Aufruf: Unterzeichnet die Petition gegen die Pflegebatterie

ToilettenstuhlDurch Sunny bin ich auf den Artikel von Mandy aufmerksam geworden und möchte euch auch auf diesen und die dazugehörige Petition aufmerksam machen. Mir liegt das Thema wirklich sehr, sehr am Herzen und es ist von größter Wichtigkeit für uns ALLE. Ich pflege ja nur seit fast 7 Jahren meine 82-jährige Mum, die mit mittlerweile 8 Schlaganfällen bettlägerig und apathisch ist. Jeden Tag aufs Neue stellt sich mir die Frage, wann ich das alles nicht mehr schaffen werde und ob und wann ich sie in ein Altenpflegeheim geben muss. Dabei kommen mir regelmässig die Tränen, weil ich weiß, wie es in Pflegeheimen zugeht und ich das niemandem wünsche, schon gar nicht meiner Mum.

Ich möchte, dass IHR ALLE euch mal vor Augen führt, dass eines Tages nicht nur eure Eltern, sondern auch ihr selbst in die Lage kommt, in ein solch katastrophal geführtes Heim zu kommen. Und schiebt das ja nicht so weit weg, denn man kann auch, in bestimmten Fällen, mit 30, 40 und 50 dort landen. Dazu muss man keine 80 sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr das wirklich wollt, weder für euch selbst, noch für einen Angehörigen.

Vor ein paar Wochen wurden in einem Altenpflegeheim, nur wenige Kilometer von mir entfernt, Patienten zu Tode gequält und angeblich wusste die Pflegeleitung sogar Bescheid.

Anfang dieser Woche las ich einen Bericht auf bild.de, in dem eine Reporterin undercover in ein Pflegeheim ging. Es ist zwar die Bild, da muss man immer zwei Drittel in Gedanken streichen, aber was da steht, ist noch untertrieben. Da gab es ja schon mehrere Berichte über die skandalösen Zustände in Pflegeheimen, weil an allen Ecken und vor allem an den alten Menschen gespart wird. Ich wünsche mir, dass ihr den Artikel mal lest, ich habe wirklich geheult, eben weil das Thema bei mir hochaktuell ist.

Nicht selten müssen 4-5 Pflegerinnen 100 Patienten versorgen. Das ist unmöglich zu schaffen. Waschen, kämmen, Zahnpflege, windeln, anziehen, füttern, Medikamente reichen, Sondennahrung verabreichen, mehrmals zur Toilette, Demenzpatienten hinterher jagen, Rollstühle schieben, da bleibt der eine oder andere schon mal auf der Strecke bzw. wird in der vollen Windel liegen gelassen, das Trinken vergessen, oder Schlimmeres. Für Plaudereien oder Beschäftigung ist keine Zeit und ab 16:00 Uhr beginnt man dann die Leute wieder ins Bett zu bringen.

Es gibt auch hunderte von Büchern zu diesem Thema und es ist bereits 5 Minuten nach 12:00 Uhr. Wenn hier nicht dringend eingegriffen wird, ich weiß nicht, was dann noch alles passiert.

Würde es um Tiere gehen, wären die Tierschutzorganisationen längst auf die Barrikaden gegangen, aber ES GEHT JA NUR UM MENSCHEN.

TU WAS DAGEGEN, UNTERZEICHNE DIE PETITION!!!

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Wohlfühlbox Dezember 2012
  2. Medi Markt – Die Unverschämtheiten gehen weiter
  3. Ärger mit Windeln von Medi-Markt Home Care Service
  4. QuickTipp #5 – Richtig Googeln
  5. QuickTipp #4 -YouTube Kanäle, die man kennen sollte
  6. Produkttests auf Blogs – Sinn und Unsinn
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesund, geärgert
Tags: , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten auf Aufruf: Unterzeichnet die Petition gegen die Pflegebatterie

  1. Mandy sagt:

    Ich habe eben Tränen in den Augen! Danke! Danke! Danke!

    • Chaosweib sagt:

      Dafür musst Du Dich wirklich nicht bedanken. Ich hatte mich nur im Eifer des Gefechtes vertippt und Petition mit “d” geschrieben. :-(
      Kannst Du den Fehler in der Pingback Überschrift bitte beheben? Der Link lässt sich ja leider nicht mehr ändern, sonst gibt es Fehlermeldungen von Google.

  2. Gucky sagt:

    Es ist aber doch nicht nur Schuld des Pflegepersonals. Sondern eher der Politik und der Krankenkasse. Kurz… es ist nicht genug Geld da um Alte und Pflegebedürftige nicht nur ausreichend, sondern gut zu versorgen.
    So ein Haus kann keine Schulden machen (oder sollte es nicht). Also wird am Personal eingespart. Weil nicht genug gezahlt wird um kostendeckend zu arbeiten.

    Ich bete jedenfalls zum “lieben Gott” (wer immer das ist), dass er mich noch ein bisschen hier rumkrebsen läßt und wenn es mal soweit ist, mir ein schnelles, schmerzloses Ende bereitet.
    Es wäre die größte “Gnade” für mich, wenn ich nicht in so ein Alten- oder Pflegeheimheim muß !

  3. gismolinchen sagt:

    Ich weiß echt nicht, ob ich das auf nüchternen Magen hätte lesen sollen. Unsere Gesundheitspolitik ist auf unterstem Niveau und es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, denn jeder von uns wird alt, das ist kein Privileg, sondern einfach einmal eine Tatsache. Ich könnte hier viel schreiben und trotzdem fehlen mir echt die Worte. Natürlich habe ich unterschrieben.

  4. Pingback: Freitagsfüller Nr. 181 » Schmunzelbiene

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>