Meine liebsten TV-Serien – 80er Jahre

TV-Serien der 80er Jahre - Serien, die 1980 im Fernsehen liefen Heute geht es mit meinen Lieblingsserien weiter. Diesmal sind die 80er Jahre dran und da habe ich ganze 25 TV-Serien zusammen bekommen. Ich habe aber mit Sicherheit die ein oder andere noch vergessen. Wenn euch also noch eine Serie einfällt, die ihr in den 80ern gerne mochtet, dann schreibt die doch bitte mal in die Kommentare. Vielleicht habe ich die ja auch gesehen.

Wie immer sortiere ich sie nach Produktionsjahr, die Reihenfolge hat also nichts mit der Beliebtheit zu tun. Ich habe sie alle gemocht, sonst ständen sie ja jetzt nicht hier. :D

Meine liebsten TV-Serien der 80er Jahre

MacGyver - US Serie der 80er Jahre

Als erstes muss ich zwei Serien quasi nachreichen. Mir waren die total als 80er Jahre Serien in Erinnerung, da sie 1981 und 1989 bei uns erstmal ausgestrahlt wurden. Das Produktionsjahr war aber schon 1978 und 1979. Daher kommen die jetzt zuerst.

*****

Dallas 1978–1991
US Serie über 14 Staffeln (357 Folgen) um die Familienfehde zwischen den Ewings und den Barnes und um den ewigen Kampf zwischen J.R. Ewing und Cliff Barnes um Ewing Oil.

Alltag in “Dallas”: Es wird geliebt, gehasst, gefeiert und gemordet. Es gibt Affären, uneheliche Kinder, Autounfälle, Brände, Schlägereien und eine Einweisung in die Irrenanstalt. Intro

*****

Trapper John, M.D. 1979 bis 1986

US Krankenhaus-Serie: Dr. John McIntyre, genannt Trapper, ist der Chefarzt des San Francisco Memorial Hospital. Einst diente er im Korea-Krieg in einem Feldlazarett, aus dieser Zeit stammt auch sein Spitzname. Sein engster Mitarbeiter und bester Freund ist Dr. George Alonzo Gates, genannt Gonzo. Unterstützt von zahlreichen Ärzten und Schwestern, haben sie viele dramatische, aber auch humorvolle Situationen zu meistern. Intro

*****

Magnum, 1980-1988
US Detektiv-Serie in 8 Staffeln: Thomas Magnum, ein Schnauzbart mit Hawaii-Hemd, Beruf Privatdetektiv, ehemals Marine-Offizier. Er wohnt als Sicherheitschef kostenlos im Gästehaus des berühmten Schriftstellers Robin Masters, der niemals in der Serie zu sehen ist. Geld bekommt er keins, dafür darf er auf dem Anwesen alles nutzen inkl. Tennisplatz, Weinkeller und rotem Ferrari. Teilen muss er sich das Anwesen mit Verwalter und Kriegsveteran Jonathan Quayle Higgins III, genannt Higgie-Baby und den Dobermännern Apollo und Zeus. Seine Fälle löst er meist mit seinen Freunden und Kriegskameraden Rick, T.C. und Mac Reynolds. Intro

*****

Ein Colt für alle Fälle (The Fall Guy), 1981 – 1986

Held dieser Actionserie ist Colt Seavers (Lee Majors), der hauptberuflich als Stuntman beim Film arbeitet und für mehr oder weniger berühmte Hollywoodschauspieler gefährliche Szenen doublet. Da das kein Vollzeitjob ist, arbeitet Seavers nebenbei als Kopfgeldjäger, um sich noch ein paar Brötchen zusätzlich zu verdienen.
Er sucht also Menschen, die eines Verbrechens beschuldigt werden und gegen Zahlung einer Kaution bis zum Beginn der Gerichtsverhandlung auf freien Fuß gesetzt wurden, sich dann jedoch aus dem Staub machten. Das ist ein spannender aber oft auch gefährlicher Job, bei dem Seavers seine Fähigkeiten als Stuntman oft zugute kommen. Er wird bei seiner Arbeit unterstützt von seinem Cousin Howie Munson (Douglas Barr) und von der überaus attraktiven Jody Banks (Heather Thomas), die beide als Jung-Stuntman ebenfalls beim Film arbeiten. Intro

