Frage des Tages #1: Kann Alufolie schlecht werden?

Frage des TagesJa, ihr lest richtig. Es geht nicht um gute und schlechte Alufolie allgemein, sondern wirklich darum ob Aluminiumfolie schlecht werden kann. Ob sie quasi so wie Mayonnaise kippen kann. Diese Frage kam gestern Abend hier auf, als ich aus dem Vorratskeller Nachschub holte. Ich gebe es zu, ich kaufe manchmal ein bisschen mehr als ich gerade brauche, eben auf Vorrat. Da kann schon mal passieren, was nicht passieren darf. Ein Teil rutscht immer wieder nach hinten und liegt länger im Regal als es soll. Aber gerade bei solchen Dingen wie Folien, Gefrierbeutel & Co. denkt man doch, ist nicht schlimm, wird ja nicht schlecht. Tja, scheinbar aber doch, oder?

Das Corpus Delicti stammt aus dem Norma bei uns im Ort. Ich weiß jetzt nicht genau wie lange die schon im Regal lag, aber so ewig kann das ja auch nicht sein. Weiß jemand wie lange Noma diese „Marke“ schon führt?

Alufolie Norma

Jedenfalls. als ich die gestern Abend aufmachte, dachte ich, nein, darin wickelst du jetzt keine Pfannkuchen ein. Darin wickelst du gar nichts mehr ein. Entweder es handelt sich hierbei um einen ganz, ganz üblen Produktionsfehler, oder die Folie ist tatsächlich schlecht geworden. Die sah nämlich so aus…

Alufolie

Was durch die Beleuchtung und den Blitz nicht zu erkennen ist, es handelt sich um einen hellen, gelblich-bräunlichen Streifen, der sich mittig Meter für Meter durch die komplette Rolle zieht. Hier mal ohne Blitz…

Aluminiumfolie

Und nein, es ist kein vom Hersteller gewolltes Muster. Mal sind die Ränder dieses komischen Streifens unregelmäßig, mal wie mit dem Lineal gezogen. Es ist aber nichts Schmieriges, sondern trocken. Man kann es nicht wegwischen und es riecht auch nicht. Es sieht einfach nur ekelig aus.

Was kann denn da passiert sein? Ist da wirklich bei der Produktion was schief gelaufen? Ist die Folie oxydiert? Kann da Feuchtigkeit eingedrungen sein? Es ist aber kein Schimmel und bei mir im Vorratskeller ist noch nie was feucht geworden. Ist es auf dem Transportweg passiert? Doch wieso ist diese ominöse Schicht genau mittig? Die beiden Rollenränder links und rechts sind vollkommen in Ordnung.

Habt ihr sowas schon mal gesehen? Habt ihr eine Erklärung dafür? Handelt es sich um einen Produktionsfehler, oder wird Alufolie tatsächlich schlecht? Fragen über Fragen – hat jemand eine Antwort?

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gedacht, gefunden
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


2 Antworten auf Frage des Tages #1: Kann Alufolie schlecht werden?

  1. Influ sagt:

    Jaaaaaaaaa, ich hatte schon Angst ich sei der einzige Mensch auf dieser Erde der sich diese Frage stellt. Ich stand nämlich kürzlich vor dem gleichen Phänomen… ich brauche alle Jubeljahre mal Alufolie und diese lagerte daher ganz tief unten im Schrank unter der Spüle. Als ich nun meine Rolle ausrollte hatte diese in der Mitte einen weißen ( nicht bräunlich wie bei dir jetzt ) Balken über die Komplette Rolle gehend. Er war trocken und roch auch nicht komisch, dennoch traute ich dem ganzen einfach nicht über den Weg und hab meine Rolle kurzerhand weggeschmissen. Ich bin gespannt ob sich unter deinen Lesern ein schlauer Fuchs findet der weiß, was es mit dem „Alufolienbalkenphänomen“ so auf sich hat.
    Liebe Grüße Influ

  2. Elf sagt:

    Habe auch keine Ahnung, was das ist. Aber würde ebenfalls auf Oxidation tippen. Ich würde die Folie nicht mehr verwenden.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.