QuickTipp #10 – Frische Luft mit Yankee Candle

QuickTipp Logo Mein heutiger QuickTipp beschäftigt sich mit frischer Raumluft. Bevorzugt fürs Bad, aber auch für jeden anderen Raum und Keller geeignet. Ich kenne viele, mich eingeschlossen, die absolut gegen Raumsprays und andere Lufterfrischer sind. Der Grund, sie stinken einfach nur. Raumsprays nehmen einem die Luft, statt Frische zu geben. Der Geruch ist künstlich und aufdringlich. Jeder merkt sofort, dass man gesprüht hat. Wer all diese Luftverpester nicht mag, für den habe ich hier was.

Yankee Candle Good Air Gelperlen

Vielleicht erinnert ihr euch noch an dieses Bild, dass ich bei den grünen Yankee Candles gepostet hatte. Zu sehen sind unten rechts, die Good Air Gelperlen.

Yankee Candle Good AirYankee Candle Good Air neutralisiert schlechte Gerüche und hinterlässt einen reinen, sauberen Duft. Man kommt in den Raum und hat das Gefühl, dass den ganzen Tag das Fenster aufstand. Es “riecht” einfach nur nach frischer Luft. Nicht aufdringlich und kaum wahrnehmbar “arbeiten” diese Gelperlen.

Als ich die Dose bekam fand ich doof, dass sie einmal geöffnet, nicht mehr zu verschließen sind. Ich wünschte mir hier ein Art Drehdeckel mit “Auf und Zu- Stellung”. Der Deckel sieht so aus und darunter war die Dose nur mit einer Alufolie verschlossen.

Yankee Candle Good AirZuerst versuchte ich es indem ich Löcher in die Alufolie bohrte, aber das genügte irgendwie nicht und so kam mir eine Idee, mit der ich nicht nur dosieren konnte, sondern auch ganz enorm sparen.

Bei den Gelperlen steht, dass sie ca. 45 Tage die Luft reinigen. Ich habe dann die Alufolie komplett abgezogen und die meisten Gelperlen in einer gut verschließare Dose gefüllt. Solange die Dose fest zugedreht ist, verbrauchen sich die Perlen nämlich nicht.

Yankee Candle Good Air GelperlenIn der Originaldose blieben nur noch wenige Perlen drin, gerademal der Boden war bedeckt. Das reicht auch vollkommen aus, ihr könnt die Menge aber gerne varieren. Nun erfrischen diese Gelperlen mein Bad seit 4 Wochen und werden dabei immer kleiner und kleiner.

Yankee Candle Good Air Gelperlen in ActionAls die Perlen frisch waren, war der ganze Boden bedeckt. Ich hab mal eine frische Perle und eine 30 Tage alte nebeneinander gelegt. Ich hoffe, ihr könnt den Unterschied erkennen, das ließ sich fast nicht mit Blitzlicht fotografieren. Ich hatte es zuerst auf weißem Papier liegen, das hat nur geblendet. Die sind auch so glitischig, dass sie nicht liegen bleiben wollten. :D

GelperlenIch sage mal so, die frischen Gelperlen sind dick und saftig und dadurch etwas glasig. Nach 4 Wochen sind sie klein und eher “undurchsichtig” geworden.  Wie lange sie jetzt noch die Luft erfrischen, mal sehen. Wenn mir ihre Kraft nicht mehr genügt werde ich sie in die Mülleimer im Haus verteilen, am besten an dem Tag, an dem sie frisch geleert wurden. So sorgen sie auch da noch für “frische Luft”. Und dann fülle ich die Dose wieder mit frischen Perlen auf, wieder nur gerade den Boden bedecken.

Das kann ich ca. 10 mal wiederholen und habe somit die Haltbarkeit um das 10fache verlängert. Somit komme ich mit einer Dose für 5,90 Euro fast 1 Jahr hin. Was mir aber noch viel wichtiger ist, als das gesparte Geld, ist die Tatsache, dass es wirklich wie frisch gelüftet “riecht”.

Ich kann diese Good Air Gelperlen wirklich empfehlen. Wer, wie ich, keine Raumsprays mag, sollte die mal testen.

