Test – Geburtstagstorte aus dem Internet

Logo Hochzeit, Kommunion, Geburtstag, Motto-Party, all das möchte man feiern, wenn man die tollen Motivtorten im Onlineshop von deinetorte.de sieht. Da ist wirklich für jeden Anlass etwas dabei und ich habe mich immer gefragt wie kriegen die die Torten heile zu den Kunden nach Hause? Zwei Wochen vor meinem Geburtstag nahm ich mit dem Shop Kontakt auf und fragte ob ich zu diesem Anlass einen Produkttest durchführen könnte.

Ich bekam dann auch tatsächlich eine Zusage und ich sollte mir Motiv, Geschmacksrichtung, Füllung und Liefertermin aussuchen. Dafür auf jeden Fall meinen herzlichsten Dank. Der Liefertermin stand ja dann fest. Die Torte sollte zum Geburtstag am 5. März da sein. Ich musste also nur noch aussuchen, welche ich denn gerne hätte.

Das Angebot von deinetorte.de

Die Auswahl ist echt riesig und nach Kategorien unterteilt. Oben quer auf deinetorte.de gibt es erst noch andere Gruppen, wie zum Beispiel Cupcakes, Brownies, Fototorten oder nur Dekoration für Selbstbäcker. Unter den Motivtorten gibt es vom Thema Abschied und Reise über Arbeit und Erotik bis hin zu Sport und Schule alles, was das Herz bzw der Anlass begehrt.

Ich habe mir dann aus dem riesigen Angebot eine Torte ausgesucht und sowohl die Geschmacksrichtung des Kuchen als auch die der Füllung ausgewählt. Wählen kann man da zwischen Mandelkuchen, Nusskuchen, Zitronenkuchen, Stracciatellakuchen, Marmorkuchen und Schokoladenkuchen. Die Füllung gibt es in Vanille, Schoko oder eben ganz ohne. Auch die Größe ist wählbar und es gibt 18 cm für 6-8 Personen und 26 cm für 10-12 Personen.

Meine Bestellung

Bestelldatum: 18. Februar 2011 Geburtstagstorte
Motiv: Geburtstagstorte (Bild rechts)
Geschmack: Mandelkuchen
Füllung: Vanille
Extras: Zahlenkerze (wenn möglich) 4 + 8
Größe: 26 cm ∅
Wunsch-Liefertermin: Samstag, 5. März 2011

Ich bekam die Bestellung auch so bestätigt, doch ein paar Tage später, am 21. Februar 2011 ergab sich folgender eMail-Verkehr.

Welche Zahl soll auf Ihrer Torte stehen?

Auf der Torte, die ich ausgesucht habe, steht doch selbst keine Zahl drauf, oder? Ansonsten bitte eine „48“.

Wir schreiben die Zahl 48 auf die Torte, die 26 cm im Durchmesser groß ist. Sie wird am 3.2. verschickt, sodass sie am 5. Da sein sollte.

Das mit der Zahl auf der Torte ist nicht so günstig, da ich mit den Zahlenkerzen spielen wollte. Ich möchte nämlich sowohl die 48 als auch die 84 draus machen. Hatte mir ja extra das Motiv ohne Zahl ausgesucht.

Hmm, auf der Torte ist keine Zahl abgebildet und das wollte ich eigentlich auch gar nicht haben. Eine Antwort auf den letzten Satz bekam ich leider nicht mehr. Es gab auch keine Versandbestätigung und hab bis zuletzt nur hoffen können, dass die Torte auch ankommt.

Am Freitag, also einen Tag vor dem Termin, kam dann morgens gegen 8:00 Uhr DHL Express und überreichte mir den Karton.

Torte im Karton

Dass sie einen Tag vorher ankommt ist für mich absolut in Ordnung und ich war gespannt wie sie aussieht und ob sie noch ganz ist, also unversehrt. Tja und dann sah ich das hier.

Torte im offenen Karton

Das war nicht mein Motiv, das war die falsche Torte. Irgendwie ahnte ich das ja schon. Was war passiert? Ich kann nur spekulieren, muss aber dazu sagen, dass ich per Mail bestellt und den ungekürzten Link zu meiner Torte mitgeschickt hatte. Im Shop ist links neben der bestellten Torte eine weitere Geburtstagstorte „mit Zahl“. Mein Link endete auf ..geburtstagstorte-1.htm und die gelieferte endet auf …geburtstagstortemitzahl-1.htm

Torten Auswahl

Nach dem Mailwechsel vom 21.2. hätte man sich das aber nochmal ansehen müssen, oder? Es war eindeutig, dass ich keine Torte mit aufgedruckter Zahl gewählt hatte. Ich hab dann zweimal leer geschluckt und es hingenommen, eine Änderung wäre ja zu dem Zeitpunkt nicht mehr möglich gewesen. Dennoch hab ich um 8:38 Uhr gleich eine Mail geschickt und auf die Verwechselung hingewiesen. Heute ist Dienstag und ich warte noch immer auf Antwort. Tut mir leid, aber das gibt Punktabzug, gratis hin oder her.

