Abmahnung, Tod und was sonst noch so war…

Abmahnung Hallo Ihr Lieben,

kennt ihr mich noch? Bei vielen heißt es ja schnell mal ‚aus den Augen, aus dem Sinn, aus dem Feedreader‘. 😐

Ja, es war mal wieder eine lange Zeit ruhig hier im Blog. Ich möchte euch heute kurz schildern, was in den letzten Monaten so los war und ob ich nun wieder zurück bin, oder nicht. Eigentlich sollte dieser Beitrag schon gestern online gehen, aber ich wollte euch den Valentinstag nicht verderben. 😉


Abmahnung
Tja, jetzt hat es mich also auch erwischt. Aber nicht etwa weil ich ein Bild, das nicht mir gehört, oder einen Text, der nicht meiner ist, gepostet habe. Nein, der Grund war, dass meine Meinung, die zu 100% die Wahrheit war, jemandem nicht gefallen hat. Leute, echt so etwas dreistes habe ich noch nicht gesehen. Eine Firma ließ mich abmahnen, weil meine, nicht ganz positive, Erfahrung mit ihr bei Google ganz weit oben stand. Hat denen nicht gefallen. Und das Schlimme daran ist, dass ich der Aufforderung zum Löschen des Artikels nachkommen musste, weil ich nach 7 Jahren den entscheidenden Beweis nicht mehr hatte. Ich kann leider nicht näher darauf eingehen, da ich auch noch eine Unterlassungserklärung abgeben musste. Nur Geld, das sie natürlich auch noch wollten, haben sie nicht bekommen. Aber glaubt mir, um diese Abmahnung auf den Weg zu bringen, musste wirklich mächtig gelogen werden. Und das wurmt mich am meisten, dass man damit durchkommt.

Meine Mum
Einige können es sich bei der Überschrift schon denken: meine Mum ist Mitte Oktober gestorben. Der Sterbeprozess zog sich ein halbes Jahr hin. Im April war sie im Krankenhaus und als sie von da wieder nach Hause kam konnte man quasi zusehen, wie es jeden Tag weniger wurde. Am Ende wollte sie nicht mehr essen und nicht mehr trinken. Sie hat einfach den Mund nicht mehr aufgemacht. Schlimm, wenn jemand auch noch Diabetiker ist und was zu sich nehmen „muss“. Ich schreibe demnächst noch was zur Pflege zu Hause, da kann ich dann etwas ausführlicher darauf eingehen.

Danach war, wie sicher bei jedem, viel zu erledigen. Keine Zeit nachzudenken. Doch dann kam der Advent, Weihnachten und Silvester. Dazu natürlich die dunkle Jahreszeit, die mich eh immer etwas depressiv macht. Irgendwann hat mich dann das Loch, von dem alle sprachen, doch noch gefunden. Und so vergingen die letzten Wochen, lustlos, kraftlos und allein. Es fällt mir noch immer schwer mich zu irgendetwas aufzuraffen. Wer sowas schon einmal erlebt hat, weiß was ich meine.

Blog
Anfang Februar war ich dann gezwungen den Blog zu aktualisieren, also WordPress, Plugins usw., da all-inkl veraltete PHP-Versionen abschalten musste. Da ich ewig nichts in der Richtung gemacht hatte, hätte es hier wohl mächtig geknallt und nichts wäre mehr gegangen. Das wollte ich natürlich nicht und so habe ich erstmal Panik geschoben, weil ich niemanden habe, der mir dabei hilft, doch dank YouTube habe ich es dann am letzten Tag alleine geschafft.

Meine Smilies funktionieren allerdings nicht richtig und das Top10 Plugin hat keine Lust mehr zu zählen. Das heißt, es zählt die Top10 des Tages, aber nicht mehr die über den gesamten Zeitraum. Hat da jemand eine Idee?

