Rezept – Raffaello Torte

Raffaello KuchenIch dachte mir, ich mache dir mal ein bisschen die Nase lang. Morgen gibt es bei uns Kaffee und Kuchen und ich habe eben dafür eine Raffaello-Torte gebacken. Ganz in weiß und unschuldig steht sie nun im Kühlschrank und wartet darauf angeschnitten zu werden. Als Zuckerbäckerin hat man ja den Vorteil, dass man während der Herstellung schon naschen darf und ich kann dir sagen, die ist echt lecker.

Wenn du die auch mal probieren magst, brauchst du folgende Zutaten:

200g Margarine
200g Zucker
1 Päckchen Vanillin
6 Eigelb

100g Mehl
25g Gustin (Speisestärke)
1 Päckchen Backpulver
100g Kokosflocken
100g weiße Kuvertüre, gerieben

6 Eiweiß

800ml Sahne
6 Päckchen Sahnesteif

50 ml Batida de Coco
1 Packung Raffaello

Zubereitung:
Aus den ersten vier Zutaten, von der Margarine bis zum Eigelb rührst du eine schaumige Masse.

Die trockenen Zutaten und die Kuvertüre in einer Schüssel vermischen. Ich siebe das Mehl immer mit den Backpulver zusammen.

Das Eiweiß noch in einer extra Schüssel steif schlagen und du hast diese 3 Teile vor dir stehen. Gut, du hast andere Schüsseln, aber damit geht es auch ;)

Zutaten

Gib nun die trockenen Zutaten zu der gelben Eiermasse und verrühre alles gut. Vorsicht, staubt.

Trockene Zutaten

Dann den Eischnee unterheben.

Eischnee

Den fertigen Teig nun in eine gefettete Springform geben. Meine hat einen ∅ von 26 cm.

Kuchenteig

Was da so aussieht, als hätte der Teig Klümpchen, sind die Kokosflocken und die geriebene Kuvertüre.

Springform

Und ab in den auf 180°C Ober- Unterhitze vorgeheizten Backofen. Wer Umluft hat, stellt es auf 160°C. Backzeit: 60 Minuten oder 1 Stunde, je nach Bundesland ;)

Backofen

Sollte der Kuchen zu früh dunkel werden, was bei mir oft vorkommt, dann lege ich ein Stück Alufolie drauf. Das hält dann die Hitze ab, die direkt von oben kommt, der Kuchen aber gart weiter. Nach den vorgegebenen 60 Minuten rausnehmen und auskühlen lassen.

Raffaello Torte backen

Nun in der Mitte den Kuchen aushölen. Vorsicht, nicht zu tief, dass der Boden nicht beschädigt wird und einen ca. 1 cm breiten Rand stehen lassen.

Teig aushoelen

Das Innere des Kuchens in einer Schüssel zerkrümeln und mit dem Batida de Coco betreufeln. 400 ml Sahne mit 3 Päckchen Sahnesteif steif schlagen und unter die besoffenen Krümel mischen. Kurz mit dem Rührgerät durch und gut.

Raffaello Fuellung

Dann muss die so aufbereitete Masse wieder in das Loch.

Raffaello Teig

Die verbliebenen 400 ml Sahne mit den restlichen 3 Tütchen Sahnesteif gut steif schlagen und den Kuchen damit rundum bestreichen.

Raffaello Sahne

Ich gehe mal davon aus, dass du eine Tüte mit 200g Kokosflocken gekauft hast und somit noch 100g übrig sind. Das ist gut so, denn der Kuchen sollte noch ein bisschen ringsum und obendrauf bestreut werden.

Kokosflocken

Die Torte nun mit den Raffaello garnieren. Ich habe sie dazu vorsichtig halbiert, weil mir die ganzen Kugeln zu dick und klobig ausgesehen haben.

Raffaello-Torte

Wenn du alles richtig gemacht hast, hast du nun einen genau so leckeren Kuchen da stehen wie ich und ich wünsche dir guten Appetit.

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Rezept: Eierlikörwaffeln
  2. Rezept: Mandarinen-Schmandkuchen mit Quark
  3. Rezept: Käsekuchen
  4. Rezept: Pellkartoffel mit Zwiebeltunke
  5. Rezept – Torte backen mit cake-company
  6. Sonntagskuchen: Zwetschgenkuchen
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten auf Rezept – Raffaello Torte

  1. yukiko sagt:

    Die sieht enorm lecker aus, da koennte ich ja jetzt auch ein Stueckchen.. *g*

  2. sabo sagt:

    aloha… das kann man sich aber auch direkt auf die Hüften schieren, oder?
    Egal – das klingt saulecker! Was ist denn die Alternative zu Batida? Kokosmilch?
    Und machst Du jetzt im Bananenröckchen das Hula-Girl? Dann hätt ich da gern ein Foto von :D

    • Chaosweib sagt:

      Ob Du es glaubst oder nicht, ich hab schon an Deine Kids gedacht und auch überlegt ob Kokosmilch geht. Ich denke, Du kannst den Batida auch einfach ersatzlos streichen.