*****

Der Denver Clan (Dynasty), 1981–1989
US Serie um zwei reiche Familien in Denver, Colorado und den Kampf ihre Ölfirmen Denver Carrington und Colbyco. Bekannt sein düften die Machtkämpfe von Alexis Colby und ihrem Ex-Ehemann Blake Carrington. Intro

*****

Knight Rider, 1982-1986
US Actionserie um ein sprechendes Auto. Ein schwarzer Pontiac Firebird Trans Am namens K.I.T.T. (steht für Knight Industries Two Thousand). Der Ex-Polizist Michael Long, der bei einer Undercover-Mission fast gestorben wäre kämpft nun mit neuem Gesicht und neuem Namen (Michael Knight) mit seinem Auto gegen das Unrecht. Eine Paraderolle für David Hasselhoff. Intro

„Er kommt – Knight Rider – Ein Auto, ein Computer, ein Mann. – Knight Rider – Ein Mann und sein Auto kämpfen gegen das Unrecht.“

*****

T.J. Hooker, 1982 bis 1986
US Polizei-Serie: Die Titelrolle des Thomas Jefferson Hooker spielt William Shatner, den wir alle noch als Captian Kirk kennen. Ihm zur Seite stehen der junge, gutaussehende Officer Vince Romano, Officer Jim Corrigan, für den ich damals geschwärmt habe und Heather Locklear als Officer Stacy Sheridan. Heather Locklear dürfte den meisten als Sammy Joe aus Denver bekannt sein.    Intro

*****

Matt Houston, 1982-1985

US Detektiv-Serie: Der Texaner Matt Houston (Lee Horsley) überwacht in Kalifornien die Ölbohrungen, die das Unternehmen seines steinreichen Vaters dort durchführt. Nebenbei arbeitet er als Privatdetektiv. Sein Partner ist Murray Chase, der sich um ein ausreichendes Einkommen sorgt, während der reiche Matt das Leben mit schönen Frauen in schnellen Autos oder seinem eigenen Hubschrauber genießt. Die Anwältin C. J. Parsons ist stets an seiner Seite. Ihr Hightech-Computer „Baby“ versorgt sie mit notwendigen Informationen. Auf Seiten der Polizei haben es Matt und C. J. anfangs mit Leutenant Novelli zu tun, der Matt oft zu Mama Novelli zum Essen einlädt, und später mit dem weit weniger kooperativen Leutenant Hoyt. Intro

*****

Trio mit vier Fäusten (Riptide), 1983–1986

US Detektiv-Serie: Die beiden Vietnamkriegsveteranen Cody Allen und Nick Ryder besitzen einen Kabinenkreuzer namens Riptide, ein Speedboat namens Ebbtide, einen GMC Jimmy 4×4 Pickup, eine 1960 Chevrolet Corvette und einen eigentlich schrottreifen, rosafarbenen und interessant verzierten Hubschrauber namens Screaming Mimi vom Typ Sikorsky S-58T. Zusammen mit ihrem Freund Murray Bozinsky – im Gegensatz zu den beiden sportlichen Ex-Soldaten ein unsportlicher, sonderlicher, aber liebenswerter Computer-Freak in Gesellschaft seines Roboters Roboz – betreiben sie eine Detektei in King Harbor an der kalifornischen Küste. Intro

