Blogg dein Buch – Eine Aktion vom EPIDU Verlag

Blogg dein Buch LogoAls ich gestern vom Einkaufen zurückkam, steckte ein dicker Pappumschlag in meinem Briefkasten. Drin war mein Buch von der Aktion „Blogg dein Buch“. Eine Blogger-Aktion vom EPIDU Verlag. Es geht darum, dass Verlage kostenlos Bücher zu Verfügung stellen die Blogger dann lesen und auf ihrem Blog rezensieren sollen. Ich habe das gleich mal getestet, denn wie unschwer zu erkennen, bin ich derzeit im Lesefieber. Nach 5 Jahren Lese-Pause, lese ich nun wieder 3 Bücher gleichzeitig. 😉

Bücherwürmer wissen, das kann ganz schön ins Geld gehen, da kam mir diese Aktion gerade recht. Ich war also auf der Seite von Blogg dein Buch und habe meinen Blog angemeldet. Nach einer kurzen Überpfüfung, ich glaube eineinhalb Tage hat es gedauert, wurde mein Blog dann genommen. Nun konnte ich mir aus dem Angebot ein Buch aussuchen, das ich gerne lesen wollte.

Bei jedem Buch steht dabei wie viele Exemplare der jeweilige Verlag zu Verfügung gestellt hat und wie viele Bewerber es bisher dafür gibt. So kann man gleich sehen, ob die Chance auf das Buch groß oder eher gering ist. Mein Favorit aus dem aktuellen Bestand „Die tote Schwester“ war leider schon vergriffen und ich musste auf ein anderes Buch ausweichen. Neben jedem Buch befindet sich ein orangener Button „blogg ich„.  Mit dem Drücken dieses Buttons und anschließendem bestätigen der AGB ist die Bewerbung wirksam. Dann ist der Verlag dran. Gibt es so viele Bücher wie Bewerber, dann bekommt jeder Blogger sein Exemplar. Sind es aber mehr Bewerber als Bücher, dann schaut sich der Verlag die Blogs an und entscheidet wer ein Buch bekommt. Nachdem ich einige Tage nach der Bewerbung warten musste, kam am 21.6. die Versandbestätigung und gestern (24.6.) war dann das Buch da. Im Umschlag lagen noch zwei Broschüren mit einem Ausblick auf das Frühlings- und Herbstangebot des Verlages.

Westend Blues Buchpaket

Ausgesucht hatte ich mir das 380 Seiten starke Taschenbuch „Westend Blues – Ein Katharina-Klein-Krimi“ von Helmut Barz, erschienen 2009 im Sutton Verlag.

Westend Blues Cover und Klappentext

Klick macht big 😉

Zitat Sutton Verlag:
Eigentlich hat Katharina Klein, Hauptkommissarin bei der Frankfurter Kriminalpolizei, genug eigene Probleme: In einer eskalierten Polizeiaktion wurde ihr Partner getötet und sie selbst hat zwei Menschen erschossen. Doch als ihre Nachbarin ermordet wird, muss Katharina deren Tochter, die vierjährige, altkluge Laura, bei sich aufnehmen, obwohl Kinder so gar nicht ihr Ding sind.

Sofort setzt sie alles daran, den Mörder von Lauras Mutter zu finden. Unerwartete Hilfe erhält Katharina vom arroganten, undurchsichtigen und leider viel zu attraktiven Gerichtsmediziner Andreas Amendt. Aber alles zu seiner Zeit. Erst muss sie Laura noch in den Kindergarten bringen…

Katharina Klein liebt Oldtimer, Waffen und Zeichentrickfilme. Eine Kommissarin, die aneckt, die auffällt, schon äußerlich. Deren explosives Temperament sie fast völlig ungeeignet für ihren Beruf macht, die gleichzeitig aber genügend Intelligenz, Intuition und Ellbogen besitzt, um in der Männerwelt Polizei zu bestehen. „WestEnd Blues“ ist ihr erster Fall.

Wie man oben am Erscheinungsdatum sehen kann geht es hier nicht immer um aktuelle Bucherscheinungen. Man möchte offenbar auch „ältere“ Bücher nochmal ins Gedächtnis rufen. Mir ist das sehr recht, denn solange ich ein Buch noch nicht gelesen habe, ist es für mich neu, egal wie lange es schon in den Regalen der Verlage und Büchereien liegt. 😉

Mit dem Erhalt der Versandbestätigung beginnt nun die 30 Tage-Frist. So lange habe ich jetzt Zeit das Buch zu lesen und hier im Blog mit mindestens 250 Wörtern zu rezensieren. Wenn ich mich an die Regeln halte, wird mein Blog bei „Blogg dein Buch“ gelistet/beworben und die ersten 500 Zeichen meiner Rezension dort veröffentlicht. Anschließend kann ich mich für ein weiteres Buch bewerben.

