Google Reader wird eingestellt – Jetzt umsteigen!

Google ReaderGoogle räumt weiter auf und stellt ab 1. Juli 2013 seinen Google Reader ein. Für viele völlig unverständlich, weil es doch eins der meist genutzten Features ist. Doch Google hat Pläne. Man möchte die User zwingen mehr Google+ zu nutzen und stellt schon hinterrücks Fragen was genau man am Reader so schätzte um es eventuell in G+ zu integrieren. Bei mir hat „zwingen“ ja noch nie was gebracht, im Gegenteil, aber man wird sehen. Ich möchte euch hiermit nur darauf aufmerksam machen und euch bitten rechtzeitig umzusteigen. Ich sehe es nämlich schon kommen, dass nach Google Friend Connect auch mit dem GReader das Abonnentensterben weitergeht, was ich sehr, sehr schade finde.

Google Reader wird eingestellt

Ihr solltet euch also schon mal auf die Suche nach einem anderen RSS-Feed Dienst machen. Da ich kein Smartphone zum Surfen nutze, kenne ich mich damit auch nicht aus. Daher schaut mal bitte hier bei Caschy und Thomas vorbei, die haben sich bereits mit Alternativen beschäftigt.

Wer seine Feeds auf dem PC oder Laptop liest, dem kann ich immer wieder meine Feedreader 3.14 empfehlen. Ich nutze diesen nun schon seit knapp 3 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Ich bin auf keinen Dienst angewiesen und brauche mich nirgendwo anzumelden und einzuloggen um zu sehen was ihr gebloggt habt.

Eure Daten aus dem Google Redader könnt ihr übrigens herunterladen.

Google Reader: Daten exportieren

Ich hoffe, ihr findet einen RSS Reader, der euch gefällt und der euch den Umstieg von GReader nicht zu schwer macht. Die meisten Blogs bieten darüber hinaus ein Abo per Mail an, vielleicht wäre das ja auch für euch eine Alternative um auf dem Laufenden zu bleiben.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gebloggt
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


6 Antworten auf Google Reader wird eingestellt – Jetzt umsteigen!

  1. nasch sagt:

    Mail Abo geht gar nicht, das finde ich sowas von nervig, im Grunde ist es mir egal, welchen RSS Reader ich nutze, hauptsache ich kann Beiträge lesen 🙂

  2. Also das fine ich echt blöd.. der google reader war doch echt ein gut genutztes Feature warum man das jetzt einstellt versteh ich nicht ganz.

    Dann wird jetzt erstmal nach alternativen gesucht.

    Gruß Dani

  3. Thomas Liedl sagt:

    Nun, ein Feedreader darf nicht zu „überladen“ sein aber trotzdem sollte er komfortabel in der Nutzung sein. Feedly ist hierfür am besten geeignet.

    Das „Warum“ in Sachen Einstellung des GR bleibt wohl ein Geheimnis von Google selbst. Welche Philosophie dahinter steckt muss die Zeit zeigen. Das Vorhaben jedenfalls alles auf Google+ zu verlagern ist in meinen Augen kein gangbarer Weg. RSS ist DAS Medium schlechthin, Google+ oder aber auch Facebook und Twitter sind dafür viel zu unübersichtlich und ungeeignet.

  4. Pingback: Coole Blogbeiträge Woche 12Always sunny

  5. TmoWizard sagt:

    Hallöchen Jutta!

    Wenn man bereits einen Mail-Client auf dem Rechner hat, dann sind weitere Programme eigentlich seltenst notwendig. Fast alle haben haben nämlich die Möglichkeit, daß sie auch mit Feeds umgehen können. Ich verwende zum Beispiel SeaMonkey für fast alles, was mit dem Internet zu tun hat.

    Natürlich sind die meisten Mail-Clients nicht so komfortabel wie der Feed-Reader von Google, für meine Zwecke reicht es allerdings aus. Bei den meisten Linux-Distributionen ist ebenfalls ein Reader dabei, bei dem von mir verwendeten Kubuntu wäre das „Akregator“, allerdings habe ich den noch nie verwendet.

    Seltsam finde ich dieses Verhalten von Google schon irgendwie. Ich bin zwar ebenfalls bei G+, aber das kann man ja wohl schlecht mit dem GR vergleichen!

    @nasch:

    Mail-Abo? Stimmt, das geht mal gar nicht! Wobei es bei mir eigentlich egal wäre, da ich ja beides mit SeaMonkey habe. Allerdings müßte ich dann dauernd für jedes neue Mail-Abo einen weiteren Filter erstellen, das wäre mir auf Dauer doch etwas zu stressig!

    Grüße nun aus TmoWizard’s Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

    • Chaosweib sagt:

      Entschuldige, Mike, den Kommentar habe ich eben erst im Spam gefunden.

      Ich mag meinen Feedreader, der unten rechts in der Taskleiste schlummert, habe aber auch einige Abos per Mail und die stören mich keineswegs. Ob ich die Liste im Reader abarbeite oder im Posteingang, ist gehüpft wie gesprungen. 😀

      Aber das kann und muss jeder für sich selbst entscheiden. Was mich ärgert ist einfach, dass Google alle möglichen Dienste erst an sich reißt und sie dann sterben lässt. So kann man Konkurrenz auch ausschalten. Die Feedcounter geht ja schon wieder nicht. Bin gespannt, wann der eingestellt wird.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.