Frisch genäht #7: Mission Quilt – erster Entwurf

frisch genäht Mein halbes Leben lang wünsche ich mir schon einen Quilt. Wann immer im Fernsehen ein amerikanischer Film oder eine Serie kam, in dem ein Quilt zu sehen war, wollte ich einen haben. Doch all die Jahre hatte ich mit Nähen ja nichts am Hut und einen zu kaufen, war mir immer zu teuer.

Als ich mich dann vor 2 Jahren an das Hobby und die Nähmaschine rantraute, stand bereits fest, dass ich mir irgendwann diesen Traum erfüllen werde. Ich werde mir aber Zeit lassen und sozusagen ein Langzeitprojekt draus machen, weil ich weiß, dass es viel Arbeit und viel Geld ist, dass man hier investiert.

Angefangen habe ich jetzt mal mit einem Plan um die Größe der Decke festzulegen und zu sehen wieviel Stoff ich für die Oberschicht brauche. Ich dachte mir mit 140 x 200 cm fange ich mal an. Je nachdem wie groß die einzelnen Quadrate und der Rand werden sollen, muss ich halt noch ab und zu geben, damit das Muster aufgeht.

Ich habe mich mal an mein Bildbrarbeitungsprogramm gesetzt und 216 Quadrate für meine erste Idee erstellt. Insgesamt habe ich 3 Varianten probiert, vielleicht könnt ihr mir ja mal sagen, wie ihr die findet. Lasst euch nur nicht von den Farben vereinnahmen, die sind nur dazu da das Muster zu erkennen. Die Stoffe sind ja später nochmal in sich gemustert (geblümt, getupft, gestreift, usw.), sodass der Quilt am Ende komplett anders aussieht. Hier geht es jetzt nur mal um die Anordnung der Quadrate, damit ich den Stoff berechnen kann – den ich übrigens noch nicht ausgesucht habe.

Muster 1

Hier habe ich mit dem Musterlegen in der rechten oberen Ecke angefangen und habe dann schräg eine Reihe nach der anderen gelegt.

quilt-muster1Maße: 140 x 200 | Passepartout: 10 cm  | Quadrate 10 cm (12 cm mit NZ) | 216 Stück | 36 pro Farbe

Muster 2

Diesmal habe ich versucht von der Mitte aus zu starten, was eine andere Planung erforderte. Daher ist die Decke jetzt quadratisch, dann kommt das Muster besser. Auch die einzelnen Quadrate sind hier größer.

quilt-muster2Maße 195 x 195 cm | Passepartout: 15 cm | Quadrate 15 cm (17 cm mit NZ) | 121 Stück | 36 pro Farbe

Muster 3

Und noch eine ganz andere Technik, nämlich die Blocktechnik. Nenne ich jetzt einfach mal so, denn hier wurden die 6 Farben zuerst zu einem Block (2 Reihen zu je 3 Quadraten) zusammengefügt. Danach habe die dann immer um eins versetzt angelegt.

quilt-muster3Maße 140 x 200 cm | Passepartout: 10 cm | Quadrate 10 cm (12 cm mit NZ) | 216 Stück | 36 pro Farbe

Was haltet ihr davon? Ich finde alle 3 Varianten schön, tendiere aber stark zu Nummer 3, weil es nach klassischem Patchwork aussieht. Natürlich gibt es unzählige andere Arten, wie zum Beispiel gemischte Dreiecke und Bilder, aber das wird mein erster Quilt und es soll ja noch eine Steigerung möglich sein. 😀 Nein, im Ernst, das hier ist erstmal Arbeit genug.

Ich werde jetzt in Ruhe die Farben/Stoffe aussuchen, einkaufen und nach und nach zuschneiden. Ich melde mich wieder, wenn es soweit ist.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: genäht
Tags: , , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


8 Antworten auf Frisch genäht #7: Mission Quilt – erster Entwurf

  1. Sarah sagt:

    Huhu.. Schönen 1. Mai wünsche ich erstmal.
    Ich persönlich finde Musten 2 sehr schön. Ein Quilt, hach wie gern würde ich auch einen haben, aber ich traue mich da noch nicht so ganz ran.. Und ich glaube das würde meine Maschine auch gar nicht mehr durchhalten und ich bin viel zu ungeduldig..
    Ich bin gespannt was du für Stoff auswählst und wie das fertige Ergebnis dann bald aus sieht 🙂
    Lieben Gruß und noch einen schönen Tag
    Sarah

    • Chaosweib sagt:

      Tja, das mit dem Trauen ist so eine Sache, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt, oder? 😀
      Allerdings sollte die Nähmaschine schon mitmachen. Ich habe zum Glück eine neue.

      Liebe Grüße

  2. nasch sagt:

    Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema, denn ich möchte endlich auch eine haben. Muster und Farben stehen hier schon fest, ich weiß nur noch nicht, mit was ich fülle und was ich auf dei Rückseite machen soll, ich will eine recht dünne Decke haben.

    Muster 2 mag ich nicht, tendiere einen ticken mehr zu Muster 1, aber 3 ist auch schön 🙂

    • Chaosweib sagt:

      Wie dünn willst Du die Decke denn haben? Sehr dünn? Dann nimm H630 oder Ähnliches. Ich habe gerade mit eine Fleecedecke experimentiert. Habe hier noch 3 gewonnene Decken rumliegen, die ich nicht brauche und nun bei solchen Projekten verwurschte. Getestet habe ich bisher mit einer Schlafmaske und einem größeren Topflappen. Hat super funktioniert.

      Mein Quilt soll etwas dicker werden, da geht die Fleecedecke leider nicht. Entweder ich nehme H640, oder normales Volumenvlies in 10 mm Stärke.

      Liebe Grüße

  3. Karin sagt:

    Ich mag das erste Muster. Nr. 3 geht mir zu sehr auf die Augen.

    LG
    Karin 🙂

    • Chaosweib sagt:

      Das mit den Augen könnte an den schwarzen Quadraten liegen, die sind schon ein bisschen hart. Bei harmonischen Stoffen sieht das wieder ganz anders aus. Das Muster hatte ich hier bei einem bedruckten Baumwollstoff gesehen. Da war ich schon in Versuchung davon einen Fakequilt zu nähen, aber rot wollte ich jetzt nicht wirklich. 😀

      Mit Dir hätte ich gerne mal 10 Minuten telefoniert. Du hast in Deinem Blog geschrieben, dass es Dir gelungen ist die „AllesDabei“ mit versteckten Nähten zu nähen. Ich hatte mich so geärgert, dass ich für Schnitt und Anleitung Geld ausgegeben habe und dann sowas halbgares geliefert bekomme.

      Liebe Grüße

  4. ClauDia sagt:

    Hi Nasch, schönen 1. Mai 🙂
    ich mag Muster 2, das hat was Beruhigendes…
    Liebe Grüße
    Claudia

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.