Tassimo reinigen

Tassimo reinigenMich erreichen sehr viele Anfragen zum Thema „Tassimo reinigen“. In diesem Artikel möchte ich dir mal zeigen was man beim Kaffee zubereiten falsch machen kann und wie man die Tassimo wieder sauber kriegt. Mir ist kürzlich nämlich ein kleines Malheur passiert und ich denke das passt dann jetzt ganz gut hier her.

Ich hatte mir von den neuen Tassimo Sorten einen Espresso gemacht und der war so lecker, dass ich mir gleich noch eine Tasse machen wollte. Leider war ich beim Einlegen der T-Disc nicht ganz bei der Sache und so kam es dass die Klappe nicht zu ging, weil die Disc schief im Disc-Halter lag. Ich hab sie dann kurz korrigiert und konnte so den Brühvorgang starten.

Was ich nicht bedacht habe, beim ersten, schiefen Einlegen wurde bereits ein Loch gestanzt, was natürlich an der falschen Stelle war. Als ich die Disc dann korrigierte kamen zwei weitere Löcher dazu. Tja und „drei sind einer zuviel“, das wußten seinerzeit schon Jutta Speidel und Thomas Fritsch.

T-Disc falsch eingelegtIch gehe davon aus, dass im Normalfall durch die zwei korrekten Löcher ein irrsinnig hoher Druck aufgebaut wird um den Kaffee durchzupressen. Da nun ein drittes Loch vorhanden war konnte der Druck dort entweichen und was dann geschah beschreiben die Bilder hier wohl besser.

Tassimo Fail

Zum Vergrößern einfach anklicken.

Tassimo ReinigungTassimo SauereiTassimo T-Disc

Glaube mir, ich hab vielleicht geschaut. Überall war Kaffeesatz verspritzt, den ich noch Tage später in der Tasse hatte. Da war das Thema „Tassimo reinigen“ dann präsenter als je zuvor 😉

Das Gehäuse wischt man am besten mit einem feuchten Tuch ab. Da darf auch gerne etwas Spülmittel dabei sein. Mit Hilfe der Reinigung-Disc kann man die inneren „Kanäle“ durchspülen. Wenn man wie in diesem Artikel beschrieben einen Strichcode von einer Kaffeesorte verwendet, dann spült es auch richtig heißes Wasser durch.

Etwas schwieriger wird es, wenn man den T-Disc Halter, das Lesefenster und die Stanzvorrichtung säubern möchte. Da ist einfach kein Platz um mit einem Spültuch und der Hand überall hinzukommen. Jedenfalls nicht auf den ersten Blick. Man kann aber sowohl den Halter als auch die Stanzvorrichtung entfernen und dann sieht das schon anders aus. Den T-Disc Halter kann man einfach durch hin- und herbewegen lösen und rausnehmen. Die Stanzvorrichtung wird entfernt, indem man den Auslaufstutzen von unten nach oben rausgedrückt. Wie man das macht, hab ich dir mal aufgenommen. Schau her…

Nachtrag: Die Stanzvorrichtung kann man noch in 3 Teile zerlegen. Dazu die einzelnen Bereiche mit sanfter Gewalt abknicken. Die Einzelteile kann man entweder unter fließendem Wasser spülen, als auch in die Spülmaschine legen.

Tassimo Stanzvorrichtung zerlegtStanzvorrichtung in 3 Teile zerlegen

Es empfiehlt sich die Stanzvorrichtung und das Lesefenster regelmässig zu reinigen, besonders nach der Zubereitung von Milchcompositionen und/oder Kakaospezialitäten. Wie du siehst, ist das ja keine große Sache.

Circa alle 3 Monate sollte man die Tassimo entkalken. Das heißt, das rote Entkalkungslicht geht nach einer gewissen Anzahl an Brühvorgängen von selbst an. Wie das genau geht erfährst du hier in meinem nächsten Artikel.

