Rezept: Spargeltoast mit Sauce Hollandaise

SpargeltoastEndlich sind sie vorbei, die öden Feiertage. Gestern abend gab es dann zum Abschluss bei uns noch, wie immer zu Ostern,  Spargeltoast mit Sauce Hollandaise. Die Einen werden es sicher kennen, für die Anderen habe ich hier mal das Rezept aufgeschrieben. Links im Bild kannst du es schon sehen und ich kann dir versichern, es ist ganz leicht und wenn man Spargel aus dem Glas nimmt auch noch recht schnell gemacht. Aber noch bis zum 24. Juni gibt es frischen Spargel von deutschen Feldern zu kaufen. Wer kann sollte den vorziehen. Hier also das Rezept…

Der frische Spargel muss dann natürlich erst geschält und gekocht werden. Spargel aus dem Glas dagegen gibt es das ganze Jahr und ich gestehe, ich hab immer ein Glas davon im Haus. Ich nasche den nämlich gerne mal so direkt aus dem Glas, weil er so gut wie keine Kalorien hat. Weitere Vorteile der Glasvariante: er ist billiger, er ist sehr lange haltbar, ist schon geschält und gekocht und wenn man an einem Feiertag abends plötzlich Lust auf Spargeltoast hat, holt man ihn einfach aus dem Keller. 😉

Spargeltoast Zutaten

Zutaten für 2 Portionen
4 Scheiben Toast (ich hab Vollkorntoast)
1 Glas oder ein Bund frischen Spargel
3-4 Scheiben Kochschinken
3-4 Scheiben Gouda
1 Päckchen Sauce Hollandaise
125 g kalte Butter

Spargel aus dem Glas sollte zuerst abgetropft und kurz in der Mikrowelle erwärmt werden. Frischer Spargel muss zuerst sauber geschält werden, dass keine Fäden mehr dran sind. Dann klassisch in kochendem Wasser mit Salz, Zucker und einem Stück Butter ca. 15-20 Minuten gegart werden.

Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Toastscheiben toasten und je zwei Scheiben aneinander gelegt.

Toastscheiben toasten

Darauf kommt der Kochschinken. Ich schneide die Scheiben etwas zurecht, dass nicht zu viel übersteht.

Kochschinken auf Toast

Parallel dazu die Tüte Sauce Hollondaise nach Anleitung kochen. Also, das Pulver aus der Tüte in 125 ml kaltes Wasser einrühren, zum kochen bringen und mit 125 g kalten Butterstückchen nach und nach aufmontieren. Wer mag kann auch die Hollandaise gerne aus Eigelb, Butter, Weißwein, Wasser und Zitronensaft frisch kochen.

Die warmen Spargelstangen, wie rechts zu sehen, schön auf den Schinken legen. Links ist meine Portion. Ich darf seit meiner OP eigentlich gar keinen Spargel mehr essen, aber ich schneide ihn für mich immer ganz klein, dann ist das Risiko gering. Sieht halt nicht mehr schön aus, dafür lässt es sich beim Essen besser schneiden. Hat also alles Vor- und Nachteile, ändert aber nichts am Geschmack. 😉

Spargel auf Toast

Nun träufele ich etwas von der Soße über den Spargel. Ich gebe nicht die ganze Soße drauf, da die im Ofen etwas verbrutzelt, sie wird durch die Hitze wieder „dünn“. Also nur ein bisschen draufgeben.

Hollandaise auf Spargel

Zum Schluss die Goudascheiben drauflegen…

Käse auf Spargeltoast

und in im heißen Ofen ca. 10 – 12 Minuten überbacken.

Spargeltoast im Ofen

Hier kannst du sehen, dass alles ein bisschen verlaufen ist, was eben der Grund ist, warum ich nicht die ganze Soße drübergebe, sondern den Rest lieber frisch dazureiche.

Spargeltoast gebacken

Nun gilt es die beiden aneinandergelegten Toastscheiben mit zwei Pfannenwendern unfallfrei auf die Teller zu bekommen. 😉

Spargeltoast

Die restliche Sauce Hollandaise hab ich ein bisschen drum herum gegeben. Am besten man deckt gleich eine Maurerkelle mit ein, dann kann man sich den Umweg sparen und sich das Zeug gleich auf die Hüften schmieren. Aber Scherz beiseite, das schmeckt wirklich mega lecker! Die zweimal im Jahr sind einem die Kalorien einfach mal egal. 😉

Geheimtipp: Frischen Spargel kochen ohne Wasser. Pro Person nimmt man ein Stück Alufolie, legt eine Portion geschälten Spargel drauf, salzt, zuckert und gibt Butterflöckchen drauf. Die Folie nun oben und an den Seiten zusammendrücken und im 180°C heißen Ofen ca. 30 Minuten garen. Der Spargel gart so im eigenen Saft und verwässert nicht.

Viel Spass beim Nachkochen und natürlich einen guten Appetit.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


5 Antworten auf Rezept: Spargeltoast mit Sauce Hollandaise

  1. Ostseenixe sagt:

    Hmm das schaut ja auch lecker aus. Danke fürs Rezept, da ich sehr gerne Spargel mag, werde ich es mal nach“kochen“backen 🙂

  2. Melliausosna sagt:

    Hmmm lecker das werd ich auch mal machen.Allerdings in der Spargelzeit :))))))

    • Chaosweib sagt:

      Öhm, wann ist denn bei Dir Spargelzeit? Bei uns ist die Anfang/Mitte April je nach Wetter und diesmal war es echt warm. Es gibt hier Spargel in rauhen Mengen. Aber in Osnabrück gehen die Uhren offenbar etwas anders 😀

  3. sabo sagt:

    Lecker klingt’s 🙂 Und die gesparten Kalorien vom Spargel holt man sich mit dem Käse und der Sauce direkt wieder zurück. So muß das sein 🙂

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.