Disketten lesen mit einem USB-Floppy

3,5'' Diskette Ich habe am Wochenende beim Aufräumen im Schreibtisch noch eine Diskette von 1999 gefunden. Zu gerne hätte ich das was da drauf ist nochmal aufgerufen und neu gesichert. Leider gibt es aber keine Rechner mehr mit Diskettenlaufwerk und auch ich habe schon den dritten PC in Folge ohne ein 3,5 Zoll Laufwerk. Hab dann im Bekanntenkreis rumgefragt, aber niemand hatte eins.

Kennst du noch Disketten? Diese 3,5 Zoll Teile mit 1.44 MB Speicherplatz. Whow, das war mal viel. Programme und Spiele waren über mehrere Disketten verteilt, die man dann alle nacheinander installieren musste. Heute klingt das alles wie ein schlechter Witz. 😉

3,5 Zoll Disketten

Sonntagnacht kam ich dann auf die Idee mal bei Amazon zu suchen und dachte eigentlich an ein Teil zum Einbauen, doch dann fand ich etwas viel besseres. Ein externes USB-Floppy für 20,- Euro! Und heute morgen war es dann schon hier.

USB Floppy Disk DriveUSB Floppy

Floppy Drive

Einfach den USB-Stecker in den PC und fertig. Die beiliegende Treiber CD habe ich nicht gebraucht.

Treiber

Mein Windows 7 hat das Teil sofort erkannt und ihm Laufwerk (A:) zugewiesen.

Diskettenlaufwerk A:

Ich konnte also meine Diskette sofort einlegen und oh Wunder, sie war sogar noch lesbar.

Disketten EinschubNun hab ich den Inhalt nochmal auf Festplatte sichern können und ich hab noch ein paar Disketten mit Dokumenten, die ich nun in aller Ruhe nochmal durchsehen kann. Einfacher geht es ja nicht.

Hast du auch noch Disketten zu Hause?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekauft
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


13 Antworten auf Disketten lesen mit einem USB-Floppy

  1. Ohjaaa ich hab hier noch eine mit Bilder liegen 🙂 Das waren Zeiten, Windows auf X Disketten installieren oder noch vor Windows, diese Menüs – das war schon schön. Ein paar Spiele vermisse ich, die würde ich gerne noch mal spielen oder den Kindern gerne zeigen. Muss mal googeln ob ich da etwas finde.

  2. Ostseenixe sagt:

    Hallo,

    du wirst lachen, ich habe noch eine große Diskettenbox mit lauter Disketten hier liegen. Aber ebenfalls keinen PC, wo ich die lesen könnte. 🙂

  3. cimddwc sagt:

    Ich hab noch ’n paar 5 1/4″-Disketten irgendwo rumliegen. Nur ob irgendwo auch ein funktionierendes Laufwerk rumliegt…?

    Und jetzt erwähne bitte jemand, dass er noch 8″-Disketten hat, damit ich mich nicht ganz so alt fühlen muss. 😉

  4. DanielB sagt:

    Leider habe ich gar keine Disketten mehr. Habe sie aber bis vor 3 Jahren sogar noch genutzt.

  5. Janina sagt:

    Ich habe tatsächlich noch einen Rechner mit Diskettenlaufwerk rumstehen – er ist schon 10 Jahre alt und hält immer noch durch. Gut, einiges habe ich nachgerüstet, aber im Groben und Ganzem ist er original. Aber Disketten habe ich nur wenige…
    In solchen Momenten merkt man besonders, wie rasend schnell technischer Fortschritt vorangeht – und dass man selbst auch ein paar Jährchen auf dem Buckel hat.

  6. Chaosweib sagt:

    Dass ich Dich aus Deinem Postfach hervorlocken konnte und zum Kommentieren gebracht habe, freut mich ja besonders. 😉

    Dann hätte ich mir das Teil ja sparen können, wenn Du noch einen Rechner mit A-Laufwerk hast. Wußte ich gar nicht.

  7. Buddy sagt:

    Ha, ich habe links in meinem Schreibtisch ein USB-3,5 Laufwerk immer griffbereit, bloß das ich es seit Jahren nicht mehr genutzt habe. Disketten habe ich noch zu Hauf, es wäre mal wieder interesant zu sehen, was da noch so schlummert. Ich habe sogar noch DOS 7.0 auf Diskette, oh mann bin ich alt. 😉

  8. Pingback: Computerspiele auf Disketten » nasch

  9. Günter sagt:

    Liebes Chaosweib, habe auch so ein Ding gekauft wie abgebildet. Nicht im März, sondern jetzt, im Oktober 2011. Laufwerk wird erkannt unter A:.Disketten, aus welchem Jahr weiß ich nicht, verursachen alle die gleiche Meldung: E/A Fehler! Was ist zu tun? Lasse mich nicht im Chaos versinken. Danke.

    • Chaosweib sagt:

      Lieber Günter,
      danke erstmal für Deinen Kommentar. Der E/A Fehler sagt mir nichts, aber google den mal bitte. Da kommen ein paar Ergenbisse (Gerätefehler, Speicherproblem, BIOS), vielleicht passt eins davon.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.