Beauty Haul #4 – Nail Wheel Alternative

Nail Wheels Nail Wheels, zu deutsch Nagelräder, sind eine tolle Erfindung. Man kann seine Lacke swatchen und hat so eine optimale Farbwiedergabe und übersichtlich ist es auch noch. Aber ist das wirklich so? Ich meine übersichtlich? Wenn man nur 3 Lacke hat, dann ganz sicher. Je mehr es aber werden, desto schwieriger ist es, die Swatches übersichtlich zu gestalten. Mir gefiel das alles nicht mehr so richtig und so habe ich mich nach Alternativen umgesehen.

Der Nachteil an den Rädern bzw. den Nail Wheels ist der, dass man sie nicht verändern kann. Man kann sie nicht ablackieren, man kann keine Farbe dazwischen setzen, wenn man einen neuen Nagellack gekauft hat und man kann die Swatches, einmal lackiert, nicht mehr nebeneinander vergleichen. So ein Rad ist ein festes, unflexibeles Teil und nirgendwo ist Platz für den Namen des Lackes.

Ich hatte mir schon mehrere davon gekauft um die Farben grob in „gelb/orange“, „lila/rot“, „blau/grün“, „nude/braun“ usw. zu unterteilen. Am Ende hatte ich einen Stapel Nagelräder und einen Block mit den Namen und Nummern meiner Lacke. Ziemlich unpraktisch das Ganze. Daher suchte ich nach einer Alternative. Bei eBay bin ich letztlich fündig geworden und am Samstag kam dann Post aus London.

Post aus London  - Nail Art Tips Praesentation Sticks Faecher DisplayDer klangvolle Name dieser Nail Wheel Alternative lautet: „Nail Art Tips Präsentation Sticks Fächer Display“ der Marke „Fräulein 38“. Was so kompliziert klingt ist ganz einfach zu handhaben.

Wheel vs Sticks

In jedem Päckchen befinden sich 50 Sticks (Stäbchen mit Tips) und eine Schraube. Die Sticks werden auf die Schraube gefädelt und so erhält man einen Fächer, der vollkommen flexibel ist.

Nail Art Tips SticksHat man seine Lacke auf die Tips geswatcht, kann man noch den Namen, die Farbe, die Nummer usw. auf den Stick schreiben. Dafür hat man auf der Vorder- und Rückseite Platz genug. Die Sticks sind insgesamt 12,5 cm lang, die Tips sind 2,4 x 1,1 cm groß.

Naillacquer SwatchesDie Sticks lassen sich super mit Edding bzw. Permanentmarker beschriften. Hat man sich mal verschrieben oder möchte den Nagellack wieder entfernen, so geht beides mit Nagellackentferner wieder runter. Ich habs probiert, geht prima. Der Stick verliert nur seinen Glanz, der aber eh nur gering ist und dessen Fehlen kaum auffällt. Der Fächer hat aber auch den Vorteil, dass man einzelne Stick einfach aussortieren kann, was beim Nagelrad nicht geht.

Nagellack Präsentations Fächer

Swatches

Sieht das nicht toll aus? Jetzt ist alles zusammen, Farbswatch und Farbname. Und es lässt sich platzsparend zusammenschieben.

Nagellack Präsentations DisplayDiese Fächer sind der Hit. Man kann seine Swatches Montags nach Farben, Dienstag nach Nummern, Mittwoch nach Marken, Donnerstags alphabetisch usw. ordnen. Hat man einen neuen Lack gekauft nimmt man einen Stick und setzt ihn genau an die Stelle, an der man ihn haben will. Bei ähnlichen Farben kann man zwei nebeneinander legen, oder auch auf der Schraube nebeneinander schieben, um sie zu vergleichen.

Ist ein Lack leer, nicht mehr zu haben oder eingetrocknet, kann man den betreffenden Stick auch einfach rausnehmen. Das Ding ist einfach nur genial und bei einem Preis von 5,- Euro inkl. Versand auch nicht mehr zu toppen, finde ich.

