Wenn Krankenhäuser an Tabletten sparen

keine MedizinJa, schon wieder ein Krankenhausbericht. Diesmal bin ich aber so was von sauer. Meine Mum geht es schlecht, so richtig schlecht. Aber mal von vorne: Wie einige schon gelesen haben, kam meine Mum Freitag vor einer Woche wegen massiven Wassereinlagerungen ins Krankehaus. Durch die Gabe von Infusionen und Spritzen zum Ausschwemmen war das Problem bereits am nächsten Tag kaum noch vorhanden. Noch 2-3 Tage mit Spritzen unter Beobachtung und dann kann sie wieder nach Hause – so dachten wir.

Doch allmählich ging es ihr immer schlechter. Ihr war übel. Erst ein wenig, dann immer mehr. Ja, vielleicht hat sie was Falsches gegessen. Nein, sie verträgt die Hitze nicht. Soweit die Spekulationen der Schwestern.

Heute war es dann so schlimm, dass ich so beiläufig die Bemerkung fallen ließ, dass sie ja eigentlich 3x täglich eine Tablette gegen diese “Übelkeit” nimmt. Die Schwester schaut mich an und fragt: “Welche Tabletten?” Dann stellte sich recht schnell raus, dass sie die 4 wichtigsten Tabletten überhaupt seit 9 Tagen nicht bekommt. HALLO?? Geht’s noch?

Medizin

Die Tabletten, die sie nehmen muss und mit denen es ihr seit 5 Jahren gut geht.

Ich lege jedes Mal einen ausführlichen Medikamentenbericht bei, der auch fein säuberlich in der Akte abgeheftet war. Die Ärzte fragen gleich nach Einlieferung, welche Medikamente der Patient so nimmt. WIESO GIBT MAN DIE DANN NICHT?

Meine Mum geht es mittlerweile so schlecht, dass sie nicht mehr reagiert. Am Anfang ging es ihr noch gut, weil der Spiegel noch ganz hoch war. Erst nach und nach hat der abgebaut. Ganz ehrlich? Für mich grenzt das an Körperverletzung. Meine Mum ist 81 und wenn es ihr so richtig kotzübel ist, gibt sie gerne auf und ‘wäre froh, wenn es endlich vorbei wäre.’

Die herbeigerufene (Wochenend)Ärztin hat die Vergabe der Tabletten nun angeordnet, vorher dürfen die Schwestern ja nichts geben. Und ich, ich werde mir morgen mal den Arzt vorknöpfen. Der hat schon Glück, dass ich eine Nacht drüber schlafen kann, bevor ich ihn spreche. Ich bin echt sauer.

Ach ja, habe ich schon gesagt, dass meine Mum seit Freitag alleine in einem Dreibett-Zimmer liegt und sich nicht helfen kann? Dass die Schwestern das Zimmer verlassen und die Klingel an die Wand hängen, wo der Patient nicht ran kommt? Dass sie keine Schnabelbecher beschaffen können und wenn ich einen von zu Hause mitbringe, der trotz Namensschild in der Krankenhausküche verschwindet und nicht mehr auftaucht?

Ich glaube, ich muss mal ne Runde putzen, damit ich wieder runter komme…

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Medi Markt – Die Unverschämtheiten gehen weiter
  2. Ärger mit Windeln von Medi-Markt Home Care Service
  3. Krankenhaus #2
  4. Krankenhaus
  5. Wellness #1: Dinkula – flüssiges Brot
  6. Morbus Crohn – den Scheiß braucht kein Mensch
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt, gesund, geärgert
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten auf Wenn Krankenhäuser an Tabletten sparen

  1. nickylea sagt:

    Oh weh Jutta, das hört sich ja gar nicht gut an. Und ich finde es einfach nur unmöglich das sowas überhaupt passieren kann.
    Solch wichtige Sachen einfach zu vergessen. Da hat mit Sicherheit kein Mensch Deine Auflistung gelesen. Das finde ich schon ganz schön erschreckend.
    Und ich bin mal gespannt, was Dir der Arzt morgen erzählt. Oder besser, welche Ausrede er hat. Wahrscheinlich die Überlastung des Personales. Was ja auch sein kann, aber solch wichtigen Sachen muß man beachten!
    Hast Du die Möglichkeit, Deine Mutter in eine andere Klinik verlegen zu lassen?