*****

Cagney & Lacey, 1981–1988

US Polizei-Serie: Die Geschichte handelt von Christine Cagney und Mary Beth Lacey, zwei Polizeibeamtinnen vom 14. Revier in New York, die Tag für Tag im Einsatz sind, teils bei Routinejobs, teils bei hochbrisanten Fällen. Es werden nicht nur der Alltag auf dem Revier und der Straßen der Stadt, sondern die Freundschaft der beiden sehr unterschiedlichen Frauen und ihre familiärer Hintergrund thematisiert. Intro

*****

Hardcastle & McCormick, 1983-1986

US Krimiserie: Der Exrichter Hardcastle löst mit seinem letzten Verurteilten, dem Rennfahrer McCormick und seinem roten Superflitzer (Coyote) seine aufgestauten, ungelösten Fälle. Intro

*****

Airwolf, (1984–1986)
US Actionserie: Im Mittelpunkt der Serie steht ein geheimer Kampfhubschrauber mit Überschallgeschwindigkeit (maximal Mach 3, da wirds aber schon kritisch)

Dr. Charles Moffet entwickelte im Auftrag des CIA den Kampf- und Aufklärungshubschrauber Airwolf, stiehlt diesen jedoch bei einer Vorführung, wobei er das Entwicklungsteam um den Agenten Michael „Archangel“ Coldsmith-Briggs III. ermordet. Einzig Archangel und seine Assistentin überleben schwerverletzt, und Archangel beauftragt den ehemaligen CIA-Mitarbeiter und Airwolf-Testpiloten Stringfellow „Huckleberry“ Hawke, den mittlerweile in Libyen befindlichen Hubschrauber in die USA zurückzubringen. Hawke wird dabei von seinem Ziehvater und Freund Dominic Santini, dem Inhaber der Fluggesellschaft Santini Air, tatkräftig unterstützt. Intro

*****

Hunter, 1984–1991

US Krimiserie: Sergeant Rick Hunter (Fred Dryer) und Sergeant Dee Dee McCall (Stefanie Kramer) sind Partner bei der Polizei von Los Angeles. Mit harten Methoden bekämpfen sie das Verbrechen. Intro

*****

Ein Engel auf Erden (Highway to Heaven), 1984–1989

US Drama: Die Serie handelt von dem verstorbenen und als Engel auf die Erde zurückgekehrten Jonathan Smith und seinem menschlichen Partner Mark Gordon, die im Auftrag Gottes auf dem Weg durch die USA sind und immer dort Halt machen, wo ihre Hilfe gebraucht wird. Intro

*****

Die Bill Cosby Show (The Cosby Show), 1984–1992

US Sitcom: Die Serie handelt von den Huxtables, einer afroamerikanischen Familie der oberen Mittelklasse, die gemeinsam in der Stigwood Avenue 10 in Brooklyn, New York lebt. Familienoberhaupt Heathcliff „Cliff“ Huxtable, Geburtshelfer und Gynäkologe, und seine Frau Claire, eine Anwältin, haben stets alle Hände voll zu tun, sich um ihre fünf Kinder Sondra, Denise, Theodore (Theo), Vanessa und Rudy zu kümmern. Dabei gibt es allerlei Probleme des Alltags zu lösen, seien es schlechte Noten, gebrochene Herzen oder chronischer Taschengeldmangel. Intro

*****

California Clan (Santa Barbara), 1984-1993

US Soap: Im Mittelpunkt dieser US-amerikanischen Seifenoper steht das glamouröse Leben der wohlhabenden Familien Capwell und Lockridge aus dem kalifornischen Santa Barbara. Sie und die Mitglieder der Familien Andrande und Perkins sowie später auch die der weniger reichen Familien Castillo, DiNapoli und Donnelly durchleben über mehr als 2000 Episoden hinweg sämtliche Seifenoper-typischen Beziehungsverwicklungen und Gefühlsachterbahnfahrten. Intro

