Tassimo Test – Tipps & Tricks

tassimo_trickIch habe die letzten Wochen intensiv mit meiner Tassimo verbracht und mein abschließendes Urteil poste ich die Tage noch. Hier möchte ich euch ein paar Tipps & Tricks verraten, mit denen ihr nicht nur Geld sparen könnt. Bei all der Vielfalt an Kaffeesorten gibt es neben den Gaumenfreuden auch was fürs Auge. So ein Latte Macchiato sieht doch schon nach was aus, findet ihr nicht auch? Diese 3 Schichten im klassischen Latte Macchiato Glas machen schon was her und mit der Tassimo ist das auch gar kein Problem mehr.

Was aber würdet ihr zu einem Latte Macchiato sagen, der mit ganzen 4 Schichten daherkommt? Damit könnt ihr bei euren Freunden dann so richtig angeben. Ich hab mal versucht ein Video zu drehen, mein allererstes Video übrigens. Lehnt euch zurück und schaut es euch an.

Der 4schichtige Caramel Macchiato von Tassimo

So ein Latte oder Caramel Macchiato ist leider nicht billig. Eine Packung Kapseln mit 8 Portionen kosten 4,99 Euro. Das sind pro Glas satte 62 Cent. Ganz schön happig, oder? Was würdet ihr denn sagen, wenn ihr nur noch die Hälfte zahlen müßtet? Hebt die leeren Milchkapseln doch auf und füllt sie nach. Dann müßt Ihr nur noch den Espresso kaufen und da bekommt ihr für 4,89 Euro ganze 16 Portionen.

Wie man die Milchkapsel nachfüllt hab ich euch in meinem zweiten Video festgehalten. Man kann normale Milch einfüllen oder Milch mit Caramelsirup angereichert um damit einen Caramel Macchiato herzustellen.

Tassimo Milchkapsel nachfüllen

Wenn ihr Teetrinker seid und noch mehr Geld sparen wollt, dann macht mit der Tassimo doch einfach ne Tasse heißes Wasser und hängt normale Teebeutel rein. Wer nämlich die Teekapseln kaufen will, zahlt 29 Cent pro Tasse. Für 69 Cent bekommt man schon 20 normale Teebeutel mit denen man 10 Kannen Tee kochen kann!!

Wie man heißes Wasser macht? Die Tassimo geht doch nur mit Kapseln auf denen ein Barcode drauf ist. Richtig! Hinter dem Wassertank steckt die Service-Disk, auch Reinigungs-Disk genannt. Sie besteht nur aus Plastik und einem Barcode. Mit ihrer Hilfe kann man die Tassimo in Gang setzten und zu Reinigungszwecken Wasser durchlaufen lassen. Warmes Wasser, dass man in Tassen auffängt. Na, klingelts?

Service Disk

Bilder zum Vergrößern anklicken

Das Wasser zum Reinigen ist leider nicht heiß genug, drum schneidet man sich einen Code von der Disk seiner Wahl aus und klebt ihn mit Tesa über den anderen. Und schon könnt ihr eine schnelle Tasse Tee zubereiten, die auch noch günstig ist.

tee_disk

Tassimo TeeTassimo Tee

Kurztipps

Wem der Kaffee mal zu stark ist, der kann ja bekanntlich Wasser nachlaufen lassen. Dazu hält man den Knopf gedrückt, wenn das Licht eins weitergewandert ist. Wer aber nicht mit dem Finger auf dem Knopf da stehen bleiben will, der kann durch kurzes Öffnen und wieder Schließen jede Kapsel erneut starten. Entweder man lässt sie dann ganz durchlaufen oder stoppt sie, wenn die Wassermenge passt durch erneutes Drücken des Knopfes.

So kann man zum Beispiel den Vorgang ebenfalls unterbrechen, wenn man den Kaffee stärker haben möchte. Auch die leeren Milchkapseln kann man nochmal starten, dann werden sie mit Wasser durchgespült und sind sauber für den nächsten Gebrauch.

Wem die Wassermenge und Temperatur von der Reinigungs-Disk beim Teekochen nicht ausreichend ist, der kann sich zum Beispiel über Amazon eine zweite Reinigungs-Disk kaufen. Dann von einem Getränk eurer Wahl den Barcode ausschneiden oder kopieren und auf die Disk aufkleben.

