Book Haul – Neuzugänge #2

Necroscope kleinIch habe wieder neue Bücher und da aktuell noch ein paar Lieferungen unterwegs sind, muss ich die hier schon mal zeigen, damit es nicht zu viel wird. Ich könnte gerade täglich drei Artikel raushauen, so viel habe ich noch nicht gebloggt, aber ich komme einfach nicht hinterher. Muss mal schauen wie ich das alles organisiere. Ist aber auch schön, wenn man mal nicht krampfhaft über Themen nachdenken muss. 😉 Hier also ein paar Neuzugänge der Kategorie „geschenkt“, „gekauft“ und „gekriegt“.

Geschenkt bekommen

14 Bände der Necroscope ReiheIhr seht hier sage und schreibe 14 Bände der Necroscope Reihe von Brian Lumley aus dem Festa Verlag. Die habe ich von meiner Freundin geschenkt bekommen, die sie mal gewonnen hatte. Ich freue mich total drüber und bin schon sehr gespannt, auch wenn ich in nächster Zeit sicher noch nicht zum Lesen kommen werde.

Kurzbeschreibung: Der englische Bestsellerautor Brian Lumley schuf mit den bizarren Abenteuern um Harry Keogh, den Totenhorcher Necroscope, eine der erfolgreichsten Horror-Serien der Welt. Ich wollte Vampire darstellen, die ein bisschen mehr taten, als bloß Blut zu saugen. Sie sollten ihre eigene Historie haben, eine Abstammung und einen verdammt guten Grund, warum sie noch nicht die ganze Welt beherrschen. Der spannendste Kampf zwischen den Lebenden und den Toten, den es je gab. Endlich dürfen auch die deutschen Leser daran teilnehmen.
©Festa Verlag

*****

Am 23. April war „Welttag des Buches“ und zu diesem Anlass haben die Verlage 33.000 x 30 Bücher rausgehauen. 33.000 Leser hatten somit die Chance je 30 Sonderausgaben von aktuellen Romanen zu bekommen, die sie dann verschenken sollten. Ich hätte sehr gerne daran teilgenommen, aber die Buchpakete wurden leider nur an Buchhandlungen verschickt und ich hatte in der Zeit keine Gelegenheit in eine solche zu kommen. Aber wie ihr seht, bin ich nicht ganz leer ausgegangen.
Zwei Bücher vom Welttag des Buches Die liebe Netti hat mir die Sonderausgabe von „Bis(s) zum Morgengrauen“ von Stephenie Meyer geschenkt und Nadine schickte mir „Schneewittchen muss sterben“ von Nele Neuhaus. Ich habe mich total gefreut und tue es noch immer. Vielen, vielen Dank Euch beiden. In Nadines Päckchen waren noch tolle Lesezeichen drin, die zeige ich euch in meinem Lesezeichen-Beitrag. Wenn ich denn mal dazu komme. *seufz* Ein drittes Buch aus der Aktion „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“ von Thomas Brussig kommt auch noch, das habe ich gestern beim lieben Pero gewonnen. 😉

Und für diejenigen, die diese Bücher widererwarten noch nicht kennen sollten, hier die Beschreibungen.

Kurzbeschreibung „Bis(s) zum Morgengrauen“
Mit Romantik oder gar Leidenschaft hätte Bella ihren Umzug nach Forks, einer langweiligen, ständig verregneten Kleinstadt in Washington State, kaum in Verbindung gebracht. Bis sie den geheimnisvollen und attraktiven Edward kennenlernt. Er fasziniert sie, obwohl irgendetwas mit ihm nicht zu stimmen scheint. So gut aussehend und stark wie er kann kein gewöhnlicher Mensch sein. Aber was ist er dann? Die Geschichte einer verbotenen Liebe, einer Liebe gegen alle Vernunft.
©Carlsen Verlag GmbH

