Post von einer privaten Augenarztpraxis?

Absender Zarin SukerWas da links steht, ist der Absender eines braunen Din A4 Umschlags, den ich gestern in meinem Briefkasten fand. „Dr. med. Zarin Suker – private Augenarztpraxis -„ steht da. Da ich damit nichts anfangen konnte, habe ich erstmal die Adresse unter die Lupe genommen. Hätte ja sein können, dass es für den Nachbarn ist und nur versehentlich bei mir gelandet war. Aber nein, da stand in schönen, handgeschriebenen Druckbuchstaben meine Adresse. Hmmm….

Post von einer Augenarztpraxis

Adresse, Absender, Briefmarke, Stempel, alles war vorhanden, aber ich wußte noch immer nicht warum ich das bekommen habe. Dann habe ich den Umschlag vorsichtig aufgemacht und die Verwirrung war komplett. Im Umschlag befand sich eine Klarsichtfolie mit einem Sehtest drauf.

der Sehtest

Ich war bei keinem Augenarzt, schon gar nicht in einer privaten Praxis. Meine Brille ist neu und bezahlt. Was also sollte das?

Und dann sah ich es. Ich sah was ganz unten, unter dem Sehteststand. Das Kleingedruckte, sozusagen. Ich stieß einen lauten Schrei aus.

Sehtest Suker

Wie geil ist das denn, bitteschön? Das ist eine Werbung für den neuen Fitzek, der im September erscheint. Das ist ja mal cool. Ich denke, ich habe das bekommen, weil ich bereits den „Augensammler“ hier im Blog rezensiert habe!?

„Der Augenjäger“, die Fortsetzung des „Augesammlers“, erscheint also am 27. September und das hier soll uns darauf einstimmen. Doch das ist noch nicht alles. Da ist auch noch eine URL angegeben.

www.vorsicht-fitzek.de/code

Der Augenjäger geht um und sucht ein neues Opfer.

Sie wollen wissen, wie alles beginnt? Lesen Sie den dramatischen Prolog von Sebastian Fitzeks neuem Psychothriller „Der Augenjäger“, der nicht im Buch enthalten ist. Aber freuen Sie sich nicht zu früh: Das Kapitel gelangt nur Buchstabe für Buchstabe ans Licht der Öffentlichkeit!

Sie wurden dabei exklusiv ausgewählt und mit einem besonderen Vorteil ausgestattet: Sie können vorab ein ganzes Wort freischalten! Dieses wird zusätzlich mit Ihrer Webseite bzw. Ihrem Facebook-Profil oder Twitter-Account verknüpft.

Kommen Sie dem Geheimnis des Augenjägers ein Stück näher und geben Sie jetzt den 8-stelligen Code ein, der sich in Ihrem Sehtest oberhalb des roten Balkens befindet!

Meinen Code habe ich mal verwischt, da ich gesehen habe, dass jeder, der diesen Sehtest bekommen hat, ein anderes Passwort hat, welches in Verbindung mit der eigenen URL eingegeben werden muss. Ich möchte ungern etwas veröffentlichen, was ich nicht soll/darf. 😳

Sebastian Fitzek - der Augenjäger ……

Aber den Rest der Website dürft ihr euch sicher gerne ansehen. Wer auf den „Gefällt mir „-Button klickt, kann dadurch ebenfalls einen Buchstaben freischalten. Damit und mit den Buchstaben der Onlinegemeinschaft kann man dann den Prolog freischalten und vor dem Erscheinungstermin lesen. Außerdem hat man die Chance eine Reise nach Berlin zur exklusiven Buchpremiere im Dunkelrestaurant zu gewinnen.

….

….

Und für alle, die jetzt neugierig geworden sind, was das denn überhaupt für ein Buch ist und um was es darin geht, hier die offizielle Kurzbeschreibung.

Der Augenjäger – Psychothriller

Dr. Suker ist einer der besten Augenchirurgen der Welt. Und Psychopath. Tagsüber führt er die kompliziertesten Operationen am menschlichen Auge durch. Nachts widmet er sich besonderen Patientinnen: Frauen, denen er im wahrsten Sinne des Wortes die Augen öffnet. Denn bevor er sie vergewaltigt, entfernt er ihnen sorgfältig die Augenlider. Bisher haben alle Opfer kurz danach Selbstmord begangen. Aus Mangel an Zeugen und Beweisen bittet die Polizei Alina Gregoriev um Mithilfe. Die blinde Physiotherapeutin, die seit dem Fall des Augensammlers als Medium gilt, soll Hinweise auf Sukers nächste „Patientin“ geben. Zögernd lässt sich Alina darauf ein – und wird von dieser Sekunde an in einen Strudel aus Wahn und Gewalt gerissen …

Zur Leseprobe

Das war auf jeden Fall mal eine tolle Werbeaktion, mehr gefreut hätte mich nur noch über das Buch selbst. 😀

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekriegt
Tags: , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


10 Antworten auf Post von einer privaten Augenarztpraxis?

  1. connychaos sagt:

    Ja, das bekam ich gestern auch und würde mich über das Buch selbst auch ganz dolle freuen…

  2. MrsJennyenny sagt:

    Das ist ja mal cool gemacht! Da hätte ich aber auch gestaunt. 🙂

    LG Jenny

  3. nasch sagt:

    Ich war genauso überrascht *lach* Fand die Werbekation total klasse…

  4. Synestra sagt:

    Hihi, na das war ja mal eine tolle Überraschungspost aber ich selbst hätte wohl auch ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut. *gg*

    LG, Synestra

  5. Mandy sagt:

    das ist echt mal ne tolle Idee und nicht so ne 08/15 Werbung.
    Ich glaub ich hätte aber trotzdem erstmal nen Schreck gekriegt.. 😉

  6. Ulrike sagt:

    Hi,
    echt lustig diese Werbung :-)……Wäre aber schöner gewesen, wenn noch das Buch im Umschlag gewesen wäre. Hast du aber sehr schön beschrieben diese Werbe Aktion.

    LG
    Ulrike

  7. sonja-maria sagt:

    wow das ist ja richt genial 😉

  8. Schreiberling sagt:

    Cool! Was hast du denn für ein Wort freigeschaltet mit dem Code?! Hätte auch gerne so eine Post gehabt 🙂
    Bin schon richtig heiß auf das Buch!!!

  9. Karina sagt:

    Das nenne ich mal effektive, einfalsreiche Werbung. Das sieht man in der heutigen Zeit ja immer seltener, aber es ist dann wenn es geschieht immer wieder ein aha erlebniss über welches man dann doch noch etwas länger nachdenkt.

  10. Chriz sagt:

    Eine wirklich klasse Marketingstrategie.. hätte mich auch wirklich gewundert, wenn ich das bekommen hätte. 🙂

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.