Rezept: New York Cheesecake

New York Cheesecake RezeptHallo Ihr Lieben,

mein Nachbar wird 80 und wünscht sich für seine Feier meinen New York Cheesecake. Dazu gibt es ja einige Rezepte im Netz, denn jeder macht ihn ein bisschen anders. Es gibt ihn mit Blaubeeren oder Erdbeeren belegt, oder mit Sour Cream Topping. Meine Variante ist die ganz einfache, das Obst lasse ich weg und die Sour Cream kommt gleich in den Kuchen rein. Auch nehme ich andere Kekse für den Boden, hier wird ja von den meisten zu Butterkeksen gegriffen. Die Zubereitung ist ganz leicht und geht sehr schnell, nur die Verweildauer im Ofen und anschließend im Kühlschrank dauert seine Zeit.  Ich hab mal für euch mitgeknipst.

New York Cheesecake

Cheesecake Keksboden
Zutaten für den Keksboden
200 g Kekse – ich nehme Butter-Spritzgebäck (Norma oder Edeka, 1.59 €)
65 g Butter, geschmolzen

(wenn ihr Butterkekse nehmt, braucht ihr 80g Butter und noch 30-40 g Zucker. Ich empfehle euch aber wirklich das Spritzgebäck)

Die Kekse in der Küchenmaschine zu feinem Mehl mixen. Nur so bekommt ihr einen wunderbar glatten und „stabilen“ Boden. Dann zusammen der flüssigen Butter zu einem Teig mischen.

 NY Cheesecake KeksbodenIn eine 26er Springform nur Backpapier in den Boden eingeklemmen, den Rand hier nicht einfetten. Dann mit Hilfe einer Tortenschaufel die Keksmasse in der Form ganz glatt streichen.

New York Cheesecake KeksbodenMan kann den Teig kaum sehen, sieht aus als sei da nur das Backpapier drin, aber es ist der Keksboden. Schön glatt und gleichmäßig dick. Stellt die Form in den Kühlschrank, bis ihr die Käsemasse fertig habt.

Cheesecakemasse Zutaten
Zutaten für die Käsemasse
6 Eier
300 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eßl Mehl
900 g Frischkäse – ich nehme am liebsten „Buko, der Sahnige“
250 g Schmand
200 ml flüssige Sahne
2 Eßl Limetten- oder Zitronensaft

Die Eier mit dem Zucker, Vanillezucker und dem Mehl gut verrühren. Dann die restlichen Zutaten (Frischkäse, Schmand, Sahne, Limettensaft) dazugeben und alles glatt rühren.

Cheesecakemasse

Nun die Masse vorsichtig auf den Keksboden gießen. Am besten über einen Löffelrücken (oder über die Rückseite der Tortenschaufel, mit der ihr eben den Keksboden glatt gestrichen habt) laufen lassen, denn die Masse ist sehr flüssig und der Keksboden soll nicht „verletzt“ werden.

Cheesecakemasse in der SpringformAuf was ich euch jetzt aufmerksam machen möchte, könnt ihr hoffentlich erkennen. Der breite Rand an meiner Backform gehört nicht zur Springform. Ich habe die Springform einfach in ein Kuchenblech gestellt, da gelegentlich Fett raustropft und man sich so Gestank und Geschrubbe erspart. Wenn ihr kein solches Kuchenblech habt, könnt ihr den Kuchen auch auf eurem viereckigen Backblech backen, statt auf dem Rost. Der Backvorgang wird dadurch nicht beeinträchtigt.

Cheesecake im OfenDer Kuchen kommt jetzt in den auf 220° Ober- und Unterhitze (keine Heißluft) vorgeheizten Ofen und zwar für nur 15 Minuten. Danach die Temperatur auf 140° runterdrehen und je nach Ofen für 60-90 Minuten backen. Bei meinem Ofen sind es 90 Minuten. Dann den Ofen ausschalten, aber den Kuchen nicht rausnehmen. Der bleibt jetzt noch weitere 90 Minuten im geschlossenen Ofen stehen. Die Ofentür wird auch während des gesamten Backprozesses nicht geöffnet.

Cheesecake gebackenErst nach den 90 Minuten im ausgeschalteten Ofen könnt ihr den Kuchen rausholen und weiter in der Form abkühlen lassen. Sobald es von der Temperatur her möglich ist, ab damit, ebenfalls mit der Backform, in den Kühlschrank. Für mindestens 3 Stunden (ich backe den Kuchen am Vorabend und lasse ihn über Nacht durchkühlen). Danach könnt ihr den Kuchen aus der Form nehmen und auf eine Kuchenplatte setzen.

New York CheesecakeNY Cheesecake

Und dann lasst ihn euch schmecken. Übrigens, hier wird man von jeder einzelnen Kalorie persönlich begrüßt. 😀

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


Eine Antwort auf Rezept: New York Cheesecake

  1. sabo sagt:

    Moin Jutta,
    jaaaa, so muss ein Cheesecake. Ohne Kikifatz rundrum und gefühlt nen halben Meter hoch 🙂
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende. Lass Dich drücken.
    Sabo

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.