Kurzbeschreibung „Schneewittchen muss sterben“
Sulzbach im Taunus: An einem regnerischen Novemberabend wird eine Frau von einer Brücke auf die Straße gestoßen. Die Ermittlungen führen Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in die Vergangenheit: Vor vielen Jahren verschwanden in dem kleinen Taunusort Altenhain zwei Mädchen. Ein Indizienprozess brachte den mutmaßlichen Täter hinter Gitter. Nun ist er in seinen Heimatort zurückgekehrt. Als erneut ein Mädchen vermisst wird, beginnt im Dorf eine Hexenjagd…
©List Taschenbuch Verlag

Gekauft bei Amazon

Dann habe ich mir ein paar Fortsetzungen geholt, also je den zweiten Teil einer Buch-Reihe…

Drei Fortsetzungen meiner Buch Reihen„Soul Screamers 2 – Rette meine Seele“ von Rachel Vincent ist der zweite Teil von „Soul Screamers 1 – Mit ganzer Seele“. Dazu werde ich keine Inhaltsangabe posten, weil ich nicht spoilern möchte, falls jemand den ersten Teil noch nicht kennt. Ihr könnt gerne auf den Link zum 1. Teil klicken, dann kommt ihr zu meiner Rezension.

Buchrückseite Soul Screamers 1 – Mit ganzer Seele
Sie kann keine Toten sehen, aber … Sie spürt, wenn jemand in ihrer Nähe sterben wird. Und dann zwingt eine unbesiegbare Macht sie zu schreien, so laut sie kann. Kaylee kann ihr Glück kaum fassen. Der schärfste Typ der Schule hat sie angesprochen! Nash hat die schönsten braunen Augen, die sie je gesehen hat. Als er sie auf die Tanzfläche zieht, glaubt Kaylee zu träumen. Aber das perfekte Date hat sie sich anders vorgestellt. Erst entdeckt sie ein Mädchen, das scheinbar von einem schwarzen Nebel umgeben ist. Dann wird Kaylee übel, und plötzlich lastet eine schreckliche Schwere auf ihr. Um nicht zu schreien, dass die Fensterscheiben zerspringen, rennt sie schweißgebadet raus. Wie peinlich! Nash muss sie jetzt für völlig verrückt halten. Doch seltsamerweise bleibt er ganz ruhig … Am nächsten Tag erfahren sie, dass das Mädchen tatsächlich tot ist. Bald sterben weitere. Und Kaylee ist die Einzige, die weiß, wen es als Nächsten trifft …
©Mira Taschenbuch Verlag

„Bis das Feuer die Nacht erhellt“ von Becca Fitzpatrick ist der zweite Teil von „Engel der Nacht“. Mir hat der erste Teil sehr gut gefallen, drum musste auch der zweite her. Vielleicht sollte ich den ersten auch mal rezensieren, ist aber schon so lange her, dass ich ihn gelesen und synchron gehört habe. Auch hier keine Kurzbeschreibung zu Teil 2, aber für die neugierigen unter euch die von Teil 1.

Kurzbeschreibung „Engel der Nacht“
Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie und macht ihr auch etwas Angst. Immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden. Hat Patch etwas damit zu tun? Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten?
©Page & Turner Verlag

Das dritte Buch auf diesem Bild „Ruf der verlorenen Seelen“ von Kimberly Derting ist der zweite Band von „Bodyfinder: Das Echo der Toten. Vom Aussehen her haben die beiden Bücher so gar nichts gemeinsam, was ich sehr schade finde. Nichts deutet darauf hin, dass es der Folgeband ist. Ich hätte es lieber gesehen, wenn es das gleiche Motiv wie beim ersten Band gewesen wäre nur in einer anderen Farbe. Blau zum Beispiel wie beim Original. Aber die haben mal wieder vergessen mich zu fragen. 😉 Auch hier werde ich nicht spoilern, sondern zeige nur um was es im ersten Teil geht.