Und nun wünsche ich euch viel Spass beim Nachmachen. Wenn ihr auch noch Tipps habt, immer her damit. Mein Abschlussbericht zum Tassimo Test kommt die Tage…

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Video-Tutorial: Tassimo entkalken
  2. Der Gewinner, der Tassimo T55 ist…
  3. Twinings Chai Latte für Tassimo
  4. Karamell Sirup selbstgemacht
  5. Tassimo Test – mein Fazit
  6. Tassimo Test – eine von 1.000 Vielfalt Testern
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebastelt, getestet
Tags: , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

40 Antworten auf Tassimo Test – Tipps & Tricks

  1. Alter Schwede, macht die Kiste einen Lärm. Ich kann ansonsten zu den Dingern nicht wirklich viel sagen, da ich meinen Kaffee frisch aufgebrüht bevorzuge und keine Systeme mag, wo alles Mögliche durch einen Schlauch läuft. Gerade bei Aromagetränken wie Kaffee oder Tee könnte ich mir vorstellen, dass es da irgendwann zu Geschmacksverlust kommt.

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Peter,
      ich hatte früher schon mal ne Cafissimo von Tchibo, die war genauso laut. Das Wasser wird ja richtig unter Druck da druch gepresst. Aber so schlimm ist das gar nicht mehr, man gewöhnt sich dran.

      Was sagst Du denn zu meinem allerersten Videos? ;-)

    • Was soll ich groß dazu sagen, es sind halt Videos :-)
      Kennst mich doch, Begeisterungsstürme gibt es von mir nicht so schnell *lach*

    • Fanni sagt:

      Nun, ich bin kein Kaffeetrinker, liebe aber Krüger Cappo White. Also Pulver und Wasser aus dem Wasserkocher.
      Meine Gäste dürfen sich aus Sicherheitsgründen den Kaffee mit einer uralten Krups-Kaffeemaschine für 4 Tassen, selbst kochen. Natürlich reinige ichauch diese MAschine regelmäßig.

      Zu Feierlichkeiten koche ich Kaffee mit Wasserkocher und Melittafilter auf Kanne.
      Habe mir eine MArkierung von Oma gemerkt = soviel Kaffee und dann Kanne voll machen. Schmeckt allen.

      Ich habe sogar eine geschenkte DeLonghi Espresso-Maschine mit Milchaufschäumer (Milch in Tasse – Dampf aus Maschine). Da mach ich mir gaaanz selten mal Espresso. (Im Momet öfter, da ich echten Espresso aus Italia hab).
      Hier nix aus Schläuchen.

      Aber zur Tassimo.
      Meine neuste Errungenschaft aus Ebay-Kleinanzeigen – TAS85 von Okt. 2011 mit Rechnung für 50€ + ReinigungsDisk + 1 Pack BrittaFilter + einige T-Disc. Gerade 2 Tage bei mir im Haushalt. Chai Latte, Cappo, Latte meine Favs.
      Und hier läuft ebenfalls nix durch irgendwelche Schläuche.

      Und die Tips sind klasse – Danke Chaosweib. Das wird mir sparen helfen – bis es mal DiscounterKapseln gibt.

  2. Sylvi sagt:

    Hallo Chaosweib,
    ich finde, das hast Du toll gemacht mit den Videos. Man kann schön erkennen, wie die Maschine funktioniert, dann hast Du die Vorgänge darin per Texteinblendung noch beschrieben und alles ist klar und deutlich erkennbar. Hast Du den Windows Movie Maker verwendet? Der ist für so etwas wunderbar geeignet.
    Ich bin übrigens ein Fan von “Vorführ”-Videos (mache ja hin und wieder selber Tutorials)  – sie verdeutlichen oftmals viel besser irgendwelche Vorgänge und wirken einfach lebendiger als Screenshots oder Erklärungen per Text. :film:
    Lieben Gruß
    Sylvi

    • Chaosweib sagt:

      Danke, Sylvi. Ist wie gesagt mein Allerstes. Das Bearbeiten war ganz leicht und ja, ich habs mit dem “Windows Live Movie Maker 2011″ gemacht. Allerdings war das Hochladen bei Youtube wirklich schlimm. 24 Stunden dauerte es bis es endlich oben war. Erst hat es pro Video 3 Stunden gedauert und wenn man dachte, jetzt ist es oben, wurde es bei 94% wegen unbekannten Fehler abgebrochen. Ich hab es xmal versucht. Ich bin fast verzweifelt.