*****

Street Hawk, 1985-1986

US Actionserie: Der ehemalige Motorradpolizist Jesse Mach ist nach einem Unfall mit Knieverletzung zum Innendienst in die Presseabteilung versetzt worden. Er wird im Geheimen von Norman Tuttle engagiert, einem Erfinder und Computerexperten beim FBI, der das Geheimprojekt Street Hawk leitet, bei dem es sich um ein bis zu 500 km/h schnelles Super-Motorrad handelt. Tagsüber arbeitet Mach zur Tarnung weiterhin am Schreibtisch, in der Nacht allerdings geht er mit Street Hawk auf Verbrecherjagd. Intro

*****

Stingray, 1985-1987

US Serie: Ray ist Geheimagent der Regierung mit einem Spezialauftrag. Er hilft Privatleuten, die in Konflikt mit Verbrechern geraten und keinen Ausweg mehr sehen. Hat er einem Klienten erfolgreich geholfen so lässt er sich mit einem “Gefallen” bezahlen, d.h. irgendwann taucht er wieder auf und fordert sozusagen einen “Freundschaftsdienst”, der durchaus sehr gefährlich werden kann. Aufgrund seiner Intelligenz, seiner Kampfkunst und seiner Anpassungsfähigkeit gelingt es ihm, seine Aufträge professionell zu meistern. Sein Codename: Stingray. Intro

Eine ganz tolle Serie. Die Idee sich mit einem Gefallen bezahlen zu lassen, fand ich Weltklasse.

*****

Lindenstrasse, seit 1985
Deutsche Weekly-Soap: Dazu sage ich jetzt nichts, denn die läuft ja noch immer jeden Sonntag und es wird kaum jemand geben, der sie nicht kennt. Das Intro bekommt ihr aber trotzdem.

*****

Spenser (Spenser: For Hire), 1985–1988

US Detektivserie: Spenser, ein ehemaliger Schwergewichts-Profiboxer, kann aber auch auf eine kurze Polizeikarriere zurückblicken. Seit dem Ausscheiden aus dem Polizeidienst schlägt er sich als Privatdetektiv in Boston durch. Spenser ist ein belesener und gebildeter Mann, aber auch ein Einzelkämpfer, der sich, zur Not auch mit großer Härte, durchzusetzen vermag. Sein Partner Hawk schwingt gern die Fäuste und Waffen und fragt bei seinen Methoden nicht, ob sie auch erlaubt sind. Intro

Ich liebe diese Serie und ich liebe Robert Urich und Avery Brooks. Die beiden sind so genial. Kurzes Beispiel frei aus dem Gedächtnis: Hawk: “Hier, das ist ihr Tagebuch.” Spenser: “Wo hast du das her?” Hawk: “Aus ihrer Wohnung.” Spenser: “Aber das wird sie doch vermissen.” Hawk: “Sie wird auch ihre Tür vermissen.” :D

*****

Der Equalizer – Der Schutzengel von New York (The Equalizer), 1985–1989

US Krimiserie: Hauptperson ist der ehemalige CIA-Agent Robert McCall (Edward Woodward), der sich gezielt an verzweifelte Menschen in Notsituationen wendet, ihnen Hilfe und Schutz anbietet und für seine Auftraggeber wieder Gerechtigkeit herstellt. Intro

*****

MacGyver, 1985-1992

US Actionserie: MacGyvers Fähigkeit besteht in der praktischen Anwendung der Naturwissenschaften und die damit verbundene erfinderische Nutzung alltäglicher Gegenstände. Sein Schweizer Messer, Kaugummi und Klebeband dürfen nie fehlen, Handfeuerwaffen lehnt er ab. Dies zusammen erlaubt ihm eine Vielzahl unorthodoxer Lösungen für seine Aufgaben zu finden, zum Beispiel die Flucht aus einer Gefangennahme und anderen Bedrohungen. Intro