Wenn ich mich nicht an die Regeln halte, flieg ich raus und darf mir nie wieder ein Gratis Buch aussuchen. Doch keine Panik. Sollte einem wirklich mal etwas dazwischen kommen, so dass die 30 Tage nicht ausreichen, dann darf man sich melden und bekommt nochmal 30 Tage Verlängerung. Aber bitte rechtzeitig melden.

Alles in allem finde ich das eine tolle Aktion. Leseratten können kostenlos an Bücher-Nachschub kommen und die Verlage bekommen die Werbung. Quid pro quo! Ein fairer Deal. Was mir nicht so ganz gefällt sind die Links, die gefordert werden.

1) Verlinke den Verlag in deinem Beitrag: …
2) Gib den Link zur Bestellung in deinem Beitrag an: …
3) Und gib bitte auch den Link zu Blogg dein Buch an: …
4) Bitte integriere den Link zu Blogg dein Buch in deiner Blogroll/Linkliste…

Nicht falsch verstehen, die Links 1-3 sind absolut in Ordnung und beinahe selbstverständlich. Dass ich aber „Blogg dein Buch“ zusätzlich noch in die Blogroll aufnehmen muss, gefällt mir gar nicht. Wen ich in meiner persönlichen Lieblingsliste aufnehme und wen nicht, würde ich doch ganz gerne selbst entscheiden und ich denke 1 Link in jeder Rezension sollte denen auch genügen! Von einem Blogroll-Link steht auch absolut nichts dabei, hab gerade nochmal geschaut.

Ich werde den Link bei Abgabe meiner Rezension in die Blogroll einfügen und irgendwann wieder rausnehmen. Ich bin nämlich noch nicht ganz sicher, ob ich da ein zweites Mal teilnehmen werden und das alleine aus diesem einen Grund. Nenn es pingelig, aber so bin ich manchmal. 😉

Ich werde nächste Woche erstmal anfangen mein Buch zu lesen und anschließend hier zu rezensieren. Bis dahin habe ich ja Zeit zum Überlegen ob ich mich mit dem Link in der Blogroll anfreunden kann.

Wenn Dir das Projekt mit seinen Regeln gefällt und Du genau so gerne liest, dann bewirb Dich doch mit Deinem Blog. Es ist absolut kostenlos. Die angebotenen Bücher umfassen diverse Genres, da sollte man schon was finden, das man lesen und rezensieren möchte. Einzige Bedingung: Dein Blog ist mindestens 3 Monate alt und Du schreibst mindestens einmal pro Woche einen neuen Artikel.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt, gelesen
Tags: , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


14 Antworten auf Blogg dein Buch – Eine Aktion vom EPIDU Verlag

  1. nasch sagt:

    Was bin ich froh das ich da nicht die einzige bin, hatte mich mit dem alten Blog geworben, mehr aber auch nicht, kam nicht dazu, als ich dann den neuen eröffnet habe, hab ich mich direkt beworben dafür, tja und dann sah ich genau das gleiche wie du. Die Verlinkungen ansich, sind absolut verständlich, aber in einer Blogroll möchte ich entscheiden wer reinkommt und wer nicht. Also hab nicht weiter gemacht, ABER da ich derzeit ja eh in Kontakt mit denen stehe, werde ich das nächste Woche mal beiläufig erwähnen, mal sehen was sie meinen 🙂

  2. Sandra sagt:

    Bin ich froh, dass ich da doch nicht mitgemacht habe 😉 Das verlinken finde ich ok, auch wenn ich 3 Links in einer Rezension schon grenzwertig finde. Aber auch noch in die Blogroll aufnehmen? Neeee….

    Zumal auch 30 Tage schon knapp bemessen sind, wenn ich noch an die Versandzeit denke. Es ist ja nicht gesagt, dass das Buch schon gleich nach 2 Tagen da ist.

    Ich bin regelmäßig bei Vorablesen und habe das Glück auf einer Rezensentenliste eines Verlages zu stehen (ohne Rezensionszwang!) – das reicht mir 😉 Bei Vorablesen bekommt man 2 Tickets für Bücher, dass heißt, man kann immer zeitgleich bis zu 2 Bücher zu Hause haben. Auf das nächste Buch kann man dann erst wieder hoffen, wenn man wieder ein Buch rezensiert und damit ein freies Ticket hat.
    Der Haken dran: Man muss sich auch um ein Buch bewerben, aber es wird ausgelost. Je nachdem, wie viele Exemplare der Verlag raushaut, hat man größere oder kleinere Chancen …. Alles in allem aber immer noch besser als Blogg dein Buch …. 😉

  3. Coco sagt:

    Das Verlinken im Blogroll finde ich nicht so schlimm, wenn es im Laufe der Zeit immer mal ein Buch ist, das man bekommt. Für eine einmalige Rezension ist es natürlich „happig“. Was mich vielmehr stört, sind die 30 Tage bis zur Rezension. Mein Buch z. B. kam eine Woche nach der Zusage an, in der zweiten Woche hatte ich dank Überstunden, etc. kaum Zeit zum Lesen, nu muss ich mich sputen. Mit gefällt Vorablesen da auch besser, zumal man sich für ein zweites Buch bewerben kann, auch wenn die erste Rezi noch nicht fertig ist.

