Rezept – Torte backen mit cake-company

DekorationBei uns hat die halbe Verwandtschaft im März Geburtstag und heute ist meine Mum dran. Zu ihrem 81. Geburtstag habe ich ihr eine selbst kreierte Torte gebacken. Mit Hilfe einiger Dekoartikel aus einem Onlineshop für Torten Deko war das gar nicht schwer und hat echt Spass gemacht.

Der Onlineshop Cake Company hat mir ein paar nette Sachen zur Verfügung gestellt, wofür ich mich zunächst noch einmal bedanken möchte. Alles weitere dazu, findest du dann weiter unten. Oder nein, ich zeige Dir besser zuerst was ich bekommen hatte und dann was ich gebacken habe.

Der Shop

Ich durfte mir im Shop von Cake Company ein bisschen was aussuchen. Die Auswahl ist da echt riesig und lässt jedes Zuckerbäckerherz höher schlagen. Oben auf der Seite sind die Kategorien als Reiter angezeigt und man findet schnell was man sucht.

Von Blattgold, Esspapier, und Zuckerblumen über Backformen und Kerzen bis hin zu ganzen Seminaren, zum Erlernen von Dekorationstechniken,  ist echt alles zu finden. Die Preise sind recht günstig, wie ich finde und dass man unter anderem mit PayPal zahlen kann find ich klasse. Der Mailverkehr war recht flott und freundlich, da kann man nicht meckern. Wie es nun bei Reklamationen aussieht, kann ich leider nicht sagen, da ich dazu keinen Anlass hatte.

Ich habe mir dann diese 4 Artikel ausgesucht, die innerhalb von 2 Tagen hier ankamen.

Dekomaterial

Ein wunderschönes Blumenbouquet Orchidee aus Zucker, ca 20 x 8 cm. Sehr filigran und detailgetreu gearbeitet. Wunderschön. Ein grünes Blatt war abgebrochen, aber das fiel nicht wirklich auf und war für mich kein Grund zur Reklamation. Auch nicht, wenn ich dafür bezahlt hätte.

Blumenbouquet

Ausrollfondant, eine weiche Zuckermasse, die man ausrollen und über den Kuchen legen kann.

Ausrollfondant

eine bedruckte Schokoladenform, eigentlich für Muttertag gedacht, aber geht auch gut für den Geburtstag der Mutter.

Schokoladenform mit Schrift
Dabei handelt es sich um eine Hohlform mit 3 verschiedenen Schriftzügen aus hauchdünnem Zuckerguß. Wie das funktioniert siehst du weiter unten.

SchriftenZum Schluss hab ich mir noch Sonnenblumen ausgesucht, weil ich die sammele. Leider sehen die ganz anders aus, als ich mir diese anhand des Artikelbildes vorgestellt habe.

Sonnenblumen Ring

spontane „Mandarinentorte“

Damit war meine Deko perfekt und ich überlegte mir eine Torte. Vor 2 Jahren oder so hatte ich ein Backformenset von Kaiser gewonnen. Darin enthalten war eine viereckige Springform und für die entschied ich mich dann…

Zutaten
5 Eiweiß
5 Eßl. kaltes Wasser

180 g Puderzucker
5 Eigelb

100 g Mehl
100 g Gustin (Speisestärke)
1 Tütchen Backpulver

1 Päckchen Dr. Oetker Torten Creme Vanilla
200 g ganz weiche Butter
300 ml kalte Milch

3 kleine Dosen Mandarinen
1 Päckchen Vanillepudding

500 g Ausrollfondant
Deko nach Wunsch

Die 5 Eiweiß hab ich mit 5 Eßl. kaltem Wasser steif geschlagen. Dann den Puderzucker einrieseln lassen und die Eigelb unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Gustin sieben und ebenfalls unter die Eimasse rühren.

Teig einfuellen

Damit ist der Teig fertig und er kommt in die gefettete Backform. Mein Tipp: Man sollte den oberen Rand der Backform trockenwischen, dass da kein Fett dran ist. Damit verhindert man, dass der Teig „über den Rand“ backt.

Teig backenGebacken wird bei 180°C Ober- und Unterhitze oder 160°C Umluft und zwar 40 Minuten. Danach den Ofen ausschalten und den Kuchen noch 10 Minuten drin stehen lassen. Danach sollte er in etwa so aussehen.

Kuchen gebackenAus dem Ofen nehmen und von der Backform befreien. Der Kuchen muss nun in Ruhe ganz auskühlen.

Tortenboden

Danach schneidet man ihn einmal in der Mitte waagerecht  durch. Wer das zweimal schafft, umso besser. Das sieht nachher noch schöner aus, aber ich bin da echt nicht so talentiert.

