QuickTipp #5 – Richtig Googeln

QuickTipp Logo Kennt ihr Google? Was für eine Frage, denkt ihr jetzt. Aber kennt ihr Google wirklich? Könnt ihr richtig googeln? Könnt ihr die Suchmaschine richtig bedienen? Was passiert, wenn ihr etwas Bestimmtes sucht? Habt ihr zuviele Treffer und wisst nicht welches Ergebniss ihr euch anschauen sollt oder müsst? Bekommt ihr falsche Ergebnisse obwohl ihr euch nicht vertippt habt? Ja, schon gut, ich höre ja auf mit der Fragerei. Ich zeige euch einfach mal, was man mit Google so anstellen kann. Da gibt es allerlei Hilfreiches und ein bisschen Fun darf auch nicht fehlen. Die Arbeit soll ja auch Spaß machen, gell?

Abenteuer Google

Womit fangen wir an? Ich denke mit dem hilfreichen Teil, denn es heißt ja nicht umsonst “Erst die Arbeit, dann das Vergnügen”.

Zuerst sollte man wissen, ob man auf google.de oder google.com suchen muss. Das ist nämlich nicht das Gleiche. Man bekommt zu ein und demselben Begriff eine unterschiedliche Anzahl Treffer. Anhand der IP weiß Google nämlich von wo ihr sucht (Stichwort: Geotargeting) und zeigt euch daher lokale Ergebnisse. Daher sollte man wissen was man sucht und entsprechend die Google Seite wählen. Wenn ihr am Wochenende ins Kino wollt, dann findet ihr das aktuelle Programm sicher besser auf google.de, wie auch das Wetter für morgen. Wenn ihr allgemein bzw. weltweit suchen wollt, geht auf google.com

Suchergebnisse verfeinern

SafeSearch ausschalten
Da Google glaubt eine Verantwortung zu haben, ist die Suche da automatisch auf “safe” gestellt. Google möchte damit dafür Sorge tragen, dass ihr dem Jugendschutz entsprechende Ergebnisse bekommt. Leider wird dadurch sehr vieles ausgeblendet nur weil irgendwo auf einer Website ein “schlimmes Wort” steht. Dann rutscht eine Seite ganz schnell mal in den SafeSearch-Filter und wird nicht gefunden. Daher schaltet den erstmal ab. Dazu klickt rechts auf das “Rädchen” für die Optionen.

Google Options, Einstellungen ändernDraufklicken, dann klappt ein Menü auf. Ihr klickt auf “Sucheinstellungen”

Google EinstellungenGleich als erstes steht der SafeSearch Filter da, den ihr per Schieberegler einstellen könnt.

SafeSearch Filter EinstellungenWählt “kein Filter” um auch wirklich alle Ergebnisse zu erhalten oder wählt moderat bzw strikt, wenn Kinder den PC benutzen. Jede Einstellung muss natürlich gespeichert werden. Scrollt mal runter, dort ist der Button.

Keine Fragen eingeben
Viele tippen ganze Fragen in die Suchmaske. Das ist unnötig. Überlegt welche Antwort ihr haben wollt und sucht danach. Zum Beispiel nicht schreiben “Was ist Tassimo” sondern “Tassimo ist”. Das gibt präzise Antworten auf eure Frage.

Wichtige Google Befehle bzw. Google Codes

” “
Benutzt Anführungszeichen. Bei mehreren Wörtern gebt ihr so die Reihenfolge vor. Gebt ihr drei Wörter ohne Anführungszeichen ein, bekommt ihr massig Treffer in denen hier mal ein Wort davon steht und da mal eins. Setzt ihr eure drei Worte in Anführungszeichen bekommt ihr auch nur Treffer in denen das genau so steht.

+
Mit dem + zwischen zwei Suchwörtern findet ihr auch nur Treffer die wirklich beides enthalten und nicht nur eins davon. Sucht also besser eine Pizza die heiß + lecker ist. ;)

-
Das gleiche in Grün funktioniert mit dem - (Minus). Der Suchbegriff Rezepte ergibt 73.700.000 Ergebnisse. Wenn ich aber Vegetarier bin suche ich besser Rezepte – Fleisch. Ich bekomme dann nur noch 2.590.000 Treffer. Will ich also etwas ausschließen, benutze ich das -

*
Mit dem Platzhalter * Kann ich suchen, wenn ich zum Beispiel einen Song suche von dem ich den genauen Titel nicht kenne. Ich gebe ein: Ein Stern * Namen und was kommt als erster Treffer? Richtig, D.J. Ötzi mit “Ein Stern der deinen Namen trägt”


Mit den drei Pünktchen könnt ihr euch helfen, wenn ihr etwas nur ungefähr wisst. Wie schnell darf man nochmal auf der Autobahn fahren? Irgendwas zwischen 100 und 160? Gebt in die Suche folgendes ein: “Autobahn” “Höchstgeschwindigkeit von 100…150 km/h”. Google zeigt euch dann nur Ergebnisse die dazwischen liegen und zwar mit den Worten genau in der Reiehnfolge wie ihr angegeben habt.