Kurzbeschreibung „Bodyfinder: Das Echo der Toten“
Die 16-jährige Violet kann tote Menschen anhand von Echos aufzuspüren, die diese im Diesseits zurücklassen. Violet hört, riecht und fühlt diese Echos. Für sie ist diese Gabe weniger ein Geschenk als ein beunruhigendes Ärgernis. Als dann jedoch ein Serienkiller die kleine Stadt heimsucht, in der sie mit ihrer Familie lebt, und dem Killer immer mehr Mädchen zum Opfer fallen, wird Violet bewusst, dass sie die Einzige ist, die ihn aufhalten kann. Mithilfe ihres besten Freundes Jay nimmt sie seine Spur auf. Doch dann verlieren sich Violet und Jay in den zwischen ihnen aufkeimenden romantischen Gefühlen und sie merken nicht, wie nahe sie dem Mörder bereits gekommen sind … bis Violet selbst zu seiner Beute wird.
©Coppenrath Verlag

*****

Das Kainsmal und VerkommenLinks wieder ein Buch aus dem Festa Verlag und zwar „Verkommen“ von Bryan Smith. Das hatte ich schon auf meiner Wunschliste, aber als ich die Video-Rezension von Janine gesehen habe, musste ich es sofort bestellen. Obwohl Janine schon einiges gewohnt ist, fand sie das Buch ekelig und grenzwertig und ich habe die Hoffnung, dass es das auch wirklich ist. 😀

Buchrückseite
Jessica möchte einen günstigen Gebrauchtwagen kaufen. Als sie mit dem Besitzer alleine in dessen Wohnung ist, fällt er über sie her und vergewaltigt sie. Jessica will nur eines: Rache. Deshalb entführt sie den Mistkerl in die einsame Wildnis. Sie will ihn erschießen, er soll sterben … Aber die beiden befinden sich an einem bösen Ort. Die inzüchtigen Einwohner des Städtchens Hopkins Bend hüten seit Generationen ein grauenvolles Geheimnis – und Jessica kommt ihnen für ihre perversen Spiele gerade recht … Dieser Roman ist ein Albtraum in einem Albtraum in einem Albtraum.
©Festa Verlag

Das Buch rechts habe ich nicht gekauft, das habe ich gewonnen, aber da ging so viel schief, dass es Monate dauerte bis ich es endlich bekam. Das Buch „Das Kainsmal“ von Chuck Palahniuk

Kurzbeschreibung
Von einem, der auszog das Fürchten zu lernen: Seit seiner Kindheit fordert Buster „Rant“ Casey den Tod heraus: Er macht Jagd auf Spinnen, Schlangen und Skorpione, um ihr Gift in seinem Körper zu spüren. Später schließt er sich einer Gruppe von Party-Crashern an – Leuten, die Verfolgungsjagden mit Autos veranstalten und dabei spektakuläre Unfälle provozieren. Hier scheint Rant seine Bestimmung gefunden zu haben, und bald eilt ihm der Ruf als „Engel den Todes“ voraus …
©Goldmann Verlag

*****

Für zwischendurch auch mal etwas „Harmloseres“ 😉
Die Mittwochsbriefe, Die Frau des Zeitreisenden, Zusammen ist man weniger alleinBei Jokers fand ich ein paar Mängelexemplare ohne Mängel, dafür aber um einiges günstiger. Zwei Bücher aus der „Brigitte Buch-Edition Die Liebesromane“. Hier finde ich die Cover so schön. Da werde ich mir wohl nach und nach alle Titel kaufen. Hier wären dann…

„Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger

Kurzbeschreibung
Im Herbst 1991 treffen sich Henry und Clare in der Chicagoer Newberry Library. Sie ist 20, er 28. Clare studiert Kunstgeschichte und sitzt an ihrer Diplomarbeit. Henry ist Bibliothekar, den Frauen und mehreren Drinks nicht abgeneigt. Weshalb er zunächst an eine alkoholbedingte Gedächtnislücke denkt, als plötzlich diese wildfremde Botticelli-Schönheit auf ihn zustürmt und auf ihn einredet. Doch die Wahrheit ist ganz anders. Henry ist Clare schon früher begegnet, zum ersten Mal, als sie sechs Jahre alt war – und dann immer wieder. Doch er kann sich nicht erinnern, weil er unter einem seltenen Syndrom leidet, das ihn zuweilen aus der Zeit fallen lässt. Ohne Vorwarnung taucht er zu den verschiedensten Momenten ihres Lebens auf, nur seine Liebe zu Clare verläuft wie ein roter Faden durch dieses Labyrinth. Über 80 Jahre spannt sich die Handlung dieser modernen Odyssee, deren größte Ungeheuer Warten und Sehnsucht heißen.
©Aufbau Verlag

