Book Haul – Neuzugänge #11

Neuzugänge Nr. 11 Kaufrausch!!! Ja, es sind wieder viele neue Bücher bei mir eingezogen. Zu meiner Entschuldigung sei aber gesagt, ich hatte Geburtstag und wenn die Leute nicht mehr wissen was sie schenken sollen, dann gibt es meistens Gutscheine. In meinem Fall Buch-Gutscheine. Und glaubt mir, ich bin die Letzte, die sowas nicht annimmt. 😀 So darf ich euch heute also genau 21 Neuankömmlinge zeigen. Lasst mich bitte wieder wissen, welche ihr davon kennt, welche ihr gelesen habt, oder noch lesen wollt.

Hardcover

Hardcover Nr. 11„Das Labyrinth erwacht“ von Rainer Wekwerth, ein Jugendbuch und der Auftakt zu einer Science Fiction-Trilogie.

Das Labyrinth. Es denkt. Es ist bösartig. Sieben Jugendliche werden durch Raum und Zeit versetzt. Sie wissen nicht mehr, wer sie einmal waren. Aber das Labyrinth kennt sie. Jagt sie. Es gibt nur eine einzige Botschaft an jeden von ihnen: Du hast zweiundsiebzig Stunden Zeit das nächste Tor zu erreichen oder du stirbst. Problem Nummer Eins, es gibt nur sechs Tore. Problem Nummer Zwei, ihr seid nicht allein. ©Arena Verlag

*******

„Night School 01 – Du darfst keinem trauen“ und „Night School 02 – Der den Zweifel sät“ von C. J. Daugherty. Das sind die ersten beiden Bände einer 5-teiligen Reihe.

Wenn nichts ist, wie es scheint, wem kannst du dann vertrauen? Das spurlose Verschwinden ihres Bruders hat Allie aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie rebelliert und ihre Eltern schicken sie auf das Internat Cimmeria, wo nicht einmal Handys erlaubt sind. Schon bald findet sie Zugang zu einer Clique und wird von zwei Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, umworben. Auf Cimmeria häufen sich eigenartige Vorfälle, und als ein Mord geschieht, gerät Allie selbst unter Verdacht. Auf der Suche nach dem wahren Mörder stößt sie zufällig auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule und gerät selbst in Lebensgefahr. Kann sie überhaupt noch irgendjemandem trauen? ©Oetinger Verlag

*******

„Zweiunddieselbe“ von Mary E Pearson Ein Jugendbuch über die Möglichkeiten der Medizin im 21. Jahrhundert und was ethisch vertretbar ist. Nur noch als Taschenbuch erhältlich. Mein Exemplar habe ich für 3,- bei reBuy gefunden.

Ich bin alles, was möglich ist. Körperlich unversehrt, aber ohne Erinnerung erwacht Jenna aus dem Koma. Verzweifelt versucht sie herauszufinden, wer sie einmal war. Denn der Mensch, als den ihre Eltern sie beschreiben, bleibt ihr fremd. Die Wahrheit, der sie schließlich Stück für Stück auf die Spur kommt, ist ungeheuerlich: Jenna hatte einen furchtbaren Unfall und ihre Eltern haben alles medizinisch Mögliche getan, um sie am Leben zu erhalten. Doch ist sie wirklich noch dieselbe? ©Fischer Schatzinsel Verlag

*******

„Godspeed – Die Reise beginnt“ und „Godspeed – Die Suche“ von Beth Revis. Teil 1 und 2 einer dystopischen Trilogie.

Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der „Godspeed“. Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der „Godspeed“ auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen? Eine packende Gesellschaftsvision und ein fesselnder Pageturner um eine große Liebe, der Traum von Freiheit und tödliche Gefahren. ©Dressler Verlag

*******

„Wunder“ von R. J. Palacio , ein Buch, das ich unbedingt haben musste, weil es mich an einen meiner absoluten Lieblingsfilme erinnert: „Die Maske“ mit Eric Stoltz, Cher und Sam Elliott. Ein US Drama von 1984 und die wahre Geschichte von Rocky, dessen Gesicht nicht aufhören wollte zu wachsen. Wer den Film nicht kennt, sollte ihn unbedingt anschauen. Jedenfalls geht es in diesem Buch um den 10-jährigen August, dessen Gesicht ebenfalls entstellt ist und der sich nichts sehnlicher wünscht als ein normaler Junge zu sein. Auf dem Buchrücken steht:

„Ich heiße übrigens August. Ich werde nicht beschreiben, wie ich aussehe. Was immer ihr euch vorstellt – es ist schlimmer.“ ©Carl Hanser Verlag

*******

„Ashes, Band 02 – Tödliche Schatten“ von Ilsa J. Bick. Den 1. Teil dieser Endzeit-Trilogie hatte ich euch bereits im Januar vorgestellt, daher sage ich dazu jetzt mal nichts um nicht zu spoilern.

