Rezept – schnelles Rahmgeschnetzeltes

RahmgeschnetzeltesGestern Abend hatte ich plötzlich ein großes Loch im Bauch. Ich hatte Hunger! Den ganzen Tag hatte ich noch nichts gegessen und ich brauchte dringend etwas Warmes. Ich hatte nur eine einzige Bedingung an mich selbst: es musste schnell gehen. Um die Zutaten brauchte ich mich nicht zu sorgen, ich hab in der Regel immer von allem zu Hause. Außer Kochschinken, der war mal wieder aus.

Ich entschied mich für ein schnelles Rahmgeschnetzeltes. Das ist immer sehr lecker und jeder im Haus liebt es. Wenn du das auch mal versuchen willst, brauchst du folgende Zutaten:

zutaten_2Für 2 Personen
2 Putenschnitzel (oder Kalbsschnitzel)
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe (geht natürlich auch ohne)
50 g Kochschinken (wenn man hat)
1 Würfel “Knorr klarer Bratensaft” (erforderlich)
300 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Paprika
1 Eßl. Petersilie (frisch oder getrocknet)
etwas Margarine oder Öl zum Braten.

Zubereitung
Zuerst kommt wie immer die Schnibbelarbeit. Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln. Das Fleisch wie gewünscht in Streifen oder Stücke schneiden. Damit ist das meiste schon erledigt.

Die Zwiebelwürfel mit dem Knoblauch in die Pfanne geben und mit etwas Margarine oder Öl kurz anschwitzen. Dann kommt auch schon das Fleisch dazu, das mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt wird. An dieser Stelle käme dann übrigens auch der gewürfelte Kochschinken dazu, den ich aber mal wieder nicht hatte.

Fleisch anbraten

Das Fleisch wird rundum angebraten und es kommt der Würfel “Knorr klarer Bratensaft” dazu. Der gibt dem Ganzen nur etwas Würze und sorgt für die Farbe. Kannst du ohne Sorge verwenden, ist nichts Schlimmes. (siehe unten)

GeschnetzeltesDer Würfel schmilzt in der Pfanne und löst sich in der Soße komplett auf. Jetzt nur noch die Sahne angießen, Petersielie zugeben und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Bisher war ja nur das Fleisch gewürzt und die Sahne schluckt das alles wieder. Also musst du nachwürzen.

Putengeschnetzeltes

Et voilá, ein schnelles Rahmgeschnetzeltes. Mit den Pommes Frites, die ich dazu gemacht hatte, dauerte das Ganze keine 30 Minuten und schmeckt saulecker.

Rahmgeschnetzeltes mit Pommes

Dazu passt ein grüner Salat, ein Gurkensalat oder ein gemischter Salat. Probiere es aus und berichte in den Kommentaren wie es geschmeckt hat. Aber bitte nichts verändern und dann hinterher sagen, es war übel. ;)

Und hier noch eine Erklärung was “KNORR Klarer Bratensaft” ist.

Zitat: Knorr.de
Eine Kombination ausgesuchter Gewürze verleiht diesem Bratensaft einen herzhaft-würzigen Geschmack – ideal zum Würzen oder als Basis eigener Soßenkreationen. Passt ideal zu Schweine- oder Rinderbraten, Bratwurst, gebratenem Geflügel, Schnitzel.

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Rezept: Bauernfrühstück
  2. Rezept: Zucchini-Reis mit Feta
  3. Rezept: Schnelles Hähnchen-Pfirsich-Curry
  4. Rezept: Sommerlicher, lauwarmer Nudelsalat
  5. Rezept: Pellkartoffel mit Zwiebeltunke
  6. Rezept – Lasagne mit Sahnesoße
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf Rezept – schnelles Rahmgeschnetzeltes

  1. Ostseenixe sagt:

    danke fürs Rezept, dann muss ich heute den Bratensaft kaufen.
    Rahm ist Sahne oder?

  2. Melliausosna sagt:

    Guten Morgen :) Sieht lecker aus.Aber die selbe frage habe ich auch:O))
    Rahm??Sahne??

    Und was genau für Bratensaft?Hab ich noch nie gesehen.O.k kauf ich auch nie. Auf dem Bild sieht es aus wie die Soße von Knorr :)

    LG MElanie

  3. Ja Rahm = Sahne – ich glaub da kam der Saarländer zum Vorschein *g*

  4. Sascha sagt:

    Sieht ja schon mal recht lecker aus. Aber ich glaube meine Pommes wären schwarz, bevor ich mit dem Fleisch fertig bin :-)

  5. Chaosweib sagt:

    @Kathrin und Mel, ja Rahm ist Sahne. Ist mir heute Nacht gar nicht aufgefallen, dass ich das so geschrieben habe. :oops:

    @Nadine, Danke fürs Antworten. ;)

    @Sascha, Friteuse einschalten, Fleisch braten, Sahne angießen, Pommes ins Fett und nach 6 Minuten ist alles zusammen fertig. Das schaffst Du doch ;)

  6. Dj Set sagt:

    Hmm das sieht aber wirklich sehr lecker aus, Danke für das Rezept, werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren ;-)

  7. Melliausosna sagt:

    Gut das werd ich Morgen machen :O)

  8. Ostseenixe sagt:

    boah nun wollte ich es heute nachkochen und bei edeka gibt es kein Bratensaft :(

  9. Ostseenixe sagt:

    Ich habs heute beim real bekommen also gibt es das morgen zum Mittag mit frischen Champis :) und Spätzle werde ich dazu machen, mal schauen wie es schmeckt, wenn dann wird sich meine Family morgen hier beschweren :) )

  10. jens sagt:

    Auweia.. immer dieses Glutamatgepansche. Probiert doch mal bitte ohne Geschmacksverstärker euer Essen zu bereiten.

    • Chaosweib sagt:

      Ich bin durchaus in der Lage einen Fond selbst zu kochen. Leider kann das nicht jeder oder hat nicht die Zeit dazu. Diese Bratensaft-Würfel sind schon ziemlich lecker und haben ihre Berechtigung. Bei all der Chemie, der wir ausgesetzt sind, kommt es auf so ein bisschen Glutamat nicht mehr an. Das ist mit das harmlosteste gegenüber anderen Gefahren.

      • alexandra sagt:

        hm, dem mag ich nicht zustimmen.
        wir verzichten mittlerweile seit zwei jahren KOMPLETT auf zusatzstoffe wie hefeextrakt, glutamat und sogar auf nicht näher definierte WÜRZE.
        so harmlos ist das nämlich nicht. dauerkonsum kann schon weitreichende folgen haben. und glutamat ist ja nun nicht nur in soßentüten, sondern auch in allen anderen fertigtüten und chips und co drin.
        gerade sowas wie bratensaft ist einfach zu ersetzen. und für ungeübte gibt es sogar schon brühe ohne jede zusätze.

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>