QuickTipp #8 – Tupfer bitte…

QuickTipp Logo Heute habe ich einen Tipp für die Mädels. Vielleicht ist es für einige auch gar nicht neu, aber es gibt sicher “Beautys” unter uns, die davon noch nichts gehört haben und an die richtet sich dieser QuickTipp.

Es geht ums Nägel ablackieren und darum wie es schneller, besser und günstiger geht. Schreibt mir mal bitte in die Kommentare wie bzw. womit ihr euren Lack von den Nägeln bekommt.

Ich weiß, dass viele dafür Wattepads nehmen. Das funktioniert zweifelsohne, aber mir ist das zu viel gefussel, vor allem, wenn man die günstigen Pads benutzt. Beim Erstkontakt mit dem in Nagellackentferner getränkten Wattepad kleben sämtliche Fasern/Fussel am Nagel.

Mit einem Papiertaschentuch geht es auch und das fusselt auch nicht, aber viel billiger sind Tupfer. Zellstoff-Tupfer wie man sie vom Arzt kennt. Ich kaufe die immer, weil ich meiner Mum täglich mehrfach den Blutzucker messen muss und so kam ich vor ein paar Jahren auf die Idee damit die Nägel zu machen.

Zellstoff-Tupfer zum Nägel ablackierenIhr bekommt diese Tupfer in jeder Apotheke, aber am günstigsten sind sie in Online-Apotheken. Ich kaufe meine bei  Sanicare und zwar die Pur Zellin 4x5cm Unsteril Rolle zu 500 St. für 2,19 Euro.

Ich habe mal mit 1.000 Stück gerechnet, die würden dann 4,38 Euro kosten. 1.000 Wattepads der günstigsten Marke Ebelin von dm (140 St./-,95 Euro) kosten 6,78 Euro, bei Norma (120 St./-,89 Euro) sogar 7,41 Euro. Der Preis spricht also für die Tupfer.

eine Rolle mit 500 TupferDie Tupfer gibt es meistens als Rollen mit je 500 Stück. Damit bekommt ihr schon eine Menge Lack runter.

ebelin Nagellackentferner von dm

Der für mich beste Nagellackentferner ist übrigens der von dm, der Ebelin mit Aceton für -,45 Euro. Damit nehme ich oft mit einem einzigen Tupfer den Nagellack einer ganzen Hand runter, 4 Schichten Lack (Base Coat, 2 Schichten Farblack, Top Coat) auf jedem Finger. Der Geruch ist gewöhnungsbedüftig, aber der ist echt gut und günstig. Ich habe hier einige rumstehen, unter anderem einen teuren aus meiner Avon-Zeit. Mit dem geht, im Vergleich zum ebelin, fast gar nichts runter. Das Geld könnt ihr euch also sparen.

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Nail Art #2 – Nageldesign für Anfänger
  2. QuickTipp #11 – Amazon Hörbuch-Herbstaktion
  3. QuickTipp #9 – Amazon Wunschliste
  4. QuickTipp #3 – Von Tippfehlern profitieren
  5. QuickTipp #2 – Gratis Kindle eBooks zum Valentinstag
  6. QuickTipp #1
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geschminkt, gespart
Tags: , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf QuickTipp #8 – Tupfer bitte…

  1. sabo sagt:

    *ufff* Hm – soll ich Dir gestehen, das ich noch günstiger dabei wegkomme? Ich benutze: Fast nix ;)
    So selten wie ich Nagellack benutze, bleib ich bei meinen Wattepads -da hält so eine Packung mal locker 1-2 Jahre (wobei ich die Dinger auch für andere Sachen nutze) und Nagellack muss ich meistens wegschmeißen, weil er eingetrocknet ist.
    Aber die Idee mit den Tupfern ist trotzdem gut!

    LG, Sabo

  2. Susi sagt:

    Der Tipp mit den Tupfern ist wirklich gut, besonders für die, die häufig Nagellack auftragen. Ich nehme auch Wattepads und reiche damit lange, weil ich nicht so oft Nagellack trage.

    Als Nagellackentferner nehme ich den von Essence, damit bin ich ganz zufrieden. Vermutlich muss ich mir frühstens kommendes Jahr wieder neuen Nagellackentferner kaufen, da ich damit lange hin komme. :)

  3. Klarissa sagt:

    Das ist wirklich ein toller Tipp. Mich stört es auch immer richtig, wenn die Wattepads so an den Nägeln fast kleben bleiben. Werde mir da glaub ich mal Tupfer besorgen, so oft, wie ich meine Nägel lackiere würde sich das auf jeden Fall lohnen. DAnke für den tollen Tipp

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>