  3. Bin jetzt nicht unbedingt der Kuchen-fetischist, aber ich werd’s mal an meiner Chefin weitergeben. Danke
    P.S.: Hüftgoldgarantie

  4. Meine muss es natürlich heisen und nicht meiner. Sorry, bin zur Zeit etwas neben der Spur

  5. Happy Birthday :)

    Der sieht verdammt lecker aus, ich komm auf’n Stück vorbei, und nachbacken werd ich den wohl auch, nur ohne Batida.

    Feier schön!

  6. kittyalea_76 sagt:

    Aber hallo, das sieht aber nach reichlich Arbeit aus. ich bin leider keine gute Bäckerin und schon garnicht wenn soviel zu tun ist. Ich liebe die einfachen schnellen Dinge. Aber essen mag ich tolle torten natürlich trotzdem. Hihi solange ich sie eben nicht selber machen muss. Happy Birthday und lass es dir schmecken…

  7. kittyalea_76 sagt:

    Ich wollte nur mal schnell schauen ob es mit meinem gravatar geklappt hat…

  8. Judy sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum 29e Geburtstag!!!

    Die Torte sieht superlecker aus und wird sicher mal nachgemacht, danke für´s Rezept.

    Judy

  9. Susi sagt:

    Glückwunsch zum Geburtstag :) Deine Torte sieht so lecker aus yummy

  10. Sunny69 sagt:

    Boaaah solche Kunstwerke kann ich nur bewundern, wo mir das Backen so ab geht. Total genial, und…. ich will auch ein Stück.

  11. bluhnah sagt:

    hmmm – werd gleich ohnmächtig :-)
    wär mir viel zu viel arbeit… aber kaufen würd ich schrecklich gern ein stück :-)

  12. Chaosweib sagt:

    Ich danke Euch allen für die lieben Glückwünsche. Kuchen war lecker, der Tag schön. Auf geht’s ins neue Lebensjahr. ;)

  13. Elisabeth Miglietti sagt:

    lecker : Danke. werde ich backen,habe ich was ganz besonderes an dem Festtag!

  14. Manu sagt:

    Ui Geburtstag?? Gestern?

    Nachträglich alles Liebe und Gute, Jutta.

    LG

  15. La Piratesse sagt:

    Das sieht super aus, muss ich unbedingt auch mal probiere! mjam :-)

  16. Nadja sagt:

    Also die Torte sieht richtig lecker aus! Und ich finde es echt klasse, wie schön du die Zubereitung beschreibst und sogar Bilder einfügst!
    Liebe Grüße Nadja

  17. Batida sagt:

    Gott sei dank, dass es so kompliziert und zeitaufwendig ist…
    ich stehe auf simple Küche ;) aber sieht unglaublich schön aus!

  18. Jasmin sagt:

    Hi es sieht echt lecker aus und deine Beschreibung ist 1a,,, mein Freund hat auch geburstag da er raffaelo magt werde ich ihn das auch machen,,,,, danke süße

  19. Charlotte sagt:

    Ich habe deine Torte auch geklaut:D
    Mein Freund hatte Geburtstag und lieeeeeeebt Raffaello!
    Ich muss sagen, diese Torte sieht nicht nur super toll aus
    sie schmeckt auch einfach göttlich!
    Vielen vielen Dank für dein tolles Rezept!!!

  20. Daniela D sagt:

    Die Torte sieht so lecker aus, ich werde die nächstes Wochenende bestimmt mal probieren nach zu backen!

  21. lexy_89 sagt:

    Ich hab die nachgemacht und die ist echt ein wahnsinn! hast das rezept selbst zusammengebastelt oder aus nem buch. schmeckt wirklich ausgezeichnet (wie vom konditor) und ist eigentlich gar nicht kompliziert.
    merci für das tolle rezept uund großes lob ;)

    Gruß lexy

  22. Fitore sagt:

    Ohhh sieht das lecker aus, muss ich unbedingt nachbacken.

    Lg

    Fitore

  23. tifee sagt:

    Liebes Chaosweib!

    Dein Rezept ist der Knaller! Ich hatte die Torte letztes Jahr zum ersten Mal für die Hochzeit meiner Cousine gebacken. Mit einer kleinen Änderungen: Ich habe zu der Füllung noch Himbeeren hinzugefügt (Menge je nach Geschmack ca. 200-300 g). Ich fand das letztes Jahr sehr mutig von mir! Aber alles hat geklappt und die Torte kam bestens an. Da am Samstag in der selben Familie noch eine Hochzeit steigt, mache ich die Torte gleich nochmal! :) (Gott sei Dank habe ich deine Seite wiedergefunden). Danke für die Inspiration!

  24. nickel sagt:

    OMG! Das sieht so lecker aus!
    Ich hasse dich jetzt schon ein bisschen dafür, dass du das gepostet hast :D

  25. Lena sagt:

    Hm , das liest sich schon so lecker !
    Werde das Rezept am Wochenende mal ausprobieren :-)
    Das wird der Hit

  26. Janina sagt:

    Also ich nehme auch alternativ Kokosmilch da es sich nicht lohnt extra wenn mans nicht zuhause hat zu kaufen. Ich hoffe sie wird was :)

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>