*******

„Halva, meine Süße“ von Ellen Alpsten, ein absoluter Cover-Kauf. Was man auf dem Bild jetzt nicht sieht: der Schutzumschlag ist löchrig wie ein Häkeldeckchen, wodurch man darunter das glänzend goldene Buch sehen kann. Wiedermal ein Meisterwerk des Coppenrath Verlags.

Als Halva auf einer Party Kai kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Während die beiden sich immer näher kommen und Pläne für die Zukunft schmieden, ahnen sie nicht, welche Tragödie sie mit ihrer Beziehung auslösen. Plötzlich erhalten Halvas Eltern seltsame Briefe aus ihrem Heimatland Iran und versuchen, ihre Tochter mit allen Mitteln von Kai fernzuhalten. Halva begreift zu spät, was noch alles für sie und ihre Familie auf dem Spiel steht. Hat ihre Liebe zu Kai dennoch eine Chance? Ein mitreißender Liebesroman, der unter die Haut geht. ©Coppenrath Verlag

*******

Taschenbücher

Taschenbuecher 11

„Dolphin Dance“ von Helmut Barz, ein Geburtstagsgeschenk von Freunden und Band 3 der Katharina-Klein-Krimis aus dem Sutton Verlag. Ich verlinke euch hier mal meine Rezension zu Band 1 und sage dann dazu auch nichts weiter.

*******

„Rachekind“ von Janet Clark, ebenfalls ein Geschenk von Freunden. Das ist der zweite Erwachsenen-Thriller der Autorin.

Sein Schatten verfolgt dich. Hannas Mann Steve verschwindet spurlos. Hanna ist sich sicher, dass etwas Schlimmes passiert ist, doch niemand glaubt ihr, bis ihre einjährige Tochter Lilou fast entführt wird. Als Lilou sich immer mehr verändert, scheint es, als stehe sie in Kontakt mit ihrem Vater. Hanna begreift, dass dies ihre einzige Chance ist, Antworten zu bekommen, und dass sie niemandem in ihrem Umfeld trauen kann. Sie macht sich allein auf die Suche nach der Wahrheit und begibt sich dabei in tödliche Gefahr … ©Heyne Verlag

*******

„Blutsommer“ von Rainer Löffler, das hatte ich mir ja ursprünglich gebraucht gekauft, aber auf Grund des miesen Zustands zurückgeschickt. Jetzt habe ich es mir bei Amazon neu gekauft.

Das 1×1 des Grauens Eine Dunstglocke liegt über der Stadt. Die Hitze ist unerträglich. Und dann der Geruch, dieser furchtbare Geruch! Der Picknickausflug von Familie Lerch nimmt ein grausiges Ende, als sie im Wald auf einen dunklen Haufen stößt, von Fliegen und Maden bedeckt: Der «Metzger» hat wieder zugeschlagen. Martin Abel, bester Fallanalytiker des Stuttgarter LKA, wird zur Unterstützung der Polizei nach Köln beordert. Keiner kann sich so gut in die Gedankenwelt von Serienmördern hineinversetzen wie er: eine Gabe, die einsam macht. Abel glaubt, an Schrecklichem schon alles gesehen zu haben. Doch das hier – das ist eine neue Dimension. ©rororo Verlag

*******

„Die Mädchenwiese“ von Martin Krist, dem neuen Pseudonym von Marcel Feige.

Die alte Frau sieht alles kommen. Sie findet die toten Mädchen. Sie kennt ihren Mörder. Aber sie wird schweigen. Der kleine Junge bangt um seine verschwundene Schwester, denn er hat etwas gesehen. Er will reden, doch niemand hört ihm zu. Seit Alex Lindner vor Jahren seinen Dienst als Kommissar quittiert hat, lebt er zurückgezogen in der Provinz. auch hier ein Mädchen verschwindet, weiß er: Der Mann, den er damals vergeblich jagte, ist zurück. Diesmal muss er ihn fangen, denn der Blutzoll wird steigen. ©Ullstein Taschenbuch Verlag

*******

„Totenkünstler“ von Chris Carter, der 4. Fall für Robert Hunter und Carlos Garcia. Eine Thriller-Reihe, die ich Fans des Genres gerne ans Herz legen möchte. Stelle ich euch aber demnächst nochmal gesondert vor.