*****

Du schon wieder (You Again?) – 1986-1987
US-Sitcom mit Jack Klugman und John Stamos. Henry Willows wurde wegen eines neuen Mannes von seiner Frau mit samt 6jährigen Sohn Matthew verlassen. Alleine, aber mit Haushälterin Enid führt er ein beschauliches Leben. Das ändert sich jedoch schlagartig als der verlorene Sohn, heute schwierige 17 Jahre alt, vor der Tür steht und einzuziehen gedenkt. Von nun an geht alles drunter und drüber. Nur Haushälterin Enid scheint halbwegs den Überblick zu behalten. Kein Intro vorhanden

*****

Matlock, 1986–1995

US Anwalts/Justiz-Serie: Die Serie handelt von dem Witwer Benjamin L. „Ben“ Matlock, gespielt von Andy Griffith. Matlock ist ein älterer, renommierter Strafverteidiger in Atlanta. Er hat immer mit Mordfällen zu tun, in denen anfangs immer Unschuldige verdächtigt und vor Gericht angeklagt werden. Matlock wird mit der Verteidigung dieses Unschuldigen beauftragt und klärt mit Hilfe seiner Mitarbeiter die wahre Sachlage auf. In einem dramatischen Finale im Gerichtssaal wird der tatsächliche Täter entlarvt und der Mandant von Matlock somit entlastet. Intro

*****

Reich und Schön (The Bold And The Beautiful), seit 1887

US Soap: Angesiedelt in der Glamour-Metropole Los Angeles dreht sich alles um die Welt der Mode und die beiden konkurrierenden Modehäuser “Forrester Creations” und „Spectra Fashion“ sowie deren Familien.
Die Liebesbeziehung zwischen Brooke Logan (Katherine Kelly Lang) und Ridge Forrester (Ronn Moss) ist von Beginn an eine der Hauptgeschichten. Beide scheinen wie füreinander geschaffen, werden aber dennoch nicht zusammen glücklich und gehen im Laufe der Jahre immer wieder Beziehungen mit anderen Partnern ein. Besonders die Liaison zwischen Brooke und Ridges Vater Eric Forrester (John McCook) sorgt für ewige Feindschaft zwischen Brooke und Familienoberhaupt Stephanie Forrester (Susan Flannery). Die Serie lief kurzzeitig auch auf Tele 5 unter dem Namen “Fashion Affairs” Altes IntroAktuelles Intro von 2012

Reich und Schön wird in 130 Ländern ausgestrahlt und ist die erfolgreichste Soap der Welt. Nur die überbezahlten Idioten in den Chefetagen der deutschen Fernsehsender kriegen es einfach nicht gebacken sie vernünftig auszustrahlen. Ich kann nur hoffen, dass sich bald ein neuer Sender der Serie annimmt, damit wir endlich sehen können wie es weitergeht.

*****

Full House, 1987–1995

US Sitcom: Nach dem tragischen Unfalltod seiner Frau Pamela lebt Danny Tanner als allein erziehender Vater seiner drei Töchter Donna Jo, genannt D. J., Stephanie und Michelle in einem Haus in San Francisco. Da er mit der turbulenten Familie und seiner Arbeit als Fernsehjournalist ziemlich überfordert ist, bittet er seinen Schwager Jesse und seinen besten Freund Joey, zu ihm zu ziehen und ihm bei der Erziehung der Kinder zu helfen.
Jesse ist ein Elvis-Presley-Fan, der sehr viel auf Haarpflege setzt und gerne Gitarre spielt. Er hat eine Band mit dem Namen Jesse and the Rippers, die sich später jedoch von ihm trennt. Joey ist ein Komiker und tritt oft in der „Lachmaschine“ auf. Jesse und Joey machen schließlich Karriere in der Werbung. Später lernt Jesse Rebecca Donaldson, genannt „Becky“, kennen, die zusammen mit Danny die Morning-Show Wake up San Francisco moderiert, und heiratet sie. Sie bekommen die Zwillinge Nicki und Alex.
Intro Staffel 1 und Intro Staffel 8

*****

Nachtrag: Ich hatte doch glatt ein paar der Kultserien vergessen.

