Woran denkt ihr bei warm und cremig?

BukoUnd bitte nur „FSK 6“-Antworten abgeben. Aber am besten ihr lest erstmal, was mir dazu einfällt. Ich durfte nämlich wieder testen. Diesmal gab es….. richtig: Frischkäse. Und zwar den neuen „Arla Buko warm & cremig“ in der Geschmacksrichtung „Bruschetta“. Zur Verfügung gestellt wurde mir diese Kostprobe freundlicherweise von Arla Foods, die sie mir am Dienstag morgen per Kurier zugestellt haben. Damit auch auf keinen Fall die Kühlkette unterbrochen wird, erreichte mich die Probe in einer süßen, kleinen Kühltasche mit 2 Kühlakkus. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank dafür.

Wir haben dann am Dienstag Abend mal einen der beiden Becher (ist ein Doppelpack mit 2x 100g) probiert. Es handelt sich, wie oben schon erwähnt um die Sorte „Bruschetta“. Es ist ein Frischkäse mit Tomate, roter Paprika, Oregano, Basilikum und Knoblauch.

Die Zubereitung ist ganz simpel, 90 Sekunden „mikrowellen“ bei empfohlenen 600 Watt und er ist verzehrfertig. Dazu nimmt man den oberen Plastikdeckel ab und sticht die darunterliegende Folie mit einer Gabel oder einem anderen spitzen Gegenstand mehrfach ein. Ich mache das gerne mit dem Dreizack für Pellkartoffel.

Wer übrigens keine Mikrowelle hat, der geht die Schritte genau bis hierher mit, inklusive dem Einstechen und gibt den Becher dann für 15 Minuten ins kochende Wasserbad. Hat den gleichen Effekt. Aber Vorsicht, bei beiden Varianten wird der Becher ziemlich heiß, also lieber mal Omas Häkeltopflappen bereit legen.

Wie ihr sehen könnt, hab ich mich für die Mikrowelle entschieden und es hat ordentlich gespritzt. Was man da einstechen sollte, ist keine feste Folie wie man das sonst zum Beispiel bei einem Curry King kennt, sondern eher wie Papier. Von daher dachte ich die ganzen 90 Sekunden daran, ob das wohl halten wird. Ihr seht, es hat ordentlich gespritzt und geknallt. Feste Folie wäre vielleicht besser dafür geeignet.

Nachdem Abziehen des Deckels bin ich erstmal erschrocken, denn irgendwie fand ich, dass da kaum was im Becher ist. Der Becher ist echt nur halb voll, aber 100g sind 100g.

Ob der Becher einem mehr „vorgaukeln“ soll (Stichwort: Mogelpackung) oder ob es einfach besser zu handhaben ist, wenn dieser etwas größer ist, darüber kann man nur spekulieren. Ich hab die Frischkäsemasse dann noch wie beschrieben umgerührt und aufs Brot gegeben.

Der Inhalt des Bechers hat am Ende doch für 2 Scheiben Brot und somit für eine Mahlzeit gereicht. Obwohl gereicht ist relativ, denn ich hätte bestimmt noch 3 weitere Becher verspeisen können. Ganz ehrlich, das Zeug schmeckt sooo lecker und es ist wirklich sehr cremig – warm & cremig – und saulecker.

Bei den Zutaten dachte ich mir schon, dass man das essen kann, also dass es gut schmecken wird. Dass ich aber den ganzen Abend an nichts anderes denken konnte, damit hatte ich nicht gerechnet. Die Zutaten sind so harmonisch gemischt und die Konsistenz ist wirklich weich, zart und cremig. Knoblauch ist nur ein Hauch vorhanden und man muss sich schon konzentrieren um ihn zu erkennen. Die Tomaten dominieren ganz klar, werden aber optimal vom Oregano und Basilikum begleitet.

Ich hab den Becher ausgekratzt bis nur noch Plastik am Messer hängen blieb. Ich hab, nicht sehr ladylike, den Deckel abgeleckt. Und ich hab mir, ob der Tatsache, dass ja die Mikrowelle verspritzt war, ernsthaft überlegt dort weiterzumachen. Ich dachte die ganze Zeit, hoffentlich geht der Geschmack im Mund bald weg, damit ich endlich an was anderes denken kann.

Und ihr denkt jetzt sicher ich überteibe, aber uns hat es wirklich so gut geschmeckt. Wir waren selbst überrascht. Der Einkaufszettel für heute wurde auch gleich um eine Position erweitert. Ich hoffe nur, ich kriege das hier.

Wer übrigens dem Geschmack von Bruschetta nichts abgewinnen kann, es gibt auch noch „Funghi“ und „Tuna“. Das Ganze ist für 1,99 Euro (UVP) pro 2x 100g Doppelpack im Kühlregal eures Supermarktes zu finden. Probiert es mal und laßt mich wissen, wie es geschmeckt hat.