Tortenboden durchschneiden
Tortenboden geteilt
Ich habe dann die Mandarinen abgegossen und den aufgefangenen Saft mit einem Päckchen Vanillepudding aufgekocht. Währenddessen die Mandarinendstückchen noch ein bisschen kleingeschnitten, damit sie sich besser verteilen lassen. Die Mandarinen dann in die Pudding-Saft-Mischung geben und alles durchmischen. Der Pudding sollte das nun binden.

Tortenring
Man kann den Rand der Springform nehmen, oder einen Tortenring und legt ihn um den unteren Teil des Tortenbodens. Da drauf kommt nun die Mandarinenmasse. Alles glatt und bis an den Rand streichen und kalt werden lassen. Die Mandarinenschicht wird dann schnittfest.

Mandarinenschicht
Während die Mandarinen kalt wurden, habe ich die Tortencreme angerührt. Dazu wird das Cremepulver zusammen mit 200 g weicher Butter und 300 ml kalter Milch gute 2-3 Minuten zu einer glatten Creme gerührt. Diese kommt dann auf die kalte und festgewordene Mandarinenschicht.

Cremeschicht
Den Ring kann man dann schon vorsichtig abheben…

Tortenfuellung

und den Deckel wieder drauflegen.

Torten Deckel
Nun kommt der/die/das Fondant (Einschlagmasse) zum Einsatz. Dabei handelt es sich um einen 500g Zuckerquader, der sich leider schlecht fotografieren ließ, weil es so geblendet hat. Ich hätte den Blitz ausschalten müßen.

Fondant
Ich habe den einfach auf die Tischplatte gelegt (ohne diese zu bemehlen) und mit Hilfe eines Teigrollers ausgerollt. Bis das Fondant die richtige Größe hat, braucht es etwas Kraft und Ausdauer, aber es geht ganz gut. Mit Hilfe des Rollholzes konnte ich es dann vorsichtig aufrollen und über den Kuchen legen. Den Part hab ich vergessen zu fotografieren, sorry. Überschüssiges Fondant abschneiden und mit Hilfe eines dünnen Teigschabers etwas unter den Kuchen schieben. Das war überraschend einfach. Mein Kuchen hatte nur leider ein paar Blasen, die man aber nach dem Dekorieren nicht mehr so sah.

Torte mit Fondant

Torten-Dekoration

Von der Schokoschriftform habe ich mir ein paar abgeschnitten um das mal richtig zu testen.

Schablonen
Ich habe weiße Kuvertüre genommen und ich hatte noch eine Tafel Milka hier liegen. Beide habe ich im Wasserbad geschmolzen und dann in die Förmchen gefüllt. Mit einem Messer glatt gestrichen und im Kühlschrank erkalten lassen.

Schokoladenform
So wie die Schokolade kalt und hart war, ließ sie sich ganz leicht von hinten rausdrücken. Überstehende Ränder habe ich mit einem scharfen Messer abgeschnitten. Die Zuckerschrift, die in der Form war, befindet sich nun auf der Schokolade.

Schokoschrift
Die dunkelen Teile hab ich meiner Mum zum Frühstück garniert, die weißen Teile kamen zusammen mit dem Blumenbouquet auf die Torte.

Torte

Mir hat das Backen und Dekorieren sehr viel Spass gemacht und mit der Auswahl, die der Shop hat, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die restlichen Schokoladenförmchen hebe ich mir für Muttertag auf. Dann werde ich Muffins backen und je einen damit garnieren. Und dann kommen wahrscheinlich auch die Sonnenblumenringe zum Einsatz.

Nachtrag:
Dieses Fondant ist wirklich essbar bzw. es schmeckt. Im Gegensatz zu diesem Etwas schmeckt das hier einfach nur nach Zuckerguss. Und dass es sich auch um nicht mehr als Zuckermasse handelt sieht man am Rand wo die „feuchte“ Mandarinenschicht mit dem Fondant zusammentrifft. Dort schmilzt es nämlich langsam.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht, getestet
Tags: , , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


2 Antworten auf Rezept – Torte backen mit cake-company

  1. Vroe sagt:

    Toller Bericht!

    Lecker;) Bekomm ich ein Stückchen?

    LG
    Vroe

  2. Elisabeth Miglietti sagt:

    wow; ist die Torte schön,klasse Deko! sicher auch sehr lecker,du machst dir echt viel Arbeit,die sich aber auch lohnt!Mama freut sich sicher sehr darüber!Richte ihr herzliche Glückwünsche und Grüße von mir aus!LG. Liesel

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.