Story-Pics #10

Story-Pics 2014Nein, ich werde jetzt nicht schreiben, dass schon wieder eine Woche um ist ohne einen Artikel von mir. Das wird ja selbst mir zu blöd. 😀

Zum heutigen Bild nur kurz: Es ist ausnahmsweise ein Screenshot aus dem Fernsehen und das Bild wird auch nicht sehr lange online sein. Es ist mir nicht gelungen eine „Attrappe“ aufzutreiben, daher entschied ich mich kurzerhand für den Screenshot. Mir liegt es am Herzen, dass mein Thriller kein deutscher Krimi wird. 😳

Story-Pics #10

Das Story-Pic Nr. 10 steht für: FBI

*******

Bisher erschienene WörterTatort, Mordwaffe, Currywurst, Lupe, Tafel, Chloroform, Klebeband, Koks, Schachzug, FBI


Zu Sunny

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geknipst
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


10 Antworten auf Story-Pics #10

  1. Anette sagt:

    Deine bislang gezeigten Wörter klingen spannend. Das wird wahrlich ein toller Thriller …
    Ich bin momentan auch nicht in Bloglaune, dein 1. Satz könnte von mir stammen.
    Liebe Grüße, Anette

  2. Kerstin sagt:

    Na mir gehts doch ähnlich, die Wochen fliegen so dahin und irgendwie gibts überall so Zeitfresserchen die einen kaum zum Bloggen kommen lassen.
    Auf alle Fälle ist Dein neues Wort wieder sehr prägnant und reiht sich prima zu deinen anderen. Aber was hast Du gegen deutsche Krimis? 😉 Die Currywurst ist allerdings eine deutsche Erfindung, aber vielleicht ist sie ja mittlerweile auch dort bekannt wo das FBI sein Unwesen treibt? 😉
    Lieben Gruß und einen schönen Sonntag
    Kerstin

    • Chaosweib sagt:

      Aahh, die Currywurst… das ist jetzt natürlich fies. Daran habe ich ja gar nicht gedacht. Mal sehen, vielleicht fällt einem dazu noch was ein… 😀

      • tonari sagt:

        Vielleicht ist es ja eine importierte Currywurst, die Schaden anrichtet.
        Oder der Ermittler hat deutsche Wurzeln und träumt nachts oft von Currywurst 😉
        Deine Idee mit dem Schreenshot finde ich prima. Not macht eben erfinderisch 😉

  3. moni sagt:

    Liebe Jutta,
    tolle Idee und für einen Thriller ein ganz wichtiges Wort!!!
    Dir einen angenehmen Sonntag und liebe Grüße
    moni

  4. Romy sagt:

    Oh ja, die Umsetzung ist wirklich nicht sehr einfach. Ich glaube, mein Sohn hätte einen Matscher (Spielzeugauto) mit diesem Schriftzug gehabt… Für einen Thriller jedenfalls ein absolutes MUSS.

    LG Romy

  5. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,

    😉 das FBI ist in die Ermittlungen vertieft, in denen eine Frau aus dem Ruhrgebiet, die die Currywurst in Kalifornien einführen wollte (ach nein in Kalifornien geht es nicht wegen des Schlankheitswahns) also sagen wir Texas und über den Plänen zu ihrem Vorhaben erschlagen aufgefunden wurde. Was wenn deine Story schon in Deutschland begonnen hat? Dann wird es schwierig, zur ganz großen Not könnte man das FBI noch einfliegen lassen.

    Liebe Grüße
    Sandra

  6. Susi sagt:

    Ich sehe schon, du versuchst deine Geschichte in die richtige Bahn zu lenken. 😉 Das Wort passt jedenfalls gut.

    Aber es stimmt schon, die Zeit rast nur so dahin. Ich habe manchmal das Gefühl, mir bleibt überhaupt keine Zeit mehr für die „schönen Dinge“.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Susi

  7. Julia sagt:

    Das Wort passt auf jeden Fall sehr gut, mal schauen wie es weiter geht bei dir 🙂

  8. Iris sagt:

    Das hast du ja stilecht dargestellt. Wäre ich auch nicht drauf gekommen, mal eben das Fernsehen abzufotografieren.
    LG Iris

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.