Kräuterbutter selbstgemacht

KräuterbutterIch habe heute Abend Gäste und da Silvester bekanntlich eine lange Nacht ist, gibt es neben dem normalen Essen noch etwas Naschkram. Aber nicht nur klassische Chips und Salzstangen, sondern kleine Schnittchen von Ciabatta mit Kräuterbutter und/oder Thunfischcreme. Wie die Kräuterbutter gemacht wird, zeige ich euch hier mal. Die Thunfischcreme hatte ich hier schon mal vorgestellt. Beides geht wirklich ratz fatz und ist sehr beliebt.

Ich gestehe ich habe bei der Kräuterbutter total vergessen mitzuknipsen, aber ich habe  euch die Zutaten hinterher nochmal zusammengesucht. Ignoriert nur bitte, dass auf dem Bild jetzt eine fettarme Butter zu sehen ist. Ich hatte sonst keine mehr da. Die Kräuterbutter ist mit normaler Butter gemacht.

Ihr braucht je nachdem wieviel ihr machen wollt 1 oder 2 Päckchen Butter. Ich habe 2 genommen, da der Besuch gerne noch eine Portion mitnimmt und ich die einfrieren kann.

2 Päckchen normale Butter (keine Margarine, Lätta oder so)
50 g TK Petersilie
10 – 12 Zehen Knoblauch (je nach Größe)
Salz und Pfeffer

Kräuterbutter ZutatenDie Butter in eine Schüssel geben. Sie muss ganz weich sein, damit sich alles leicht verrühren lässt. Dann beginne ich die Knoblauchzehen zu schälen und in die Butter zu pressen. Die Petersilie dazu und alles mit dem Mixer gut verrühren. Nun gut salzen und ein bisschen Pfeffer dazu. Schmeckt es ab, wie salzig ihr es haben wollt. Mixt die Buttermasse noch 3 Minuten und füllt sie in Schälchen ab.

KräuterbutterIch habe so 200 g Förmchen und davon sind es 5 Stück geworden. Eins stand schon im Gefrierfach. Wir alle lieben die Kräuterbutter. Am liebsten auf Baguette oder Ciabatta. Und wir streuen, wenn die Kräuterbutter schon auf dem Brot ist, noch eine frische Prise Salz drüber.

Dann gibt es noch Thunfischcreme. Wie es geht, habe ich euch hier am Ende des Beitrags schon aufgeschrieben. So sieht sie aus und ich reiche frische Tomatenscheibchen dazu. Das gibt dem Ganzen nochmal einen frischen Kick, aber die Creme schmeckt selbstverständlich auch so. 😉

ThunfischcremeWer jetzt während der Nacht ein bisschen was essen mag, der kann sich solche Schnittchen nehmen. Die kann man auch gut vor der Wii essen. 😉

*****

Und noch ein Tipp, wenn Kräuterbutter übrig ist

Herzhaftes Baguette
Das eine ist ein Baguette zum Aufbacken. Das schneidet ihr im „rohen“ Zustand der Länge nach auf und bestreicht beide Seiten mit Kräuterbutter. Belegt nun eine Seite mit Salamischeiben und Käse. Hier geht Gouda oder auch Toastscheibletten. Zusammenklappen und im Ofen backen. Das haben wir in den 80ern gerne bei DVD Abenden gemacht. Wer es unkompliziert mag, kann auch fertige Kräuterbutter von Meggle nehmen.

Filetsteak in Kräuterbutter
Das Steak mit einer Mischung aus Öl und grob geschrotetem schwarzem Pfeffer einreiben, in Alufolie wickeln und 30 Minuten ziehen lassen. Nun in einer richtig heißen Pfanne nach Wunsch blutig oder rare braten. Steak aus der Pfanne nehmen und den Bratensatz mit 2 Eßl. kochendem Wasser und 2 Eßl. Sherryessig ablöschen. Die Pfanne vom Herd nehmen und 1 guten Eßl. Kräuterbutter in kleinen Stückchen einrühren. Weitere kalte Kräuterbutter kann noch beim Servieren dazugereicht werden. Schmeckt wirklich lecker. Dazu ein Salat und Baguette.

*****

Und nun wünsche ich euch einen fulminanten Start ins neue Jahr. Feiert schön, rutscht gut rüber und kommt gesund an. Wir sehen uns im neuen Jahr hier wieder.

Silvester

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


12 Antworten auf Kräuterbutter selbstgemacht

  1. danny sagt:

    ich habe heute auch kräuterbutter selbstgemacht……mit den TK Kräutern klappt das wirklich ganz toll.
    da gibt es auch noch von knorr 8 kräuter, damit schmeckt die butter übrigends auch richtig super.

    ich wünsche dir viel spass mit deinen gästen und einen guten rutsch!
    fürs neue jahr wieder viele leser und freude an deinen paraden 🙂
    liebe grüße danny

  2. rundumkiel sagt:

    Nimmst du wirklich 12 Zehen Knoblauch??? So ähnlich habe ich Kräuterbutter auch schon gemacht. Sehr lecker… Vielleicht sollte ich es auch mal einer so konsequenten Knoblauchattacke testen – ich mag nämlich Knoblauch gerne!!!

    • Chaosweib sagt:

      Auf 2 Päckchen Butter habe ich die ganze Knolle genommen. Da kann man sich aber langsam rantasten. Erst die Hälfte dran machen und abschmecken. Noch eine Zehe und wieder abschmecken. Wir finden es lecker so, aber das mag vielleicht nicht jeder.

      Guten Rutsch!!

  3. Sascha sagt:

    Hört sich in jedem Fall lecker an. Aber ich geh trotzdem in die Dizze. Einen guten Rutsch und erfolgreiches neues Jahr wünsche ich Dir 🙂

    GLG
    Sascha

  4. Julia sagt:

    Oh Danke für den Tipp. Ich werde die mal selber machen die Kräuterbutter.
    Wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  5. Melanie sagt:

    Ja so mach ich die auch!Ich gebe zu ich nehme immer nur TK Kräuter

    Finde die einfach noch am besten und man muss nichts schneiden :))

    Wünsch ich Dir auch 🙂 Komm schön ins neue Jahr rein!Und bleib wie du bist 🙂

  6. Dir auch ein Gesundes & Erfolgreiches Neues Jahr 2012

  7. Mama Muetze sagt:

    Auch ich habe gestern selber Kräuterbutter gemacht. Ich mixe Petersilie, Schnittlauch und Dill und gebe einen Schuss Olivenöl dazu – das macht sie cremiger, geschmeidiger und streichfähiger. Gruß

  8. Heike sagt:

    Danke für den Tipp, die werde ich gleich heute abend selbst machen. Ist unser verlängertes Katerfrühstück. Damit man wieder mehr kraft bekommt. Ich bin total am Ende 🙁 Das mit dem Olivenöl hört sich übrigens gut an!

  9. Sonja sagt:

    ….mmmhhhh lecker,vielen Dank für die tolle Idee!
    lg
    sonja

  10. katy sagt:

    Frischen Petersil kann ich sicher auch verwenden oder getrockneten? Und Schnittlauch geht sicher auch oder? Hast du es schon mal ausprobiert?
    lg katy

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.