Rezept: Bauernfrühstück

BauernfrühstückIch melde mich mal mit einem schnellen, leckeren Rezept für Bauernfrühstück zurück. Es ist bei uns sowas wie Resteverwertung, denn man braucht dazu Pellkartoffeln vom Vortag. Bei uns gab es am Montag Pellkartoffeln mit Zwiebeltunke, damit waren die Voraussetzungen schon mal geschaffen. Ich koche dann immer 1-2 Kartoffeln mehr, damit es auch reicht. Es gibt sicher von Bundesland zu Bundesland Unterschiede in der Zubereitung, manche nehmen auch frische Kartoffeln dazu. Ich zeige euch einfach meine Variante.

Zutaten für 2 Personen

6 mittelgroße Pellkartoffeln vom Vortag
½ Ring Lioner (alternativ durchwachsener Bauchspeck)
1 Zwiebel
3 Eier
Salz, Pfeffer, Paprika, Maggi
etwas Margarine zum Braten
Gewürzgurken

Zubereitung

Zur Vorbereitung die Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden, den Lioner (oder alternativ den Bauchspeck) und die Zwiebel würfeln. Die Eier aufschlagen, verrühren und mit Salz. Pfeffer, Paprika und Maggi würzen.

Den Lioner in einer Pfanne mit Margarine rösten, er sollte schon Bratspuren zeigen. Die Zwiebel dazu und kurz mitrösten, die sollten aber nicht braun werden. Dann die Kartoffelscheiben in die Pfanne, etwas salzen und unter gelegentlichem Umrühren heiß werden lassen. Zum Schluss noch die Eier darüber gießen und stocken lassen.

Die Gewürzgurken werden so dazu gegessen. Fertig ist ein leckeres, herzhaftes und sättigendes Gericht namens Bauernfrühstück. 😀

Bauernfrühstück

Woher der Name kommt? Vermutlich haben die Bauern das früher wirklich zum Frühstück gegessen. Damit hatten sie auf jeden Fall eine gute Grundlage für die schwere Arbeit auf dem Feld.

Ein Bauernfrühstück eignet sich übrigens auch prima als Katerfrühstück. Nur so als Tipp. 😀

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.