Story-Pics #17

Story-Pics 2014Ich habe am Freitag mal wieder meine Treppe vor der Tür geputzt. Was ich da zusammengekehrt habe, konnte ich kaum glauben. Die Treppe ist echt nicht groß, aber schaut euch das mal an.

Kann mir mal jemand sagen wieso diese blöde afrikanische Wüste ihren Dreck nicht bei sich behalten kann? Überall, auch auf den Fenstern und Autos dieser gruselige, gelbe Sand. Wie kann dieser Mist über 10.000 km weit fliegen? Wenn dazu noch klebriger Blütenstaub kommt, wird man mit Putzen echt nicht mehr fertig.

Story-Pics #17

SaharasandMein Story-Pic für heute lautet: sandig

*******


Zu Sunny

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geknipst
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


7 Antworten auf Story-Pics #17

  1. tonari sagt:

    Oh, das Fegen hat sich ja echt gelohnt.
    Schade, dass der Wüstensand nicht auf Bestellung bei Glatteis kommt, nicht wahr?

  2. Iris sagt:

    Ein Beispiel für natürliche Globalisierung liegt da vor deiner Tür. Sowas habe ich noch nie erlebt. Bei mir muss ich immer den Drerck zusammenfegen, den die lieben Vögelchen vom Dach auf die Stufen und den Weg schmeißen. Auch nervig.
    LG Iris

  3. Julia sagt:

    Den mag ich auch nicht haben, vor allem wenn man den dann noch ins Haus trägt.

  4. moni sagt:

    Liebe Jutta,
    wie verschmutzt unsere Luft ist merken wir ja meist erst wirklich, wenn wir plötzlich in Gegenden kommen, wo die Luft tatsächlich noch sauber, klar und rein ist. Leider ist das heutezutage ja nur noch direkt am Meer oder in den Bergen der Fall. Ein echtes Ärgernis, ich verstehe dich gut!
    Liebe Grüße
    moni

  5. Susi sagt:

    Ja, manchmal frage ich mich auch wo der ganze Dreck herkommt. 🙂 Als wir vor wenigen Tagen unser Auto sauber machten, haben wir uns auch gewundert wo der ganze Sanf herkommt. Ich war doch gar nicht am Strand. 😀

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend,
    Susi

  6. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,

    ich hatte zwar im Radio davon gehört, dass wir den Saharasand bekommen, aber hier im Rhein-Main-Gebiet war er wohl so gut mit anderem Dreck vermischt, dass es gar nicht aufgefallen ist. Wäre es noch ein wenig mehr gewesen, hättest du eine Beach-Party vor deiner Tür feiern können 😉

    Liebe Grüße Sandra

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.