      Als es dann endlich nach Stunden geschafft war, hat Youtube sie gesperrt. Ich hatte sie mit Musik unterlegt und da stand, dass ich Content von Sony verwende, was verboten ist. So konnte ich dann noch einmal von vorne anfangen. :-(

      • Sylvi sagt:

        Au Mann, das war aber dann schon wirklich sehr extrem. Je nach Größe und Qualität des Videos dauert es manchmal wirklich tierisch lang, bis Youtube es endlich mal verarbeitet hat.
        Da bleibt die Spontanität ein wenig auf der Strecke.
        Ärgerlich dann noch die Sache mit der Musik. Daher verwende ich für Videos, die auf Videoportalen veröffentlicht werden, auch nur noch Musik von Jamendo.
        Lieben Gruß
        Sylvi

  3. Bea sagt:

    Ich habe eine Senseo, die seit über zwei Jahren unbenutzt im Keller steht. Mir schmeckt der Kaffee einfach nicht. Hin und wieder denke ich darüber nach, mir vielleicht eine andere Maschine zuzulegen. Was ich allerdings überhaupt nicht nachvollziehen kann: warum funktioniert diese Maschine nur, wenn man Kapseln (oder was auch immer) mit einem bestimmten Barcode einlegt? Wozu soll das gut sein???

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Bea,

      das mit den Codes hat mehrere Gründe, die ich im nächsten Beitrag besprechen werde. Ein Grund ist der, dass dass man so nicht auf Fremdprodukte zurückgreifen kann und so alle Einnahmen bei Jacobs bleiben ;)

      • Susi sagt:

        So ganz ist das nicht richtig ;) Die Codes dienen dazu, damit die Maschine die Art der Zubereitung ablesen kann.Schließlich muss die Tassimo doch wissen wieviel Wasser und welche Temperatur sie für das jeweilige Getränk braucht.
        Ich bin sicher, dass es irgendwann auch nachgemachte Produkte geben wird, denn schließlich kann man die Barcode auch kopieren ;)
         

  4. Bea sagt:

    Übrigens: die Videos sind super! :yes:

  5. Daniel sagt:

    Ich habe mehrfach schon den Anlauf unternommen meiner Frau ein solches Gerät zu kaufen. Der Grund warum es immer an einem solchen Gerät scheiterte waren du unglaublichen Preise der Pads. Für Kaffee kann ich das bei wenig trinkern von Kaffe noch einsehen aber die Preise für den Tee ist unglaublich. Wie du schon sagst für 69 Cent gibts 25 Beutel und für 2 Euro schon 25 Beutel besseren Tee´s. Die 29 Cent pro Tasse sind da schon Hardcore.
    Allerdings beim Kaffee ist auch wirklich ein ganz anderer Geschmack als am normalen Kaffeautomat, ich habs schon probiert.

    • Fanni sagt:

      Naja
      für Tee kann man für die Schnelle auch n Wasserkocher nehmen. Gleich ne Kanne kochen, Beutel dazu und n Stövchen drunter.
      Oder an zelebriert Tee und nimmt losen Tee und nimmt sich Zeit.
      Tee würde ich wirklich nicth gerade mit einer Kapelmaschine kochen.
      Und Chai Latte zähle ich nicht unbedingt zu Tee.

      Aber sicherlich kannman mit der Milch-Kapsel-Auffüll-Methode und entsprechender Teesorte auch günstiger bei wegkommen als mit den Tassimo-Chai-Latte.
      Sollte man mal testen.

      Der Tassimo-Chai-Latte schmeckt (mir) jedenfalls gut und ist fix fertig.
      Schneller als Chai Latte mit Beutel und Milch aufschäumen mit Stab oder Dampffunktion von Espressomaschine.

