Beauty Haul #5 – Avon

Avon HaulIn der Pink Box Januar lag ein Kajal von Avon (Farbe: Silver Lining), der mir wirkklich gut gefallen hat. Der ist schön weich und läßt sich super leicht auf der Wasserlinie auftragen. Und da er im Januar (Campagne 16) für 2,95 Euro statt 7,50 Euro im Angebot war, habe ich mir den noch in den anderen drei Farben geholt. Ich habe dann auch noch ein paar andere Artikel mitbestellt, die ich euch mal eben zeigen will. Am Ende gibt es dann noch meine Meinung zu Avon heute.

Avon Haul aus Campagne 14, 15 und 16

Avon Einkauf

Zuerst wollte ich, wie gesagt, die Avon Color Trend Kajalsticks haben. Leider waren die erst Ende Januar im Heft und ich mußte 2x bestellen. Die Stifte sind im speziellen Valentinstags-Design, rot mit Herzchen und am Stiftende sind die Farben zu sehen. Sehr praktisch, damit lassen sie sich gut auseinanderhalten, wenn sie mit anderen im Glas stehen. Preis je 2,95 Euro im Angebot. Normalpreis 7,50 Euro, was ich recht teuer finde.

Avon Kajal

Dann musste noch ein Nagellack mit, ebenfalls von Avon Color Trend. Nennt sich Color Me Pretty in der Farbe Violet Freeze. Leider deckt der überhaupt nicht, man braucht zig Schichten bis man ihn soweit hat, wie man ihn möchte. Angebotspreis 2,95 Euro/8ml, Normalpreis 5,95 Euro. Soll übrigens 10 Tage halten, was ich nicht bestätigen kann. Je nachdem was man mit den Händen arbeitet, ist nach 3-4 Tagen vorne am Nagel der Lack ab. Was die Haltbarkeit der Lacke in der Flasche angeht, so kann ich sagen, dass ich noch zwei alte davon habe, von vor 10 Jahren und die sind noch immer geschmeidig. Benutze die auch noch ab und an.

Avon Nagellack

Eine Mascara von Avon wollte ich auch nochmal probieren und zwar die Avon Supershock Mascara mit Kunststoffbürstchen. Kostete jetzt nur 5,- Euro/10ml statt den regulären 12,- Euro und verspricht bis zu 12x mehr Volumen. Ich sage mal Papier ist geduldig, ich kann davon nichts festellen. Er ist zudem etwas trocken, man muss schon ein paar mal über die Wimpern gehen, bis er Produkt abgibt. Dafür macht er keine Fliegenbeine, was ja auch schon mal erfreulich ist.

Avon Supershock Macrara

Ein Lippenstift im Miniformat musste auch noch mit. Der ist nur halb so groß wie die normalen Lippenstifte, hat aber genau so viel Produkt. Der Avon Style Lippenstift für 1,95 Euro/3,6 g statt regulär für 9,50 Euro ist schon ein schönes Angebot. Farbe und Textur gefällt mir ganz gut.

Avon Lippenstift

Zum Schluss gab es noch zwei Lipliner. Den Avon Glimmerstick Lippenkonturenstift für je 3,95 Euro/0,25 g statt 7,50 Euro. Ich hab auch davon noch welche aus meiner Beraterinnen Zeit. Die malen schön weich und man muss sie nicht anspitzen, denn die sind zum Drehen.

Avon LiplinerFast vergessen: Ich habe ja noch zwei Handcreme gekauft. Die Avon Care Renewing Moisture und die Avon Care Glycerine Hand & Nail. Da gab es 2 für 1 und ich habe 6,- Euro/100 ml bezahlt. Dazu sage ich euch aber in Kürze mehr.

Avon Care Handcreme

So, das war mein Avon Haul. Bis auf den Nagellack und die Mascara bin ich sehr zufrieden. Ich wollte aber noch ein Wort zu Avon allgemein sagen.