Und nochmal ein Dankeschön an Arla Foods.  Der Aufwand mit dem Verschicken hat sich gelohnt, wir sind voll angefixt. *gg*

chaosweib

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: getestet
Tags: , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


14 Antworten auf Woran denkt ihr bei warm und cremig?

  1. Tina sagt:

    Boah, jetzt bekomme ich Appetit auf das Zeug. Bei deiner Schwärmerei. 😀
    Ich kann mir vorstellen, dass der Becher wegen des Erwärmens in der Mikrowelle größer ausfällt. Stell dir vor, er wäre wesentlich höher vollgefüllt bzw. der Becher kleiner – DAS gäbe dann eine extreme Sauerei. 😉 Glaube ich …

  2. Sascha sagt:

    Ich vermute das gleiche wie Tina. Wenn du schon schreibst, dass der Kram in der Mikrowelle arg spritzt, möchte ich nicht wissen, wie das bei einer kleineren Packung aussähe 😀

    Geschmacklich scheint das deinen Angaben zufolge ja wirklich lecker zu sein. Ich würde mir wünschen, dass man das von der Optik auch sagen könnte… andererseits muss man fairerweise sagen, dass Essen, wenn es aus der Mikrowelle kommt, ja meist ein „wenig“ bezüglich der Optik gelitten hat 🙂

  3. Aleksandrah sagt:

    Mmmh, klingt sehr lecker und ich hab neulich beim anschauen in der Werbung schon sabbernd vorm Fernseher gesessen 😉
    Mit der Größe des Bechers hab ich allerdings auch als erstes daran gedacht, dass er womöglich platzen würde, wenn er bis zum Rand gefüllt wär. Dann hättest du richtig Freude beim auslecken der Mikrowlle gehabt B-)

  4. Chaosweib sagt:

    Hallo zusammen, Ihr habt sicher Recht mit der Annahme, dass es bei vollem Becher wohl problematischer wäre mit dem Erwärmen. Daran hab ich im Eifer des Gefechts nicht gedacht.

    Und was das Aussehen angeht, Sascha, ich hab das Bild gemacht BEVOR ich umgerührt habe um Euch so genau wie möglich die Füllhöhe zeigen zu können. Wenn das erst mal verrührt ist, dann geht es.

    Aber bei dem Geschmack ist mir wirklich egal wie das aussieht. :-))

  5. Xanni sagt:

    Also mein erster Gedanke gehört da wirklich nicht hierher.  😛
    Dann hab ich gelesen und fands lecker, nur … die Fotos …  :pain: … ich gehe mal davon aus, dass es leckerer schmeckt als es aussieht  😉

  6. Bei dem Aussehen, fällt mir ein Spruch meines Kumpels Andi wieder ein.

    Wenn es aussieht, wie schon mal gegessen, ist es meistens recht lecker!

    Damit hat er, zumindest damals bei unserem Rumgekoche, Recht gehabt.

  7. Chaosweib sagt:

    Es sieht auf dem Bild wirklich schlimmer aus, als es ist. Sobald das umgerührt ist, ist es eine glatte Masse. 🙂

    Ich werde die Tage noch ein weiteres Bild einstellen.

  8. Xanni sagt:

    Wenn man die Windel gut durchschüttelt, ist es auch eine glatte Masse.  😉

  9. Myriam sagt:

    Habe nun schon die Sorten „Tuna“ und “Bruschetta” probiert und Liebe sie.
    Sie schmecken super lecker.Hätte ich nicht gedacht , weil das Produkt an sich wirklich komisch aussieht.
    Werde es mir nun öfter kaufen :0)

    Lg, Myri

  10. gismolinchen sagt:

    und ich bin schon wieder auf Diät und am Abend lese ich immer mal gerne ne Runde und bin heute hier gelandet und jetzt habe ich saumäßigen Appetit – ich gehe aber lieber ins Bettchen ;-).
    Schön geschrieben und das Produkt kannte ich gar nicht und dabei muß es schon so alt sein *grübel*

    • Chaosweib sagt:

      Was zum Teufel diätest Du denn da immer? Und was suchst Du hier hinten im Archiv? *lach*

      Das Produkt gibt es bei uns leider nicht in jedem Geschäft. Vielleicht ist das bei Euch ja auch so und Du hast es deshalb noch nicht gesehen. Aber schau Dich ruhig mal um, es ist wirklich lecker.

  11. gismolinchen sagt:

    Liebes Chaosweib, Dein Archiv ist eine wahre Fundgrube und was ich mich hier schon amüsiert habe, glaubst Du gar nicht – einfach köstlich ;-)))))))))))))) und zur Diät, Du weißt doch, ab nen bestimmten Alter entscheidet Frau sich, ob sie in Richtung Kuh oder Ziege geht ;-))))))))))))

  12. Katjes sagt:

    Hallo, dein Bericht ist super, hatte gerade das Vergnügen Buko Blaubeere zu testen! Das war ebenfalls ein himmlischer Genuss. Sooo cremig und fruchtig. Vor allem ist er nicht so süß und das hat mich am meisten angesprochen.
    Klasse auch, wenn man die Zutatenliste liest. Andere Frischkäse haben ein komplettes Chemielabor in der Aufzählung, das entfällt hier.
    Ich kann de nur zustimmen, dass viele Sorten von Buko einfach süchtig machen.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.