allinurl: allintitel: allintext:
Sucht ihr eine Website zu einem bestimmten Thema, dann versucht mal allinurl:pizza einzugeben. Ihr bekommt jetzt nur Links angezeigt, die das Wort Pizza in der URL haben. Das geht auch noch mit allintitel:pizza und allintext:pizza. Da steht dann das Wort Pizza jeweils im Titel oder im Text.

site:
Damit könnt ihr eine bestimmte Website bei Google durchsuchen um zum Beispiel zu sehen wie viele Links Google von eurem Blog im Index hat. Zum Beispiel site:chaosweib.com eingeben. Aber denkt dran, Google ist geizog mit Links und zeigt nicht alle an. Bei Yahoo bekommt man mehr Treffer.

Wollt ihr jetzt wissen wie oft ich das Wort “Google” auf meinem Blog behandelt habe? Dann gebt nach dem site:chaosweib.com die entsprechende Erweiterung ein. Zum Beispiel site:chaosweib.com inurl:google ein oder intext:google oder intitel:google oder inanchor:google. Letzteres sucht nach Ankertexten in Verlinkungen.

filetype:
Damit sucht ihr bestimmte Dokumente, zum Beispiel ein kostenloses eBook, dass auf vielen Blogs angeboten wird oder eine Vorlage für euren Lebenslauf für eure Bewerbung. Gebt also zuerst das Suchwort ein und dahinter filetype:pdf oder filetype:doc oder filetype:ppt oder wie sie alle heißen. Damit kommt ihr dann schneller zum Ziel.

related:
Mit dem Befehl related: könnt ihr ähnliche Seiten suchen. Das kennen die meisten aus ihrem Blog, wenn sie unter einem Artikel “ähnliche Artikel” auflisten lassen. Sucht ihr also ähnliche Freeblog-Anbieter wie blogspot.com, dann sucht mal: related:blogspot.com. Ihr erhaltet nun ein Ergebniss mit wordpress.com, blog.de, livejournal.com, typepad.com usw.

Das waren jetzt mal die wichtigsten Google Befehle um besser und schneller zu finden, was man sucht. Manche der Befehle gehen auch auf yahoo & Co, aber nicht alle. Auf yahoo geht zum Beispiel site: und filetype:. Nicht funktioniert hat zum Beispiel inurl: Einfach mal probieren, aber die meisten suchen sicher eh beim großen G.

Alles frei nach dem Motto: Suchst du noch, oder findest du schon? ;)

*****

Just4Fun

Und jetzt gibt es wie versprochen noch ein paar Fun-Befehle. Dazu müßt ihr aber wieder in die Einstellungen und die Instant-Suche abschalten. Wir brauchen nämlich die Google-Startseite von google.com, die bei eingeschalteter Instant-Suche sofort beim Eintippen verschwindet. Klickt bei “Sofort-Ergebnisse nie anzeigen”, speichert ab und ruft die Google Startseite auf.

Instant Suche abschaltenWir brauchen auf der Startseite nämlich den “Auf gut Glück” Button, der bei der Instant-Suche fehlt oder sich in der Suchleiste versteckt. Dann gebt doch mal folgende fettmarkierte Begriffe ein:

Google Gravity und klickt “Auf gut Glück”. Dauert vielleicht ein paar Sekunden, aber dann bricht Google zusammen. Wer da noch das Suchfeld findet, kann mal irgendwas (zum Beispiel “Clowns”) eingeben und auf Enter drücken. Man kann die Einzelteile auch mit der Maus bewegen.

tilt -> auf “Google-Suche” klicken

the answer to life the universe and everything -> klickt auf “Google-Suche” oder “Auf gut Glück”.

Google Gothic -> “Auf gut Glück” für unsere Gothic Freunde ;)

XX-Klingon -> “Auf gut Glück” für unsere Klingonischen Freunde ;)

Google Pink -> “Auf gut Glück” klicken und Google wird Pink. Und wenn ihr von da aus unter dem Suchfeld noch weiter klickt, kommen noch ein paar schöne Seiten. Nicht nur blue, green und purple, sondern auch emo, vampir usw.

Google Sphere -> “Auf gut Glück” ;)

Epic Google -> “Auf gut Glück”

Weenie Google -> “Auf gut Glück”

Google Pacman -> “Auf gut Glück” Das ist was für unsere Spielkinder ;)

Google Rainbow -> “Auf gut Glück”

Google Reverse -> “Auf gut Glück”

Google Funny -> “Auf gut Glück” und ihr könnt eine Suchemaschine mit eurem Namen erstellen.

GidF -> “Auf gut Glück” klicken und Google ist dein Freund. ;)

what is the loneliest number -> “Google-Suche” klicken.