Die Torte, die sich als Kuchen herausgestellt hat war unversehrt und gut verpackt. Durch einen viereckigen Einsatz mit rundem Loch ist ein Verrutschen eigentlich nicht möglich. Der Kuchen selbst war noch mit Frischhaltefolie abgedeckt und so ließ ich ihn dann bis Samstag mittag stehen. Kerzen wurden keine geliefert.

Wie oben auf dem Bild zu sehen, liegt der Kuchen auf so einem goldenen Pappuntersetzer, dessen Ränder man eben umklappen kann. So ist es möglich den Kuchen halbwegs sicher auf eine Tortenplatte zu bekommen. Das klappte auch problemlos, denn der Kuchen kann schon einiges ab.

meine TorteTorte Seitenansicht
Auf den ersten Blick sieht alles perfekt aus. Die Marzipanschicht liegt rundum an und fühlt sich total trocken an. Man kann sie anfassen ohne, dass irgendwas geschieht.

Kuchen anschneiden

Das Anschneiden ging selbstverständlich auch problemlos und ich war echt gespannt, ob wenigstens der Kuchenteig der richtige war. Wenn das jetzt noch Schokolade gewesen wäre, wäre ich erst recht enttäuscht gewesen. Doch zum Glück war innen alles wie bestellt.

Kuchen innenTorten Stueck
Die Füllung ist wirklich sehr spärlich und wie auf dem oberen Bild zu sehen, ist sie auf der einen Seite dicker als auf der anderen. Hier hätte echt mehr davon reingehört.

Die Marzipanschicht ist schön dünn und lässt sich einfach so abheben. Sie ist ganz trocken und fühlt sich an wie Leder. Zu meiner Verwunderung ist sie beidseitig bedruckt. Das Motiv kommt also nicht auf der anderen Seite durch, der Druck ist wirklich auf zwei Seiten.

Kuchen Marzipanschicht

Marzipanschicht

zweiseitig bedruckt

Der Geschmack war na ja, es war okay. Ein Rührkuchen ist nunmal etwas trockener, aber dieser war schon arg trocken. Die viel zu dünne Füllung konnte da leider auch nicht helfen, daher sollte man vielleicht drüber nachdenken, diese doch dicker zu machen. Als Hausfrau würde ich auch drüber nachdenken, statt Butter Öl zu nehmen. Damit wird und bleibt mein Eierlikörkuchen jedenfalls schön saftig.

Zutaten Mandelkuchen
Eier, Butter, Mehl, Weizenpuder (Stärke), Zucker, Süßmolke, Salz, Backtriebmittel E500 Soda, Natrium bicarbonat, Becktriebmittel E450 Salze der Di-, Tri- und Polyphosphorsäuren, Emulgator E475 Polyglycerinester von Speisefettsäuren, Emulgator E471 Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Aroma (Vanille), Enzyme, Mandeln, Mandelmasse (Mandelmasseanteil im Kuchen 0.5%) Glucosesyrup, Invertzucker, Mandelmark, Propylenglykol, Modifizierte Stärke, Karamell, Karottenextrakt, Ethlmaltol, Maltol.

Was als Marzipan angekündigt wird, also die Schicht mit dem Druck, schmeckt nicht wirklich nach Marzipan. Es schmeckt einfach nur süß und erinnert an Fondant. Den Vergleich kann ich anstellen, da ich aktuell Ausroll-Fondant hier habe, ansonsten hätte ich da echt rätseln müssen.

Kuchen eingefroren

Ich hab dann am Abend noch getestet ob der Druck beim Auftauen verläuft/verschmiert und habe ein Stück davon eingefroren. Am Sonntag abend taute ich es wieder auf und der Druck war genau so trocken, wie vorher. Nichts verwischt, nichts verläuft oder löst sich auf.

Mein Fazit

Ich bin etwas enttäuscht von der „Torte“. Ich finde sie ziemlich trocken und bin damit auch nicht alleine. Von der Füllung schmeckt man so gut wie nichts. Auch von dem versprochenen Marzipan schmeckt man nicht viel. Der Besuch fand ihn auch nur „eßbar“ und so blieb 3/4 davon übrig. Die Panne mit dem falschen Motiv scheint auch nicht die einzige zu sein. So wurde hier zum Beispiel die falsche Füllung geschickt. Sowas sollte einfach nicht passieren, auch nicht bei einer Gratislieferung. Um so schlimmer finde ich das allerdings, da man wußte, dass man getestet wird.