    Ich hoffe das es Deinen Mutter ganz schnell wieder besser geht, wenn sie jetzt die Tabletten wieder bekommt. Drücke Euch die Daumen.

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Chaosweib sagt:

      Danke für die Guten Wünsche, Nicole.

      Die haben die Liste sehr wohl gelesen. Sie haben sie ja auch gelocht und in die Krankenakte abgeheftet. Hab ich mir von der Ärztin extra zeigen lassen.

  2. Ach du meine Güte!
    In diesem Krankenhaus scheint aber ordentlich was schief zu gehen!!!
    Das grenzt für mich nicht nur an Körperverletzung, das ist welche!!! Ich weiß gar nicht was ich sagen soll….?!
    Ich wünsche dir und deiner Mum ne ordentliche Portion Kraft und hoffe, dass ihr alles gut übersteht.
    Lass den Arzt aber bitte am Leben… Dampf ihm aber ordentlich ein! ;)

    LG, Nina

  3. Nina sagt:

    Ach Du Schande! Gute Besserung an Deine arme Mum :(

    Scheiße, in was für einem KH ist sie da nur gelandet?? :( (

  4. summer31 sagt:

    Hallo,
    wünsche deine Mutter gute Besserung..Leider ist dein Bericht aber keine Einzelfall… Nicht nur das man schauen sollte das man in ein vernüftiges Krankenhaus kommt… nein die Schwestern müssen auch noch kompetent sein… Sicherlich ist die Gesundheitsparpolitik auch an einigen Sachen Schuld… Immermehr STellen werden gestrichen… die Krankenpfleger sind z.T. einfach überfordert… Aber leider gibt es auch einige der Schwestern die einfach nichts auf die Reihe bekommen…. sry.. ist aber so…
    Also.. ich hoffe für euch .. das es bald wieder bergauf geht..

    mfg

    • Chaosweib sagt:

      Die Schwestern sind eigentlich ganz nett und bemühen sich, aber sie dürfen ohne Anweisung halt keine Medikamente geben. Das hat ein Arzt zu verantworten und das kriegt der morgen auch zu hören.

  5. nasch sagt:

    Ach Du meine Güte, das ist ja mal heftig. Da würde ich morgen aber mal Theater machen, sie liegt bestimmt in HOM, oder? Alles Gute für Deine Mama…

  6. Synestra sagt:

    Ohha, das ist wirklich…da fehlen mir die Worte!!! Wie kann so etwas nur passieren??? Meine Omi (82) ist mittlerweile leider auch nicht mehr ansprechbar. Alles sehr traurig, besonders weil es zuletzt so schnell bergab ging. Vor 2 Wochen erst habe ich noch mit Ihr gelacht… . Wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!

  7. Sandra K. sagt:

    Ach du meine Sch… Wenn, dann kommt aber auch immer alles zusammen. Ich weiß selbst, das Krankenhausärzte prinzipiell immer erstmal alles absetzen um neu zusammenzustellen -vor allem bei einer Situation, wo die Tabletten in ursprünglicher Dosierung anscheinend nicht mehr richtig angeschlagen haben.
    Allerdings habe ich noch nie davon gehört, dass Ärzte einfach nur absetzen …..

    Ich drück Dir die Daumen – lass da mal Dampf ab. Bei Schwiegermama ging damals so viel schief, dass sie als Entschuldigung auf die Privatstation verlegt wurde – inkl. Behandlung vom Chefarzt selbst ….

  8. Svenja sagt:

    Oje da is ja was ganz arg schief gelaufen…

    Und das sie sich nicht kümmern bzw die Klingel usw an die Wand hängen ist ja wohl die Höhe, manche Leute haben ganz eindeutig ihren Beruf verlernt.

