Rezension: Fausto von Oliver Dierssen

Fausto Hörbuch ungekürztOh, mein Gott! Joschel Fittich liest meinen Blog? Ich meine, es kann ja nur der Joschel sein, wer sonst sucht auf meinem Blog nach „nudel sose retzept one fleisch“? Solche Rechtschreibfehler macht doch nur Joschel, oder? Wie ihr kennt den Joschel Fittich gar nicht? Ihr schreibt auch so schief nach schräg? Okay, Okay, Okay, dann habe ich da was für euch. Ich stelle euch den Joschel (Joseph) einfach mal vor. Den Joschel und den Fausto. Denn der Fausto könnte sicher auch euch bei eurem Rechtschreibproblem behilflich sein…

Fausto – Die Story

Auf Joschel und Fausto bin ich durch ein Hörbuch aufmerksam geworden, das die Geschichte der Beiden erzählt. Joschel ist vierzehn und die Rechtschreibfehler sind nicht sein einziges Problem. Da wäre zum Beispiel der Streuselkuchen in seinem Gesicht. Diese eitergefüllten Zeitbomben, die immer im falschesten Moment platzten. Dazu kommt eine nervige Mutter und ein durch Abwesenheit glänzender Vater. Kein Glück mit den Mädels und nichtvorhandene Freunde. Letzteres ist wohl den vielen Umzügen geschuldet. Joschel ist also sowas wie ein Loser.

Jedenfalls so lange, bis er eines morgens einen astreinen und fehlerfreien Aufsatz in seinem Heft vorfindet. Niemand kann sich erklären wo diese Geistesblitze so plötzlich herkommen, am wenigsten Joschel selbst. Bis es eines abends hörbar unter seiner Matratze raschelt, knistert und schmatzt. Und dann plötzlich ein schwarzes, pelziges Etwas unter seinem Bett hervorkommt. Noch ehe Joschel dieses Ding mit dem schweren Weltatlas erschlagen kann, fängt es auch schon an zu sprechen. Der Wuschel stellt sich ihm als „Fausto“ vor und nannte Joschel allen ernstes „Meister“. Joschel reibt sich die Augen, aber das Ding ist echt. Fausto Flamingo Esteban de Rioja, seines Zeichens Bücherdämon.

Fausto in iTunes

Fausto in meinem iTunes

Fausto erklärt, dass er sich von Rechtschreibfehlern ernährt und davon findet er bei Joschel ja schließlich genug. Der positive Nebeneffekt von Faustos Fressanfällen ist der, wann immer er in Joschels Deutschheft die Aufsätze leergefressen hat, hinterlässt er dort einen brilliant formulierten Spitzenaufsatz. Das ist nicht nur sehr höflich, das sieht der Dämonenkodex so vor. Was für eine Freude und was für ein Glück für Joschel. Seine schulische Karriere scheint gerettet.

Joschels ganzes Leben beginnt sich zu ändern. Die Lehrer und seine Mutter sind begeistert und stufen ihn schon als hochbegabt ein. Sein Vater meldet sich wieder und sogar seine große Liebe Canan aus der 9c interessiert sich plötzlich für ihn. Joschels Leben scheint rundum perfekt, doch er hat sich zu früh gefreut. Mit Fausto Flamingo Esteban de Rioja fangen die Probleme nämlich erst an…

Klappentext:
Probleme mit den Hausaufgaben? Probleme mit der Liebe? Probleme überhaupt? Dann kann nur einer helfen – Fausto! Fausto Flamingo Esteban de Rioja, der pelzige Bücherdämon, der sich von Rechtschreibfehlern ernährt, hilft nicht nur, wenn der Deutschaufsatz misslingt, sondern auch in anderen Lebenslagen. Mit dem vierzehnjährigen Joschel ist er allerdings an einen besonders schweren Fall geraten. Gemeinsam stolpern Fausto und Joschel in das Abenteuer ihres Lebens.

Fausto - Das Hörbuch auf dem iPod touch

Fausto - Das Hörbuch auf dem iPod touch

Fausto – Meine Meinung

Alleine das Cover im Stil eines zerkritzelten Schulheftes, übersäht mit rot angestrichenen Rechtschreibfehlern, passt wie Faust(o) aufs Auge. Ich habe mir sagen lassen, im Buch selbst sieht es nicht viel anders aus. Mit Flecken und Kritzeleien wird man hier an ein Schulheft erinnert, das man früher vielleicht selbst mal hatte. Der Autor Oliver Dierssen hat mit Fausto eine ganz wunderbare Figur geschaffen. Welcher Jugendliche mit Rechtschreibschwäche wünscht sich nicht so einen Wuschel unterm Bett? Die Idee eines Bücherdämons, der einfach alle Verschreiber auffrisst, ist einfach nur genial. Mit viel Liebe zum Detail und fein ausgearbeiteten Charakteren, erzählt er uns auf humorvolle Weise die Geschichte von einem Vierzehnjährigen, dessen Probleme einem nur allzu gut bekannt sind.