„Zusammen ist man weniger allein“ von Anna Gavalda

Kurzbeschreibung
Es ist eine ziemlich gebeutelte WG, die sich in der riesigen Pariser Altbauwohnung zusammengefunden hat: Philibert, dessen Familie das 300-Quadratmeter-Apartment gehört, weiß alles über die Geschichte Frankreichs, gerät aber ins Stottern, sobald ihn jemand anspricht. Franck ist Koch in einem Sternerestaurant, ansonsten aber ein ungehobelter Klotz mit verletzter Seele. Die dünne Camille jobbt in einer Putzkolonne, weil sie für die Malerei keine Kraft mehr hat. Was den dreien fehlt, ist das, wogegen sie sich am meisten wehren: Liebe. Denn von Gefühlen will keiner mehr etwas wissen. Bis Paulette einzieht, Francks 83-jährige Großmutter, die noch mehr vom Leben will als einen Platz im Altersheim. Zusammen beginnen sie einen vorsichtigen Neuanfang. Anna Gavalda wagt in diesem Roman die Vision einer vorbehaltlosen Zuneigung: vier Menschen, die beschließen, füreinander da zu sein, aller Schwächen und Unterschiede zum Trotz.
©Aufbau Verlag

„Die Mittwochsbriefe“ von Jason F. Wright

Kurzbeschreibung
Wenn Liebesbriefe das Leben ändern
Fast vierzig Jahre waren Jack und Laurel verheiratet, als sie in derselben Nacht Arm in Arm sterben. Die drei erwachsenen Kinder kommen zum Begräbnis im Elternhaus zusammen – und entdecken im Keller ein Vermächtnis: Tausende von Briefen, die der Vater jeden Mittwoch an die Mutter schrieb. Wunderbare Briefe voller Liebe und Gefühl. Und ein Brief, der ein schreckliches Familiengeheimnis offenbart.
©Heyne Verlag

Übrigens ein wunderschönes Buchcover und eine nette Idee am Ende. Auf der letzten Seite, auf dem Buchdeckel innen ist ein Briefumschlag aufgeklebt der einen handgeschriebenen Brief enthält mit dem Epilog. Sehr schön gemacht.

Gekriegt

Zum Schluss noch zwei Rezensionsexemplare, die mir der Cora Verlag zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank nochmal dafür.

Rezensionsexemplare vom Cora Verlag„Judasmord“ von J-T- Ellison

Kurzbeschreibung: Blutige kleine Fußspuren weisen den Weg. Erschlagen liegt die schwangere Corinne Wolff in ihrem eigenen Haus. Neben ihr harrt ihre kleine Tochter aus. Wer tut so etwas nur, fragt sich Taylor Jackson, als sie den Tatort betritt. Der Hauptverdächtige ist der Ehemann – bis bekannt wird, dass hinter der adretten Fassade der Familie der Abgrund eines weit verzweigten Pornorings lauert. Stecken dessen Mitglieder hinter dem Mord? Und hinter den heimlich gedrehten Videos von Taylor, die den Medien zugespielt werden und drohen, ihre Karriere zu zerstören? Taylor ahnt nicht, mit wem sie es wirklich zu tun hat – und das könnte sie das Leben kosten.
©Mira Taschenbuch Verlag

„Ewig bist du mein“ von Andrea Kane

Kurzbeschreibung: Kann Profilerin Casey Woods dem FBI helfen, eine mysteriöse Entführung aufzudecken? Fieberhaft versucht Casey die kleine Tochter der Richterin Hope Willis zu finden. Schnell wird klar: Dies ist kein Routinefall! Bereits Hopes Zwillingsschwester wurde entführt, als sie noch ein Kind war. Die Liste der Verdächtigen ist lang, doch alle Spuren führen ins Leere. Bis ein Mord geschieht – und Casey auf ein dunkles Familiengeheimnis stößt …
©Mira Taschenbuch Verlag

