Schnapp-Wort #20

Schnapp-Wort Was bin ich froh, dass diese Woche zu Ende ist. Warum? Bei uns wurde die Straße aufgerissen. Keine Ahnung warum und was die da gemacht haben, aber alle 20 Meter wurde aufgerissen.

Bereits morgens um 7:00h (!!) gingen die Presslufthammer, Rüttelmaschinen, Walzen und Teermaschinen los. Wenn ich im Winter um 7:00h mit der Schneeschaufel kratze, kriege ich eins aufs Dach. Die spinnen doch. Ich hoffe, dass die nicht am Dienstag wieder kommen und 20 Meter weiter das ganze nochmal veranstalten. Das einzig gute an der Aktion – ich habe ein Schnapp-Wort für euch.

Schnapp-Wort #20

BaustelleMein Schnapp-Wort heute: Baustelle

Meine Bilder zur Aktion
Zu Sunny


↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geknipst
Tags: , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


12 Antworten auf Schnapp-Wort #20

  1. Romy sagt:

    puh, nö, da möchte man nicht tauschen!

    LG Romy

  2. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,

    da hast du recht so früh braucht man das echt nicht. Auch dann nicht, wenn man schon wach ist. Ich drücke dir mal die Daumen, dass sie fertig sind und es am Dienstag nicht weitergeht.

    Liebe Grüße und schönen Pfingstsonntag
    Sandra

    PS: Die Autoshow ist mit dem Bild in dieser Woche beendet 😉

  3. ticketi2000 sagt:

    Baustellen sind fies, vorallem wenn die Bauarbeiter Morgens so früh anfangen zu Arbeiten. Nee da möchte ich auch nicht mit Dir tauschen.
    LG und schöne Pfingsten Euch.
    Ju

  4. Daggi sagt:

    Boah… wie nervig. Mir reicht es schon, wenn die Leute über uns morgens um 7 mit dem Staubsauger durch die Wohnung schieben. Unter der Woche geht es ja, da sind wir eh wach, aber samstags könnt ich motzen…

  5. nasch sagt:

    Oh ich war letzte Woche Mittags ganz in Deiner nähe, in der Klosterschenke 🙂

  6. moni sagt:

    Hallo Jutta,
    das sieht nach viel unangenehmem Lärm aus, sowas nervt einen Anwohner schon sehr, gell.
    Aber Foto und Schnappwort finde ich super!
    Angenehme Pfingsttage,
    moni

  7. Julia sagt:

    Ohja das kann mehr als nur Nervig sein. Krach und diese erschütterungen.
    Wir haben das hier zum Glück hinter uns, hoffe das es nicht wieder kommt.

    Wünsche dir einen schönen Sonntag.

  8. Sabienes sagt:

    Kann mir sehr gut vorstellen, wie du entnervt bist!
    LG
    Sabienes

  9. Peggy sagt:

    Oh ja, das ist fies. Da kann man froh sein, wenn man zur Arbeit darf. Wenn man den Presslufthämmern und Rüttelmaschinen den ganzen Tag zuhören muß, wird man ja rammdösig. 😉

  10. Iris sagt:

    Super, man kommt die Haustreppe runter und landet in einer Baugrube. Hoffentlich ist es für einen guten Zweck und nun beendet!
    LG Iris

  11. ClauDia sagt:

    Wenigstens arbeiten sie. Bei uns hier in Berlin werden Baustellen an den Stellen eingerichtet, wo sich dann natürlich der schönste Stau bildet, und dann… tja… denk mal nicht, dass du dann da mal einen Bauarbeiter siehst :/
    Ich hoffe, der Spuk ist Dienstag vorbei.
    Liebe Grüße und einen schönen Pfingstmontag
    Claudia

  12. Bibilotta sagt:

    So eine Baustelle direkt vor der tür ist natürlich echt übelst, da kann ich nachvollziehen, dass man sich freut, wenn die woche vorbei ist

    LG Bibilotta

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.