Jedenfalls kam bei der ganzen „Bastelei“ wieder ein bisschen Lust aufs Bloggen auf. Mal sehen, was daraus wird. Ideen für Content sind jedenfalls vorhanden.

liebe Grüße

↑↑ wieder nach oben ↑↑
Hat der Artikel gefallen? Dann abonniere doch meinen Feed Chaos-Blog RSS Feed abonnieren

Über Chaosweib

Jutta - Nachtmensch, Bücherwurm, Spielkind, Teeliebhaberin - chaotisch, frech, neugierig, ungeduldig, experimentierfreudig - bloggt über alles, was ihr unter die Finger kommt und freut sich genau jetzt über deinen Kommentar :)
Gepostet unter: geärgert, gebloggt
Tags: , , , , ,
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.


7 Antworten auf Abmahnung, Tod und was sonst noch so war…

  1. Susi sagt:

    Liebe Jutta,

    es tut mir so leid, dass Deine Mum verstorben ist. Mein herzliches Beileid. Das ist schwer zu verdauen. Um meine Schwiegermutter stand es vor wenigen Wochen auch sehr schlimm. Sie ist im Pflegeheim, da die Pflege daheim vom Schwiegervater nicht mehr geleistet werden kann und wir einfach zu weit weg sind. Jetzt geht es ihr einigermaßen ok. Aber wir rechnen auch jederzeit mit dem Ende.

    Das mit Abmahnung ist echt böse. Zumal wenn man im Recht ist, seine ehrliche Meinung kund gibt, sich aber gegen große Unternehmen nicht wehren kann. Leider muss man sich heute echt überlegen was man schreibt.

    Ich wünsche Dir, dass es Dir bald wieder besser geht. Ich kenne das Gefühl und das Loch auch. In diesem Sinne

    Alles Liebe
    Susi

  2. Chaosweib sagt:

    Danke, Süße.
    Deiner Schwiegermutter wünsche ich das Beste, was immer das am Ende auch sein mag.

    Liebe Grüße

  3. Marnie sagt:

    Mein aufrichtiges Beileid zum Tod Deiner Mama. Ich wünsche dir , auch jetzt noch, viel kraft .
    Liebe grüße Marnie

  4. Antje sagt:

    Mein Beileid zu deinem Verlust!
    Halte durch der Frühling kommt bald … suche dir die positiven Krümel, dann schaffst du das Loch 🙂
    LG Antje

  5. sabo sagt:

    Liebe Jutta,
    ich hab mich schon gewundert, warum es so still bei Dir wurde.
    Mein ganz aufrichtiges Beileid 🙁
    Ich hoffe für Dich, dass Du ausreichend Kraftreserven hattest und hast.
    Fühl Dich mal gedrückt.
    Liebe Grüße,
    Sabo

  6. TmoWizard sagt:

    Hallo Jutta,

    auch von mir ein herzliches Beileid wegen deiner Mum! Ich kenne das Gefühl sehr gut, auch wenn meine Eltern schon weit vor meiner Zeit als Blogger verstarben. 🙁 Gerade bei meiner Dad war es ein harter Schlag für mich, da er damals genau eine Woche nach meinem Geburtstag verstorben ist.

    Bei mir kam dann noch die Insolvenz meines Arbeitgebers hinzu, wodurch ich ein paar Wochen später auch noch meinen Job verlor und beinahe auch meine damalige Wohnung. Da das alles innerhalb von knapp 10 – 12 Wochen passierte (zwischen meinem Geburtstag bis kurz nach Silvester) kann man sich vorstellen, daß mich das ziemlich aus der Bahn geworfen hat.

    Nun noch ein herzliches zurück in der Bloggosphäre, alles wird wieder gut!

    Grüße aus Augsburg

    Mike, TmoWizard

  7. nasch sagt:

    Hallo Jutta,

    herzliches Beileid, tut mir sehr leid wegen Deiner Mama. 🙁

    Dabei wollte ich mich heute eigentlich nur hier zurückmelden aus meiner langen Pause. Ich hoffe wir lesen uns wieder öfter.

Jetzt mitreden!

Bitte beachte die Netiquette. Ich behalte mir vor Kommentare mit Werbe-Links und/oder Keywords als Namen zu editieren oder zu löschen! ↑↑ wieder nach oben ↑↑

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.