  4. Sandra Sp. sagt:

    Echt eine tolle Sache das mit dem Bloggdeinbuch und das Buch habe ich schon gelesen und freue mich für dich! Du wirst deinen Spass damit haben außerdem hast da sehr schöne Bilder hier reingestellt, kompliment!

    Also das mit dem Blogroll finde ich auch nicht so tragisch, ich habe gesehen das die auf bloggdeinbuch dich ja auch verlinken einmal mit einer Rezension und unter Netzwerk/Blogs. Ist nicht ganz eine Blogroll aber sowas ähnliches oder?

    Der Nachteil von vorablesen ist, dass es meistens wirklich die Bücher sind die erst sehr viel später in der Zukunft auftauchen und ich auch nicht genau einschätzen kann ob es wirklich gut ist. Bei Bloggdeinbuch sieht man ja schon meistens im Vorfeld z.B. bei Amazon wie gut es ist..

    Verläuft deine Bewerbung positiv, erhältst du dein Wunsch-Buch kostenlos zugeschickt. Sobald du das Buch von der Post erhälst, hast du 30 Tage Zeit, das Buch zu lesen und eine Rezension auf deinem Blog (oder deiner Webseite) zu veröffentlichen.

    Also ist es nicht mit den Erhalt der Versandbestätigung sondern mit dem Erhalt des Buches oder? Ich finde es schon fair, 30 Tage für ein Buch, solange es kein sehr dicker Wälzer ist 😉 Finde ich doch auch in Ordnung.

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Sandra,
      vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. In der Versandbestätigungs-Mail steht:

      Du hast ab jetzt 30 Tage Zeit,…

      Von daher denke ich, dass das so stimmt. Das mit der Blogroll steht ja auch nur in der Mail und nicht auf der Seite. Ist ja nicht so, dass ich die nicht verlinke, die kriegen ja in der Rezi ihren Link. Meine Blogroll ist mir da heilig. Werde nochmal mit denen verhandeln, zur Not kommen sie auf die DoFollow-Liste. 😉

  5. Sandra Sp. sagt:

    P.S

    Du hast da einen sehr schönen Blogeintrag geschrieben! Werde deine Seite demnächst öfters besuchen 😉

  6. Hi,

    schöner Beitrag! Punkt 4 haben wir inzwischen gestrichen, da wir „neu“ sind in der Bloggerszene, wussten wir nicht, dass es „Hoheitsgebiet“ ist. Macht aber nichts, wir freuen uns daher umso mehr, wenn ihr uns freiwilligt verlinkt:). Eine weitere Änderung, die 30 Tage gelten erst ab dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch von der Post bekommt. Falls ihr länger braucht, netterweise einfach mal persönlich melden und wir geben noch mal 30 Tage Bonus. Übrigens morgen (30. Juni) gibst eine interssante Ankündigung. Von daher einfach mal vorbeischauen!

    Liebe Grüße

    Euer BdB-Team

    • Chaosweib sagt:

      Whow, bloggdeinbuch höchstpersönlich und dann auch noch mit Gravatar. Ich bin beeindruckt. 😉

      Danke fürs Streichen der Blogroll-Pflicht. Ich hätte Euch deshalb sicher noch angeschrieben. Aber Ihr bekommt ja den Link in jedem Artikel und Google wertet jede Domain eh nur einmal. Und freiwillig macht doch eh mehr Spass, wie Ihr seht. Der Artikel hier war ja keine Pflicht. 😀

      Dass die 30 Tage erst ab Erhalt beginnen ist auch schön. Bei mir kam es zwar recht zügig, aber bei anderen hat das schon länger gedauert.

      Danke fürs Vorbeischauen und Klarstellen. Bin gespannt was es da morgen zu sehen gibt.

  7. Mella sagt:

    Wir haben ja anscheinend den gleichen Geschmack 🙂

    Finde ich übrigens toll, dass sich das BdB-Team gleich meldet. Ich habe Euch gerne ich Blogroll aufgenommen, doch ich bin da bei diesem Blog nicht so genau, bei einem anderen aber schon.

    Mella

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.