Mit diesen Reinigungstipps solltest du dann lange Freude an deiner Tassimo haben und die Vielfalt der Kaffeesorten ohne Einschränkung genießen können.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: getestet
Tags: , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten auf Tassimo reinigen

  1. Dieter sagt:

    Man kann auch die Entkalkungs bzw. Reinigungstabletten für Kaffee Vollautomaten benutzen, die bei Ebay teilweise sehr billig angeboten werden. Denn es lagert sich natürlich nicht nur Kalk ab, sondern auch Kaffeerückstände. Bisher hat das bei mir immer wunderbar geklappt, da ich noch Reinigungstabletten meines alten Vollautomaten übrig hatte.

  2. Sunny69 sagt:

    Gut zu wissen, so oft kommt meine ja nicht zum Einsatz, der Vollautomat ist mein Liebling geblieben 🙂
    Aber das schau ich mir nachher dann mal an. Sag mal, du hast nicht etwa auch die Mops-Exressotassen und hast das schöne Bild aus dem Foto gedreht?

  3. Tina sagt:

    Schöne Anleitung, da werde ich Mutti´s Tassimo mal quälen 🙂

  4. sabo sagt:

    ui… nur gut, das mir das noch nicht passiert ist. Aber gut zu wissen, wo ich eine Anleitung finde 😉

  5. Mela sagt:

    Super vielen Dank für den Tip mit dem auseinander nehmen. Habe schon öfter nach einem Cappu überlegt wie ich das alles wohl richtig gereinigt bekomme!

    LG

  6. Goldmarie85 sagt:

    hallo liebe jutta 🙂 danke für deine hilfe hier,ich wusste garnicht dass man die Stanze herausnehmen kann *schäm..und ich hab mich immer schon geärgert und gefragt wie ich das reinigen soll…und ja,man kann die stanze auseinander bauen,es werden 3 teile,ist ein stecksystem,also mit etwas vorsichtiger gewalt..und du glaubst garnicht was man darin alles findet so nach 2 jahren betrieb *würg.. zwar gottseidank keinen schimmel,aber festsitzende kakaoreste,wattestäbchen sind eine unerlässliche hilfe und ich werde mir außerdem eine extra-tassimo-zahnbürste kaufen,weil viele stellen dabei sind wo sich das alles herrlich festsetzt.. aber nun ist es wieder sauber und ich bin glücklich,danke dir 🙂

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Goldmarie,

      Du hast mich gerade dran erinnert. dass ich das Bild von den 3 Teilen noch einfügen wollte. Ein aufmerksamer Leser, hatte es mir erklärt. Wenn Du das aber regelmässig durchspülst, dann setzt sich da auch nichts fest. Aber zwei Jahre ist schon heftig. *lach*

      • Goldmarie85 sagt:

        naja,wie gesagt,ich wusste garnicht dass man das ausbauen kann *schäm 😉 …aber: ich hab mein neues wissen gleich geteilt,und von allen anderen besitzern das gleiche gehört..niemand wusste davon,alle haben dann heute erstmal fleißig geschrubbt 🙂

  7. karin sagt:

    daaanke chaosweib, hab stundenlang mit wattestäbchen hantiert. ganz toll von dir.

  8. Juergen Klingner sagt:

    Hallo,
    meine Frau hatte das Problem ‚Lesefeld reinigen‘ mit ihrer Tassimo. Daher habe ich mich am heutigen Sonntag-Morgen also über dies Problem hergemacht und habe als erstes die Tipps auf dieser Webseite ausprobiert – leider OHNE Erfolg (trotzdem vielen Dank dafür!)
    Beim intensiveren Hinschauen (mit viel Licht am Wohnzimmerfenster) viel mir dann auf, dass das Lesefenster aus Plastik (statt Glas) ist und bereits recht ‚erblindet‘ ist, sodaß eine Reinigung das Lesefenster zwar säubert, aber wegen der Eintrübung der Plastikoberfläche das Leseproblem weiterhin besteht.
    Mir kam sofort die Idee die Eintrübung mit einem Tröpfchen Maschinen-Öl zumindest vorübergehend zu beheben – und siehe da: selbst die seit etlichen Wochen nicht mehr funktionierende Reinigung mit dem beiliegenden Reinigungs-Pad ging sofort. Und auch der Kaffee sprudelte wieder!
    Also: ab und zu das Lesefenster mit einem Tröpfchen Maschinen-Öl einreiben – neben der vorhergehenden Reinigung – sollte dies das Problem ‚Lesefenster reinigen‘ bei der Tassimo beheben!
    (wer Lust hat, beschwert sich noch bei der Herstellerfirma, dass kein Glas sondern nur Plastik für das Lesefenster verwendet wurde!).