*****

So, das waren ein paar Neuzugänge. Wie gesagt, es sind noch vier Lieferungen unterwegs. Mit dabei reBuy, Medimops und Amazon. Werde ich dann alles in Kürze nachreichen. 😉

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gelesen
Tags: , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


11 Antworten auf Book Haul – Neuzugänge #2

  1. Kratzi sagt:

    Oh man, du musst ja eine ellenlange Leseliste haben ^^
    Da sind aber ein paar interessante Bücher dabei, hab mir gerade einige eingespeichert. Vielleicht bist du ja mit deiner Rezension schneller, meine Wunschliste ist nämlich auch sehr lang 😀
    Das Buch „Verkommen“ klingt ja wirklich abgedreht, aber ich lese solche kranken Geschichten irgendwie gern ^^

  2. Kratzi sagt:

    Oh, ganz vergessen: Zusammen ist man weniger allein habe ich mal auf Französisch gelesen und hat mir recht gut gefallen. Sehenswert ist auch die Buchverfilmung 🙂
    Allgemein sind Anna Gavalda und Marc Levy für mich so die typischen französischen Liebesroman-Schreiber, auch wenn das ein wenig klischeehaft ist.

  3. Bloody sagt:

    Sooo viele Bücher O.O *neidisch werd*
    Ich hätte momentan überhaupt nicht die Zeit dazu das alles zu lesen^^ Aber „Verkommen“ würde mich ehrlich gesagt mal interessieren… bisschen krank kann es auch schon mal sein^^

    Liebe Grüße
    Bloody

  4. nasch sagt:

    Soul Screamers 2 muss ich auch noch lesen, nachdem Teil 1 mir so gut gefallen hat, aber auch ich, habe hier noch so viele Bücher liegen und weiß nicht wann ich das alles lesen soll. Kaufen werde ich nicht, muss erst alles wieder weglesen 🙂

  5. Regina sagt:

    Wow , das sind aber viele Bücher auf einen Schlag , da werd ich richtig neidisch bei dem ein oder anderen Titel 😀

    Und ein paar andere habe ich mir dann noch notiert. Ich glaube bei dir muss ich mal öfters im „Chaos“ stöbern 🙂

  6. Sabienes sagt:

    „Echo der Toten“ habe ich mal für Blogdeinbuch gelesen und fands ein bisschen schlecht. Bin schon mal gespannt, wie es dir gefallen wird.
    Nun, bei soviel Lesestoff …. wirst du dann noch zum Bloggen kommen 😉

    LG
    Sabienes

  7. Denise sagt:

    Wow, so viele Bücher!
    Dank diesem Beitrag hast du mich mit Soul Screamers direkt angefixt! 🙂 Das finde ich nun so toll, dass ich es mir auch zulegen werde. ^_^
    Die Necroscope Reihe kenne ich noch von früher…nie gelesen, aber haben wollt ich sie immer. *g*
    *Selbstnotiz: mehr Zeit zum lesen einrichten*

    LG,
    Denise

  8. Pingback: Freitags-Füller #162 | Chaosweibs Chaos-Blog

  9. Karin sagt:

    *hust*
    „Zusammen ist man weniger allein“ und die „Mittwochsbriefe“ sind nicht so harmlos wie du denkst.
    Wow, was für ein Neuzugangartikel 🙂

    GLG
    Karin

    • Chaosweib sagt:

      Na, Du Nachteule?! 😉
      Es gibt in den Büchern aber doch kein Gemetzel, so wie in denen darüber. Das meinte ich damit. Oder aber, ich habe mich furchtbar geirrt, was diese Bücher angeht. 😀
      GLG zurück 😉

  10. Daggi sagt:

    Dein SuB wir auch immer höher, statt niedriger, oder 😀 ich nehme mir ständig vor, nichts neues mehr anzuschaffen, aber mittlerweile muss ich auf dem Regal schon stapeln, damit alles Platz hat 😉

    Mit ganzer Seele habe ich auch noch hier stehen, bin aber noch nicht dazu gekommen.

    LG
    Daggi

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.