Rezept: Einfacher Nudeleintopf

einfacher NudeleintopfHeute gibt es mal wieder ein Rezept. Eins aus meiner Kindheit. Nudeleintopf. Den hatten wir als Kind sehr gerne gekocht, weil es so einfach war und schnell ging. Ich finde, das ist das richtige Essen für Kinder. Die lieben ja bekanntlich alles mit Nudeln. Das hier ist eine Alternative zu den üblichen Spaghetti mit Tomatensoße. Ich mache das manchmal heute noch, wenn wir Lyoner übrig haben.

Wer es nicht kennt, Lyoner ist Fleischwurst im Ring. Ist sehr beliebt im Saarland und kann kalt und heiß gegessen werden. Kalt mit Senf oder gekocht, gebraten, gebacken, gegrillt. Schmeckt alles lecker.

Nudeleintopf Zutaten

Zutaten
250 g Nudeln
1/2 Ring Lyoner, gewürfelt
1 dicke Zwiebel, gewürfelt
2-3 Tl. gekörnte Brühe oder Bouillon
Tomatenmark
Margarine
Salz, Pfeffer

Die gewürfelten Zwiebeln und der ebenso gewürfelte Lyoner werden in einem Topf mit etwas Margarine angebraten. Der Lyoner darf gerne ein paar Bratspuren zeigen.

Zwiebeln und Lyoner anbraten

3/4 Liter Wasser angießen und die Bouillon und die Nudeln dazugeben.

Nudeleintopf Rezept

Das Ganze jetzt kochen lassen, bis die Nudeln weich sind. Durch das Quellen ist es jetzt auch nicht mehr zu flüssig. Zum Schluss mit Tomatenmark, Salz und Pfeffer abschmecken.

NudeleintopfDas war’s auch schon. So schnell und einfach geht das. Sieht leider nicht so schön aus, ist ja auch nicht zum Fotografieren gedacht, sondern zum Essen. 😀

Viel Spass beim Nachmachen und guten Appetit.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


6 Antworten auf Rezept: Einfacher Nudeleintopf

  1. Melanie sagt:

    Guten Morgen

    Jaa so ähnlich mache ich das auch hin und wieder.Meine Jungs sagen immer Nudel-Wurstgulasch dazu

    LG Melanie

  2. Guten Morgen,

    das kommt mir irgendwie bekannt vor – zwar nicht ganz so, wie du es beschreibst, aber im Prinzip kommt es nah ran.
    Lustigerweise ist es keine Kindheitserinnerung – ich lernte dies erst kennen, als ich mit meinem (Ex)Freund zusammenzog und er von mir dieses Gericht vorgesetzt haben wollte.
    (Ich sollte jedoch die Wurst anbraten und mit Ketchup auffüllen und die Nudeln separat kochen.)

    Ist zwar keine 5-Sterne-Küche, aber dafür echt lecker 🙂
    (Und im Gegensatz zur einzeln gebratenen Jakobsmuschel, serviert auf einem Salatblatt, angemacht mit einem Tropfen Vinaigrette, wird man davon auch noch satt *grins*)

    Sehr tolles Rezept, hätte ich Wurst im Hause, ich hätte es heute spontan gemacht.

    Liebe Grüße
    Alex

  3. zahnfeee sagt:

    Guten Morgen das klingt sehr lecker das werde ich mal nachkochen, Danke für das Rezept.
    herzliche Grüße zahnfeee

  4. Denise sagt:

    Ja, das ist lecker. Mach ich auch immer mit Jagdwust

  5. Yvonne sagt:

    Oh…. das sieht aber lecker aus! Danke für das tolle Rezept!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

  6. alexandra sagt:

    so mögen es meine kinder auch sehr gerne. eine abwandlung bei uns ist zusätzlicher speck. oft raspel ich auch noch einige möhren und mogel die kurz vor ende dazu 🙂

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.