    mit frdl. Gruß: Juergen Klingner

    • Chaosweib sagt:

      Das Problem ist bekannt. Wenn der Kaffeegeschmack nicht leiden soll, nimm dafür ein Speiseöl, statt Maschienenöl. Ist ja kein Problem im Inneren der Maschine, wo man wirklich Maschienenöl brauchen würde.

      Ansonsten, um diese Kratzer zu vermeiden, immer das Lesefenster reinigen und die Disk sachte einlegen. 😉

  9. Rabenknecht sagt:

    Danke für die Reinigungstips der Tassimo. Bei mir ist das auch passiert und ich habe Sie dann so wie du gereinigt. Allerdings war überall Kaffeesatz. Ich habe mich dann für eine Radikallösung entschieden und die Maschine seitlich gehalten und in der Dusche ausgespült. Hat super funktioniert und funktionieren tut sie auch noch:-D

  10. Michel sagt:

    Danke für den Tipp, dass der Stanzer entnehm- und zerlegbar ist.

  11. Moni sagt:

    Ich dachte meine Tassimo wäre nach 5 Monaten kaputt…..
    Danke für die super Anleitung und deinen Tipp mit der Reinigung.

  12. Hallo Chaosweibchen 😉
    Wir haben unsere Tassimo nun die 3. Woche. Ich habe mich nie getraut, den Stanzer zu zerlegen, da es etwas schwer geht und ich Angst hatte, das Teil zu beschädigen.
    Dank Deiner Anleitung habe ich mittlerweile Erfolg damit.
    Trotzdem habe ich eine Frage zum Milchschaum:
    Während der Schaum beim Cappu immer noch gut ist, habe ich neuerdings beim Latte-M fast keinen Schaum.
    Das Gerät ist sauber und wir benutzen Brita-gefiltertes Wasser.
    Ich vermute, das die Mich beim LM nicht ganz ok ist. Nicht verdorben, nur „Montagsmilch“?
    Sind hier Qualitätsschwankungen bekannt?
    Könnte bei einer neuen Packung wieder alles ok sein mit Schaum beim LM??
    Karsten

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Karsten,
      ich trinke den Caramel Macchiato und da ist der Schaum in Ordnung. Versuch mal eine neue Packung und wenn es da nicht besser ist, kontaktiere mal den Kundenservice.

      • Moin.
        Also ich bin schon überrascht! Ich reinige stets die Düse, da wir oft LM oder Cappu trinken. Von daher konnte ich es nicht begreifen, das mein neues Gerät plötzlich nur bei LM praktisch fast keinen Milchschaum mehr machte (weniger als 5 mm hoch).
        Cappu war mit reichlich Milchschaum.
        Ich wollte schon losrennen und für mein erst 3 Wochen altes Gerät Entkalker holen …
        Heute morgen nahm ich aus einer neuen Packung die Milch und war überrascht, als plötzlich wieder Schaum auf dem LM war.
        Lag es also doch an der Milch?
        FRAGEN:
        Steht das Glas eventuell zu weit unten??
        Sollte ich es etwas höher stellen?
        Muss man die Milch vorher schütteln, wie ich es im Netz irgendwo gelesen habe?
        Was meint Ihr dazu?
        Danke für Eure Hilfe, Karsten
        Foto
        http://www.schieke-online.de/2008/beispielbilder/tassimo-lm.jpg

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.