Hier bloggt Theodor Fontane

Bei meinem Streifzug durch die Blogosphäre hab ich bei Barbara einen Beitrag über ein nettes Tool gefunden. Auf der Website der FAZ kann man seinen eigenen Schreibstil mit dem berühmter Schriftsteller vergleichen. Ob man schreibt wie Johann Wolfgang von Goethe, Franz Kafka und Theodor Storm, oder eher wie Ingeborg Bachmann, Alexa Hennig von Lange oder Charlotte Roche, all das kann man mit Eingabe eines kurzen Textes mit dem kostenlosen Tool „Ich schreibe wie..“ analysieren lassen.

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie Stil haben und wenn ja: welchen – dann gibt es jetzt endlich eine absolut sichere und unbestechliche Messmethode.

Was auch immer Sie schreiben, ob Briefe, E-Mails, Blogeinträge oder Tagebuch: Geben Sie den Text ins Feld unten ein. Je länger Ihr Text, desto zuverlässiger das Ergebnis. Klicken Sie nun den Button „Analysieren“ an. Innerhalb weniger Sekunden wird Ihnen unsere Maschine die Diagnose stellen. Ich schreibe wie …

Ich hab verschiedene Textpassagen von unterschiedlichen Blogartikeln getestet und bei 7 von 10 kommt als Ergebnis:

Bei den anderen kommt mal Friedrich Nietzsche, mal Sigmund Freud und einmal Ildiko von Kürthy. Eigentlich komisch, da ich eher so Bücher lese wie die von Frau von Kürthy und man denken könnte, dass man sich sowas beim Schreiben „aneignet“, aber Fontane? Das wundert mich ja jetzt doch. Ich finde das schon sehr interessant, zumal unter dem Ergebnis immer diverse Texte der Schriftsteller aufgeführt werden, als Vergleichsmöglichkeit sozusagen.

Und ihr, wie schreibt ihr? Kopiert mal einen Text in das dort bereitgestellte Feld und probiert es aus.



↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesehen
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


12 Antworten auf Hier bloggt Theodor Fontane

  1. Scheitern sagt:

    Ich hatte dasselbe Ergebnis Ö_Ö Beim Schreibstil von meiner Geschichte Forlorn Hope kam Theodor Fontane raus.
    Ich habe allerdings nicht viele Textpassagen eingegeben, da ich das Ergebnis schon gut genug fand :giggle:

  2. Clemens sagt:

    Ich schreibe in 8 von 10 Fällen wie Friedrich Nietzsche. Es geht mir da ähnlich wie Dir: ich habe zwar einiges über Nietzsche gelesen, aber noch nichts von ihm. Wie ein Philosoph zu schreiben, ist aber nicht das schlechteste, was einem widerfahren kann 😉 . Was die Ausnahmen waren, habe ich vergessen…

  3. Manu sagt:

    Bei mir kam auch der gute Theodor raus. 😉

  4. yvonne sagt:

    den test muss ich auch mal machen 🙂

  5. Jasmina sagt:

    Hi Jutta,
    ich habe das Tool gestern auch mal ausprobiert. Heraus kam: Johann Wolfgang von Goehte *LOL*
     
    LG

  6. Franky sagt:

    Bei mir kam auch der olle Friedrich raus. Ich befürchtete schon, ich würde in die Kategorie „Heinz Sobota“ eingestuft.

  7. Sylvi sagt:

    Ich bin ein wenig ratlos, denn ich habe ebenfalls den Test gemacht und mein Schreibstil aus etlichen verschiedenen Beiträgen kann nicht eindeutig einem Schriftsteller zugeordnet werden. Heraus kristallisiert haben sich Franz Kafka, Theodor Fontane, Ingo Schulze, Friedrich Nietzsche und Siegmund Freud bei jeweils 2 Beiträgen. Dann waren da aber auch noch Ildiko von Kürthy und Charlotte Roche mit von der Partie.
    Hm, ist das jetzt wohl ein gutes oder schlechtes Zeichen? :struggle:

  8. Chaosweib sagt:

    Was ich mittlerweile so gelesen habe, ist Fontane ziemlich oft vertreten, aber letztlich ist es doch nur ein Spass 😉

    @Jasmina: das hatte ich bei Barbara noch gelesen.
    @Sylvi: Du bist ein Wunderkind, Du hast viele Talente 😀
    @Clemens und Franky: den Nietzsche hatte ich auch ein paar mal drunter. :-))
    @Yvonne: was hast Du raus?

  9. Alex L sagt:

    Also Nietzsche kam auch bei mir beim ersten Testversuch heraus, aber dann war es auch schon mal Kafkas sein Schreibstil. Ein spassiges Tool, sage ich nur. Da gab es doch auch mal so ein ähnliches Analyse- Tool. Damit konnte man den Blogwert bestimmen. Zwar unrealistisch, aber nicht uninteressant.

    Und ehrlicherweise imponiert es einem, wenn man erfährt auch wenn spasshalber, dass der eigene Schreibstil mit dem eines Schriftstellers verglichen wird.

  10. Pingback: Mein Schreibstil ähnelt dem von… - Kawonga oder was...?

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.