Die Angst geht um beim Los Angeles Police Department. Wer von ihnen wird das nächste Opfer? Ein brutaler Mörder tötet Polizisten und formt aus ihren Körpern abscheuliche Figuren. Er versteht sich als Künstler. Und genau da setzen Profiler Robert Hunter und sein Partner Carlos Garcia mit ihren Ermittlungen an. Hunter weiß, wie Mörder denken. Und das könnte sein Todesurteil sein. ©Ullstein Taschenbuch Verlag

*******

„Butter, Brot und Läusespray: Was Einkaufszettel über uns verraten“ von Wigald Boning. Kurzweiliges, interessantes Büchlein.

Sag mir, was du einkaufst, und ich sag dir, wer du bist. Steckt hinter «Rosinen, Butter und Rasierklinge» wirklich der Einkaufszettel einer Gangsterbraut, die ihrem Liebsten eine Fluchthilfe in den Kuchen einbacken will? Und ist die Wortschöpfung «Sewirten» tatsächlich das Werk eines Halbstarken, der gegen den Einsatz von Servietten als Merkmal bürgerlicher Esskultur rebelliert? Ob Charakter, Gesundheitszustand oder Liebesleben: Wigald Boning ist davon überzeugt, dass nichts so viel über einen Menschen verrät wie sein Einkaufszettel. Das glauben Sie nicht? Dann lesen Sie mal los. ©rororo Verlag

*******

„Bestialisch“ von Jack Kerley.
Detective Carson Ryder wird nach New York beordert, wo eine Psychiaterin auf grausame Weise getötet wurde. Dr. Evangeline Prowse betreute einen psychopathischen Serienmörder, der nun auf der Flucht ist. Carson Ryder verschweigt, dass er den Verdächtigen kennt – es ist sein Bruder Jeremy. Und die neuesten Morde passen nicht in Jeremys Schema. In einem Katzund- Maus-Spiel versucht er, den echten Mörder zu finden und Jeremy zu retten. ©Ullstein Taschenbuch Verlag

*******

„Wenn die Nacht verstummt“ von Linda Castillo, Band 3 der Amisch Thriller Serie.

Die Eltern waren rechtschaffene Leute, gottesfürchtig und in der Amisch-Gemeinde von Painters Mill sehr angesehen. Doch nun liegen sie tot in der Güllegrube. Warum wollte der Mörder die Familie zerstören und die vier Kinder zu Waisen machen? Oder stehen diese Morde in einem Zusammenhang mit den Tätlichkeiten gegen Amische, die in letzter Zeit immer häufiger vorgekommen sind? Für Polizeichefin Kate Burkholder hat dieser Fall höchste Priorität und gemeinsam mit ihrem Freund John Tomasetti kommt sie einem dunklen Geheimnis auf die Spur, das die Idylle der kleinen Amisch-Gemeinde in Painters Mill für immer zerstören wird. ©Fischer Taschenbuch Verlag

*******

„Das Ultimatum“ von Simon Kernick

Fürchte jede Sekunde … London, ein ganz gewöhnlicher Tag. Geschäftiges Treiben, Touristen flanieren durch die Straßen. Plötzlich zerreißen Detonationen die Luft. Mehrere Bomben explodieren, Panik bricht aus. Doch dies ist erst der Anfang. Eine Bande Schwerbewaffneter stürmt das Luxushotel Stanhope. Sie stellen der Regierung ein Ultimatum: Fünf Stunden, um ihre Forderungen zu erfüllen – dann wird die erste Geisel sterben. Sonderkommissarin Arley Dale übernimmt die Einsatzleitung. Sie weiß: Auch ihre Kinder befinden sich in der Gewalt der Verbrecher. Für Dale beginnt ein Albtraum – und der Countdown läuft … ©Heyne Verlag

*******

„D4RK INSIDE“ von Jeyn Roberts

Aries kämpft sich nach einem Erdbeben durch zerstörte Straßen. Clementine überlebt als Einzige ein Blutbad in der Gemeindehalle. Mason verliert all seine Freunde bei einem Bombenanschlag. Michael entkommt nur knapp dem Amoklauf zweier Polizisten. Vier Jugendliche kämpfen in einer postapokalyptischen Welt um ihr Überleben. Sie können niemandem trauen. Nicht einmal sich selbst. Erdbeben verwüsten ganze Kontinente, zerstören Städte und Häuser. Doch etwas regt sich, was tausendmal schlimmer ist: eine dunkle Kraft, die Menschen in rasende Bestien verwandelt. Wer nicht befallen wird, kämpft um sein Leben. Keiner kann den Monstern entkommen, denn sie sind mitten unter uns: ein Freund, ein Familienmitglied, ein Kind. Ihre Tarnung ist perfekt. „Dark Inside“ ist der erste von zwei Bänden.“Das Ende der Menschheit! ©Loewe Verlag