Who’s The Cutest -> “Auf gut Glück”

Google Chuck Norris -> “Auf gut Glück” ;)

Google Scary -> “Auf gut Glück”. Aber VORSICHT, NICHT FÜR HERZPATIENTEN GEEIGNET. Ihr könnt dort mal “test” eingegeben. Ich habe mich zu Tode erschrocken.

Leider sind diese sogenannten Easter Eggs oft nur temporär. So konnte man es zum Beispiel Weihnachten mit der Suche nach let it snow auf der Google Seite schneien lassen. Kommt vielleicht dieses Jahr wieder, mal sehen.

Ich verabschiede mich jetzt ins Wochenende, ihr habt ja sicher zu tun. ;)

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. QuickTipp #17 – Zu dunkles Make-up aufhellen
  2. QuickTipp #14 – gelöschte Dateien wiederherstellen
  3. QuickTipp #11 – Amazon Hörbuch-Herbstaktion
  4. QuickTipp #9 – Amazon Wunschliste
  5. QuickTipp #4 -YouTube Kanäle, die man kennen sollte
  6. QuickTipp #3 – Von Tippfehlern profitieren
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesurft
Tags: , , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten auf QuickTipp #5 – Richtig Googeln

  1. Ps. wenn ich auf google.com will werde ich immer auf google.de weiter geleitet

  2. Sandra sagt:

    Moin Jutta,

    mit Deinen Tipps kann ich meine, du weißt schon, Suche vielleicht noch etwas besser auswerten. Ich teste nachher gleich mal, danke :-)

    Schönes WE

  3. Danke für deine tollen Tipps :)

  4. Marmel sagt:

    Guter Artikel, leider ist dir ein Fehler unterlaufen, denn es stimmt deine Aussage mit dem + nicht mehr. Ich nehme mal an diese Meldung ist an dir und vielen anderen vorbeigegangen. Google hat diesen Operator im Oktober 2011 entfernt. Google dies bisher in der deutschsprachigen Hilfe jedoch nicht angepasst. Das + wird dadurch ersetzt, das die Worte die bisher ein + hatten in ” zu setzen sind!

    Als Ergänzung erwähne ich noch link:eineSeite damit könnt ihr Suchen welche Seiten mit eineSeite verlinkt haben.

    @fräuleinmoon einfach google.com/ncr – dann wechselt es nicht automatisch zu google.de
    @

    • Chaosweib sagt:

      Danke, Marmel, das ist wirklich an mir vorbeigegangen. Habe da nur meine eigenen Kenntnisse, Erfahrungen und selbst angewendete Tipps aufgeschrieben.

      Habs aber gerade mit Pizza heiß und Pizza heiß + lecker probiert und es hat funktioniert.

  5. Enrico sagt:

    Toller Beitrag,

    einen Großteil dieser Befehle muss ich zugeben muss ich jetzt mal testen, denn die waren mir neu. Man hat sich irgend wie durchs Leben gegoogelt, und es ging auch. aber nur weil wir`s nicht besser wussten, Jutta du hast wieder einen wesentlichen Beitrag geleistet dies zu ändern! DANKE!!!

    • Chaosweib sagt:

      Ich gratuliere Dir, Du hast heute den 8.000sten “genehmigten” Kommentar geschrieben. ;)

      Insgesamt gab es hier 26.936 Kommentare, da sieht man mal wieviel Spam da eingeht.

      Ach ja, nix zu danken. Tue ich doch gerne. :D

  6. Kratzi sagt:

    Ich bin auch immer wieder überrascht, was manche Leute über Google suchen bzw. wie sie ihre Worte oder teilweise sogar ganze Sätze formulieren.
    Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich sozusagen diese Suchmaschinen von Anfang an kenne und daher im Umgang damit geübter bin, aber ich bin nie auf die Idee gekommen, ganze Sätze in die Google Suche einzutippen.. es sei denn ich suche nach genau diesem Text ^^
    Ohne die Anführungszeichen wäre ich bei der Google Suche schon verloren. + habe ich aber andererseits noch nie benutzt, da ich dann lieber mit “” arbeite oder die Begriffe einfach so dahinter schreibe.
    Obwohl ich diese Tipps schon ewig kenne und nutze, gibt es echt erstaunlich viele, die davon noch nie etwas gehört haben. Von daher sind deine Tipps wie immer hilfreich :)

  7. Ingrid sagt:

    vielen Dank für die wirklich guten Tipps!!!!
    jetzt macht “googeln” noch mehr Spass ;-)
    liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir!

  8. Lars sagt:

    Hallo
    Ich denke aber 80% der Leute die “Gugeln” nutzen diese Hilfsmittel nicht da Sie es nicht interessiert. Sind meist nur Leute die Beruflich viel mit der Suchmaschine zu tun haben.

    Gruß

  9. Patrick sagt:

    Ziemlich hilfreiche Aufzählung, danke ;)

  10. Pingback: Freitags-Füller #160 | Chaosweibs Chaos-Blog

  11. Pingback: Google, Eure Fragen und mein Blog #3 > Lustiges > Google, Suchbegriffe

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>