Rezept: Tomatentarte

fertige TomatentarteHallo ihr Lieben,

heute habe ich mal wieder ein Rezept für euch. Es gibt eine Totamtentarte. Diese ist einfach, schnell und optimal für warme Sommertage. Die soll es ja am Wochenende wieder geben, also packt die wenigen Zutaten auf euren Einkaufzettel und probiert es die Tage mal aus.

Ich verspreche euch es lohnt sich, denn die ist wirklich super lecker.

Tomatentarte ZutatenZutaten für ein viereckiges Backblech
1 Rolle frischer Blätterteig
1 Becher (200 g) Frischkäse
90 g frisch geriebener Parmesan
4-5 Tomaten (je nach Größe)
Salz
gemahlener, schwarzer Pfeffer
etwas getrockneter Oregano

Tomatentarte Tomaten trocknenDie Tomaten wascht ihr und schneidet sie in Scheiben. Diese legt nun zwischen Küchenpapier um überschüssige Feuchtigkeit aufzusaugen. Ich mache das so ca. 30 Minuten vorher. Wenn ihr keine Zeit habt, könnt ihr sie auch abtupfen und sofort weitermachen.

Tomatentarte Blätterteig bestreichenRollt den Blätterteig auf ein Stück frisches Backpapier aus. Ich mag das mitgelieferte Papier nicht. Der Teig backt da drauf nicht richtig. Stecht den Teig mehrmals mit einer Gabel ein, das verhindert, dass er im Ofen unschöne Blasen wirft. Dann bestreicht ihn mit dem Frischkäse (ich nehme Buko, der Sahnige). Würzt die Fläche mit Salz, Pfeffer und Oregano. Danach streut gleichmässig den geriebenen Parmesan drüber.

Tomatentarte mit Tomaten belegenZum Schluss kommen die abgetupften Tomatenscheiben obendrauf und das Ganze verschwindet bei ca. 200°C (Ober-/Unterhitze) je nach gewünschter Bräune für 15-25 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen.

fertige TomatentarteDie fertige Tomatentarte sollte dann etwa so aussehen. Sie schmeckt mir persönlich am besten warm, kann aber auch kalt gegessen werden. Dazu passt Kopfsalat oder ein anderer ein grüner Blattsalat.

ein Stück TomatentarteFürs Foto war ich mal brav und habe ein kleines „Anstandsstück“ genommen. Aber mal ehrlich, die ist so lecker, da sieht mein Teller…

ein großes Stück Tomatentartegrundsätzlich so aus. 😀 Wie auch immer, probiert es aus und lasst mich wissen wie es geschmeckt hat.

Guten Appetit.

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: gekocht
Tags: , , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


3 Antworten auf Rezept: Tomatentarte

  1. Susann sagt:

    Danke für diese leckere Idee, das ist mal eine schöne Alternative zur Pizza!

  2. Julia sagt:

    sieht super lecker aus! Super Artikel und tolle Seite. Fand ich sehr interessant zu lesen. Schau doch auch mal auf meiner Seite vorbei

  3. Mal wieder ein toller Fund auf der Suche nach leckeren Ideen, die wenig Zeit & Arbeit beanspruchen. Vielen Dank für die Rezeptidee!

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.