Ich heirate eine Familie, 1983 – 1986

Deutsche Familienserie: Die geschiedene Angelika „Angi“ Graf lebt mit ihren drei Kindern Tanja, Markus und Tom in Berlin und betreibt mit einer Freundin eine kleine Boutique für Kindermoden mit dem Namen „Boutique für kleine Leute“. Über ihre Freunde Sybille „Bille“ und Alfons Vonhoff lernt sie bei einer von Bille extra dafür organisierten Party den aus Wien stammenden Werbegrafiker Werner Schumann kennen und verschweigt ihm auch nach mehreren Verabredungen zunächst die Existenz ihrer Kinder. Als er von ihnen erfährt, entschließt er sich trotzdem, die ganze Familie zu heiraten und diese zu sich in sein großes Haus zu holen. Im Laufe der Serie durchlebt die Familie eine Reihe familientypischer Abenteuer. Unter anderem bekommen Angi und Werner noch ein Baby, Franziska. Intro

*****

Diese Drombuschs, 1983-1994

Deutsche Familienserie: Erzählt wird die Geschichte der Familie Drombusch, deren Oberhäupter Vera und Siegfried in Darmstadt ein Antiquitäten- und ein Teegeschäft betreiben. Als sie sich beim Umzug in ein neues Haus finanziell übernehmen und Vater Siegfried stirbt, muss seine Frau Vera ihre gesamte Kraft investieren, um die Familie zusammenzuhalten. Die Serie mit ihren realistisch dargestellten und wortreich ausgefochtenen Alltagskonflikten wurde zum großen 80er-Jahre-Klassiker des ZDF. Kein Intro

*****

Lotterie (Lottery) 1983-1984

US Serie: Der Bankangestellte Patrick Sean Flaherty hat die schöne Aufgabe, die Gewinner von Millionengewinnen in der Lotterie zu finden und sicherzustellen, dass alles seine Richtigkeit hat – was sich meist als größeres Problem herausstellt, etwa: Wo ist denn nun das verdammte Ticket? Doch doch, das ist mein Ehemann, mit dem Sie mich da gerade im Bett erwischt haben! Oh, als Minderjähriger darf ich gar nicht spielen? An Flahertys Seite ist der Finanzbeamte Eric Rush, der dafür sorgt, dass die Millionäre ein ganz klein bisschen weniger reich werden. In jeder Folge suchen sie drei Gewinner, am Ende wird gezeigt, was aus ihnen ein Jahr danach geworden ist.
Intro

*****

Miami Vice, 1984–1989

US Krimiserie: Sonny Crocket und Ricardo Tubbs (Don Johnson und Phillip Michael Thomas) sorgen als obercoole Rauschgiftfahnder im Glamour- und Drogen-Mekka Miami für Recht und Ordnung. Schicke Autos, schöne Frauen und angesagte Mode sind die Markenzeichen der Krimiserie. Sie wird durch ihren bahnbrechenden Look, ihren von aktuellen Popsongs geprägten Soundtrack und die für damalige Verhältnisse ungewöhnlich harten Darstellungen von Gewalt zur stilprägenden Kultserie der 1980er Jahre. Intro

*****

Hey Dad! 1987–1994

AUS Sitcom: Der Witwer Martin Kelly (Robert Hughes) ist Architekt und arbeitet zu Hause, um bei seinen Kindern, sprich den Teenagern Simon (Paul Smith; ab Folge 40: Christopher Mayer) und Debbie (Simone Buchanan) und der kleinen Jenny (Sarah Monahan; ab Folge 268: Angela Keep), sein zu können. Betty Wilson (Julie McGregor), eine entfernte Kusine, ist Martins Sekretärin. Sie kann weder stenografieren noch tippen, meldet sich am Telefon mit “Martin Kelly, Artichekt”, ist langsam und naiv, aber liebenswert. Ebenfalls nicht der Allerhellste ist Nudge (Christopher Truswell). Er ist Simons bester Freund und frisst permanent den Kühlschrank der Kellys leer. Doch gelegentlich hat er einen lichten Moment. Als die Kinder feststellen, dass ihr Vater eine größere Menge Geld angespart hat, und rätseln, was er damit vorhat, folgert Nudge blitzgescheit: “Bestimmt will er sich davon irgendetwas kaufen!” Intro

