Story-Pics #23

Story-Pics 2014Was ihr heute zu sehen bekommt, war mal eine Teekanne. War – richtig gelesen, denn nach 15 Jahren wurde sie Opfer von Materialermüdung. Ein Glasgefäß, ein Griff und ein Metallring, der alles zusammenhält, bis der Metallring mit dem Griff Schluss macht.

Okay, nach 15 Jahren kann man durchaus mal ne neue Kanne kaufen, aber trotzdem war die Art und Weise und die hunderttausend Scherben und Splitter auf dem Teppichboden nicht lustig.

Story-Pics #23

ScherbenDas sind also die Scherben, die ich einem Eimer gesammelt habe. War übrigens eine Bodum Teekanne, die ich sicher nicht nachkaufen werde. Damals hat die knapp 30,- DM gekostet und nun 31,95 Euro. Die sind ja bekoppt!

Doch noch mal kurz zurück zum Bild. Ich wollte mal sehen, wie das Foto unter Anwendung meiner Buntstifttechnik aussieht und ich finde mit ein paar Ortsnamen, Flüssen usw. hat das was von einem Stadtplan, oder?

Scherben oder Stadtplan?

Mein Story-Pic für heute lautet daher: Scherben

*******

Bisher erschienene WörterTatort, Mordwaffe, Currywurst, Lupe, Tafel, Chloroform, Klebeband, Koks, Schachzug, FBI, Fingerabdrücke, verstrickt, Tod, Kaffee, Kugeln, betäuben, sandig, parken, Fäden, Steine, Initialen, anhängen, Scherben,


Zu Sunny

Alle Artikel zum Thema Story-Pic

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geknipst
Tags: , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


13 Antworten auf Story-Pics #23

  1. Daggi sagt:

    Da gebe ich Dir recht, auf dem Teppich müsste ich die auch nicht haben.

    15 Jahre ist aber auch eine lange Zeit, ich glaube, ich habe nur ein Bowlenset zuhause, dass ich schon länger als 15 Jahre besitze, das hüte ich aber auch besonders. Es fehlt mittlerweile ein Glas und das hat mein Mann angestossen, worüber ich heute noch böse bin 😉

    LG
    Daggi

  2. Oh nein, so ein Bild hab ich vor kurzen erst hier bei uns gesehen 🙁 Ersatz ist zawar schon da aber doof fand ich es in diesem Moment doch erst.

    LG Trixi

  3. Sandra sagt:

    Hallo Jutta,

    autsch, solche kleinen Glassplitter sind echt fies. Ganz besonders auf einem Teppichboden ist Vorsicht angesagt. Dein Bearbeitetes Bild könnte außer einem Stadtplan auch ein Blick ins Mikroskop sein 😉 Stäbchenbakterien sehen ähnlich aus wie die kleinsten der Splitter.

    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Iris sagt:

    Scherben sollen ja Glück bringen. Aber ich glaube, damit sind keine Glasscherben gemeint, sondern eher Porzellan uns so Sachen, die man beim Polterabend zerschmeißt. Ich hätte jetzt Angst, mir da im Teppich was einzutreten. Also pass gut auf!
    LG Iris

  5. Romy sagt:

    Wenigstens bringen sie Glück. Du hast es auf jeden Fall verdient.

    LG Romy

  6. Belouni sagt:

    das bearbeitete Foto sieht echt cool aus. Gute Idee, das so zu „filtern“. 🙂

  7. Julia sagt:

    Scherben bringen Glück 🙂 aber das mit dem Preis ist echt wahnsinn.

  8. tonari sagt:

    So ging es mir neulich auch. Zwar mit ´ner normalen Glaskanne für unter 10 Euro, aber dafür mit heißem Tee drin. Auch dort hatten sich der Metallring und der Plastikgriff nicht mehr lieb.
    Ich finde, 15 Jahre sind eine reife Leistung für eine Glaskanne. Bei mir würden die nur so lange halten, wenn sie hinter Glas stünden 😉

    • Gucky sagt:

      Nicht jedes Glas ist für Tee geeignet. Weil man das ja kochendes Wasser drauf gießt. Ich hatte das letztens mit Gläsern. Da ist das Glas der Länge nach – also von oben bis unten – gerissen. Den momentanen Inhalt konnte ich noch trinken. Beim nächsten Mal war das Glas nicht mehr dicht… :mrgreen:
      Die Gläser hatte mir jemand besorgt mit der Maßgabe, dass es Teegläser sein müssen.
      Die haben beide nicht lange gehalten.
      Dann habe ich mir selber welche besorgt die ausgewiesen waren als Teegläser und die halten !

  9. nasch sagt:

    Nasch 15 Jahren, darf die Kanne auch kaputt gehen. 🙂 Filter von Photoshop?

  10. Der Surfer sagt:

    Als erstes, mein Beileid. Als Zweites, deine Karte, wenn ich das so nennen darf, gefällt mir sehr. Sehr kreativ, und wie du sagst, mit ein paar Ortsnamen (erfunden) könnte man damit auf die Strasse gehen und die Leute nach dem Weg fragen. Die würden nicht ein mal doof schauen, sondern ihr Helfermut sucht sich in den Scherben zurecht und zum Schluss, wirst du komischerweise eine Antwort bekommen. Auf jeden Fall einen Versuch wert, falls man mal nichts zu tun hat.

    Milo der Surfer

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.