Habt ihr auch Nagelräder? Seid ihr zufrieden damit? Wie findet ihr meine Alternative?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekauft, geschminkt
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


15 Antworten auf Beauty Haul #4 – Nail Wheel Alternative

  1. gismolinchen sagt:

    Moin moin, ich gebe zu, ich kann damit so gar nichts anfangen und weiß ehrlich nicht, wozu das gut ist?????? Dafür zu wissen, welcher Lack in welcher Flasche ist??????

  2. Kratzi sagt:

    Ich habe zwar eine beachtliche Anzahl an Nagellacken, aber bisher brauchte ich weder Nagelräder, noch diese Nail Tips. Für Blogger sicher praktisch, die einen Nagellack schnell zeigen oder vergleichen möchten. Für mich sehe ich da eher keinen Nutzen drin, da ich ja weiß, wie meine Nagellacke aussehen (auch auf dem Nagel) und zum Vergleichen auch eben auf nem Stück Papier rummalen kann ^^
    Schön anzusehen sind sie aber auf jeden Fall 🙂

    • Chaosweib sagt:

      Für mich haben die einen sehr großen Nutzen, ich benutze sie regelmäßig wenn ich einen passenden Lack zum Tagesoutfit aussuche. 😀

      • Kratzi sagt:

        Deswegen stehen meine auf einem Schränkchen, nach Farben geordnet ^^ So kann ich das viel besser aussuchen und außerdem ist das natürlich ein Hingucker. Jedes Mal wenn jemand meine Sammlung sieht, ist er/sie ziemlich erstaunt 😀 Sieht man ja auch nicht alle Tage.
        Fände es aber zu mühsam, jedes Outfit dem Nagellack anzupassen.. oder umgekehrt. Mir ist das völlig egal wenn ich blaue Kleidung anhabe und der Nagellack gelb ist beispielsweise ^^

  3. Melliausosna sagt:

    o.k ich glaube sooooo viel Lack habe ich auch nicht, das ich das unbedingt haben muss.Denke das ist nur was für diejenigen die 100000 Flaschen haben und viele in gleichen oder fast gleichen Farbtönen

  4. Bibilotta sagt:

    Nutzt man sowas nun auch privat ? Ich dachte immer, dass das nur für die Profis was ist, die das auch gewerblich betreiben…aber gut…wohl doch nicht oder ???

  5. Anna sagt:

    Ich selbst habe keins, aber bei meiner menge an nagellacken wäre mal interessant sich sowas anzuschaffen 🙂

    LG

  6. Belouni sagt:

    Das ist genial!
    Ich hatte bisher keine Wheels, weil ich diese Lösung eben etwas unglücklich und unübersichtlich finde. Ich finde es aber schon gut, Swatches zu haben, denn viele Lacke sehen in der Flasche anders aus als auf dem Nagel. Die Lösung mit dem Fächer ist super! Danke für den tipp!

    Nina

  7. Daniela sagt:

    das ist ja eine tolle Idee, endlich schön übersichtlich und man kann den Namen des lacks dazu zu schreiben das ist echt toll, und man kann die Farben so viel besser vergleichen, der Preis ist auch top!
    Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Daniela

  8. Nadine sagt:

    Ich kannte den Tipp schon länger von Perlenliebelei auf Youtube. Ich denke wenn jemand gerne Swatches zu Hause hat ist es bestimmt eine bessere Alternative als Nagelräder.

  9. Geil…das muss ich haben. habe im MOment eine beachtliche Sammlung von 64 verschiedenen Nagellacks. Da kann man schon mal durcheinander kommen! LG Verena

  10. Zimtschnute sagt:

    Ich hätte ja nie gedacht, das du sooo viele Lacke hast… 🙂
    Ich habe mir aktuell zwei Nagellräder von TEDI gekauft – für ´nen Euro… Ich wollte die mal testen .. Aber du hast recht, diese Sticks sind um Längen besser…

    Vielen Dank für den Tipp… ich bin dann mal bei ebay 😉
    LG Sabine

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.