Auch diese Beiträge schon gelesen?
  1. YC Serie – rote und rosa Yankee Candles
  2. Yankee Candle Haul #3 – Weihnachtsdüfte 2012
  3. Yankee Candle Haul #2 – Herbstdüfte + neuer Shop
  4. QuickTipp #9 – Amazon Wunschliste
  5. YC Serie – grüne Yankee Candles, Tipps & Tricks
  6. Yankee Candle Haul
↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Kaffeejunkie, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, morgenmuffelig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten auf QuickTipp #10 – Frische Luft mit Yankee Candle

  1. Melli sagt:

    Oh, ich glaub, ich bin dir vielfach zu Dank verpflichtet.
    Das wär was für mein Klassenzimmer.
    Nach jahrelanger Schimmelbelastung und sonstigen Alterserscheinungen im Schulhaus haben wir nun seit einigen Jahren eine Generalsanierung hinter uns, seitdem krieg ich den Geruch vom Teppichkleber (oder was auch immer sonst das ist) nicht raus.
    Ich glaub, die Perlen werd ich mir holen.

    Vielen Dank also für den Tipp und vielen Extra-Dank für den Spartipp! :-D

    LG Melli

  2. Nina Nici sagt:

    Toller Blog!!! ❤
    Lass dir mal einen ganz lieben Gruss da… :)

    Ich finde, dass diese Gelperlen total toll aussehen! ❤

  3. Pingback: Freitags-Füller #184 | Chaosweibs Chaos-Blog

  4. Internetti sagt:

    Kann man die eigentlich mit destillierten Wasser wiederbeleben?

    Ich habe solche Perlen als Deko-Artikel und die lassen auch nach einer gewissen Zeit nach, da wird nur destilliertes Wasser aufgegossen und alles ist wieder hübsch prall.
    Ich hab zwar eine unbeduftete Variante, erinner mich aber auch, dass es die mit Duft gab. Sicher wird der Duftstoff irgendwann futsch sein. Aber ein Versuch wäre es doch bei YC-Perlen auch mal wert.

    • Chaosweib sagt:

      Keine Ahnung ob man die “wiederbeleben” kann. Wenn Du aber, wie hier, nur den Boden bedeckst und die sich dann fast aufgelöst haben, kannst Du es ja gerne mal versuchen. Aber wie Du schon richtig vermutest, könnten sie ihre Wirkung verlieren.

  5. Chaosweib sagt:

    Netti, meine Perlen waren nun so klein, dass ich es einfach mal mit Wasser probiert habe. Habe jetzt kein destilliertes, sondern normales Aqua Kran genommen und es funktioniert tatsächlich. Die Perlen sind wieder dick, wie am Anfang. Ob sich das allerdings auf die Wirkung auswirkt, kann ich noch nicht sagen. Wenn ich direkt dran rieche ist es noch ok, aber ob die Kraft ausreicht um den Raum zu erfrischen, weiß ich noch nicht.

    Auf jeden Fall schon mal danke für den Tipp, wir werden sehen, was dabei rauskommt.

    • Frank sagt:

      Das Wiederaufquellen habe ich durch Zufall entdeckt. Wollte die kleinen trockenen Krümel entfernen, habe Wasser draufgegossen und nach zwei Tagen erst wieder dran gedacht. Und ups, sie waren wieder wie neu und duften tun sie auch noch. Mal sehen wie lange das funktioniert.
      Danke auch für die anderen Tipps. Habe mir von “Yankee Candl” mal ein Sortiment Tarts zugelegt und teste. Da mein Geruchssinn nicht mehr ganz fit ist, kann ich so schnell erkennen, welcher Duft nach meinem Geschmack ist – alles was bumig und frisch ist(!)
      lg

  6. Melliausosna sagt:

    Ich sollte so ein Yankee Candle doch mal ausprobieren, hab ja bis heute noch nie eines gehabt/ gekauft.Sind ja echt viele süchtig danach

  7. Die Sachen kannte ich noch garnicht. Werde mal die Augen danach auf halten. LG

  8. ticketi2000 sagt:

    Ich mag die Kerzen von denen total gerne, diese Perlen kenne ich jetzt aber noch nicht.
    Aber das kann man ja ändern.
    LG

  9. Hans sagt:

    Hm auf jedenfall mal einen Blick wert, ich bin nämlich auch kein Fan von den Raumsprays – ich find die einfach nur künstlich die Teile… Aber das klingt da schon ganz gut, wenn die die Luft nur “reinigen”.
    Danke für den Tipp!
    lg

Teile anderen Lesern mit, was du denkst

Verzichte auf Werbe- und Signaturlinks, unflätige Sprache und Beleidigungen. Ich behalte mir vor Kommentare mit Links, die nicht zu Blogs führen und/oder Keywords als Namen verwenden zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>