  6. cimddwc sagt:

    Tee hab ich mir auf die Art auch schon gemacht, aber auf die Idee, die Milch-Discs nachzufüllen, bin ich noch nicht gekommen. :)   Jetzt bräuchte ich nur noch ‘ne Spritze…
    Andererseits trink ich nicht so oft Kaffee (für Vieltrinker wäre so eine Maschine wohl eh zu teuer)  – meist sonntags zum Kuchen, und nicht immer mit viel Milch –, da sind die Kosten der Original-Milch auf lange Sicht auch nicht so hoch.

  7. Susi sagt:

    Dein Videos sind toll geworden  :-) ) und der Tipp ist wirklich klasse!!!

    • Chaosweib sagt:

      Süße, dass der Code für die Wassermenge und Temperatur ist, will ich doch im nächsten Bericht schreiben, deshalb wollte ich es nicht im Kommentar stehen haben. Hab doch oben angedeutet, dass es mehrere Gründe gibt ;)

  8. Elisabeth sagt:

    die Videos sind super!Aber du hast wohl viel Stress gehabt,leider habe ich nicht so eine Tassimo, :-) )

  9. Pingback: 3 neue Sorten für meine Tassimo getestet | Schmunzelbiene

  10. Claudine sagt:

    Hi,

    also ich habe den Film zum Nachfüllen der Milchkapsel angesehen und es versucht genauso machen. Leider fing es schon damit an, daß ich mit der Spritze durch das seitliche Loch keine Milch bekommen habe, ebenfalls nicht in der mittleren Öffnung (bei dir geht im Video die Milch auch nicht aus der Spritze?). Also habe ich noch ein kleines Loch gestochen, dann ging das mit der Mich gut. Anschließend Tesa auf die gesäuberten Löchlein geklebt und in die Maschine gelegt. Bis dahin sah alles gut aus……..
    Beim runterdrücken und starten ging es dann los……. Die Milch lief überall raus und es gab eine riesengroße Sauerei. Und geschäumt war die Milch auch nicht. Habe aber noch eine Esspresso-Kapsel nachlaufen lassen. Es sah aus wie Kaffee mit einem Schuß Milch und geschmeckt hat es überhaupt gar nicht, bäh. In den Latte Milchkapseln ist die Milch extrem konzentriert und auch gesüßt (steht auf der Packung). Da trinke ich täglich lieber nur einen, aber der schmeckt dann auch.

    Gruß C. Reif

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Claudine,
      Vielen Dank für Dein Feedback. Warum das bei mir so aussieht als ginge keine Milch in die Kapsel kann ich Dir sagen. Die war nämlich schon voll. Ich hatte zuvor bereits 3-4 Spritzen (war ne kleine) drin, als ich dachte, ich könne das mal filmen. Und so hab ich es im Film nur noch angedeutet.

      Bei mir klappt das im Moment auch ohne Tesa. Darfst die Kapseln halt keine 3 Stunden auf dem Kopf stellen, sondern zügig einlegen und die Klappe schließen. Dass beim Eingelgen ein wenig Milch raustropft, ist normal. Ist bei den originalversiegelten Kapseln auch der Fall. (siehe erstes Video) Deshalb immer zuerst ein Glas unterstellen.

      Die “Milch” von Tassimo ist natürlich nicht zu vergleichen mit der Frischmilch, die Du täglich trinkst. In der Tassimokapsel ist eine maschinenfreundliche, aromatisierte “Flussigkeit”. Das muss jeder selbst wissen, was einem besser schmeckt. Ich habe mit dem Video auch nur zeigen wollen, dass das Nachfüllen funktioniert und Du siehst ja auf dem Film, dass es geklappt hat. Mit Schaum und ohne Sauerei. Der Film ist auch nicht geschnitten, ich mache Dir das jeder Zeit noch einmal vor ;)

      • alexandra sagt:

        hm, aber ist die milch nicht total verwässert?
        bis jetzt mache ich mir die milch in der mikrowelle warm, schäume sie kurz auf und dann kommt espresso aus der maschine dazu.

        aber mit soviel wasser vermischt? ich bin noch skeptisch :-) aber wäre ja praktisch wenns schmecken würde. ich werde es ausprobieren. denn unsere mikrowelle steht mittlerweile im keller…

      • Karsten sagt:

        Hallo

        Ich habe auch gerade das erste Mal versucht, so eine Milchkapsel neu zu befüllen und hatte genauso Pech.
        Zum einen lässt sich die Kapsel garnicht vom seitlichen Loch aus befüllen, da es keine Verbindung vom seitlichen Loch zum Kapselinneren gibt.
        Das kann man gerne testen, indem man versucht, da durchzupusten oder mal eine Kapsel aufschneidet und reinguckt.

