Google Doodle Reißverschluss

Google Doodle für Gideon SundbackIch schreibe ja nicht über jedes Google Doodle, das online gestellt wird, aber wenn es besonders schön ist und/oder ich dazu etwas zu sagen habe, dann schon. Heute haben wir wieder so ein Doodle, das mir sehr gut gefällt. Diesmal gibt es nämlich eins zu Ehren des schwedischen Erfinders Gideon Sundbäck. Der gute Mann würde heute auf den Tag 132 Jahre alt werden. Wie den kennt ihr nicht? Solltet ihr aber. Ich bin sicher jeder von euch kommt täglich mit seiner berühmtesten Erfindung in Berührung.

Gideon Sundbäck, der am 24. April 1880 im schwedischen Ödestuga geboren wurde, erfand nämlich 1913 den Reißverschluss. Zwar arbeiteten laut Wikipedia noch andere Erfinder an diesem System, aber Sundbäck war der erste, der ihn 1930 auch für Kleidung konstruierte. Vorher wurde er nur für Stiefel und Tabakbeutel benutzt, doch nach ein paar Verbesserungen durch Sundbäck ist er auch aus der Textilindustrie nicht mehr wegzudenken.

Das heutige Google Doodle ist also ein riesiger Reißverschluss, der sich beim Anklicken öffnet und die Suchmaschine freigibt.

Google Doodle SundbackBeim reinschreiben ins Suchfeld passiert da noch nichts, aber wenn man die obere Hälfte des Bildes anklickt, oder noch besser, wenn man am Zipper zieht, öffnet sich der Reißverschluss.

Google Doodle Reißverschluss

Sieht sehr schön aus…

Google Doodle Gideon Sundback

Wieder einmal eine tolle Idee von Google und eine Erinnerung an den Reißverschluss, den man sich einfach nicht mehr wegdenken kann, oder?

Sundbäck studierte übrigens hier in Deutschland Maschinenbau, genauer in Bingen an der “Rheinischen Technikum” und er starb am 21. Juni 1954 in Pennsylvania (USA) wohin er ausgewandert war. Dort schrieb man seinen Namen übrigens Sundback (ohne Umlaut). Daher sind beide Schreibweisen korrekt.

Quelle Wikipedia

Das Google Doodle zu Ehren des Gideon Sundbäck in Action könnt ihr bei Martin vom tagSEOBlog sehen. Der hat ein kurzes Video dazu gemacht.

Könnt ihr euch die Welt noch ohne Reißverschluss vorstellen? Wann hattet ihr den letzten Reißverschluss in der Hand?

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Google Reader wird eingestellt – Jetzt umsteigen!
  2. Google+ kippt Klarnamenzwang
  3. Google Doodle zum Earth Day
  4. 40 Jahre “Sendung mit der Maus”
  5. 65 Jahre Pippi Langstrumpf
  6. Fehler im Google Doodle für Frida Kahlo?
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gefeiert
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf Google Doodle Reißverschluss

  1. Sandra sagt:

    Danke, :-) hast mich wieder ein Stück schlauer gemacht.

    Liebe Grüße

  2. Tina sagt:

    Ich hab mich heute morgen wirklich über dieses Ding gefreut….ein bisschen kindisch vielleicht, aber ich fands toll.
    Jetzt warte ich auf die Erfindung des elastischen Reißverschlusses. Damit könnte man sich dann die Diät ersparen :-)

    LG

    Tina

  3. Andy sagt:

    Seit langem mal wiedder ein Google Doodle das ich super finde Vor allem das Design macht echt etwas her.

  4. Kratzi sagt:

    Ist mir heute morgen auch gleich ins Auge gesprungen. Ich fands auch sehr gut gemacht und hab mehrmals am Reißverschluss gezogen :D
    Also ohne Reißverschluss wär ich wohl verloren. Egal ob Jacke oder Jeans, überall ist ein Reißverschluss dabei.

  5. Gucky sagt:

    Wieder etwas gelernt… ;-)
    Natürlich sind Reißverschlüsse überall präsent. Aber ich wußte nicht, wer den erfunden hat und wann.
    Irgendeinen Reißverschluß habe ich jeden Tag mehrmals in der Hand… :mrgreen:
    Oder genauer gesagt: betätige ich den… ;-)

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>