Absolut irre: Politik plant Prepaid-Karten für Strom

Prepaid Karten für StromUnd wieder eine neue Schnapsidee aus der Politik, die mich gerade sowas von aufregt. Nachdem die Poltiker mit den dicksten Bäuchen erst letzte Woche mit dem Gedanken spielten eine „Dicken-Steuer“ einzuführen, indem sie doppelte Mehrwertsteuer auf kalorienhaltige Lebensmittel erheben möchten, kommt heute der nächste Klopper. Die große Koalition, von der wir  auch 7 Wochen nach der Wahl noch nicht genau wissen ob und wie sie überhaupt steht, plant jetzt auch noch Prepaid-Karten für Strom einzuführen.

Man wolle damit den steigenden Stromsperren entgegenwirken. Der Verbraucher soll sich dann künftig, wie schon beim Handy, im Voraus ein Stromkontingent auf die Karte laden und das dann nutzen. Die Versorger würden dazu verpflichtet die Zähler umzurüsten und der Verbraucher würde verantwortungsvoller und sparsamer mit seinem Strom umgehen.

Stromkosten

Entschuldigt, liebe Politiker, aber habt ihr den Arsch offen? Versperren euch die Euro-Zeichen in den Augen den Blick auf die Realität?

1. Die Stromsperren mit denen sich immer mehr Bürger quälen, kommen von den unnatürlich hohen Strompreisen, die der kleine Mann mit Hartz IV, Minijob und Minirente einfach nicht mehr stemmen kann. Und wenn er mit seinem bisschen Geld die Jahresendabrechnung nicht bezahlen kann, wie soll er es dann als Vorkasse leisten können? (Außerdem soll man doch nicht im Voraus zahlen, um im  Falle einer Insolvenz des Stromanbieters nicht alles zu verlieren.) Und habt ihr wirklich nur Angst, dass der arme Versorger sein Geld nicht bekommt, oder geht es euch um die fetten Steuern, die auf jedes Kilowatt Strom kommen?

2. Das Problem liegt nicht am Verbraucher, sondern an diesem selten dämlichen Energiegesetz. Der Strom wird immer billiger, die Preise aber immer höher. Wir produzieren mehr Strom als wir verbrauchen können, weswegen wir den überschüssigen Strom nicht nur zu Tiefstpreisen ans Ausland geben, wir verschenken ihn zum Teil schon ganz dorthin. Würden die Strompreise angepasst, würden die Leute auch wieder mehr verbrauchen und man müsste ihn nicht ins Ausland verschenken. Strom ist ja nicht wirklich knapp, wir könnten alle prima damit leben.

3. Dieses „Wir bringen den Ökostrom voran, koste es was es wolle“, könnte Deutschland noch teuer zu stehen kommen und damit meine ich nicht die stetig steigenden Preise. Deutschland allein kann die (Um)Welt nicht retten! Alle anderen Ländern bauen weiterhin auf Atomstrom und bieten ihrem Volk so beständigen und bezahlbaren Strom. Deutschland hingegen schert sich einen Dreck darum wie sein Volk klar kommt und dass die angrenzenden Länder sich immer mehr beschweren von unserem überproduzierten Ökostrom überschwemmt zu werden. Deutschland riskiert sogar einen Blackout, aber das interessiert hier ja niemand. Hauptsache man hat bis zum Umzug in die (Edel)Holzkiste die eigenen Taschen voll.

Entschuldigt, aber ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte. Ich habe nichts dagegen, dass die da oben mal was probieren und wagen, aber wenn man sieht, dass die Sache sowas von schief läuft, dann sollte man das auch einsehen und korrigieren. Jeder macht mal Fehler, aber zugeben und wieder ändern, das ist Größe. Dann ist einem auch niemand wirklich böse, auch das eigene Volk nicht. Aber so? Sorry, das geht gar nicht.

Es wird höchste Zeit, dass dieses Energiesystem überarbeitet wird und dann endlich auch mal Preissenkungen beim Bürger ankommen, das hier kann sich sonst wirklich kein Normalo mehr leisten. Meine Meinung.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geärgert
Tags: , , , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


2 Antworten auf Absolut irre: Politik plant Prepaid-Karten für Strom

  1. Solitary sagt:

    Liebe Jutta,

    Du hast es mal wieder ganz treffend auf den Punkt gebracht. Die Politiker denken weder an Deutschland noch an seine Bürger, es geht nur noch ums eigene Geld scheffeln und die Macht in der Welt zu vergrößern bzw. Schönschauen im Ausland. Ich frage mich für was die überhaupt Geld kriegen, es wird nur noch Mist fabriziert und wer badet das aus, die Kleinen, die Bürger die jetzt eh schon kaum noch wissen, wie sie bis Monatsende noch über die Runden kommen sollen. Leider kann man Geld nicht wie Kaugummi ziehen … Du stimmt, man kann nur noch den Kopf schütteln und von Größe und Rückgrad ist bei denen da oben eh nichts mehr zu sehen. Ganz ehrlich, für die Politik kann man sich als Deutscher fast nur noch schämen.

    LG Soli

  2. Daniel sagt:

    Wie du schon schreibst was will ich mit einer Prepaidkarte wenn ich mir die im Voraus kaufen müsste und das Geld dafür nicht habe! So wird es wohl jedem Harz4 Empfänger gehen und von daher ist das schon mal Sinnlos!

    Von den Politikern erhoffe ich mir im übrigen nichts mehr, so wie es wohl mit dem Kindergeld wird, wird es auch mit vielen anderen Wahlversprechen. Am Ende zahlen wir nur mehr und mehr und die Politiker versuchen sich den Stuhl zumindest die nächsten Jahre noch warm zu halten.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.