbeiten von anderen Plugins wie Similar Posts, Popular Posts, Recent Comments etc. unterstützt. Man muss es nicht haben, aber kann man sich anschauen, wenn einem danach ist.

    So, danach wäre „Search Everything“ ein Plugin, um die bloginterne Suche aufzupeppen. Dabei werden die gesuchten Suchbegriffe farbig hervorgehoben, was man auch in den Optionen einstellen kann. Einstellen kann man auch, was durchsucht werden sollte. Also, das verwende ich schon seit Längerem und habe einen Gefallen daran.

    Mit dem WP-Plugin „UserCloud24“ gibt man allen regelmässigen Kommentierern etwas zurück, indem deren Nicknames in der Sidebar angezeigt werden. In den Einstellungen des Plugins lässt sich der Zeitraum der erzeugten Blogbesuche dieser Kommentatoren einstellen. Sprich, wenn man auf endlos stellt, wird daraus eine ganz schöne Tagwolke erstellt und in der Sidebar kann diese eingeblendet werden. Dabei zu beachten wäre, dass man mit zu vielen Startseiten-Links vorsichtig umgehen sollte. Der Tante G. wird es sicher nicht gefallen;-).

    Hast du dich schon mal gefragt wie ich die Untertitel in meinen Artikeln erzeugen lasse? Das geht mit „SubHeading“, einem Plugin, welches Piet von Netzpanorama vor einer Zeit ausführlich vorgestellt hatte. Ok, dann erstmal soviel aus meiner Plugin-Sammlung..

    • Chaosweib sagt:

      Also, die „Comment Preview“ und „Search Everything“ hab ich noch nicht, dafür hab ich das „Show Top Commentators„, das in der Sidebar die Top Kommentatoren auflistet. Und ich hab inzwischen wieder aufgestockt und das „Target Blank In Posts And Comments„, „Who is online“ und „Search Meter“ eingebaut 😀

      Was heißt „zu vielen Startseiten-Links vorsichtig umgehen sollte“? Ich hab noch nicht raus, was Google mag und was nicht. Auf der einen Seite ist es mir egal, aber auf der anderen wieder nicht. :silly:

  16. Alex L sagt:

    Mit dem Plugin „Show Top Commentators“ kann man ebenfalls gut fahren. Ich kenne dieses. Mit dem Search Meter lässt sich wunderbar herausfinden, was denn die Jungs und Mädels unter den Suchenden im Blog so alles interessiert 😉 Es ist hilfreich und vll. kann man danach auch ein paar neue Blogartikel ausrichten.

    Ja, also ich bin ja kein Profi-SEOler, aber zumindest auf einer bloguntypischen Webseite könnten zu viele ausgehenden Links auf einer Startseite auf ein unnatürliches Linkwachstum hindeuten. In den Blogs ist es ja oft anders, da wir Blogger allein schon durch das Einsetzen der Blogroll auf der Startseite allerhand Backlinks haben.

    Vor allem wenn man auf der Startseite Links zu völlig themenfremden Webseiten zu stehen hat, erzeugt es vll. Misstrauen bei Google. Als ich vor ein paar Monaten einen Google-Antrag auf die erneute Domainüberprüfung stellte, es ging um das Wiedererhalten des PRs, musste ich ehrlich zugeben, was es mit den Links auf der Startseite auf sich hat. Früher wurde man durch die Footer-Links auf der Startseite google-technisch abgestraft. Heute ist es vll. die Themenrelevanz dieser Links gegenüber der jeweiligen Domain. Alles in allem, bloss nicht zu viele ausgehenden Links auf der Blog-Startseite. Intern kann man verlinken wie man will und es ist nie ausreichend genug.

    Sorry, wir nähern uns dem OffTopic und ich antworte demnach nicht mehr, damit hier keine themenirrelevante Kommentardebatte entsteht 😉 .
    Viel Spass mit deinen Plugins!!