Die Motivkuchen ist allerdings gut geeignet zum Einfrieren, falls man noch was übrig hat. Es liegt auch ganz glatt an und ist unten etwas umgeschlagen, wie man auf folgendem Bild sehen kann.

Kuchen von untenPro und Contra in der Übersicht
+ viele, tolle Motive
+ guter Druck
+ große Auswahl, was den Geschmack des Kuchen angeht
+ pünktliche Lieferung
+ gut einzufrieren
+ 10 Tage halbtbar
+ Zutatenliste wird beigelegt, falls jemand allergisch ist

– Füllung zu dünn
– Kuchen zu trocken
– Kuchen im Allgemeinen schmeckt nicht sehr gut
– Marzipan schmeckt nicht, scheint keins zu sein
– falsches Motiv geliefert
– schlechte Kommunikation
– nur zwei Zahlungsarten (Kreditkarte, Vorkasse)
– Versandkosten mit 7,90 Euro etwas zu hoch
– Preis-/Leistungverhältnis

Regulär hätte die „Torte“ in der Größe 39,90 Euro gekostet. Nur mal zur Erinnerung, das sind rund 80 D-Mark!! Dafür sollte dann aber alles stimmen und vor allem sollte sie auch schmecken. Mein Stück hatte ich nur zur Hälfte aufgegessen, der Rest landete im Müll. Dreiviertel des Kuchens sind nun eingefroren, aber ich weiß noch nicht genau welchen Besuch ich damit vergraulen soll. Wahrscheinlich wird der auch noch entsorgt, wenn ich den Platz im Gefrierschrank brauche.

Kuchen im Gefrierfach

Ich empfehle den Shop mal nicht weiter, entscheide selbst ob du da bestellen willst. Ich tue es nicht. Ich bin froh, dass ich noch meine Raffaello Torte hatte.

Mit freundlicher Genehmigung von deinetorte.de

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: getestet
Tags: , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf Test – Geburtstagstorte aus dem Internet

  1. ticketi2000 sagt:

    Oh das ist ja schade, das da so viel schief gegangen ist. Eigentlich sieht die Torte ganz lecker aus. O.k, mit deiner Raffaello-Torte kann sie nicht mithalten, das geb ich zu.
    Ich hoffe ihr hattet trozdem einen schönen Tag.
    LG Ju

  2. Ohjee, ich kenne die anderen Berichte, und war auf deinen Bericht jetzt gespannt. Kann es nicht nachvollziehen, das so oft Fehler passieren. Aber nun ja gut, ich werde dort nicht bestellen, bei 3 Tests die ich kenne 3 gravierende Fehler ist für mich eindeutig. Schade.
    Ich hoffe sie lesen auch wirklich die Berichte und ändern ihre Prozedur, wer auch immer für welchen Vorgang dort zuständig ist, dort muss anscheind etwas geändert werden.

  3. kittyalea_76 sagt:

    Schöner bericht und genau das Fazit was auch ich bei meiner Torte hatte. gerade was das Marzipan anging. Ja wir waren auch der Meinung das es sich um Fondant handelt. Habe es ja auch in den Bericht geschrieben. leider habe ich auch bis heute keinen Rückmeldung bekommen.

  4. Daniel sagt:

    Für fast 40 Euronen ist wirklich etwas mehr zu erwarten!
    Wir haben eine Schwarzwäldertorte zum 1. bei meinen Sohn machen lassen die sah so aus:

    Die Torte war mit 22 Euro fast halb so teuer und frisch! Mit anderen Worten im Internet würde ich sowas also nicht kaufen!

  5. sabo sagt:

    da hab ich mit der Einschulungstorte letztes Jahr wohl richtig Glückgehabt.

  6. Kerstin sagt:

    Also vielleicht bin ich da ja allein mit meiner Meinung…. aber dieser kunterbunte Überzug wirkt auf mich dermaßen unangenehm – das könnte ich echt nicht essen. Ich finde eigentlich auch nicht, dass die Torte (oder der Kuchen) innen lecker aussieht. Um ehrlich zu sein, bevorzuge ich da was selbstgebackenes 😉

    War aber trotzdem ein interessanter Beitrag 🙂

  7. Kerstin sagt:

    Na dann hat er ja so geschmeckt wie er aussieht *lach*
    30 Euro find ich auch recht teuer 😉

  8. Kerstin sagt:

    Einen schönen Blog hast Du übrigens. Viele interessante Themen 🙂

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.