*****

Das waren meine Lieblingsserien, die ich alle regelmässig und gerne gesehen habe. Welche der Serien kennt ihr und habt ihr auch gesehen?

Schaut ihr euch eigentlich auch die Intros an, die ich verlinke? Damit sind die Erinnerungen so richtig präsent.

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. Ultimativer Serien-TAG
  2. TRUE BLOOD – TAG
  3. Meine liebsten TV-Serien – 90er Jahre
  4. Meine liebsten TV-Serien – 70er Jahre
  5. Meine liebsten TV-Serien – 60er Jahre
  6. DALLAS Comeback: lang lebe Ewing Oil
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesehen
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Antworten auf Meine liebsten TV-Serien – 80er Jahre

  1. gismolinchen sagt:

    Oh oh, jaaaaa Dallas und Denver Clan – ach was waren das für Zeiten, als man sich am späten (ich meine Dallas kam Dienstags) Abend zum Kaffee und Stück Torte traf, um Dallas zu schauen. Da wurde jede Folge geschaut und ich glaube, an diesem Abend war kaum eine Frau irgendwo auf der Straße anzutreffen – ein Stück weit in die Ferne schweifen und den schönen und reichen bei ihren Problemen zuschauen ;-) ))). Als ehemaliges DDR-Kind war das etwas wirklich besonderes, anders kann ich es gar nicht sagen und wenn heute eine Wiederholung kommen würde, ich glaube, ich würde es wieder schauen – es war einfach nur so schön und nicht zu vergessen, der so wirklich schöööööööööööne Bobby ;-) , wo man nur schmachtend an der Glotze hing *lach*. LG, war toll, mal wieder daran erinnert zu werden

  2. Nadine sagt:

    Ohh, Full House habe ich auch früher jeden Nachmittag geschaut und fand es total super!! Für die anderen Serien bin ich wohl doch ein wenig jung. Bin aber schon sehr gespannt auf deine Serien aus den 90ern, denn da kann ihc dann bestimmt tatsächlich mitreden :-)

    Grüße Nadine

  3. Susi sagt:

    Oh weh, da kommen Erinnerungen auf. Ich habe viele der Serien Anfang der 90er gesehen. Hardcastle und McCormick war meine absolute Lieblingsserie.

    Lindenstraße, Airwolf, Hunter, Magnum, Matt Housten, Stingray, Spenser und Der Equalizer habe ich nicht gesehen. Die anderen Serien aber schon.

    Ich habe auch noch ALF, Wer ist hier der Boss, Das A-Team, Agentin mit Herz, Golden Girls, Raumschiff Enterprise TNG, Unser lautes Heim und nicht zu vergessen “Die Wicherts von nebenan” (Die habe ich mir letztes Jahr nochmal komplett angeschaut) Ich mag Familienserien ganz gerne.

    • Chaosweib sagt:

      Der Equalizer lief vor kurzem noch auf RTLNitro.

      Wer ist hier der Boss, Die Wicherts von nebenan und Ich heirate eine Familie (fällt mir gerade ein) habe ich auch geschaut. Golden Girls eher sporadisch.

      Von den anderen Serien wie Spenser, Stingray & Co kannst Du manche Folgen komplett auf YouTube ansehen.

