QuickTipp #15 – Wundermittel Zwiebel

QuickTipp Logo Pünktlich zum Wochenende ereilte mich am Freitag eine heftige Mittelohrentzündung mit 80%igem Hörverlust. Zuerst hatte ich heftige Schmerzen, die nach einem Tag schon wieder weg waren, dafür war aber auch mein Gehör weg, also fast weg. Kleinere Alltagsgeräusche, wie ein vorbeifahrendes Auto, das Tippen auf der Tastatur, brutzeln in der Pfanne, all das war weg. Wenn meine Mum was gesagt hat, hörte es sich an, als hätte ich Watte in den Ohren und noch ein Helm drüber. Das ist kein schönes Gefühl, sag ich euch. Ich habe noch nie so oft „Hallo“ gesagt, wie die letzten Tage, weil ich immer versucht habe ob ich mich wieder hören kann.

Ich habe mich aber an ein altes Hausmittel erinnert, das bestimmt viele kennen werden, aber einige auch noch nicht. Deshalb schreibe ich es euch mal auf. Es geht um die Zwiebel, die sicher jeder in der Küche hat. Damit kann man nicht nur super lecker kochen, die schmeckt auch roh auf Frischkäse gut. Aber sie kann auch ein bisschen helfen, wenn man krank ist.

Die Zwiebel wirkt antibakteriell, Blutdruck- und Blutfettsenkend und soll auch minimal bei Blutzucker helfen. Frischer Zwiebelsaft lindert auch zum Beispiel Insektenstiche. Mir ging es jetzt hauptsächlich um die antibakterielle Wirkung und da habe ich zwei „Rezepte“ für euch.

Das Zwiebelsäckchen

Dazu braucht man 1-2 Zwiebeln, je nach Größe, ein Stück Mull oder Opas großes Stofftaschentuch und etwas Zwirn.

Zwiebelsäckchen herstellenDie Zwiebel schälen und klein hacken. Nicht wundern über die Menge, das sind die anderen Zwiebeln vom zweiten „Rezept“ schon mit dabei.

Hausmittel ZwiebelsäckchenDann breitet euer Mull oder Taschentuch aus, gebt die gehackte Zwiebel drauf und bindet es wie ein Säckchen oben zu. Das Säckchen wird dann in der Mikrowelle oder alternativ im Backofen erwärmt und, in meinem Fall, aufs Ohr gelegt. Man kann aber auch bei Husten und Schnupfen die gehackte Zwiebel auf einen Teller neben das Bett stellen. Die ätherischen Öle in der Atemluft lindern Reizhusten und machen die Nase frei. Gerade bei Kleinkindern ein gutes Mittel. Einziger Nachteil, alles stinkt nach Zwiebel. 😀

Der Zwiebelsaft

Dafür braucht man ca. 3 Zwiebeln und Kandis. Alternativ geht auch Honig. Die Zwiebeln werden wieder geschält und klein gehackt. Das habt ihr ja oben schon gesehen. Dann gebt die Zwiebel NICHT so wie im Bild rechts in ein schmales Gefäß, sondern nehmt eine Tupperschüssel mit Deckel in der ihr die Zwiebel und den Kandis zu gleichen Teilen durchmischt (bei mir waren das 250 g Zwiebeln und 250 g brauner Kandis). Das ist wichtig, dass die Feuchtigkeit der Zwiebel möglichst überall an den Kandis kommt um ihn auflösen zu können. Das war bei dem Bild hier unten nicht der Fall (man soll ja auch mal Negativbeispiele zeigen) und ich hatte es auch gleich wieder umgeschüttet. Macht unbedingt den Deckel drauf, das dämmt den Geruch ein. 😀

Zwiebelsirup mit Zwiebel und Kandis herstellenEin paar Stunden später, oder auch über Nacht hat sich der heilende Zwiebelsaft oder auch Zwiebelsirup gebildet und kann abgesiebt werden.

Zwiebelsaft herstellenDieser Sud hebt sich in einem verschlossenen Gefäß (wieder Tupperware) eine Woche im Kühlschrank auf und wird löffelweise eingenommen. So 3x täglich 1-2 Eßlöffel. Schmeckt gar nicht so schlecht, wie es sich vielleicht anhört, ich mag ihn ganz gerne. Er lindert entzündliche Halsschmerzen, Reiz- und normalen Husten.

*******

Das sind zwei Hausmittel, die schnell gemacht sind und deren Zutaten jeder zuhause haben dürfte/sollte. Und wenn man am Tag danach gut durchlüftet, dann geht auch der Geruch wieder weg. Viel wichtiger ist doch, dass es hilft, oder?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gesund
Tags: , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Eine Antwort auf QuickTipp #15 – Wundermittel Zwiebel

  1. Claudia sagt:

    Liebe Jutta, ich bin froh, dass es dir besser geht. Ich hab mich wirklich erschrocken und stelle mir nicht-hören-können ganz schlimm vor. Nur nicht-sehen-können stelle ich mir noch schlimmer vor!
    Danke für die Hausmittelchen, ich mag Zwiebel und es darf auch gern danach riechen 🙂
    Dir gute Besserung, ich hoffe, deine Mum ist auch wieder fit oder zumindest bestmöglich.
    LG Claudia

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.