  17. Erdbeere sagt:

    Tiny Code, diese Plugin finde ich auch Klasse. Mein Theme, lässt mir in punkto „highlighten“ wenig Raum. Wird also getestet.
    Dann das mit der Tabellen Bereinigung finde ich ebenfalls Klasse. Schaue ich mir auch an.
    Ansonsten verwende ich ein ähnliches Do Follow Plugin wie Du, meines (lach) nennt sich:
    SMu DoFollow und lässt mir viel Raum, um  dezidierte Einstellungen vorzunehmen.
     
    Ansonsten mag ich noch das WashUp Plugin. Dieses zeigt mir neben den aktuellen Besucher, auch den Zugriff der Bots an. Mag ich ganz gerne. Dann habe ich das Antispam Bee und auf Empfehlung von Sascha gesichtet das NoSpam NX am Start. Sie harmonieren ganz gut und halten mir den immer größer werdenden Spam einigermaßen vom Hals.
     
    So lieben-genug-geplauder-Gruß
    Erdbeere
     
    P.S. Se*xyBookmarks, brauche ich auch nicht. Ich lege meine Bookmarklisten händisch an. Aber den FB Button, habe ich wieder installiert. Ich liebe ihn, und drücke ihn auch, wenn ich ihn in den Blogs vorfinde
     

  18. Erdbeere sagt:

    Hahahaha, verstehe (SMu)
    ———————————————–
    Wie viel Plugins hast Du insgesamt? Und hast Du auch eines, das mir das erneute publizieren eines Artikels erlaubt, ohne das Tante Google noch einmal  vorbei kommt und einem abstraft? Ich habe unlängst von einem gelesen und finde es nicht mehr
     
    Lieben Dank, sagt die Erdbeere
    P.S. stöbere nun noch ein wenig in Deiner Plugin Sammlung :inlove:

  19. Chaosweib sagt:

    Was meinst Du mit „erneut publizieren“? Oder meinst Du „aktualisieren“ ? Oder meinst Du pingen? ?:-)

  20. Erdbeere sagt:

    Erneut aktualisieren meine ich.

    Hintergrund: ich möchte einiger meiner Fotos im Nachhinein in der Lightbox anzeigen lassen, so dass ich eine Aktualisierung vornehmen müsste 🙂

  21. Alex L sagt:

    Hallo Jutta und die anderen,
    @Erdbeere,
    was meinst du mit der Google-Abstrafung? Ich aktualisiere neue Artikel wegen dem endgültigen Trackback-Versand sehr oft sogar, aber auch ältere Blogartikel, wenn ich etwas dazu geschrieben habe. Meinst du, Google nimmt diese Vorgehensweise einem Blogger übel? In WP SuperCache sehe ich dann, dass die jeweilige Artikelseite wieder gecached wurde.  So ein Aktualisierungsplugin habe ich selbst bisher noch nicht angetroffen oder vielleicht früher, wobei ich mir dessen gar nicht bewusst war ;-).

  22. Erdbeere sagt:

    Soweit ich informiert bin, mögen die Suchmaschinen das erneute aktualisieren der Artikel nicht. Kann auch sein, das ich diesbezüglich falsch informiert bin 🙂

  23. Alex L sagt:

    @Erdbeere,
    wäre natürlich sehr ungünstig, wenn ich dabei an lange Artikel mit 4-5 Linkverweisen zu anderen Blogs denke. Oft können diese Trackbacks nicht auf einmal verschickt werden, was ich dann unmittelbar nach dem Veröffentlichen unter dem Texteditor sehe. Oft braucht es dabei eine mehrmalige Aktualisierung des Beitrags. Ich hoffe wirklich, dass dies google-konform ist ;-).

    • Chaosweib sagt:

      Was ist denn, wenn ich neue Infos in einen alten Bericht einfügen möchte? Es gibt doch auch ein Plugin, dass Google  benachrichtigt, wenn es Neuigkeiten gibt, oder? Wäre ja schlimm, wenn man dafür „bestraft“ würde. 😕

  24. Pingback: Wordpress Plugin: SMu Manual DoFollow

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.