Schnapp-Wort #28

Schnapp-Wort So, ich habe mal eben meinen Breaking Bad Marathon unterbrochen um euch das heutige Schnapp-Wort zu posten. 😀

Es geht weiter mit meiner kleinen Serie, in der ich euch ein paar Bilder mit meinen Gesellschaftsspielen geschossen habe, aus denen ich dann das Schnapp-Wort „kreiere“. Ich weiß nicht, ob das heutige Wort angesichts der immer häufiger verwendeten Navigationsgeräte bald gänzlich aus unserem Blick und Wortschatz verschwinden wird, aber sicherheitshalber können wir es ja in der Story verewigen. 🙂

Schnapp-Wort #28

Straßenkarte Monopoly (Parker)

Mein heutiges Schnapp-Wort lautet: Straßenkarte

Meine Bilder zur Aktion
Zu Sunny


↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geknipst
Tags: , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


11 Antworten auf Schnapp-Wort #28

  1. ClauDia sagt:

    Pool-Positions-Klauer 😀
    ich liebe Monopoly und Straßenkarten… verdammich 🙂 die sind immer irgendwie verkehrtrum *g*
    LG Claudia

  2. Chaosweib sagt:

    „Pool-Positions-Klauer“? LOOL

  3. Peggy sagt:

    Ich gestehe: Ich bin ein Kind der 70er und ohne diesen ganzen technischen SchnickSchnack von heute aufgewachsen, aber…ich möchte das alles nicht mehr missen. Ein Leben ohne Handy oder ohne Internet oder ohne eigenes Auto. Nein, das kann ich mir nicht mehr vorstellen. 🙂

  4. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,

    ich selbst bin ein großer Fan von Navis und GPS-Schnickschnack. Wenn ich aber mit Wolfgang losfahre, haben wir noch immer eine Straßenkarte im Gepäck. Und ich muss leider zugeben, dass diese schon so manches Mal schlauer war, als die Frau mit der Zauberhaften Stimme 😉

    Liebe Grüße und schönen Sonntag
    Sandra

  5. Daggi sagt:

    Vor einigen Wochen hat tatsächlich ein Kollege von Mitte 30 zu mir gesagt, dass er sich verfahren habe und die StrassenKarte auspacken musste. Ich war erstaunt, wobei ich noch nie eine besessen habe.

  6. moni sagt:

    Hallo Jutta,
    es ist wirklich immer wieder erstaunlich, dass die Leute es schaffen sich zu verfahren, bei den Hilfsmitteln, die es heute gibt! Obwohl mit Navi (und Autoatlas) ausgerüstet, achten wir immer gut auf die aktuelle Ausschilderung und haben uns bis jetzt sehr selten verfahren.
    Dein Schnappwort gefällt mir und Monopoly ist sowieso ein Klassiker, gell.
    Liebe Grüße
    moni

  7. Romy sagt:

    Monopoly ist wirklich ein klasse Spiel. Auch wenn wir uns im Moment auf Monopoly Junior konzentrieren, das aber auch sehr viel Spaß macht.

    Wir schleppen noch einen Atlas im Auto mit herum, so einen ganz dicken vom ADAC mit Straßenkarten von Großstädten, aber in Zeiten wo man sogar das Handy als Navi benutzen kann, werden wohl nicht nur Straßenkarten aussterben sondern Navigationsgeräte gleich noch mit.

    LG Romy

  8. Julia sagt:

    Oh das spiele ich auch noch sehr gerne 🙂 ich glaube dafür kann man nie alt genug sein.
    Wünsche dir ein schönes Wochenende.

  9. Sabienes sagt:

    Navis sind ja wirklich praktisch, andererseits gibt es dadurch immer mehr Menschen, die sich in ihrer eigenen Stadt nicht mehr ohne dieses Gerät zurechtfinden. Das intuitive Erfassen einer Gegend oder Straßenführung bleibt dann irgendwie auf der Strecke.
    LG
    Sabienes

  10. Bibilotta sagt:

    ja, die liebe Straßenkarte … war damals schon schwer zu lesen und ich denke heutzutage kann das kaum mehr einer so richtig 😉

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.