*******

„Die Engelsmühle“ von Andreas Gruber Peter Hogarts zweiter Fall

Der pensionierte Rückenmarksspezialist Abel Ostrovsky wird in seiner Villa am Stadtrand Wiens brutal gefoltert und ermordet. Vor seinem Tod konnte er noch ein Videoband verstecken. Auf der Suche nach diesem Film zieht der Killer eine blutige Spur durch die Stadt. Der Versicherungsdetektiv Peter Hogart findet das Video vor dem Mörder und wird so selbst zur Zielscheibe. Auf dem Film ist allerdings nur eine neunminütige Schwarz-Weiß-Sequenz zu sehen: Der schäbige Raum eines Krankenhauses, durch den eine Frau im Rollstuhl fährt. ©Festa Verlag

*******

„Das Schwein“ von Edward Lee.
Dieses Buch ist ab 18 und im normalen Buchhandel nicht zu kriegen. Es hat daher auch keine ISBN. Es handelt sich um Privatdrucke aus der Festa Extrem-Reihe. Für den „normalen“ Buchhandel sind diese Bücher viel zu krass und zu krank. Sie werden daher einfach ignoriert und boykottiert. Fans können die Reihe abonnieren und sparen so pro Buch 3,- Euro. Bis jetzt sind insgesamt 4 Bücher vorgesehen, wovon dieses hier im Januar erschien und zum regulären Preis nachgekauft werden kann. Die weiteren gibt es ab März, Mai und Dezember. Frei nach dem Festa Verlag: ‚Wenn Lesen zur Mutprobe wird‘.

*******

Das waren bzw. sind meine 21 Neuzugänge und ich freue mich auf jedes einzelne. Das letzte Buch wird wohl für die wenigsten von euch interessant sein (höchstens vielleicht für Marcus!?), doch welches der anderen habt ihr schon gelesen?

©Die Rechte an den Covern liegen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bei den jeweiligen Verlagen. Die Fotos stammen von mir und dienen der besseren Veranschaulichung.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekauft, gekriegt
Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


7 Antworten auf Book Haul – Neuzugänge #11

  1. nasch sagt:

    Viele davon werde ich auch lesen, tja das vom Festa, glaube ich nicht, wobei es mich mal reizen würde, da reinzulesen *g*

    Wieviele Bücher hast du nun auf deinem Sub bzw liest du so im Durchschnitt im Monat?

    • Chaosweib sagt:

      Nadine, darauf habe ich Dir bereits im Januar geantwortet. Mein SuB liegt bei weniger als 300. Allerdings sind damit nur Bücher gemeint. Die eBooks und Hörbücher zähle ich da jetzt mal nicht mit. 😀

      Wieviel ich lese ist unterschiedlich, aber im Augenblick eindeutig weniger als ich kaufe. Das wird sich aber bald ändern. Im Januar und Februar habe ich jeweils 6 Bücher geschafft.

      • nasch sagt:

        Oh ok, sorry, das hab ich dann nicht mitbekommen 🙂 Hui ist ja schon eine Menge *g* dann mal viel Spaß beim Lesen!

        Was ich vermisse sind bei dir zwar keine Rezis ansich, aber vielleicht kannst du hier und da mal nur erwähnen, wieviel Sterne du einzelnen Bücher geben würdest? 😀

        • Chaosweib sagt:

          Na ja, Rezis werden leider so gut wie nicht gelesen. Ich rezensiere nur noch wenn ich so richtig Lust drauf habe. Die ganze Zeit ist ja auch noch die Unsicherheit da, was man darf und was nicht. Hier habe ich jetzt wieder die Klappentexte reingeschrieben, aber ich weiß eben nicht so recht was wie und warum. Das ist sehr schade und nimmt einem den Spaß.

          Wieviele Sterne ich vergebe kannst Du bald in der Leseliste lesen. Da bin ich dabei diese und die SuB-Liste umzubauen. Bislang fehlt mir dafür nur ein bisschen die Zeit.

        • nasch sagt:

          Dann lass ich mich überraschen 🙂

  2. MrsJennyenny sagt:

    Hallo Jutta!

    Das erste Foto sieht gut aus. Night School ist super, Godspeed ist nich besser! Labyrinth erwacht möchte ich auch lesen. 🙂

    Gruß Jenny!

  3. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,
    und ich dachte, ich hätte diesen Monat zu viele Neuzugänge gehabt. Gemessen an deinen bin ich noch im Lot glaube ich 😀

    Liebe Grüße
    Sandra

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.