Gedanken zu Avon

Als ich in der Pink Box den Kajal fand und den nachkaufen wollte, konnte ich den nicht mal eben via Internet in 5 Minuten bestellen. Ich musste zuerst die Zentrale in München anrufen und mir eine Beraterin in meiner Nähe empfehlen lassen. Diese musste ich dann anrufen, damit sie mir eine aktuelle Broschüre vorbeibringt. Daraus habe ich dann die Artikel rausgesucht und am 21. Januar nochmal angerunfen um sie ihr durchzugeben. Nun dauerte es 11 Tage bis die Avon Beraterin mir die Ware brachte. Und da die Kajalstifte erst eine Campagne später drin waren musste ich am 11. Februar nochmal bestellen und bis 25. Februar warten bis ich sie bekam.

Dreimal musste also eine Avon Beraterin zu mir ins Haus kommen bis alles bei mir war. Ich finde die Geschäftspraktiken von Avon wirklich nicht mehr zeitgemäß. Ich war ja selbst auch zweimal Beraterin, einmal vor 30 Jahren und einmal vor 10 Jahren. 1981 gab es ja noch nichts anderes, da war das noch okay, aber 2003 konnte man bereits weltweit alles im Internet bestellen, was das Herz begehrt. Die Qualität der Avon Produkte ist heute, im Vergleich mit anderen Anbietern, eher Durchschnitt. Also nichts Besonderes mehr, dafür aber recht teuer. Logisch, denn die Beraterin bekommt ja schon bis zu 35% Provision, das muss ja alles mit einkalkuliert werden.

Was mir an dieser Beraterin negativ aufgefallen ist, sie kam jedesmal ohne Tasche. Ich fragte sie beim ersten Besuch ob die „Skin So Soft“ Creme (eine meiner Lieblingscremes von Avon) in der neuen Verpackung noch den gleichen Duft hat wie damals. Spätestens beim nächsten Besuch hätte sie mir eine Probe davon mitbringen müssen. Ich bin niemals ohne Tasche losgetigert und habe den Kunden auch ungefragt Pröbchen eingepackt, oder an die Broschüre geklebt. DAS ist ja genau der Punkt in dem Avon sich abheben will. Beratung und die Chance die Produkte vorher zu sehen und zu testen. Die Dame war sehr nett, das will ich damit gar nicht sagen, aber eben nicht „geschäftstüchtig“ bzw. „kundenorientiert“. Eine Creme- oder Parfum-Probe hätte bei jeder Bestellung dazugehört.

Ich werde in Zukunft wieder im Internet bestellen, da habe ich eine riesige Auswahl und je nach Shop auch günstigere Preise. Habt ihr schon mal bei Avon bestellt und wie sind eure Erfahungen?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekauft, geschminkt
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


3 Antworten auf Beauty Haul #5 – Avon

  1. Nisi sagt:

    Hallo Jutta,

    ich habe selbst noch nie bei Avon bestellt, ich mag Direktvertrieb aber generell nicht so gern. Außerdem wäre ich wahrscheinlich verrückt geworden bei der ewig langen Wartezeit! 🙂 Da ziehe ich doch den Internet-Einkauf oder auch den Offline-Shoppingtrip vor.

    LG

  2. gismolinchen sagt:

    nun, da lebt m.e. Avon auch echt hinter dem Mond – also wegen solcher Dinge gleich Besuch bekommen *zu müssen* – ne, da lobe ich mir dann doch andere Portale ;-). Ich hoffe, du hast Dich heute mal ordentlich feiern und gut gehen lassen und konntest Dich ein wenig erholen 😉 LG

  3. Marnie174 sagt:

    Hallo

    Ich selbst Beraterin bei Avon … Bei mir hat ebenfalls jeder Kunde, bzw jede Kundin eine Duft und Cremeprobe bekommen…
    Auch wenn ich als Beraterin die Proben bezahlen musste…

    Die Qualität der Avon Produkte etwas abgenommen… Die Skin So soft Creme hatte ich aber selbst immer selbst gerne benutzt

    Lg Marnie

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.