        Eine Befüllung durch das seitliche Loch ist jedenfalls nicht möglich!

        Wozu dann dieses Loch dienen soll, ist mir schleierhaft. Eigentlich dient es ja zum Luftausgleich aber da keine Verbindung zum Inhalt der Kapsel besteht, erfüllt es wohl nicht diesen Zweck. Generell ist der Innenbau der Kapsel für mich überhaupt nicht nachvollziehbar.

        So bleibt auch nur die einzige Möglichkeit, ein weiteres Loch in den Aludeckel zu schneiden und die Kapsel darüber zu befüllen. Und damit hat man schon verloren.
        Selbst wenn man dieses Loch mit Klebeband zuklebt (normales Thesa klebt nicht auf dem Aludeckel, selbst wenn er sauber und trocken ist / auch starkes Klebeband hält nicht wirklich), läuft einem spätestens beim Drücken des Startknopfes alles aus.

        In der Kapsel wird nämlich Druck aufgebaut und das Klebeband, egal wie stark es ist, hält diesem Druck nicht stand und die Milch läuft aus.

        Vielleicht war die Bauweise der Kapsel zur Zeit deines Videodrehs noch eine andere. Die Kapsel lässt sich jedenfalls nicht ohne ein zusätzliches Loch befüllen.

        Ich werde mal versuchen, eine Spritze mit richtiger Nadel zu ergattern und dann durch das Plaste stechen. So ein winziges Loch lässt sich auch leichter verkleben und vielleicht läuft dann nicht alles aus.

        Die Methode im Video jedoch funktioniert nicht.

        • Chaosweib sagt:

          Hallo Karsten,
          ich kann Dir nur versichern, dass ich die Milch wirklich in die Kapsel bekommen habe. Genau so wie es im Video zu sehen ist. Da ist nichts geschnitten oder geschummelt. Bei mir hat es so geklappt.

          Ein drittes Loch wird mit Sicherheit schief gehen, da der Druck zu hoch ist. Die beiden vorhandenen Löcher werden ja von der Maschine nochmal “benutzt”, daher ist das kein Problem.

  11. Pingback: Neue Kaffeesorten zum Testen | Chaosweib's Chaos-Blog

  12. Internetti sagt:

    Wie raffiniert ist das denn?
    Auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen mit dem Nachfüllen, aber DAS werde ich auch ausprobieren.
    Genial!
    Ich merk schon, ich sollte regelmässiger hier lesen. Das lohnt sich ;-)

  13. Daniela D. sagt:

    Ich habe die tassimo 55 ja dieses Woche beim Facebook tassimo 55 Blogger contest gewonnen und bin Dir sehr dankbar für die Tipps;)
    Auch ich versuche mich gerade an Videos, aber da gebe ich Dir Recht, das nimmt echt viel Zeit in Anspruch, Video bearbeiten, You Tupe hochladen…..aber Übung macht den Meister

  14. Luna sagt:

    Ich habe seit 1 Woche auch eine Tassimo, allerdings habe ich mich für das Modell T65 entschieden. Das LCD Display und die Tassenbeleuchtung hatten mich bei der Entscheidung überzeugt.
    Wg. Milchbefüllen: Es ist eine nette Idee, wenn man mehrere Tassen hintereinander macht. Nur wg. der Milchablagerung würde ich es am Folgetag den Disc nicht mehr benutzen.
    Ich habe seit 3 Jahren einen automatischen Milchaufschäumer und bereite darin den Milchschaum vor – es ist ein schöner, steifer Milchschaum. Den Schaum fülle ich dann in die Gläser um und mit der Tassimo mache ich entweder Espresso für einen Latte Macchiato oder Kaffee für einen Milchkaffee dazu. Wenn man Besuch hat und mehrere Getränke zubereiten möchte, ist es deutlich günstiger, da man nur die Espressodiscs benötigt.

  15. des rotkäppchen sagt:

    Hallo, jetzt in der Erkältungszeit ist ein frischgebrühter Tee ganz gut… gibt es Empfehlungen welche Strichcodes am besten zum Zubereiten von Tee mit der Reinigungsdisc funktionieren?