    Wir haben das auch ganz akut, mein Vater hatte einen Arbeitsunfall und sich einen Wirbel gebrochen, durfte nur kerzeengrade dann liegen. Schwester kommt mit dem Essenstablett und einer leeren Tasse (normal wird man gefragt was man trinken will) stellt alles auf den Essenswagen neben dem Bett und wünscht Guten Appetit….find ich total krass. Als wir sie dann rein riefen und fragten wie er das bitteschön jetzt alleine machen soll (er durfte sich ja net bewegen und wenn man 90 Grad liegt kann man auch gaaaanz schlecht aus ner normalen Tasse trinken…meinte sie nur oh das wusst ich ja net…lachhaft, der Pc mit allen Daten Info´s usw stand genau vor ihrer Nase..

    Wünsch deiner Mum alles gute

  9. connychaos sagt:

    Das ist ja mal ne Sch…!

    Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit und deiner Mutter alles Gute. Schlimm, dass man immer wieder von solchen Erfahrungen im Krankenhaus hört.

  10. Rosenträume sagt:

    Bin grad echt sprachlos und tief erschüttert. Ich habe mich neulich total mit dir gefreut, als du berichtet hast, daß es aufwärts geht – und nun das :(

    Wahnsinn… echt heftig… bin gespannt, was der Artz dazu sagt… wahrscheinlich nur blablabla…

    Ich wünsche dir – wieder – daß du trotzdem Schlaf findest und die nötige Kraft, diesen Sch… durchzustehen!

  11. gismolinchen sagt:

    Da bekomme ich richtig nen dicken Hals, wenn ich so etwas lese. Gerade bei älteren Menschen, die sich nicht mehr wehren können. Und wie kann man hier von vergessen sprechen??????????? Ignoranz ist das für mich – absolute Ignoranz und Gleichgültigkeit, sorry, aber anders kann ich das nicht werten.
    Ich wünsche Deiner Mom alles LIebe und Gute ;-)

  12. Sandra sagt:

    Heilige Sche… das ist ja wohl alles schiefgelaufen was geht. Ich drücke Euch superfest die Daumen. Und lass bei deinem Gespräch bloß nix aus, das ist der Hammer.

  13. Mella sagt:

    Da kocht einem echt die Galle hoch. Dass immer die wehrlosen alles ausbaden müssen. Also die die sich nicht alleine helfen können und deren Angehörigen nicht immer da sein können. Wie ältere Menschen und Kinder.
    Stampf den Arzt ruhig gut ein und lass dir nichts vormachen!

  14. nickylea sagt:

    Wie geht es Deiner Mama heute?

  15. Tante Trulla sagt:

    Ich wünsche deiner Mutter gute Besserung und dir viel Kraft…ich hoffe du hast den Arzt ordentlich zur Schnecke gemacht…sowas geht gar nicht!!

    liebe Grüße

    Tante Trulla

  16. Harald sagt:

    Das ist halt der Sparkurs in Sachen Medizin.
    Man spart an Behandlungen, an Medikamenten, an Ärzten.

    Eine hilflose Dame in “Einzelhaft” zu legen hat für mich allerdings nichts mit diesem Sparkurs zu tun, das ist ganz einfach die Ignoranz und Faulheit einzelner Mitarbeiter. Wenn mir derartige Mitarbeiter das Leben schwer machen stelle ich ihre berufliche Existens in Frage – in Form einer Anzeige beim Arbeitgeber.
    Dabei spielt es für mich überhaupt keine Rolle ob beispielsweise eine Krankenschwester viel oder wenig verdient (oder bekommt), sie hat eine Aufgabe zu erfüllen und das mit ganzem Einsatz. Alles andere ist induskutabel.

    VG Harald

  17. sabo sagt:

    pffffffffff … das kann es ja nun echt nicht sein. Da wäre ich wahrscheinlich auch wie ein dampfbetriebener Flummi ums Carree gesprungen. Ich hoffe, mittlerweile geht es ihr wieder besser?!

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>