65 Jahre Pippi Langstrumpf

 Pippi Langstrumpf Pippi Longstocking Pippi Längstrump Google hat heute ein Doodle online zu Ehren des 65. Geburtstags von Pippi Langstrumpf, oder besser “Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraimstochter Langstrumpf”. Warum ich darüber schreibe? Sind wir nicht alle ein bisschen Pippi Langstrumpf? Nicht erwachsen sein wollen und tun was man möchte? Ja okay, das funktioniert nicht immer, aber in manchen Bereichen bin ich immer irgendwie Kind geblieben und ich hab die Bücher alle gelesen und die Filme waren immer ein Highlight. Wußtest ihr wie Pippi entstand?

Pippi war Astrid Lindgrens erste Figur. Sie hatte eigentlich nie vor Schriftstellerin zu werden, obwohl man es ihr schon zu Schulzeiten prophezeite. Als 1941 ihre Tochter Karin krank im Bett lag, fing alles an.

Google Doodle Pippi Langstrumpf / Longstrocking

Google Doodle zum 65. Geburtstag Pippi Langstrumpfs

Die kleine siebenjährige Karin lag mit Lungenentzündung im Bett und bat ihre Mutter darum, ihr eine Geschichte von einem Mädchen namens Pippi Langstrumpf zu erzählen, das sie sich ausgedacht hatte. Astrid Lindgren stimmte zu: „Ich fragte sie nicht mehr, wer diese Pippi sei, sondern begann einfach eine Geschichte über sie zu erzählen. Und weil sie einen lustigen Namen hatte, wurde aus ihr ein lustiges Mädchen.“

Bis dahin war Pippi nur eine Erzählung für ein kleines, krankes Mädchen. Als nun 1944 Astrid Lindgren aufgrund eines verstauchten Fußes ebenfalls ans Bett gefesselt war und Langeweile aufkam, beschloss sie die Geschichte niederzuschreiben und Karin zum 10. Geburtstag zu schenken. Irgendwie beiläufig schickte sie das Mansuskript an einen Verlag und ahnte nicht, was daraus entstehen würde.

Sie schrieb, sagte Astrid Lindgren, um das Kind in mir zu unterhalten, was ihren Büchern jene besondere Energie gibt. „Kein Kind inspiriert mich mehr als das, ich einmal war“, erklärte sie einst in einem offenen Brief an ihre Leser. „Um Kinderbücher zu schreiben, muss man nur selbst Kind gewesen sein, und sich daran erinnern.“

Wir wissen alle wie es mit Pippi Langstrumpf und Astrid Lindgren weiter ging. Es folgten 3 wunderbare Bücher der kleinen, rothaarigen Göre mit den Sommersprossen. 1968 begannen dann die Dreharbeiten zum ersten Teil “Pippi Langstrumpf“.

"Pippi Langstrumpf Briefmarke von 2001

Eine Paraderolle für die 10jährige Inger Nilsson aus Kisa, Schweden, die von nun an in allen 4 Filmen ihr freches, sommersprossiges Gesicht in die Kamera hielt. Wobei der 4. Teil Pippi außer Rand und Band gar nicht mehr von Astrid Lindgren stammte. Regisseur Olle Hellbom schrieb das Drehbuch. Man könnte sich Pippi gar nicht anders vorstellen, oder? Und wenn ihr mal schaut, Inger wurde ganz ohne Plutimikation im Mai diesen Jahes 60 Jahre alt und sie hat noch immer diese fröhlich, freches Gesicht.

Pippi Langstrumpf Inger Nilsson

Inger Nilsson hier links mit 59

Übrigens fand ich Tommy und Annika immer total doof. Gegenüber Pippi waren die sowas von spießig. Und kennt ihr noch Gisela Prysselius (Prusseliese), die Pippi ständig ins Heim bringen wollte? Hach, ich hab die Filme geliebt…

………………………………

Herzlichen Glückwunsch Pippi Langstrumpf
Happy Birthday Pippi Longstocking
Grattis på födelsedagen, Pippi Längstrump

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Google Doodle Reißverschluss
  2. Buchbox Update – Station 004
  3. TAG: Bücher ABC – Videoantwort
  4. 40 Jahre “Sendung mit der Maus”
  5. 120. Geburtstag von Agatha Christie
  6. Fehler im Google Doodle für Frida Kahlo?
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gedacht, gefeiert
Tags: , , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf 65 Jahre Pippi Langstrumpf

  1. Manu sagt:

    Ja so ist das. Manche Dinge passieren einfach so nebenbei. :chic:

    Vielen Dank für die Info.

    LG und schönen Freitag

  2. Daniel sagt:

    Danke für diesen Artikel, er erinnert mich an die DDR wo es Pippi Langstrumpf angeblich seit 1976 gab! Es gab da so genannte Pflichtbücher! Fast jeder hatte eines von Pippi Langstrumpf neben den Märchen von Anderson, Gebrüder Grimm und Büchern wie Timur und sein Trupp! :-)
    PS. Wir hatten damals nicht alles aber Pippi Langstrumpf gabs och bei uns! :-)

  3. Kunst79 sagt:

    Im Gegensatz zu Dir fand ich Annika immer süß ;)

  4. Andrea sagt:

    Ich freue mich jetzt schon darauf, meinem Spatz (sie ist gerade mal zwei Monate) von Pipe Langstrumpf zu lesen! Ich habe die Bücher verschlungen als Kind! Ich mochte Thomas und Annika eigentlich ganz gerne!

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>