      Du hast noch nie Lindenstrasse geschaut? Das kann ich ja fast nicht glauben, die hat doch jeder gesehen!? ;-)

      • Susi sagt:

        Wir können in unserem Kabelnetz bisher kein RTLnitro empfangen.

        Ich heirate eine Familie – die habe ich ganz vergessen, ja die habe ich auch gern gesehen. :)

        Das mit der Lindenstrasse ist wie mit Gute Zeiten, Schlechte Zeiten… das ist nix für mich. Ich habe mal ein paar Monate “Gute Zeiten” geschaut und war ja klar… bei der Hochzeit wird ausgerechnet der Bräutigam erschossen… nee das hat mir dann gereicht. Ich kann dem Format einfach nichts abgewinnen und irgendwann muss eine Serie auch mal ein Ende haben. :)

  4. oh “ich heirate eine Familie”, schade, dass das nicht mehr gesendet wird, das war ja soooo schön :)
    (habe immer noch die Melodie im Kopf, bei der Gelegenheit fällt mir auch noch das Traumschiff, unser Lehrer Dr. Specht und die Schwarzwaldklinik ein *lach)
    Ansonsten habe ich damals natürlich auch die Lindenstraße geschaut und auch hin und wieder Full House, die Bill Cosby Show und Dallas :)

  5. Oh…”Ein Engel auf Erden”"”"schmach…das war so eine schöne Serie. Wenn ich jetzt so zurückdenke, werde ich richtig sentimental.

  6. Nina Nici sagt:

    AAAH, total cool! Einige der Serien kenn ich auch noch…
    Da werden Erinnerungen wach… :)

  7. Ralf Duyster sagt:

    Vieles von dem was da oben aufgezählt wurde habe ich auch sehr gerne gesehen. Aber am liebsten waren mir Dalles und Denver-Clan. Das MUSSTE einfach sein.
    Es ist ja wohl geplant das es Dalles wieder geben soll. Aber ich fürchte das wird nicht mehr so ein Erfolg werden wie in den 80er. Die Zeiten sind einfach vorbei in denen sowas gut ankam.
    Es gab ja auch mal einen Film von Dalles. Den fand ich aber nicht gut. Es kam mir vor als wollte man in diesem Fall alle Merkmale der Serie reinpacken. J.R. war in seinem Element. Aber es kam mir vor wie ein billiger Abklatsch der Serie. Also den Film hätte man sich sparen können.
    Aber zur richtigen Tageszeit würde ich die Serien gerne wieder im TV sehen. Auch wenn wir wissen wie es ausgeht. :-)

  8. Silvia sagt:

    Die Wicherts von Nebenan…da habe ich die kompletten Staffeln auf DVD sowie von den Drombusch…immer wieder gerne gesehen :) ….Ich heirate eine Familie…Gott habe ich den Peter Weck geliebt *lacht*

  9. Cats4Kids sagt:

    Ach ja, “Ich heirate eine Familie” und “Diese Drombuschs”! In Erinnerung schwelgen ist doch was schönes! Aber Mac Gyver war doch der Beste! … lange ist es her …

  10. Melanie sagt:

    Da ich erst ’87 geboren wurde habe ich vermutliche viele Serien entweder als wiederholung gesehen oder erst in späteren Staffeln zugeschaltet. Trotzdem kenne ich auch hier so einige^^

    Knight Rider und Airwolf habe ich immer zusammen mit meinem Papa gesehen – ich stand als Kind übrigens irgendwann mal auf David Hasselhoff :D :D:D
    The Cosby Show war genial, die dürfte gerne mal als remake neu rausgebracht werden, genauso Full House!!!

    Ja wieder Mal denke ich mir “man hat man früher viel Zeit vor der Glotze verbracht” :D :D:D

    lg

  11. Kay sagt:

    Nette Übersicht der Serien von damals! Mir fällt da noch Danger 5 ein. Sehr Kultig mit der nötigen Prise Satire ;)

    Grüße

    -Kay-

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>