Autofahren mit 80 oder uups, eine Mauer

Unfall MauerBei uns in der Straße ist das Stück vor unserem Haus als Spielstraße mit Geschwindigkeitsbegrenzung gekennzeichnet. Ein paar Meter weiter runter gibt es auch eine Straßenschwelle und nicht selten rasen dort auch große Autos und Laster drüber, so dass ich mich von entsprechendem Lärm nicht aus der Ruhe bringen lasse. Das scheppert manchmal nämlich ganz schön und wenn ich jedesmal rausrennen würde um nachzusehen, hätte ich viel zu tun. Jedenfalls schepperte es auch gestern Mittag wieder, doch bevor ich über den vermeintlichen Raser den Kopf schütteln konnte, klingelte es auch schon an meiner Haustür.

Diesmal war es nämlich kein Raser, der Weitsprung über die Schwelle übte – nein, es war mein Nachbar, der meine Mauer umgemäht hatte. Er wollte, wie immer, in meiner Einfahrt wenden und verwechselte Vorwärts- mit Rückwärtsgang.

Mauerfall mal anders

Ich bin jetzt kein Experte, aber ich glaube, dieses Wendemanöver war keins, das man in der Fahrschule lernt.

fehlgeschlagenes Wendemanöver

Der Gute kam da nicht einmal mehr selbst raus und musste vom ADAC rausgeschleppt werden.

Autfahren im Alter

Zurück blieb meine demolierte Mauer, um deren Reparatur ich mich jetzt kümmern darf.

kaputte Mauer nach Wendemanöver

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geärgert, geknipst
Tags: , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


5 Antworten auf Autofahren mit 80 oder uups, eine Mauer

  1. nasch sagt:

    Ohjee, das ist übel, ich mag es ja gar nicht wenn „alte“ Leute meinen sie müssten noch autofahren, dann bitte vorher noch mal eine Prüfung machen ob sie das können, für alles andere zeige ich kein Verständnis und kann nur den Kopf schütteln.

  2. Melanie sagt:

    Das sieht aber übel aus, auch wenn ich, sry dafür, erstmal lachen muss. Da muss der Gute Herr aber schon gut Gas gegeben haben um so darüber zu kommen. Ich hoffe ja dass er für den Schaden auch voll aufkommt.

    lg

  3. Susi sagt:

    Das ist ja echt ärgerlich!

    Ich habe null Verständnis für Leute, die meinen im sehr hohen Alter noch Auto fahren zu müssen. (Schon gar nicht alkoholisiert)

    Ich hoffe, er kommt für den Schaden auf und ist so vernünftig, seine Fahrtüchtigkeit mal überprüfen zu lassen. Seien wir doch mal ehrlich, wer kann mit 80 Jahren noch gut fahren und verfügt über die nötige Reaktionsfähigkeit … *kopfschüttel*

    Liebe Grüße
    Susi

  4. Mario Jung sagt:

    In Deinem letzten Satz schreibst Du so nebenbei, dass die Person auch noch alkoholisiert war? Es ist Dein nachbar?
    stell dir mal vor, er trifft nicht deine mauer, sondern ein Kind aus der Nachbarschaft.
    da muss man sich echt fragen, ob man so einen unbesonnenen erwachsenen Menschen nicht bei der Polizei anzeigt.

    • Chaosweib sagt:

      Dass der trinkt ist im ganzen Ort seit 30 Jahren bekannt, auch bei diversen Polizisten. Niemand hat es bisher für nötig gehalten ihn vom Fahren abzuhalten. 🙁

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.