QuickTipp #21: Aktuelle Heizölpreise immer im Blick

QuickTipp LogoHallo Ihr Lieben,

sicher habt ihr schon mitbekommen, was sich da aktuell auf dem Rohölmarkt tut. Den Verbraucher freuts, denn sowohl die Heizölpreise als auch Benzinpreise purzeln.

Daran hat ja kaum noch jemand geglaubt, oder? Die letzten Jahre ging es doch nur noch bergauf. Als wir in der 70ern von Koks auf Öl umgestiegen sind, kostete der Liter Heizöl gerade mal 23 Pfennige!! Im November 2012 habe ich dann stolze 96 Cent pro Liter bezahlt, das sind 1,87 DM für einen Liter Heizöl!

Hat man erstmal Öl, Benzin und Strom bezahlt, bleibt zum Leben nicht mehr allzuviel übrig, oder? Da wird einem doch bei den aktuellen Preisbewegungen auf dem Rohölmarkt im wahrsten Sinne des Wortes so richtig warm ums Herz.

Wer sein Zuhause mit Öl heizt, der sollte die Preise stets im Blick haben um zu einem möglichst günstigen Zeitpunkt seine Tanks aufzufüllen. Ich nutze dazu täglich eine Website, die ich euch hier mal vorstellen möchte. Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderen.

Die Website heißt tecson.de und die Firma stellt Tankmesssysteme her. Sie bieten aber darüber hinaus noch einen weiteren, für mich wertvollen Service, nämlich die aktuellen Heizölpreise in einem Diagramm. Sieht so aus…

Heizoel Preisentwicklung© www.tecson.de

Damit sieht man auf den ersten Blick was Sache ist. Und das sieht in den letzten Wochen wirklich gut aus, oder? Heute morgen lag der Liter Heizöl bei erfreulichen 62,10 Cent. Ich hatte leider bei 71,3 die Nerven verloren und geordert, aber gut…

An der rechten Seite kann man die Jahre 2002 bis 2014 hinzufügen bzw. entfernen. So sieht man gut wie sich die Preise in den letzten Jahren entwickelt haben. 2002 bewegten sie sich noch in der 30 Cent-Region, 2008 im Juli hatten wir mit 97,20 Cent den bisher höchsten Stand.

Ich mag dieses Diagramm und schaue jeden Morgen nach wie es aussieht. Am Ende der Seite gibt es dann noch eine Prognose ob man noch warten oder lieber jetzt tanken soll. Für Privathaushalte eine gute Hilfe, wie ich finde und deshalb wollte ich euch die Seite mal vorstellen. Vielleicht hilft sie euch ja auch in Zukunft den Überblick zu behalten.


↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gefunden, gesurft
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


3 Antworten auf QuickTipp #21: Aktuelle Heizölpreise immer im Blick

  1. Susi sagt:

    Wir beziehen zwar kein Heizöl, aber interessant ist es dennoch. Wenn man ein Haus hat, das mit Öl beheizt wird. Wie viel Liter brauch man da pro Jahr und was zahlst du so im Schnitt?

    Wir sind ja nun auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder falls möglich ein Haus zur Miete, aber oftmals steht halt dabei das das mit einer Ölheizung beheizt wird. Ich kann das überhaupt einschätzen mit welchen Kosten man da rechnen muss.

    Liebe Grüße
    Susi

    • Chaosweib sagt:

      Hallo Süße,

      wir haben ein kleines Haus mit 8 kleinen Zimmern und verbrauchen durchschnittlich 2.500 Liter/Jahr bei einer 20° Durschnittstemperatur. Dieses Jahr habe ich 1.900 Euro bezahlt, 2012 waren es 2.500 Euro. Halt je nach Literpreis.

      Liebe Grüße

      • Susi sagt:

        Ui, das sind ja hohe Summen. Zumal man das ja auf einen Schlag bezahlen müsste. Ich hatte mit weniger gerechnet. Danke jedenfalls für die Infos, denn das würde ja noch zur Kaltmiete und den Nebenkosten dazukommen.

        LG Susi

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.