    • Chaosweib sagt:

      Hallo,
      das kommt drauf an wieviel Wasser bzw. Tee Du haben möchstet. der Code von Jakobs Krönung zum Beispiel ergibt eine normale Tasse Tee. Wenn Du den vom Latte Macchiato nimmst, hast Du 215 ml. Im Prinzip finktioniert jeder Code, Du musst nur die richtige Tasse unterstellen. ;)

  16. Tynka sagt:

    Hallo Chaosweib,
    Danke für deine tollen Tips ;)

    Eine Frage, welche Milch nimmst du zum nachfüllen?? Haben es mit allen möglichen probiert, leider immer zu wässrig auch der Schaum entsteht nicht :( ( wir hoffen das du uns da endlich mal Licht im dunkeln anmachst ;)

    Und drückst du den Sirup auch gleich mit der Spritze durch?

    Vielen Dank für deine Antworten ;)

  17. Anja sagt:

    Hallo!

    Also ich habe es nun mehrmals probiert mit den Milchkapseln auffüllen. Aber wie die Anderen vor mir es schon sagten: es ist nicht möglich die Kapsel durch das kleine Loch aufzufüllen. Hab dann mit einer Spritze mit Nadel durch den Deckel gestochen und aufgefüllt. gut zugeklebt. aber es gab trotzdem eien riesen Sauerei. Die Milch kam aus allen Ecken der Maschine raus und das was ins Glas gelangt war total verwässert. Also deine Methode ist wirklich nicht weiter zu empfehlen- es sei denn du erklärst nochmal wie du die Milch in die seitliche Öffnung ohne anstrengung bekommst…

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Anja,
      ich verstehe ehrlich gesagt das Problem mit meiner Darstellung nicht ganz. Besser als mit einem Video kann man das doch gar nicht dokumentieren. Ich habe das genauso gemacht wie es da gezeigt wird, das ist mein Video. Warum das bei euch nicht klappt, kann zwei Gründe haben: Entweder ihr macht irgendwas falsch oder Tassimo hat seit Januar 2011 die Bauart der Kapseln geändert. Bei mir hat es damals jedenfalls geklappt und auch ganz ohne Sauerei, wie man sieht.

      Dass es bei Dir zu besagter Sauerei kam, ist verständlich, denn jedes Loch zuviel in der Kapsel ist wortwörtlich zuviel. In der Maschine bzw. in der Kapsel herrscht ein enormer Druck, das hält kein Klebestreifen aus. Es dürfen nur die zwei Original Löcher vorhanden sein und in diese stechen dann ja wieder die Stutzen/Stifte (was auch immer) der Maschine und pumpen da Wasser rein und Milchwasser raus. Ein drittes Loch gibt also immer Sauerei, wie hier schon zu sehen ist.

      Sobald ich wieder eine Milchkapsel und eine Spritze da haben, werde ich es nochmal nachstellen. Vielleicht haben die ja wirklich die Bauart geändert.

  18. carmen sagt:

    vielen dank für die verwertbaren tipps bin schon fast verzweifelt, hab es jetzt aber mit essigessenz gemacht bin mal gespannt das reinigungsprogramm läuft noch.

    lg carmen

  19. Bernhard Eckl sagt:

    Hallo,

    leider kann man sich das Video des 4schichtigen Macchiato nicht ansehen, dieses Video ist privat sagt Youtube…

  20. Georg sagt:

    Hallo Chaosweib,

    danke für Deine Inputs.
    Ich habe übrigens den Code auf eine bereits benutzte, jetzt leere Schokoladenkapsel geklebt.

    Meine Frage an Dich: weisst Du welche Sorte der Kapseln am meisten heisses Wasser rauslässt. Ich möchte mir nämlich eine Teekanne voller heissen Tees machen.

    Schöne Grüsse
    Georg

  21. Christa Görtemöller sagt:

    Hallo,
    ich möchte sehr gerne meine Reinigungs-Disc für Heisswasser “umrüsten” . Welchen Code von welcher Kapsel kann ich nehmen, um fast kochendes Wasser zu erhalten?
    Danke im Voraus für eine schnelle Antwort

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>