Die Geschichte scheint auch, abgesehen von dem Bücherdämon, nicht ganz so weit von der Realität entfernt und das nicht nur, weil sie in Hannover spielt. Die Mutter mit esoterischem Öko-Tick, die gegen Castor Transporte demonstriert und mit indischen Waschnüssen wäscht. Die Lachyoga betreibt und sich nachhaltig ernährt, könnte es genau so geben, wie Joschel. Ein mit Pickel übersäter Pupertierender, der unter der Trennung der Eltern leidet und in der Schule nicht gerade der Überflieger ist. Den flauschigen, kuscheligen Bücherdämon hätte sicher auch jeder gerne zu Hause und man hätte zu dem Buch ruhig ein Kuscheldämon mit anbieten können. Gibt es ja in letzter Zeit öfter mal (Stichwort: Keinohrhase, Zweiohrküken, Curd Rock)

Der Schreibstil/Erzählstil ist locker, flockig, witzig, und ironisch. Die Story ist aber nicht nur was Jungs, die sich mit Joschel vielleicht perfekt identifizieren können. Ich denke alle Teens, Twens und Leute jenseits der 30 haben damit ihren Spass.

Das Hörbuch bietet den vollen Genuss, denn die Lesung ist ungekürzt. Allein der Sprecher war für mich persönlich ein Problem. Der Autor liest sein Buch selbst und man merkt gleich, dass er keinerlei Sprechausbildung hat. Ich brauchte ein paar Anläufe um das Buch zu Ende zu hören.

Ich ziehe daher in meiner Bewertung unten eine Sonnenblume ab und auch wirklich nur eine, da die Story gut ist und das „Hörgefühl“ subjektiv. Ich hätte mir die Hörprobe anhören sollen, aber ich bin über die Autoren-Website auf das Buch aufmerksam geworden und da gab es keine.

Wer die Hörprobe gut findet, dem empfehle ich das Hörbuch, die anderen sollten zum „richtigen“ Buch greifen, was sicher auch im Regal ein kleiner Hingucker ist.

Ich bedanke mich beim Autor Oliver Dierssen, der mir die kleine Kritik hoffentlich nicht krumm nimmt und bei Audible, die mir diesen Download freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.

„Fausto“ von Oliver Dierssen
Sprecher: Autorenlesung
exklusiv als Audible Download
Spieldauer: 10 Std. 02 Min. (ungekürzt)
Verlag: Random House Audio, Deutschland 2011
Preis: 9,95 Euro im Flexi-Abo

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Heyne Verlag (24. Januar 2011)
ISBN-13: 978-3453260016
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Preis: 14,99 Euro

Amazon Kindle Edition
Preis: 11,99 Euro

Ich empfehle auch
Die Website des Autors
Die Website von Audible

4 Sonnenblumen

PS: diesen Suchbegriff „nudel sose one fleisch“ gab es gestern wirklich auf meinem Blog und ich dachte das passt doch prima zum Thema 😀

PPS: Eventuell vorhandene Rechtschreibfehler stehen mit Absicht da. Sie dienen Fausto, der gerade rechts unten an meinem Monitor Klimmzüge macht, als Zwischenmahlzeit. 😉

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gehört, gelesen
Tags: , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Rezension: Fausto von Oliver Dierssen

  1. Hans Retep sagt:

    Dazu fällt mir ein anderes Buch, das ich vor ein paar Jahren mit großer Begeisterung gelesen habe und das auch mit der Rechtschreibung spielt: zè do rock „fom winde ferfeelt“. Neben einer schönen Geschichte, die praktisch um die ganez Welt führt, macht der Autor seine eigene Rechtschreibreform. In jedem Kapitel wird eine neue Regelung eingeführt, die die Rechtschreibung vereinfachen soll und dann konsequent umgesetzt! Blättert man im Buch vorab zu den Schlusskapiteln, glaubt man kaum, was da wie geschrieben steht. Das Komische ist aber, wenn man das Buch liest, gewöhnt man sich einfach dran: Rechtschreibung ist also relativ. Schlussbemerkung: Ich bin weder verwandt noch verschwägert mit dem Zé Do Rock, weiß nicht mal, ob das Buch überhaupt noch im Handel ist.

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.